Umfrage: 1Liter Öl auf 100km
Diese Umfrage ist geschlossen.
Zylinderkopf 0% 0 0%
Ölwannendichtung 0% 0 0%
Öldrucksensor 0% 0 0%
Sonstiges 100.00% 3 100.00%
Gesamt 3 Stimmen 100%
∗ Du hast diese Antwort gewählt. [Zeige Ergebnisse]

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
starker Ölverlust Twingo Baujahr1999
Verfasser Nachricht
alfacoder Offline
Bremser
*****

Beiträge: 1.558
Registriert seit: Oct 2015
Bewertung 7
Bedankte sich: 128
353x gedankt in 318 Beiträgen
Beitrag #31
RE: starker Ölverlust Twingo Baujahr1999
na in diesem Fall wird die Suppe mit verbrannt

Bei allen Schrauber-Tips, die ich hier gebe, setze ich vorraus, daß der, der sie umsetzt genau weiß, was er tut Twisted Evil
12.10.2017 16:34
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: anzeino
mecRS Abwesend
Der Mann mit dem Hund
*****

Beiträge: 969
Registriert seit: Aug 2013
Bewertung 0
Bedankte sich: 318
149x gedankt in 128 Beiträgen
Beitrag #32
RE: starker Ölverlust Twingo Baujahr1999
(12.10.2017 16:34)alfacoder schrieb:  na in diesem Fall wird die Suppe mit verbrannt

bei meinem damaligen ford hat sich auch ein kolbenring verabschiedet, da war hinter mir nichts mehr zu sehen, und natürlich fast keine leistung mehrCoolCoolCoolCool

je me`rite celui-ci! ex Twingo Fahrer der die schöne Zeit definitiv nicht vergisst Wink
12.10.2017 19:28
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: anzeino
alfacoder Offline
Bremser
*****

Beiträge: 1.558
Registriert seit: Oct 2015
Bewertung 7
Bedankte sich: 128
353x gedankt in 318 Beiträgen
Beitrag #33
RE: starker Ölverlust Twingo Baujahr1999
wenn oelabstreifringe ausgelutscht sind heisst das ja nicht das sie weg sind....
hab sogar schon erlebt das die durch Koks echt nur fest waren und man die wieder gangbar bekam wenn man wollte

Bei allen Schrauber-Tips, die ich hier gebe, setze ich vorraus, daß der, der sie umsetzt genau weiß, was er tut Twisted Evil
12.10.2017 19:37
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: anzeino
anzeino Offline
Junior Member
**

Beiträge: 17
Registriert seit: Oct 2017
Bewertung 0
Bedankte sich: 29
0x gedankt in 0 Beiträgen
Beitrag #34
RE: starker Ölverlust Twingo Baujahr1999
Danke für die Unterstützung....

Moin.

Das komische ist ja, dass kein Leistungsverlust vorhanden war. Das passt irgendwie nicht zu Kolbenringe oder?
13.10.2017 06:22
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Broadcasttechniker Offline
Ulli mit 2 "L"
******

Beiträge: 30.402
Registriert seit: May 2007
Bewertung 127
Bedankte sich: 5991
6287x gedankt in 5210 Beiträgen
Beitrag #35
RE: starker Ölverlust Twingo Baujahr1999
Doch, passt.
Wegen der Klingelei unter Last vermute ich schon schlimmeres als Ringe, nämlich Auswaschungen/Fresser.

Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
13.10.2017 06:37
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: anzeino
mecRS Abwesend
Der Mann mit dem Hund
*****

Beiträge: 969
Registriert seit: Aug 2013
Bewertung 0
Bedankte sich: 318
149x gedankt in 128 Beiträgen
Beitrag #36
RE: starker Ölverlust Twingo Baujahr1999
(13.10.2017 06:37)Broadcasttechniker schrieb:  Doch, passt.
Wegen der Klingelei unter Last vermute ich schon schlimmeres als Ringe, nämlich Auswaschungen/Fresser.

so iss es

@ anzeino das kommt schon hin....wenn du den motor aufmachen würdest, würden wir bestimmt riefen in kolben und zylinder sehen, deshalb muss der motor nicht unbedingt qualmen, bzw leistung verlieren..... das kommt schon hin.

bei dem opel motor den wir zerlegt haben war das genau so, zwei kolben sahen da aus wie wenn die mit einer flex behandelt wurden dementsprechend auch die zylinder, und von den kolbenringen war ein stück abgebrochen..

wie schon angesprochen, suche dir etwas zum austauschen.

und wenn du danach lust hast zerlegst du mal den kandidatenWink

je me`rite celui-ci! ex Twingo Fahrer der die schöne Zeit definitiv nicht vergisst Wink
13.10.2017 12:09
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: anzeino
Broadcasttechniker Offline
Ulli mit 2 "L"
******

Beiträge: 30.402
Registriert seit: May 2007
Bewertung 127
Bedankte sich: 5991
6287x gedankt in 5210 Beiträgen
Beitrag #37
RE: starker Ölverlust Twingo Baujahr1999
anzeino schrieb:Hallo Ulli,

ich habe einen neuen Motor.
Gibt es noch Tipps etc was zu beachten wäre beim Umbau?
Dankeschön

Gruß
Andreas

Hallo Andreas,

wenn du ins Forum fragst bekommst du mehr Antworten.
hast du den Motor über das Forum gefunden oder anders?
Mein Tipp: Tausche solange der Motor noch draußen ist den Zahnriemen, das geht so viel besser.
Wenn du ein Schlachtfahrzeug hast tausche Motor und Getriebe in einer Einheit.
Auch wenn du nur nen Motor hast bau das Getriebe mit aus und lass die linke Welle drin stecken wenn du das Getriebeöl nicht wechseln willst.
tausche die Kupplung wenn des Getriebe ab ist.
Spüle Motor Heizung und Kühler gründlich und verwende neuen Frostschutz. Merke dir was du kaufst wenn du etwas nachfüllen musst, es soll das gleiche sein.

Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
19.10.2017 17:37
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
alfacoder Offline
Bremser
*****

Beiträge: 1.558
Registriert seit: Oct 2015
Bewertung 7
Bedankte sich: 128
353x gedankt in 318 Beiträgen
Beitrag #38
RE: starker Ölverlust Twingo Baujahr1999
naja, also die Kupplung würde ich mir noch ansehen wollen.
ist sie halb runter dann tausche die Mitnehmerscheibe....

Bei allen Schrauber-Tips, die ich hier gebe, setze ich vorraus, daß der, der sie umsetzt genau weiß, was er tut Twisted Evil
19.10.2017 18:07
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
anzeino Offline
Junior Member
**

Beiträge: 17
Registriert seit: Oct 2017
Bewertung 0
Bedankte sich: 29
0x gedankt in 0 Beiträgen
Beitrag #39
RE: starker Ölverlust Twingo Baujahr1999
Dank.

Ist nur ein Motor ohne Getriebe etc.
Also, wenn ich richtig verstanden habe, den Kühlkreislauf spülen.
Die linke Antriebswelle in Fahrtrichtung?
Muss ich dann auch den Todpunkt neu einstellen oder geht das ohne bei altem Getriebe...
Muss das Getriebe mit raus oder bekommt man den Motorblock auch so raus?
Im Werkstatthandbuch habe ich dazu nicht wirklich was gefunden

Danke für die Info.
19.10.2017 18:39
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
alfacoder Offline
Bremser
*****

Beiträge: 1.558
Registriert seit: Oct 2015
Bewertung 7
Bedankte sich: 128
353x gedankt in 318 Beiträgen
Beitrag #40
RE: starker Ölverlust Twingo Baujahr1999
ich würde die Hochzeit Draussen machen. also Getriebe mit raus.
Totpunkt gibts nix einzustellen,
Kupplung und Zahnriemen ansehen/prüfen

Bei allen Schrauber-Tips, die ich hier gebe, setze ich vorraus, daß der, der sie umsetzt genau weiß, was er tut Twisted Evil
19.10.2017 19:05
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: anzeino
Broadcasttechniker Offline
Ulli mit 2 "L"
******

Beiträge: 30.402
Registriert seit: May 2007
Bewertung 127
Bedankte sich: 5991
6287x gedankt in 5210 Beiträgen
Beitrag #41
RE: starker Ölverlust Twingo Baujahr1999
Totpunkt?
Also du brauchst weder den OT (geht gar nicht) noch die Schaltung einstellen.
Zur Welle. Ja, die in Fahrtrichtung links.
Die rechte darfst du abziehen, da läuft kein Öl aus.
Ist zwar ein D4F , aber schau mal hier http://www.twingotuningforum.de/thread-34773.html

Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
19.10.2017 19:05
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: anzeino
anzeino Offline
Junior Member
**

Beiträge: 17
Registriert seit: Oct 2017
Bewertung 0
Bedankte sich: 29
0x gedankt in 0 Beiträgen
Beitrag #42
RE: starker Ölverlust Twingo Baujahr1999
Danke.

Sind der Motor und das Getriebe über das Zahnrad verbunden oder gibt es da noch ne Welle?
20.10.2017 07:23
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Broadcasttechniker Offline
Ulli mit 2 "L"
******

Beiträge: 30.402
Registriert seit: May 2007
Bewertung 127
Bedankte sich: 5991
6287x gedankt in 5210 Beiträgen
Beitrag #43
RE: starker Ölverlust Twingo Baujahr1999
Mein Lieber Andreas,

Ziehe dir mal die Schnittzeichnung rein.
Schau im Internet Fotos vom D7F und vom JB1 Getriebe an.
Es gibt nur eine Verbindung, und das ist die Kupplung, wobei die Verzahnung der Mitnehmerscheibe diese einfach von der Getriebewelle rutsch lässt wenn man das Getriebe abzieht.
Wenn du am Spendermotor an der Kupplung rummachst, achte auf peinliche Zentrierung, sonst bringst du Motor und Getriebe nicht zusammen.
Stichwort Zentrierung. Gerade wenn man Aggregate vereinigt die vorher nicht zusammen waren, achte unbedingt darauf dass alle Zentrierhülsen wieder da sind.
Ob die im Getriebe sitzen oder im Motor ist egal, sie müssen nur da sein.
Und dann gibt es so kleine Späße am Rande, das kann die Anlasserverschraubung sein, muss da aber noch nicht aufhören.
Wenn du mit der Aktion durch bist wirst du einiges an Nerven verloren haben und um einiges schlauer sein.
Mache dich bitte nicht unglücklich und überhitz' nicht den neu eingebauten Motor wegen mangelhafter Entlüftung, das geht 123.
Reiße bei der Demontage keine Kabel oder Leitungen ab, alles vorher trennen. Kritisch können die beiden Lambdasonden sein wenn du den Kabelbaum am Motor lässt.

Und vor allen Dingen, achte auf deine Gesundheit und die deiner Mitschrauber.

Mach' keinen Scheiß, nimm das passende Werkzeug und benutzt allen euren Verstand zusammen.

Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
20.10.2017 09:22
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: anzeino
alfacoder Offline
Bremser
*****

Beiträge: 1.558
Registriert seit: Oct 2015
Bewertung 7
Bedankte sich: 128
353x gedankt in 318 Beiträgen
Beitrag #44
RE: starker Ölverlust Twingo Baujahr1999
ich habe das gefühl das du jemand fragen solltest der sowas zumindest schonmal gesehen hat dabei zu sein.
so total ohne Schraubererfahrung wird das naklar eine art Abenteuer....

zur Kupplung: Viele Werkstätten verleihen auch einen Unizentrierdorn^^

http://www.renclio.org/einbau-186.html

Bei allen Schrauber-Tips, die ich hier gebe, setze ich vorraus, daß der, der sie umsetzt genau weiß, was er tut Twisted Evil
20.10.2017 12:42
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: anzeino
anzeino Offline
Junior Member
**

Beiträge: 17
Registriert seit: Oct 2017
Bewertung 0
Bedankte sich: 29
0x gedankt in 0 Beiträgen
Beitrag #45
RE: starker Ölverlust Twingo Baujahr1999
Ich bin da guter Dinge...
Und ja Schrauberfahrung ist schon ein paar Jahre her...Aber ich bekomme ja Unterstützung...

Aber scheinbar ist das Leben ja ein großes Abenteuer
20.10.2017 12:46
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Ölverlust im Motorraum hinter Leerlaufregler hubert.md 3 2.963 16.12.2019 22:10
Letzter Beitrag: Broadcasttechniker
ZZTwingo1 Ölverlust Woodstock 5 3.450 05.08.2019 11:26
Letzter Beitrag: hti
  massiver Ölverlust an der Nockenwelle Fidget 4 2.869 04.06.2019 21:43
Letzter Beitrag: Broadcasttechniker
  Ölverlust nach Einbau der Ansaugbrücke smeagolfer 6 7.320 08.03.2016 20:21
Letzter Beitrag: supertramp
ZZTwingo1 TwingoC06 - Ölverlust am Schalter über dem Ölfilter? edwald 5 4.094 06.03.2016 22:57
Letzter Beitrag: Broadcasttechniker
  Ölverlust? Twingo-Flo 8 5.595 01.08.2015 15:40
Letzter Beitrag: supertramp
  Ölverlust Der_lang 13 7.865 04.06.2015 22:31
Letzter Beitrag: Der_lang
  Ölverlust innerhalt 4 Monaten blueboy2 6 5.241 11.04.2015 13:27
Letzter Beitrag: KevKev1991

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | TwingoTuningForum.de | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation