Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Ölmessstab abgebrochen!!
Verfasser Nachricht
Rennsemmel93 Offline
Rennsemmel93
***

Beiträge: 246
Registriert seit: Feb 2013
Bewertung 0
Bedankte sich: 10
31x gedankt in 26 Beiträgen
Beitrag #1
Ölmessstab abgebrochen!!
Vorhin hab ich wie gewohnt meinen Ölstand gemessen, dann stecke ich den Ölstab rein, und das verfluchte Teil bricht einfach ab ! ca 15 cm ... So ein Schrott! Jetzt ist das Teil einfach da reingerutscht.
Was mach ich nun ?
Kann ich fahren, oder ist mein Auto jetzt ein hoffnungsloser Fall bei dem ich den kmpletten Motor zerlegen lassen muss ? ..
Ich bin so sauer über diesen Plastik-Mist!
Nur Ärger mit der Kiste zur Zeit...
Vllt kann mir jemand die Angst nehmen..
11.08.2013 13:17
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
oli_ver Offline
Auf Twingo-Entzug
*****

Beiträge: 2.594
Registriert seit: Jan 2011
Bewertung 21
Bedankte sich: 290
367x gedankt in 289 Beiträgen
Beitrag #2
RE: Ölmessstab abgebrochen!!
Wie weit reingerutscht? Evtl mit ner Spitzzange und ner Taschenlampe probieren? Ansonsten würde ich folgendes machen:
Aufbocken , Öl ablassen , Ölwanne demontieren , Teil rausholen , Ölwanne mit neuer Dichtung montieren , Neuen Messstab (vom Schrotti) rein , Öl auffüllen und wieder fahren könnenWink

Ohne würd ich nicht fahren, da die Öffnung nun nicht mehr verschlossen ist

Mein Ex-Twingo "Joy"
11.08.2013 13:33
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Über mich Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Rennsemmel93 Offline
Rennsemmel93
***

Beiträge: 246
Registriert seit: Feb 2013
Bewertung 0
Bedankte sich: 10
31x gedankt in 26 Beiträgen
Beitrag #3
RE: Ölmessstab abgebrochen!!
Ich hab grad alles versucht, aber anscheinend liegt das Ding in der Ölwanne oder so. Also in dem Rohr, wo der Stab drinsteckt, ist er definitiv nicht.
Der Stab ist genau unterhalb der Stelle abgebrochen, die das Rohr verschließt, d.h. die Öffnung ist perfekt verschlossen genau wie vorher, nur den Teil, den man normal von Außen nicht sieht, ist abgebrochen..
11.08.2013 13:50
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Loobby Offline
Renault-Spezialist
*****

Beiträge: 1.736
Registriert seit: Mar 2011
Bewertung 19
Bedankte sich: 267
159x gedankt in 141 Beiträgen
Beitrag #4
RE: Ölmessstab abgebrochen!!
Halb so schlimm beim Twingo haste noch Glück im Unglück, da ist die Ölwanne Ruckzuck aus und wieder eingebaut Wink .

Gruß
Patrick
11.08.2013 13:52
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Rennsemmel93 Offline
Rennsemmel93
***

Beiträge: 246
Registriert seit: Feb 2013
Bewertung 0
Bedankte sich: 10
31x gedankt in 26 Beiträgen
Beitrag #5
RE: Ölmessstab abgebrochen!!
Meint ihr ich soll ihn so lang stehen lassen ?
Hab in ca ner Woche Ölwechsel, Zahnriemenwechsel, das volle Programm. Oder kann ich damit normal die 5 km zur Arbeit und zurück fahren ?
11.08.2013 14:07
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
arthur42 Offline
Astronaut
****

Beiträge: 442
Registriert seit: May 2011
Bewertung 3
Bedankte sich: 26
238x gedankt in 145 Beiträgen
Beitrag #6
RE: Ölmessstab abgebrochen!!
Hallo,

habe Dir ein Bild von der Ölwanne beigefügt.
[Bild: twingo-11161719-XaI.jpg]


Der Stab steckt normalerweise im Loch (siehe Pfeil) des Zwischenblechs.
Da könnte er jetzt immer noch stecken oder er ist auf den Wannengrund gerutscht.

Der Filter (am Ölansaugrohr) verhindert ein Ansaugen.

Meine Einschätzung:
Ich würde mit dem Wagen weiter fahren und beim Ölwechsel nächste Woche
die Wanne abschrauben und reinigen.

Good Luck
11.08.2013 15:16
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: Broadcasttechniker , oli_ver
Rennsemmel93 Offline
Rennsemmel93
***

Beiträge: 246
Registriert seit: Feb 2013
Bewertung 0
Bedankte sich: 10
31x gedankt in 26 Beiträgen
Beitrag #7
RE: Ölmessstab abgebrochen!!
Super, vielen Dank für dein Bild !
Ich bin total verunsichert jetzt. Mein Nachbar ist KFZ-Mechaniker, also hat das gelernt. Und er meinte, dass man das Auto auf keinen Fall bewegen sollte, und auch nicht fahren sollte.. Weil der Stab irgendwie zwischen die Ployelstangen kommen kann und was weiß ich.. Weiß jetzt auch nicht, was ich machen soll... Sad
11.08.2013 15:37
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: Jenss
arthur42 Offline
Astronaut
****

Beiträge: 442
Registriert seit: May 2011
Bewertung 3
Bedankte sich: 26
238x gedankt in 145 Beiträgen
Beitrag #8
RE: Ölmessstab abgebrochen!!
...die Frage ist, steht er noch aufrecht und wenn wie hoch?

Habe gerade an einem ausgebauten Motor nachgemessen.
Bei 15cm Rest ist alles möglich. (die 15cm hängen in der Wanne!?)

Wahrscheinlich steht er aufrecht im Loch und lehnt an der Seitenwand.
Die Gefahr, daß er an die Kurbelwelle kommt, ist leider gegeben.
- unwahrscheinlich aber möglich -

Ich ändere meinen Rat in: Stehen lassen

Über ein Feedback wenn die Wanne ausgebaut wurde, würde ich mich freuen.
(Wie kann das Teil denn da abbrechen??)


Grüße

Ich grübele immer noch über die Bruchstelle.

Ist das die Stelle? (siehe Foto)
[Bild: twingo-11170931-HUD.jpg]

Dann muß der Rest aber noch im Rohr stecken.
11.08.2013 16:03
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Broadcasttechniker Offline
Ulli mit 2 "L"
******

Beiträge: 30.379
Registriert seit: May 2007
Bewertung 127
Bedankte sich: 5981
6283x gedankt in 5206 Beiträgen
Beitrag #9
RE: Ölmessstab abgebrochen!!
Das ist hier schon mindestens zweimal geschehen.
Ich würde es ignorieren, das sollte dem Motor nichts ausmachen.
Aber die Öffnung verschließen! http://www.twingotuningforum.de/thread-13768.html
http://www.twingotuningforum.de/thread-2...pid8626663
http://www.twingotuningforum.de/thread-22959.html
Den anderen finde ich gerade nicht.

Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
11.08.2013 16:26
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Rennsemmel93 Offline
Rennsemmel93
***

Beiträge: 246
Registriert seit: Feb 2013
Bewertung 0
Bedankte sich: 10
31x gedankt in 26 Beiträgen
Beitrag #10
RE: Ölmessstab abgebrochen!!
arthur42
Mein Peilstab war aus Plastik - Frechheit sowas... - und wie des dumme Mistding auf einmal einfach kaputtgehen kann, dass werd ich auch nie verstehen ! Mit meinem Auto reichts langsam... Ich bin nah dran ihn herzugeben, ok aber das isn anderes Thema.
Ich werd ihn auf keinen Fall bewegen, denn das Risiko will ich nicht eingehen. Nächste Woche, wenn mein Termin noch klappt, muss ich ihn mitm Hänger irgendwie in die Werkstatt bringen.. Super.. Und dann hffe ich, dass die das alles hinbekommen. Und dann hol ich mir nen neuen Messstab, ABER der komplette wird nur benutzt, wenn ich messen muss, und der "kaputte", der aber das Loch korrekt schließt, wird sonst immer benutzt.
11.08.2013 17:44
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
arthur42 Offline
Astronaut
****

Beiträge: 442
Registriert seit: May 2011
Bewertung 3
Bedankte sich: 26
238x gedankt in 145 Beiträgen
Beitrag #11
RE: Ölmessstab abgebrochen!!
Hallo Semmel 93,

Plastik, ok, verstehe, wuste nicht, daß es Plastikstäbe gibt.

Das Risiko wird bei einem Kunststoffteil natürlich geringer.
Es ist Deine Abwägung.
Wäre ich auf die Kiste angewiesen, würde ich sie trotzdem nutzen.
Ändere nochmals meine Meinung zu dem Thema.

Ich halte ein Weiterfahren für vertretbar.

...drück Dir die Daumen
11.08.2013 18:53
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Rennsemmel93 Offline
Rennsemmel93
***

Beiträge: 246
Registriert seit: Feb 2013
Bewertung 0
Bedankte sich: 10
31x gedankt in 26 Beiträgen
Beitrag #12
RE: Ölmessstab abgebrochen!!
Mhm.. Ja.. Ich trau dem Frieden nicht. Ich komme auch paar Tage ohne Auto aus, habs ja ned weit in die Arbeit und die Stadt.. Aber ägerlich ist es trotzdem so sehr ! ..
Würd ihn eig verkaufen, aber da bekommt man nix mehr dafür was es sich lohnen würde.
Jetzt erstmal hoffen, dass das Problem schnell behoben werden kann. Danke nochmal recht herzlich für deine ausfürhliche Antwort!!

Wie tief ist denn ca die Ölwanne ? Aber whs a ned so passend, dass er da rausstehen würde. Zumal das Rohr ja immer enger wird, und ich ned mal mit ner Pinzette, extrem dünn, weit reingekommen bin.
11.08.2013 19:02
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
arthur42 Offline
Astronaut
****

Beiträge: 442
Registriert seit: May 2011
Bewertung 3
Bedankte sich: 26
238x gedankt in 145 Beiträgen
Beitrag #13
RE: Ölmessstab abgebrochen!!
Hallo Rennsemmel,

die Ölwanne hat eine Höhe von 13cm.
Die Chance, daß er gerade rutschte und jetzt im Loch steckt, ist gering.
Je nach Umstand des Brechens.
Da da Ding aus Plastik ist, sollte es selbst bei leichtem Kontakt mit der Kurbelwelle keinen Schaden anrichten.

Der Stabrest liegt wahrscheinlich flach auf dem Blech oder dem Wannenboden.

"Fahr mit Deinem Wagen"

Ich übernehme, unter Zeugen, die Verantwortung dafür.
Die gesparten Kosten für den Hänger teilen wir uns.

Ich meine es im Ernst, fahr den Twingo bei aufgestecktem Reststab, weiter.

XXL Grüße
11.08.2013 19:28
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Rennsemmel93 Offline
Rennsemmel93
***

Beiträge: 246
Registriert seit: Feb 2013
Bewertung 0
Bedankte sich: 10
31x gedankt in 26 Beiträgen
Beitrag #14
RE: Ölmessstab abgebrochen!!
Du bist gut ^^ Am Ende hab ich sonst nen Schaden... Sad
Wie kannst du dir da so sicher sein ?
11.08.2013 19:56
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
arthur42 Offline
Astronaut
****

Beiträge: 442
Registriert seit: May 2011
Bewertung 3
Bedankte sich: 26
238x gedankt in 145 Beiträgen
Beitrag #15
RE: Ölmessstab abgebrochen!!
...was mich so sicher macht?

Ich schaue mir alle verfügbaren Fakten an und wäge ab.

Das Plastikteil ist recht kurz und kann eigentlich nicht mit der Kurbelwelle in Berührung kommen.
Es wird flach irgendwo in der Wanne liegen.

Steht es aufrecht dann ist es immer noch aus "weichem" Kunststoff.
Wenn es Metall wäre ist das eine ganz andere Sache.

Ich weiß wie es unter der Wanne aussieht:
Foto: Umgedrehter Motor, Blick in das Kurbelwellengehäuse
[Bild: twingo-11212810-Fy9.jpg]

Mein Gefühl und die Erfahrung aus fast 25 Jahren Motorschrauben sagt mir das.

Wenn andere Forummitglieder anderer Meinung sind, dann bitte gerne äußern.
Ich halte das Risiko vertretbar.

ahoi
11.08.2013 20:32
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: Broadcasttechniker , 9eor9
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
ZZTwingo1 Heckscheibenwischarm abgebrochen Phase 4 mbk 3 1.132 10.02.2021 12:54
Letzter Beitrag: mbk
  Türöffneraussen Fahrerseite abgebrochen zorro 1 2.021 27.11.2016 00:50
Letzter Beitrag: Broadcasttechniker
  Abmessungen Ölpeilstab/Ölmessstab k9k? Twinguin 13 12.772 15.10.2014 12:58
Letzter Beitrag: Twinguin
  heckscheibenwischer abgebrochen alpenueberquerer 20 14.931 16.08.2014 06:49
Letzter Beitrag: RoterBela
ZZTwingo1 Klarglas Rückleuchten von FK Halterung abgebrochen xxKevin88xx 2 4.007 12.11.2011 11:20
Letzter Beitrag: xxKevin88xx
ZZTwingo1 Drehregler von der Lüftung abgebrochen Nicki24 3 4.417 22.07.2011 14:40
Letzter Beitrag: Hello Kitty
  Türöffner außen abgebrochen Paulchen_panther 4 3.751 14.11.2010 19:51
Letzter Beitrag: Paulchen_panther
  Dringend!! Ölmessstab abmessungen. Luk 8 8.671 29.09.2010 20:44
Letzter Beitrag: Broadcasttechniker

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | TwingoTuningForum.de | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation