Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Puffen aus dem Auspuff nach Motortausch
Verfasser Nachricht
Weissnix Offline
Member
***

Beiträge: 81
Registriert seit: Jun 2009
Bewertung 0
Bedankte sich: 2
7x gedankt in 5 Beiträgen
Beitrag #1
Puffen aus dem Auspuff nach Motortausch
Hi,

ich war länger nicht mehr aktiv im Forum, zum einen weil mein Phase 2 Twingo in den vergangenen 12 Jahren echt zuverlässig war und ich seit 4 jahren Vater bin, gibt kaum noch echte Freizeit. macht aber Spaß. Und genau wegen der kleinen Maus brauche ich auch weiterhin einen Twingo (ich habe noch einen 12 Jahre alten CMax mit 20.000km geerbt, das ist nun das Urlaubsauto von Töchterchen und mir. Man findet mit dem Ding in der Kölner City einfach zu schlecht Parkplätze).

Mein Phase 2 war schon ziemlich angerostet: Ich hatte da vor 4 Jahren abends vor dem TÜV Termin mal etwas hinten am linken Schweller "gekratzt" und am Ende gut 40 cm weggeschlagen. Also Schweißgerät gekauft und geschweißt. War zwar grenzwertig, weil der Rost hoch bis zum Querträger ging, aber dem TÜV hat es gereicht, mir auch. War aber heikel: Ich lag da im T-Shirt unter einer dicken rot-flüssigen Kugel, die meine Brust hätte durchschmelzen können. Da da 3 Bleche verschweißt waren, musste ich schön große Löcher bohren und das zubrutzeln. Die 8mm gehen nur bei 2 Blechen.

Da der alte Twinbgo aber echt tief war ( Gewinde und 13er Felgen) habe ich letztens einen (eingeklappten) Parkpoller mit dem Fahrschemel aus dem Boden gerissen (erstaunlich, weil ich bis zur Hauswand der Kita nur 2m Bremsweg hatte, die gereicht hätten-ich hatte es eilig....). Jedenfalls sieht der Achsträger nicht mehr so dolle aus.

Ein Bekannter hatte hier in Köln noch einen Phase 3 rumstehen, 115.000 km auf der Uhr und der hat erst mal einen guten Eindruck gemacht.. 500 EUR. Leider hatte der einen defekten Motor (Kolbenkipper habe ich mal so aus der Hüfte diagnostiziert. Die Ventildeckeldichtung und der Zylinderkopf war sowas von zugekokst, da ist jemand mit gaaanz altem Öl gefahren). Also meinen schnurrenden Motor rein, obwohl der schon 180.000 drauf hat. Zahnriemen, Wapu und Kupplung neu. Läuft auch, TÜV heute gemacht (der Tüv war iÜ recht zufrieden, ich habe kaum Rost gesehen, und wo welcher ist, kommt "orange Farbe" drauf..).

Ich habe vom Phase 2 übernommen: Zündspule (hatte ich mal neu gekauft) & Lima (geht nicht anderes wegen dem Kurbelwellenrad vom Keilriemen) und die Drosselklappe (weil ich die mit wechselbaren Poti und Motor drauf hatte und weil meiner halt tadellos lief). Beide Krümmer sind vom Phase 3. Nun poppt er zeitweise aus dem Auspuff. Daher fällt mein Verdacht auf die Einspritzanlage, die ich ja nicht übernehmen konnte. Ist doch schlüssig, oder?

Wie prüfe denn am besten die Einspritzventile? Ich kann ja noch welche aus der Phase 2 Einspritzunh einbauen (den alten - also kaputten Phase 3 Motor habe ich noch. Der ist nun in meinem noch angemeldeten Phase 2 Twingo drin wegen des Anwohnerparkausweises).

Gruß
Oli

Ach ja: Ich habe fast keine Fehlercodes: Nur diesen einen vom Klopfsensor, der jawohl unsinnig ist. Mit Torque ausgelesen.
13.08.2020 17:17
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Broadcasttechniker Offline
Ulli mit 2 "L"
******

Beiträge: 29.956
Registriert seit: May 2007
Bewertung 127
Bedankte sich: 5817
6154x gedankt in 5108 Beiträgen
Beitrag #2
RE: Puffen aus dem Auspuff nach Motortausch
Hast du die Steuergeräte umgebaut?
Musst du.
Der Phase3 hat keine Rücklaufleitung und konstanten Benzindruck.
Der Phase2 hat ansaugkrümmerabhängigen Benzindruck.

Wenn der Phase2 Krümmer montiert ist und ein Phase3 Motorsteuergerät verwendet wird sollte es reichen (MSG bleibt Phase3) den Unterdruckschlauch vom Benzindruckregler abzumachen, offen zu lassen und den Anschluss am Krümmer zu verschließen, sonst rast der Motor.

Aus dem gleichen Grund geht der komplette Phase3 Motor nicht im Phase2.
Da gibt es auch keine einfache Abhilfe.

Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
13.08.2020 18:39
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Weissnix Offline
Member
***

Beiträge: 81
Registriert seit: Jun 2009
Bewertung 0
Bedankte sich: 2
7x gedankt in 5 Beiträgen
Beitrag #3
RE: Puffen aus dem Auspuff nach Motortausch
Die Steuergeräte habe ich nicht umgebaut.

Ich habe ja nur die nackten Maschinen getauscht. Die Anbauteile, insb die Einspritzanlage sind vom Phase 3 drin geblieben. Das mit der rot und grünen Benzinleitung war mir aufgefallen. Darum habe ich die neuere Ansaugbrücke natürlich gelassen.

Sind beides 702er. "Untenrum" (eigentlich nur die Lima) der alte, und oben der neue.

Der fährt auch soweit echt gut. Ich kenne den halt auch in "working condition" erst seit heute. Heute habe ich den mal so auf geschätzte 2.000 - 3.000 laufen lassen, da kamen die Verpuffungen gehäuft. Der Phase 3 Motor tackert im Übrigen, soweit es ihm möglich ist, ganz gut in meinem noch angemeldeten Phase2. Der Phase3 stand halt auch echt schon lange rum.

Ich bin jetzt erst mal eine Woche weg. Danach schaue ich erst mal nach Falschluft. Habe nämlich keine neuen Dichtungen verwendet. Ausser beim Ventildeckel.

Kann man eigentlich ein "siffendes" Ventil, das nicht richtig schließt, mit dem Auge erkennen?
13.08.2020 23:34
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Broadcasttechniker Offline
Ulli mit 2 "L"
******

Beiträge: 29.956
Registriert seit: May 2007
Bewertung 127
Bedankte sich: 5817
6154x gedankt in 5108 Beiträgen
Beitrag #4
RE: Puffen aus dem Auspuff nach Motortausch
Wie man das mit Hausmitteln erkennt steht im Forum mehrfach beschrieben, Druckhaltetest rustikal.

Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
14.08.2020 08:34
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Weissnix Offline
Member
***

Beiträge: 81
Registriert seit: Jun 2009
Bewertung 0
Bedankte sich: 2
7x gedankt in 5 Beiträgen
Beitrag #5
RE: Puffen aus dem Auspuff nach Motortausch
Habe den Drucktest gemacht, kam gut rausgespritzt. Wartezeit waren so 3 Minuten. Auch mal alles mit Bremsenreiniger eingenebelt, keine Veränderungen in der Drehzahl. Ich fahre den jetzt erst einmal ein bisschen ein, nachdem ich ihn angemeldet habe. Bisschen Benzinzusatz zum spülen rein, mein Moped fand den Zusatz immer gut. Niemals die Vergaser gereinigt und nie Probs gehabt.

Wenn er echt bockt, muss ich halt nochmal ran. Das ist aber auch echt minimal. Ich möchte halt meinen Kat schonen.

Ich habe mal eine Frage an dich, Broady: Du schreibst hier im Forum mehrfach, dass beim Zündkerzenwechsel diese Paste irgendwo rein soll. Wohin genau? Unten in die Gummis der Zündkerzenstecker, damit die nicht am Isolatorteil festbacken? Meine Spule war damals neu von Renault und vielleicht schon eingeschmiert, keine Ahnung. Gingen jetzt auf jeden Fall gut ab. Und das soll auch so bleiben.
14.08.2020 14:24
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Broadcasttechniker Offline
Ulli mit 2 "L"
******

Beiträge: 29.956
Registriert seit: May 2007
Bewertung 127
Bedankte sich: 5817
6154x gedankt in 5108 Beiträgen
Beitrag #6
RE: Puffen aus dem Auspuff nach Motortausch
Genau dahin wo es in der Anleitung steht....
Schau mal nach, ist aber im Prinzip klar weil es das Festbrennen der Gummis verhindern soll.

Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
14.08.2020 16:29
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Weissnix Offline
Member
***

Beiträge: 81
Registriert seit: Jun 2009
Bewertung 0
Bedankte sich: 2
7x gedankt in 5 Beiträgen
Beitrag #7
RE: Puffen aus dem Auspuff nach Motortausch
ich habe noch mal quer gewechselt und festgestellt, dass sich beide Motoren gleich verhalten. Bei dem kaputten mit dem Kolbenkipper (??) ist es einfach schlechter durch das Nageln zu hören. Standgas muss ja eigentlich auch sowas sein wie ein kleines, permanentes Schub/Last Ding:

(01.02.2015 16:46)Hutfahrer schrieb:  Wenn man beim Gaswegnehmen ein mehr oder weniger lautes Puffen hoert, dann ist das von der Schubabschaltung. Im Schubbetrieb wird die Spritzufuhr zum Motor eingestellt, im Umschaltmoment vom Last- in den Schubbetrieb reisst sie ab und es gibt noch ein paar unvollstaendige Verbrennungen durch nachgesaugte Reste eines Kraftstoff/Luftgemischs aus den Saugrohren. Wer einen wenig daempfenden Sportauspuff hat, der kennt das. Ich denke aber, das war im Eingangpost nicht gefragt.

Ein Auto muss wohl puffen.

Fussmatten und Hutablage kaufen und gut ist.

Breite Reifen und tief sind aber schon viiiel besser zum Heizen. Ich beobachte mal den Spritverbrauch. Wenn der ne gute Ecke weniger braucht, fahre ich auch mit den Trennscheiben. Aber damit überholt man halt keine Porsche aussen. Was schon Laune macht..

Wenn ich den gewaschen hab, poste ich Bilder. Ein silberner Dynamique, bisweilen unfallfrei.
24.08.2020 22:59
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
handyfranky Offline
Franky
******

Beiträge: 3.646
Registriert seit: Sep 2003
Bewertung 17
Bedankte sich: 806
929x gedankt in 782 Beiträgen
Beitrag #8
RE: Puffen aus dem Auspuff nach Motortausch
Na ja meine beiden puffen nicht, Schubabschaltung gibbet ja nich wenn der Wagen steht, nur wenn du in nem Gang bist u Gas wegnimmst, dann haste über 1200 Upm ne Schubabschaltung, darunter wird wieder eingespritzt.

Bleibt gesund und haltet bitte Abstand

Mein Silver, Twingo Bj. 03 2002 Privilege, D7F, zum Glück ohne UCH, 106 Tkm gelaufen
Die Cliopatra meiner Frau, Clio Bj 08.2003 Privilege, D4F, mit UCH etwas über 150 Tkm gelaufen.
25.08.2020 05:35
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Weissnix Offline
Member
***

Beiträge: 81
Registriert seit: Jun 2009
Bewertung 0
Bedankte sich: 2
7x gedankt in 5 Beiträgen
Beitrag #9
RE: Puffen aus dem Auspuff nach Motortausch
Ich denke ja eigentlich auch, dass da nix puffen soll.

Dann muss ich mich wohl ums Gemisch kümmern, wovon ich mal gar keine Ahnung habe.

Torque habe ich, aber keine Ahnung von den Werten da. Noch nicht, ich schaue gerade ein bisschen Youtube. Ganz interessant: Der Typ provoziert ein Leck im Ansaugtrakt und sprüht Bremsenreiniger drauf, aber der Motor macht nix. Die Motorsteuerung kompensiert das einfach zu schnell. Ohne OBD wäre da nichts Ungewöhnliches festzustellen.

Nachdem der Twingo Anfang September angemeldet ist, fahre ich mal und schaue mir die OBD Werte sowie die Zündkerzen an.

Vielleicht kaufe ich mal eine Einspritzleiste, wenn ich eine für 20,- finde. Aber wenn dann eine mit abgeschnittenen Stecker (einfacher zum testen). Die Leiste geht zumindest beim Phase 3 mit angebauten Ansaugkrümmer total einfach ab.
25.08.2020 21:46
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Weissnix Offline
Member
***

Beiträge: 81
Registriert seit: Jun 2009
Bewertung 0
Bedankte sich: 2
7x gedankt in 5 Beiträgen
Beitrag #10
RE: Puffen aus dem Auspuff nach Motortausch
Heute mal OBD angeschlossen. Torque will sich zum verrecken nicht auf meinem Handy installieren (habe gekauft und mir sofort die Erstattung geben lassen, an der "gratis Version" liegt es wohl nicht. Die Light Version installiert sich zwar, aber die will ich nicht), ich nutze nun OBD Fusion.

Die LTFT Werte sind wohl noch vom alten Motor, da sie auch nach 3 Stunden ohne Batterie nicht verschwinden. + 18%

Die STFT Werte sind durchweg negativ. von -30% bis - 10%, so um die Kante. Undichtigkeiten am Krümmer habe nicht gehört, hab ne neue Dichtung verwendet und den alten Feuerring.
Ich warte dann erst mal ab bis sich das angeglichen hat.

Ich konnt nicht weiter testen, da mir der Schlauch vom Tank gerissen ist als ich mal die Tankhalterung hinten im Kotflügel abschrauben wollte. Die war völlig weggegammelt bis durch in die Innenseite des Kotflügels. Die Halterung rostet also auch bei (sehr ungepflegten) Phase 3 Twingos. Dreck regelmäßig rausmachen scheint zu helfen. Mein Phase 2 war da auch am Rosten, aber nicht so schlimm. In den vorderen Kotflügeln an der A Säule war da auch Dreck, aber Null Rost.

Schweissgerät habe ich, leider kein Aargon. Mal schauen, ob der örtliche Maschinenverleiher mit den 1000 Maschinen mir da helfen kann ohne dass ich arm werde.

Einspritzleiste habe ich. 23 Euro inkl Porto. Mit abgeschnittenen Stecker. Für 4 Injektoren ist das fair; werden ja nicht alle kaputt sein..

Phase 3 hat eine Höhenverstellung des Fahrersitzes; wusste ich gar nicht. Gut, ich bin 1.90 (als ich mich 2008 das erste mal in (m)einen Twingo gesetzt hab, dachte ich, hier sitzt du "auf dem Auto, aber nicht drin". Vorher hatte ich eine Ford "Fiasko"; das war auch tatsächlich so. Dank der damalingen Abwrackprämie wurde dann dieser und nicht der Twingo verschrottet. Und so bin ich auf die Franzosen gekommen (und bereue es nicht). Ich hoffe aber, mein C-max hält besser als der Fiesta.

Leider hakt sich der f***ing Zug für das "nach vorne klappen" (der äussere Zug) oben immer aus. Kabelbinder konnte ich keinen anbringen. Gibt es da eine Lösung für? Kleben oder so? Ich nehme zwar kaum Passgiere mit, aber häufig schmeiße ich meinen Rucksack auf die Rückbank. Und das geht schlecht, weil ich den Sitz natürlich recht weit hinten habe.

Nachtrag: Der 10cm lange Schlauch vom Einfüllstutzen kostet bei Renault 50 €! Zum Glück hatte der Schrotti noch nen Twingo .. 5€ Wink
27.08.2020 19:23
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Motortausch C06 16v D4F gegen anderen Motor z.B. 268270 (D7F) dv03 10 6.461 21.07.2018 20:54
Letzter Beitrag: twingo c06 16v 2003
  Motortausch was passt? Domme1687 1 1.620 13.07.2018 22:11
Letzter Beitrag: Domme1687
  Motortausch nach Zahnriemenriss C06 Markusmv 23 12.018 09.02.2017 12:47
Letzter Beitrag: 9eor9
  Motortausch Detlef19580706 0 1.463 10.03.2015 08:22
Letzter Beitrag: Detlef19580706
  Puffen aus dem Auspuff schulz117 17 10.776 01.02.2015 17:56
Letzter Beitrag: Supertramp
  Frage zum Motortausch 1strap 12 7.603 12.06.2013 10:25
Letzter Beitrag: mkay1985
  Ölverlust bei Twingo 1.2 - Wirklich Motortausch nötig?! LittleBC 7 8.707 26.05.2013 16:24
Letzter Beitrag: LittleBC
  Nach Motorwäsche Motor unruhig, weißer Rauch aus dem Auspuff und Motorwarnleuchte Giriro 17 15.990 11.09.2012 14:52
Letzter Beitrag: Giriro

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | TwingoTuningForum.de | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation