Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Projekt Twingo C06 Rennsemmel
Verfasser Nachricht
Chrissi26 Offline
Einmal Twingo immer Twingo!!
*****

Beiträge: 1.393
Registriert seit: Jan 2008
Bewertung 3
Bedankte sich: 104
162x gedankt in 146 Beiträgen
Beitrag #46
RE: Projekt Twingo C06 Rennsemmel
So nun zum eigentlichen Thema zurück C-Block züchten.

Also weiss nun wer ob es bei den J und G Köpfen unterschiede gubt oder nicht.
Denn die Ventile sind jeweils gleich von den Maßen (hoffe habe nix falsch gelesen) lediglich die Bohrung und der Hub sind größer.

Alles rund um das Metall und den Metallbau!

Meine DIVA Embarassed
23.06.2014 09:41
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Oliver Offline
Renault Freak
*****

Beiträge: 1.314
Registriert seit: Feb 2010
Bewertung 3
Bedankte sich: 78
344x gedankt in 240 Beiträgen
Beitrag #47
RE: Projekt Twingo C06 Rennsemmel
Da müsstest Du beide Köpfe auslitern. Wenn die Kopfdichtungen bei beiden Motoren gleich sind, dann sollte die Montage schon mal möglich sein.

Gruß
Oliver

>> ClioA Ph.3 1,6 16V Gordini - 1. Hand, EZ 10/96 - K4M powered 143PS/183Nm, 2015er Seat Alhambra II, 2.0TDI 177PS EA189 Handschalter<<
23.06.2014 10:22
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Chrissi26 Offline
Einmal Twingo immer Twingo!!
*****

Beiträge: 1.393
Registriert seit: Jan 2008
Bewertung 3
Bedankte sich: 104
162x gedankt in 146 Beiträgen
Beitrag #48
RE: Projekt Twingo C06 Rennsemmel
Da hab ich nen guten Autodienst,wo ich mir ne C3J Dichtung bestelle und meine C3G mal drauflege. Dann wissen wir es ja.

Alles rund um das Metall und den Metallbau!

Meine DIVA Embarassed
23.06.2014 11:21
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Oliver Offline
Renault Freak
*****

Beiträge: 1.314
Registriert seit: Feb 2010
Bewertung 3
Bedankte sich: 78
344x gedankt in 240 Beiträgen
Beitrag #49
RE: Projekt Twingo C06 Rennsemmel
Vielleicht findest Du das PDF in den Tiefen des Netzes auch in Deutsch, oder Du kannst ein bissl Französisch.

http://c.papy.free.fr/autotitre/original..._Cleon.pdf

Auf jeden Fall stehen da die Unterschiede der einzelnen Cleon-Motoren drin.


Brennraumvolumen C3G: 31,74cm³
Brennraumvolumen C3J: 38,32cm³

Kopfdichtungen sind gleich was ich so gelesen habe.

Gruß
Oliver

>> ClioA Ph.3 1,6 16V Gordini - 1. Hand, EZ 10/96 - K4M powered 143PS/183Nm, 2015er Seat Alhambra II, 2.0TDI 177PS EA189 Handschalter<<
23.06.2014 14:17
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: Broadcasttechniker , Chrissi26
Chrissi26 Offline
Einmal Twingo immer Twingo!!
*****

Beiträge: 1.393
Registriert seit: Jan 2008
Bewertung 3
Bedankte sich: 104
162x gedankt in 146 Beiträgen
Beitrag #50
RE: Projekt Twingo C06 Rennsemmel
So ich muss das Thema hier nochmal aus der Versenkung holen.
Habe es geschafft endlich C Blöcke zu finden und es sind sogar C2Js.
Ich werde diesen Gedanken einfach nicht los,dss wenigstens einmal bauen zu wollen.
Jetzt meine Frage: Wenn ich den C2J Block unter den C3G Kopf Schraube und die F3N MONOPOINT drauf setzten will fährt das ganze auch unabgestimmt?
Ich investiere da ja schon etwas Geld hinein und möchte vorher auf Nummer sicher gehen,dass ich nicht ein Hingespinst habe.
Die Sachen von OHC Tuner höher sich aber erstmal gut an.
Bei mir dauert aber alles länger ,denn mit 40 geht manches langsamer,da die Prioritäten anders sind.

Hoffe auf positive Antworten.

Alles rund um das Metall und den Metallbau!

Meine DIVA Embarassed
26.09.2020 16:13
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
OHC TUNER Offline
Homo ludens
*****

Beiträge: 1.159
Registriert seit: Jun 2014
Bewertung 0
Bedankte sich: 45
133x gedankt in 108 Beiträgen
Beitrag #51
RE: Projekt Twingo C06 Rennsemmel
Lange ist es her mit der Idee wegen C-Motor .
Erwarte keine Wunder wenn Du nur Serienteile benutzt .
Den Ansaugschnorchel vom Luftikasten musst du vorne vergrößern , damit der Motor mehr Luft bekommt .
Mit Glück kommen da vielleicht 70 ps raus .
28.09.2020 18:19
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Chrissi26 Offline
Einmal Twingo immer Twingo!!
*****

Beiträge: 1.393
Registriert seit: Jan 2008
Bewertung 3
Bedankte sich: 104
162x gedankt in 146 Beiträgen
Beitrag #52
RE: Projekt Twingo C06 Rennsemmel
Das würde mir für den Anfang auch erstmal reichen.
Alles andere muss ich erstmal noch lernen wie sich was verhält.
Ansonsten viell. auf Rolle gehen und alles untereinander anpassen, dann hoffe ich das ich in Richtung 80 komme.
Andere Sachen schwirren mir noch im Kopf rum aber ich muss erstmal liefern und dann geht es weiter.
Ich habe auch gelesen,das der Hub da anders ist,denn ich wollte gern meine Verdichtung erhöhen.
Habe ja das Video von Björn Pieper,der das gut erklärt.

Alles rund um das Metall und den Metallbau!

Meine DIVA Embarassed
30.09.2020 08:38
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
OHC TUNER Offline
Homo ludens
*****

Beiträge: 1.159
Registriert seit: Jun 2014
Bewertung 0
Bedankte sich: 45
133x gedankt in 108 Beiträgen
Beitrag #53
RE: Projekt Twingo C06 Rennsemmel
Das ist alles mit viel Arbeit verbunden , deswegen einmal richtig machen und gut !
Mit 80 ps musst du nicht rechnen , selbst die 70 ps sind nur vielleicht .
So wie ich das verstanden habe bringt der C3G Kopf auf dem C2J Motor schon eine höhere Verdichtung , der Rest macht die Füllung .
Ohne Kopfbearbeitung , Abgas und Ansaugkrümmer Bearbeitung , samt Änderung am Auspuff wird sich das alles in Grenzen halten .
Den C2J gab es nie mit Kat , da musst du auch Änderungen vornehmen .
Ich hab den Umstieg von C3G auf D4F nie bereut , der hat Serie schon 75 ps , zumindest auf dem Papier .
Die 85 ps sind mir sicher , auch mit 1149 ccm , nur durch Änderungen am Drumrum , einfacher geht Tuning nicht !
Ohne Tuningnocke und Motortuning wirst du mit dem C2J da nie hinkommen .
30.09.2020 09:17
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Chrissi26 Offline
Einmal Twingo immer Twingo!!
*****

Beiträge: 1.393
Registriert seit: Jan 2008
Bewertung 3
Bedankte sich: 104
162x gedankt in 146 Beiträgen
Beitrag #54
RE: Projekt Twingo C06 Rennsemmel
Ich liebe diesen alten Krempel!! Nichts was so überall so massiv regelt.
Das ist aber alles nur meine Meinung!!
Kann mich an meinen R5 mit 60 Ps erinnern und das war schon gut.
Soll halt jetzt erstmal mehr Laune machen und wenn das nicht mehr reicht geht es weiter. Bin da noch am überlegen in welche Richtung. Zwangsbeatmung ist einfacher und günstiger als mechanisch.
Eine Freie Spritze habe ich noch hier von meinem durch andere zerredeten Herzensprojekt.
Also damit geht bestimmt auch noch was aber alles Stück für Stück.
Wie gesagt soll erstmal wieder etwas mehr Freude machen.
Alles andere kommt dann Stück für Stück.

Alles rund um das Metall und den Metallbau!

Meine DIVA Embarassed
30.09.2020 15:06
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Chrissi26 Offline
Einmal Twingo immer Twingo!!
*****

Beiträge: 1.393
Registriert seit: Jan 2008
Bewertung 3
Bedankte sich: 104
162x gedankt in 146 Beiträgen
Beitrag #55
RE: Projekt Twingo C06 Rennsemmel
So nun starte ich das ganze Ding und da taucht schon die erste Frage auf.
Wie bekomme ich das Nockenwellenrad runter wo der Keilriemen für die Lima drauf läuft?
Des Weiteren war ich warscheinlich zu doof zum googeln aber wie kann/muss ich die Lage der Nockenwelle beachten.

[Bild: twingo-08192930-cST.jpg]
Jetzt hängt endlich mal ein eigner Motor auf dem Ständer.

[Bild: twingo-08193030-yDA.jpg]
Denke mal am Auslass kann noch Material weg (siehe schwarzen Rand und Abdruck Dichtfläche).

Alles rund um das Metall und den Metallbau!

Meine DIVA Embarassed
08.11.2020 19:31
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
OHC TUNER Offline
Homo ludens
*****

Beiträge: 1.159
Registriert seit: Jun 2014
Bewertung 0
Bedankte sich: 45
133x gedankt in 108 Beiträgen
Beitrag #56
RE: Projekt Twingo C06 Rennsemmel
Hmm , nix Nockenwellenrad , das ist die Kurbelwellenriemenscheibe , das Nockenwellenrad sitzt hinter dem Blechdeckel .
Um die Riemenscheibe zu lösen , benutzt Du am besten einen Schlagschrauber !
Denk dran , wenn Du die Kanäle vergrößerst , solltest Du auch das Gegenüber anpassen , sprich Abgas und Ansaugkrümmer !
Beim Abgaskrümmer hast du nicht so viel Material zum wegnehmen , also im Bereich vom Flansch schräg vergrößern und den Bereich anständig polieren , beim Ansaugkrümmer nicht polieren , das muss rauh bleiben , wichtig !
Also merken , Auslässe polieren JA , Einlässe polieren NEIN !
09.11.2020 16:24
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Chrissi26 Offline
Einmal Twingo immer Twingo!!
*****

Beiträge: 1.393
Registriert seit: Jan 2008
Bewertung 3
Bedankte sich: 104
162x gedankt in 146 Beiträgen
Beitrag #57
RE: Projekt Twingo C06 Rennsemmel
Das mit den Einlasskanälen hätte ich auch nochmal gefragt,denn ich kannte/kenne es so zwecks Luftgemisch verwirbeln um besser zu mischen bzw. zwecks Füllung.
Nicht umsonst sieht man momentan die Golfballoberfläche als Optimum an und bei den HighEnd VW Audi Tuner ist das extrem gefragt.

Alles rund um das Metall und den Metallbau!

Meine DIVA Embarassed
09.11.2020 16:56
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Chrissi26 Offline
Einmal Twingo immer Twingo!!
*****

Beiträge: 1.393
Registriert seit: Jan 2008
Bewertung 3
Bedankte sich: 104
162x gedankt in 146 Beiträgen
Beitrag #58
RE: Projekt Twingo C06 Rennsemmel
Also Riemenscheibe ist runter mit Schlagschrauber echt einfach.
Doch nun kam das nächste Problem wie den Abstandhalter abbekommen!?!?
[Bild: twingo-10135540-nqY.jpg]

Da es ja für den Twingo im Handbuch nix steht einfach mal nach R5 gesucht und siehe da muss so mit runter gehen. Also ein wenig gehebelt und dann kam er. Was man alles mit Ehrgeiz so erreicht.

Jetzt geht es weiter wie muss NW-Rad und KW-Rad zu einander stehen um die Nockenwelle ordentlich ein bzw. ausbauen zu können!?

[Bild: twingo-10140008-6LD.jpg]
Habe nur + und - gefunden und wenn die sich anschauen stehen auch die Kolben fast alle in einer Linie. Ich denke nun kann ich die Nickenwelle tauschen und in dem Atemzug kommt gleich noch eine neue Ölwanne ran.
[Bild: twingo-10140244-E2E.jpg]

Und ich brauche den Schmodder nicht rausholen.
[Bild: twingo-10140343-kLi.jpg]

Also heißt es jetzt Teile bestellen. Danach geht es Rückwärts.
Aber vorher muss nochmal der Motorenbauer ran.
Zwecks Zylinderkopf planen.

Alles rund um das Metall und den Metallbau!

Meine DIVA Embarassed
10.11.2020 14:07
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Oliver Offline
Renault Freak
*****

Beiträge: 1.314
Registriert seit: Feb 2010
Bewertung 3
Bedankte sich: 78
344x gedankt in 240 Beiträgen
Beitrag #59
RE: Projekt Twingo C06 Rennsemmel
Ich hab die Nockenwelle noch nie ausgebaut, ohne die Stösselstangen vorher entfernt zu haben. Mein Tip für solche Fragen:

https://www.renault5turbo.de/forum/index.php

Da sitzen echte experten wenn es um den C-Motor geht.


Vielleicht auch hilfreich:


http://c.papy.free.fr/autotitre/original..._Cleon.pdf

https://sortiedegrange.com/restauration-...-4l-cleon/

Google Translate nehmen.

Gruß
Oliver

>> ClioA Ph.3 1,6 16V Gordini - 1. Hand, EZ 10/96 - K4M powered 143PS/183Nm, 2015er Seat Alhambra II, 2.0TDI 177PS EA189 Handschalter<<
12.11.2020 14:46
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
rapiderich Offline
Grottenschrauber;-)
****

Beiträge: 749
Registriert seit: Apr 2011
Bewertung 2
Bedankte sich: 386
219x gedankt in 176 Beiträgen
Beitrag #60
RE: Projekt Twingo C06 Rennsemmel
der block muss auf dem kopf stehen- sonst fallen die stößel nach unten raus...oder?
stößelstangen natürlich vorher auch entfernen, klar.

ein ansprechpartner könnte sein der "R4F6" aus der R5 forum https://www.andygorski.de/forum/index.php , der ist aus spandau, und macht seit jahrzehnten kräftige R4....der kennt sich auch mit den Monopoints aus.

gruß, stefan
12.11.2020 15:07
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  D4F 784 Kce / Kompressor Projekt weber83 24 29.424 27.02.2013 19:36
Letzter Beitrag: mkay1985
  Neues turbo Projekt Part 2 Crazybill 5 4.542 01.10.2011 22:37
Letzter Beitrag: Crazybill

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | TwingoTuningForum.de | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation