Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Twingo CN0 Trommelbremse erneuern
#1
Hallo ich will demnächst die Trommelbremse wechseln. (Twingo 3333 / APM)
Bei der suche nach den Ersatzteilen bin ich auf den kompletten Satz gestoßen. (https://www.bandel-online.de/bremsanlage...4037_0.htm)
Für was sind aber die zwei "Federn" ? s.Foto?

Danke[Bild: twingo-28091933-nKV.jpg]
Zitieren
Es bedanken sich:
#2
Der Satz ist sowieso nicht komplett, es fehlen die ABS Ringe.
Außerdem, seit wann hat der Twingo Radbolzen?
Kaufe nichts von dem es keine originale Abbildung gibt.
Kaufe das hier wenn es das noch gibt und einen VORMONTIERTEN Bremsbackensatz dazu.
https://www.twingotuningforum.de/thread-35254.html
Die Trommeln wechselt man sowieso nur sehr selten.
Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
Zitieren
Es bedanken sich:
#3
"Die Trommeln wechselt man sowieso nur sehr selten. " Für was schicken Sie mir dann ein Link zu Bremstrommeln?
Zitieren
Es bedanken sich:
#4
Wie selten? Der Twingo hat jetzt 160000 km weg und die Trommelbremse wurde noch nie gemacht.
Ich merke nur das seit ein paar Wochen die Bremse immer "anklebt" wenn der Twingo 2 Tage nicht bewegt wird.
Zitieren
Es bedanken sich:
#5
Trommeln abmachen und kontrollieren. Ein genauen KM Stand/Alter kann man nicht angeben.
Es gibt Autos die haben 300tkm+ und haben noch die ersten Bremstrommeln.
Meistens liegt es nur an den Bremsbacken.
Zitieren
Es bedanken sich: Broadcasttechniker , handyfranky
#6
Das waren Worte eines Renault Mitarbeiters, sollte dich jetzt überzeugen.
Deine Backen kleben nicht, sondern lösen sich von den Bremsbelaghalter hatte ich auch 2 mal schon, dann sind sie abgefallen u blockieren das Rad, bei mir zum Glück jedesmal vor der Haustüre passiert.
Lass den Twingo stehen u guck nach was da los ist, Sicherheit geht vor, quitscht es schon ohne das du bremst?
Bei 160Tkm wurden mit Sicherheit die Radbremszylinder schon mal gemacht, die halten nur ca 100Tkm, auch die originalen von Renault.
Bleibt gesund und haltet bitte Abstand

Mein MC Silver, Megane CC Bj 2006 K4M,112PS, 199 Tkm gelaufen
Die Peaches meines Sohnes, Twingo Bj 03.2003 Beach, D7F, mit UCH etwas über 162 Tkm gelaufen.
Zitieren
Es bedanken sich: Broadcasttechniker
#7
Ok Danke.
Ich schraube am WE mal die Trommel ab und schau erst mal was da los ist.
Quietschen tut noch nichts, nur ab und zu morgens dieses "Ankleben"
"Bei 160Tkm wurden mit Sicherheit die Radbremszylinder schon mal gemacht, die halten nur ca 100Tkm," Also die jetztige Bremstrommel ist von TRW, ich weiß nicht ob das die [Bild: twingo-29113553-GfE.jpg]
Originale ist.
Danke
Zitieren
Es bedanken sich:
#8
Mein Twingo hatte 193.000 gelaufen inklusive regelmäßigen Rennstrecken Besuch, an den Trommeln war nie einer.
Zitieren
Es bedanken sich:
#9
OK, ich schraube die am WE mal auf und werde Berichten.
Danke erst mal.
Zitieren
Es bedanken sich:
#10
Hallo,
leider hab ich beim lösen der Nabenutter die Trommel beschädigt. Sad
Nach langen Rütteln konnte ich die Bremstrommel lösen.
Das Radlager macht ziemliche Geräuche und ist wohl Schrott.
An den Belägen hab ich nur am Rand "Ausreisser" gesehen, ist das evtl. der Grund für da Ankleben?
s. Fotos[Bild: twingo-02123110-fPj.jpg]
[Bild: twingo-02123122-Z51.jpg]
[Bild: twingo-02123132-SEc.jpg]
[Bild: twingo-02123141-rD9.jpg]
[Bild: twingo-02123152-ico.jpg]
[Bild: twingo-02123208-DdE.jpg]

Ich denke ich muss die Beläge und die Trommel wechseln. Wo bekomme ich günstig eine Trommel mit Radlager her, da ich keine Möglichkeit habe das Lager selbst einzupressen?
Zitieren
Es bedanken sich:
#11
Beläge und Radzylinder wurden schon getauscht.
Und jetzt mein Lieber, Karten auf den Tisch.
Was zum Teufel hast du da gemacht?
Lass es uns wissen damit das keiner nachmacht.
Normalerweise reicht es das Rad wieder zu montieren und und die Trommel zusammen mit Rad von Hand abzuziehen.
Zumindest habe ich intuitiv auf Bremstrommel verlinkt.
Sind die von mir verlinkten Trommeln weg?
Dann wird es schon schwieriger.
Mache bitte nicht die Magnetringe kaputt.
Weder die alten, die kann man nämlich gut verkaufen bzw du brauchst sie wieder, und noch viel weniger die neuen.
Die kaputtzumachen schient nicht sehr schwer zu sein, denn das haben schon einige geschafft.
Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
Zitieren
Es bedanken sich:
#12
Beim öffnen der Nabenschraube bin ich mit dem Schlüssel abgerutscht, daher die Beschädigung.
Zitieren
Es bedanken sich:
#13
Eigentlich bräuchte ich doch nur die neuen TRW Bremstrommeln mit Lager, Oder ?
Zitieren
Es bedanken sich:
#14
Der Sensoring sieht auch nicht mehr so schön aus.
Ich werde wohl den Satz nehemen, den Broadcasttechniker vorgeschlagen hat.
https://www.twingotuningforum.de/thread-35254.html
Zitieren
Es bedanken sich:
#15
[Bild: twingo-02204753-b1l.jpg]
.
Zitieren
Es bedanken sich:


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Faltenbalg Antriebswelle erneuern ? passivhaus 16 42.782 03.12.2022, 19:55
Letzter Beitrag: Broadcasttechniker
  Trommelbremse fest.... e30kid 8 15.303 20.07.2022, 12:15
Letzter Beitrag: Weissnix
ZTwingo2 Trommelbremse Twingo 2 2013 1,2LEV basti78 4 2.231 14.11.2021, 05:34
Letzter Beitrag: handyfranky
  Lenkmanschetten erneuern Patchworker 1 2.110 19.12.2020, 19:46
Letzter Beitrag: Broadcasttechniker
  Durchmesser der Trommelbremse andi1978 9 6.963 06.02.2020, 20:15
Letzter Beitrag: Broadcasttechniker
ZZTwingo1 Trommelbremse hinten komplett wechseln. SuMario 25 22.424 05.08.2019, 19:02
Letzter Beitrag: Broadcasttechniker
  Hinterradbremse erneuern, technische Frage marko.70806 5 5.735 03.06.2019, 14:07
Letzter Beitrag: handyfranky
ZTwingo2 TÜV durchgefallen, unterschiedliche Bremswirkung Trommelbremse bei 75.000 km? :Paddy: 4 6.128 04.07.2016, 21:47
Letzter Beitrag: Broadcasttechniker

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste