Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Motor ging während der Fahrt aus -> springt nicht mehr an.
#1
Moin Moin,
während einer Landstraßenfahrt mit meinen Twingo (43 kw Bj. 2007) vor ein paar Tagen nahm er plötzlich kein Gas mehr an und ist ohne ruckeln o.Ä. ausgegangen. Danach sprang er auch nicht mehr an. Der Anlasser drehte, aber mehr passierte nicht.

Ich habe die Batterie getauscht, da die sowieso schon einige male Probleme gemacht hat und nach meinen ganzen Startversuchen wieder leer war. Hab dann nach der Benzinpumpe gelauscht und die summt. Jetzt habe ich hier im Forum auch viel vom OT Geber gelesen, der ähnliche Probleme machen kann. Hab dann einen neuen bestellt, bei dem der Stecker allerdings nicht passte. Den Alten habe ich dann gesäubert und wieder eingebaut. Leider startet er immer noch nicht, nur der Anlasser dreht (etwas langsam), hört sich aber auch etwas kratzig an beim kurbeln. Bzgl. Warnleuchten leuchtet alles beim Zündung einschalten kurz auf, danach nichts auffälliges (kann mich auch irren, kann ich nach Feierabend nochmal nachschauen).
Was könnte das sein? Lieber doch nochmal nen richtigen OT Geber kaufen und wechseln? Hab hier auch was von Drosselklappenpoti gelesen, oder Gaspedalsensor oder sowas. Muss man dafür viel ausbauen oder kommt man da so gut ran? Hab mir jetzt auch mal ein Multimeter für evtl. Messungen besorgt.

Danke und liebe Grüße
Zitieren
Es bedanken sich:
#2
Lies doch erstmal den Fehlerspeicher aus
Wir sind nicht auf dieser Welt, um so zu sein, wie andere uns haben wollen!

Spritmonitor.de
Meine beiden:
Isabella: 2001 mit D7F ohne Klima, ohne UCH
Kogi: 2003 mit D7F mit Klima, mit UCH
Zitieren
Es bedanken sich:
#3
Es gibt hier noch einige Spezies, die sich Twingo II spezifisch gut auskennen.
Mein Twingo 1 hatte während der Fahrt Aussetzer durch das Drosselklappenpoti. Wenn er viel runter hat, kann es damit zusammenhängen.
Den OT Sensor kann man mit einem Ohmmeter schon mal durchmessen. (Messwert um 1000 Ohm (?)) Ob der das mit einem Notlaufprogramm nicht einfach abfängt, weiss ich nicht.
Kraftstoffpumpenrelais kann auch sein, auch wenn es immerhin noch hörbar ist. Da kann man dann mir deinem Multimeter die Spannung direkt an der Benzinpumpe messen, ob die zusammenbricht.
Zitieren
Es bedanken sich:
#4
Der 43kW ist der D7F.
Der hat leider einen sehr schmalen Zahnriemen und nimmt es übel wenn man das Wechselintervall stark überzieht.
Wann fand der letzte Wechsel statt?
Schau mal in den Öleinfüller ob die Nockenwelle beim Starten dreht...
Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
Zitieren
Es bedanken sich: rapiderich , Sid Ahmed Quid Taya
#5
https://www.der-ersatzteile-profi.de/art...e-a1040976

Einfach schauen, wo die Aussparungen sind im Stecker.
Im Link beispielsweise bei 9, 10 und 15 Uhr.
Da würde ich erstmal anfangen.
Zitieren
Es bedanken sich:
#6
So. Habe mir vom Kumpel so einen OBD2 zu Bluetooth Adapter ausgeliehen, mit dem konnte ich aber keine Verbindung aufbauen. Habe mir zuvor aber auch selber so einen bestellt, mal schauen, ob der was taugt, wenn der ankommt. Sicherungen habe ich auch einmal alle auf Durchgang geprüft, da ist alles normal.
Auf die Warnleuchten habe ich auch nochmal geschaut, da war nichts. Mir fällt aber ein, dass direkt nach der Panne im beim Startversuch irgendein Lämpchen aufleuchtete, was es sonst nicht tat, allerdings weiß ich nicht mehr, welches das war.

Bezüglich des Zahnriemens: Ich kann leider nicht klar sagen, wann der letzte Riemenwechsel war. Laut Vorbesitzer sollte der frisch gemacht worden sein (gekauft habe ich ihn im November 2021). Leider natürlich ohne ordentlichen Nachweis, außer, dass im Motorraum ein Zettelchen hing, wo zu lesen war, dass dies bei 190.000 km gemacht worden sei, obwohl das Auto beim Kauf nur 170.000 km runter hatte... Diesen Zettel habe ich natürlich auch erst im Nachhinein gesehen. Ob der Zahnriemen nun also fällig war, lässt sich nicht klar sagen. Ja, hab da beim Kauf nicht genau genug hingeschaut. War aber immerhin auch kein teures Auto.
Die Nockenwelle drehte sich bei mehreren Startversuchen kein bisschen. Zahnriemen also im Hintern? Ich muss dazu auch erneut anmerken, dass sich der Anlasser auch nicht so top anhört. Es ist ein langsameres kurbeln vernehmbar, jedoch ist es eher die ganze Zeit so ein Kratzen. Kann das ja auch mal aufnehmen, wenn's hilft. Hängt das mit einem evtl. Schaden am Zahnriemen zusammen?

Danke und liebe Grüße
Zitieren
Es bedanken sich:
#7
Achso, einen passenden OT Geber habe ich mir dann sicherheitshalber auch noch besorgt, um das komplett auszuschließen
Zitieren
Es bedanken sich:
#8
(13.12.2022, 16:57)NorthernLights schrieb: Die Nockenwelle drehte sich bei mehreren Startversuchen kein bisschen. Zahnriemen also im Hintern?

Leider ja.
Da brauchst du überhaupt nicht weiterzusuchen, alles vergebene Liebesmühe.
Die 190.000 werden der Temin des nächsten Wechsels sein.
Achte aber auch mal auf das Datum, der Riemen sollte auch nicht älter als 5 Jahre sein.
Und wenn es dann auch noch ein Conti Riemen ist/war, dann hat man sowieso eine gute Chance auf einen Riss.
Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
Zitieren
Es bedanken sich: heingumpel
#9
Ok das ist ja nicht schön... Hätte gedacht, dass man das merken würde, wenn der während der Fahrt auf einmal den Geist aufgibt. Also nun wechseln und das Ding sollte wieder laufen? Oder kann der noch in andere Teile in Mitleidenschaft gezogen haben?
Zitieren
Es bedanken sich:
#10
(13.12.2022, 23:43)NorthernLights schrieb: Oder kann der noch in andere Teile in Mitleidenschaft gezogen haben?
Hi Guck mal da https://www.youtube.com/results?search_q...nault+Clio
Zitieren
Es bedanken sich: Broadcasttechniker
#11
Leider ist der Twingomotor kein Freiläufer, da werden 2 Kolben die Ventile getroffen haben so das diese krumm sind. Ich kenne den Zustand des Twingos nicht, aber wenn sich das noch lohnt würd ich da nen guten gebrauchten Motor reinsetzen, vorher den Zahnriemen wechseln natürlich.
Bleibt gesund und haltet bitte Abstand

Mein MC Silver, Megane CC Bj 2006 K4M,112PS, 200 Tkm gelaufen
Die Peaches meines Sohnes, Twingo Bj 03.2003 Beach, D7F, mit UCH etwas über 162 Tkm gelaufen.
Zitieren
Es bedanken sich: Broadcasttechniker
#12
Das ist natürlich ärgerlich. Tauschmotor kann ich da auf keinen Fall reinsetzen, dazu bin ich nicht in der Lage und so einen Schaden reparieren zu lassen, würde sich ja wahrscheinlich auch nicht lohnen... Wird im schlimmsten Fall dann wohl verkauft denke ich mal
Zitieren
Es bedanken sich:
#13
Ja dann brauchste nen Bekannten der das macht. Ein Motor bekommste für ca 300 + dann noch Zahnriemen mit Pumpe, Arbeitslohn...rechne mal mit 600€ bis 800€ dafür bekommste kein Ersatzauto wo du weißt das wird noch lange gut laufen, bei den Fahrzeugpreisen zur Zeit.
Bleibt gesund und haltet bitte Abstand

Mein MC Silver, Megane CC Bj 2006 K4M,112PS, 200 Tkm gelaufen
Die Peaches meines Sohnes, Twingo Bj 03.2003 Beach, D7F, mit UCH etwas über 162 Tkm gelaufen.
Zitieren
Es bedanken sich: heingumpel
#14
einen Bekannten, der das macht, hab ich meines Wissens nicht und da noch bis zu 800€ reinstecken, ich weiß ja nicht. das wäre fast der Kaufpreis von dem Ding. ich glaub ich verkauf den dann lieber so, krieg noch ein paar hunnis und hol mir dann was neues. aber danke für eure Hilfe.
Zitieren
Es bedanken sich: heingumpel
#15
Ein Paar Hunnis ==> 200 wirste da bekommen, wenns hochkommt.Smile
Bleibt gesund und haltet bitte Abstand

Mein MC Silver, Megane CC Bj 2006 K4M,112PS, 200 Tkm gelaufen
Die Peaches meines Sohnes, Twingo Bj 03.2003 Beach, D7F, mit UCH etwas über 162 Tkm gelaufen.
Zitieren
Es bedanken sich: heingumpel


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
ZZTwingo1 Motor startet nicht und macht keinen Selbsttest Bayro 2 549 28.03.2024, 13:16
Letzter Beitrag: Bayro
  Twingo C06 fährt nicht mehr Jan1996 25 5.498 01.02.2024, 21:30
Letzter Beitrag: Broadcasttechniker
ZZTwingo1 Rückwärtsgang lässt sich nicht mehr schalten Goldi 75 5 1.533 19.01.2024, 12:51
Letzter Beitrag: wodipo
  Motor spring schlecht an und geht während der Fahrt aus Riklef111 1 759 14.01.2024, 11:41
Letzter Beitrag: Broadcasttechniker
ZZTwingo1 Motor getauscht, Wegfahrsperre entfernt .... Jetzt springt er nicht an! Twingonas 12 2.440 21.12.2023, 09:36
Letzter Beitrag: Broadcasttechniker
ZZTwingo1 Twingo 1.2 D7F springt nicht an RyuxWolf 17 3.644 03.12.2023, 15:54
Letzter Beitrag: wodipo
  Motor zeigt keine Reaktion mehr watzmann 2 1.013 18.08.2023, 20:09
Letzter Beitrag: Broadcasttechniker
  Motor geht (wenn er nicht ganz warm ist) aus oder startet nicht . hti 41 27.960 24.07.2023, 18:57
Letzter Beitrag: wodipo

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste