Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
rubbelnde Bremsen / Vibrationen im Lenkrad
Verfasser Nachricht
schwede133 Offline
Member
***

Beiträge: 152
Registriert seit: Aug 2009
Bewertung 0
Bedankte sich: 86
8x gedankt in 6 Beiträgen
Beitrag #1
rubbelnde Bremsen / Vibrationen im Lenkrad
Nachdem ich die Bremsbeläge wechseln musste, habe ich nun bemerkt, dass beim Bremsen die Vorderbremse rubbelt und das Lenkrad vibriert.
Ich muss zuegebn, dass die Scheiben von einem etwas "günstigeren" Anbieter sind und die neuen Beläge wirkliche Markenprodukte sind.
Wäre hier ein Tausch der Scheiben angebracht?
21.06.2016 21:11
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Broadcasttechniker Offline
Ulli mit 2 "L"
******

Beiträge: 30.129
Registriert seit: May 2007
Bewertung 127
Bedankte sich: 5896
6226x gedankt in 5161 Beiträgen
Beitrag #2
RE: rubbelnde Bremsen / Vibrationen im Lenkrad
Würde ich doch sagen.
Und die Scheiben zurückgeben wenn es geht.

Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
21.06.2016 22:06
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: schwede133
schwede133 Offline
Member
***

Beiträge: 152
Registriert seit: Aug 2009
Bewertung 0
Bedankte sich: 86
8x gedankt in 6 Beiträgen
Beitrag #3
RE: rubbelnde Bremsen / Vibrationen im Lenkrad
Scheiben getauscht und das Rubbeln ist weg Wink
26.06.2016 21:49
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
onkel-howdy Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 1.469
Registriert seit: Oct 2015
Bewertung 0
Bedankte sich: 3
255x gedankt in 201 Beiträgen
Beitrag #4
RE: rubbelnde Bremsen / Vibrationen im Lenkrad
Is ja auch klar Wink

Deine Scheibe ist auf den alten Belag "eingeschliffen". Sprich Belag past auf Scheibe. Jetzt machst du neue Beläge drauf und hast die alte Scheibe. Past nicht zusammen. Darum rubbelt es. Aus dem Grund tauscht man Beläge auch mit der Scheibe. Vorallem kost das heute ja kein Geld mehr.
27.06.2016 08:36
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Theloo Online
Posting Freak
*****

Beiträge: 2.074
Registriert seit: Oct 2012
Bewertung 0
Bedankte sich: 134
522x gedankt in 359 Beiträgen
Beitrag #5
RE: rubbelnde Bremsen / Vibrationen im Lenkrad
Also ich fahr immer 2 Sätze Klötze an einer Scheibe und hab damit noch nie Probleme gehabt.
27.06.2016 17:08
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: Sid Ahmed Quid Taya
KevKev1991 Offline
KFZ-Mechatroniker
*****

Beiträge: 2.825
Registriert seit: Sep 2009
Bewertung 3
Bedankte sich: 250
506x gedankt in 395 Beiträgen
Beitrag #6
RE: rubbelnde Bremsen / Vibrationen im Lenkrad
Kommt auch immer auf die Kombination zwischen Belaghersteller und Scheibenhersteller und ob die untereinander geeignet sind.

Hatte auch einige Erfahrungen bei BOSCH Scheiben und Beläge gemacht das diese gequietscht haben, auf ATE umgestiegen war es ruhig.

Mégane IV GT GT205 in Iron-Blau
1.6 TCe 205PS

Ehemalige:
Twingo I Phase I 2010-06.2012
Jeep Grand Cherokee 5.2 V8 06.2012-12.2012
Twingo II Phase II 12.2012-02.2016
Mégane III Grandtour GT220 02.2016-08.2016
27.06.2016 17:47
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Über mich Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Theloo Online
Posting Freak
*****

Beiträge: 2.074
Registriert seit: Oct 2012
Bewertung 0
Bedankte sich: 134
522x gedankt in 359 Beiträgen
Beitrag #7
RE: rubbelnde Bremsen / Vibrationen im Lenkrad
Ate quietscht bei mir auch aber dafür komm ich mit einem Satz Scheiben und 2 Sätzen Belägen über eine Saison. Bei dem Preis den mir mein Teilehändler macht lohnen andere Sätze nicht.
27.06.2016 18:00
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
schwede133 Offline
Member
***

Beiträge: 152
Registriert seit: Aug 2009
Bewertung 0
Bedankte sich: 86
8x gedankt in 6 Beiträgen
Beitrag #8
RE: rubbelnde Bremsen / Vibrationen im Lenkrad
Moin,
jetzt rubbeln die Bremsen schon wieder.
Das ist doch nicht normal, oder??
14.11.2016 15:15
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Broadcasttechniker Offline
Ulli mit 2 "L"
******

Beiträge: 30.129
Registriert seit: May 2007
Bewertung 127
Bedankte sich: 5896
6226x gedankt in 5161 Beiträgen
Beitrag #9
RE: rubbelnde Bremsen / Vibrationen im Lenkrad
Wo sind die Scheiben denn jetzt her?
Oder welches Fabrikat?

Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
14.11.2016 15:17
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
9eor9 Offline
liebt Qualität
*****

Beiträge: 5.944
Registriert seit: Feb 2011
Bewertung 8
Bedankte sich: 1263
1275x gedankt in 1067 Beiträgen
Beitrag #10
RE: rubbelnde Bremsen / Vibrationen im Lenkrad
Sind Standschäden denkbar? Dann mal ordentlich bremsen.

(27.06.2016 08:36)onkel-howdy schrieb:  Is ja auch klar Wink
Deine Scheibe ist auf den alten Belag "eingeschliffen". Sprich Belag past auf Scheibe. Jetzt machst du neue Beläge drauf und hast die alte Scheibe. Passt nicht zusammen. Darum rubbelt es.

Nee das ist nicht klar.
Es entspricht überhaupt nicht meiner Erfahrung aus 30 Jahren. Warum sollen Scheiben bei neuen Belägen das Rubbeln anfangen? Wie oft habe ich an Bremsen gepfuscht, sprich nicht normgerecht gehandelt. Neue Beläge, alte Scheiben. Neue Scheiben, alte Beläge. Einzelne Beläge ersetzt, gebrauchte Beläge eingebaut usw.

Wichtig bei Arbeiten an der Bremse sind andere Sachen, so zB das Gangbarmachen und Schmieren der Führungsbolzen, das Entrosten der Belagführungen usw, der Einbau der Beläge mit Bremsenfett/Bremsenpaste/Quietschblechen, Bremskolben auf Gangbarkeit prüfen etc.

Ich kann mich nicht erinnern, dass es ein einziges Mal Probleme gab, alles funktionierte dauerhaft, die Bremswerte stimmten, auf dem Prüfstand gemessen und auf der Straße erprobt. Sonst hätte ich es auch nicht gemacht. Quietschen kommt aus den verschiedensten Gründen vor und kann oft abgestellt werden. Wenn nicht, dann eben alles neu.

Rubbeln kommt von verzogenen Scheiben, von welligen Scheiben, von Rostschäden, von Montagefehlern (Nabe nicht entrostet usw usw). Wenn es nervt, sind neue Scheiben angesagt. Generell bin ich ein Gegner von Billigstbremsen, aber ich muss sagen dass die, die ich verbaut habe (verbauen musste), keinen Ärger verursacht haben, den ich nicht bei anderen Fabrikaten auch schon gehabt hätte.
14.11.2016 16:23
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Broadcasttechniker Offline
Ulli mit 2 "L"
******

Beiträge: 30.129
Registriert seit: May 2007
Bewertung 127
Bedankte sich: 5896
6226x gedankt in 5161 Beiträgen
Beitrag #11
RE: rubbelnde Bremsen / Vibrationen im Lenkrad
Scheiben die nach kurzem Betrieb zu Rubbeln beginnen gibt es aber.
Ich war bis jetzt erst einmal davon betroffen.

Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
14.11.2016 16:53
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
schwede133 Offline
Member
***

Beiträge: 152
Registriert seit: Aug 2009
Bewertung 0
Bedankte sich: 86
8x gedankt in 6 Beiträgen
Beitrag #12
RE: rubbelnde Bremsen / Vibrationen im Lenkrad
Die Scheiben habe ich bei Matthies geholt. Müssten Ferodo gewesen sein.
Allerdings steht der Wagen wegen der Abwesenheit meines Sohnes doch teilweise tagelang, ohne gefahren zu werden.
14.11.2016 17:48
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Werni Offline
Nur C06 ist das Original !
****

Beiträge: 250
Registriert seit: Oct 2008
Bewertung 0
Bedankte sich: 31
43x gedankt in 42 Beiträgen
Beitrag #13
RE: rubbelnde Bremsen / Vibrationen im Lenkrad
Hallo
steht der Wagen im Freien ? Wie lange ?
Es kann bei Feuchtigkeit der Belag an die Scheibe anrosten. Normalerweise geht dieses Rubbeln nach einigen Km wieder weg . Schau mal die Scheibe an und Drehe sie. Ist ein Abruck vom Belag zu sehen ?
Grüsse Werni
14.11.2016 19:09
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
lelletz Offline
Senior Member
****

Beiträge: 390
Registriert seit: Mar 2012
Bewertung 0
Bedankte sich: 239
111x gedankt in 75 Beiträgen
Beitrag #14
RE: rubbelnde Bremsen / Vibrationen im Lenkrad
In der guten, alten Zeit machte man problemlos neue Beläge auf eine alte Scheibe drauf, manchmal auch nochmal.
Damit sie gescheit bremsten, wurden die Ecken der neuen Beläge abgefeilt, damit der Rostrand der Scheibe keine Probleme macht.
Man konnte sie einbremsen, bis die Scheibe leicht blau wurde und es hat nichts ausgemacht.

Dann kamen die asbestfreien Bremsbeläge. Auf einmal hielten die Scheiben bei weitem nicht mehr so lange, selbst die alten Scheiben von "früher" nicht.
Neue Scheiben scheinen dann "weicher" zu sein, wahrscheinlich, damit die Reibwertpaarung wieder passt.

Heutzutage würde ich immer noch neue Beläge auf alte Scheiben montieren, aber nur dann , wenn das zulässige Verschleißmaß der Scheiben bei weitem nicht erreicht wäre.
Passiert nur leider kaum!

Falsch gelagerte Bremsscheiben können sich verziehen.
Hatte mal Jahre lang welche in der Garage liegen. Neue Teile.
Allerdings hatte ich sie nicht plan auf dem Regalboden liegen, es lag an einer Stelle was drunter.
Ergebnis: Die eine Scheibe war schlicht krumm geworden.

Ganz moderne Scheiben, so wie sie auch gerne im Twingo verbaut sind werden schon krumm, wenn man mal eine echte Gefahrenbremsung hinlegen muß.
Dabei werden die Dinger naturgemäß recht warm und verziehen sich beim Abkühlen.

Ob Bremsscheiben einen Seitenschlag haben kann man leicht selbst feststellen.
Auto Aufbocken, Rad ab, einen Schraubenzieher fest an den Bremssattel anlegen, bis die Spitze die Scheibe berührt, Radnabe drehen und schauen, ob und wenn ja wieviel sich der Abstand zwischen Scheibe und Schraubenzieherklinge verändert.
Im Ideallfall garnicht.
Mal im Werkstatthandbuch nachlesen welches Maß der zulässige Seitenschlag der Bremsscheibe haben darf.

Spritmonitor.de

Posting gesendet mit meinem Wählscheibentelefon
16.11.2016 08:35
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: 9eor9
9eor9 Offline
liebt Qualität
*****

Beiträge: 5.944
Registriert seit: Feb 2011
Bewertung 8
Bedankte sich: 1263
1275x gedankt in 1067 Beiträgen
Beitrag #15
RE: rubbelnde Bremsen / Vibrationen im Lenkrad
Zum Thema Mindestmaß sei noch angemerkt, dass sich dieses auf den Zeitpunkt des Einbaus der neuen Beläge bezieht.
16.11.2016 08:58
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: lelletz
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  wabbeln vibrationen bei 130 Weissnix 8 4.279 25.07.2021 14:56
Letzter Beitrag: Weissnix
  Lenkrad wackelt beim bremsen Humanic 1 3.219 19.07.2020 21:55
Letzter Beitrag: Broadcasttechniker
  Schlagen im Lenkrad beim Bremsen JensBe 14 13.331 19.11.2014 22:30
Letzter Beitrag: TwingoTobse
ZTwingo2 Starke Vibrationen (Autobahn) Danelo 4 4.487 07.07.2014 12:14
Letzter Beitrag: mecRS
  Lenkrad Zittern bei Leichtem Bremsen ab 90 Donovan 13 14.056 22.11.2010 21:22
Letzter Beitrag: Donovan
ZZTwingo1 Bremsen quietschen bei leichtem Bremsen torkel 3 19.168 02.02.2010 11:15
Letzter Beitrag: hbxx792

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | TwingoTuningForum.de | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation