Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 2 Bewertungen - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
D4F 784 Kce / Kompressor Projekt
Verfasser Nachricht
weber83 Offline
Aufladung's Künstler
*****

Beiträge: 1.905
Registriert seit: Apr 2011
Bewertung 13
Bedankte sich: 592
568x gedankt in 321 Beiträgen
Beitrag #1
D4F 784 Kce / Kompressor Projekt
Eine weitere persönliche Feldstudie am D4F Twisted Evil

Ein MB Eaton M65 Kompressor (Der, welcher Haufenweise im Ebay vertickt wird), aufgebaut am D4F Block. Ob das Ganze auf die Strasse kommt ist noch Ungewiss und ob es in einem Twingo Platz hat ebenfals. Exclamation

[Bild: twingo-16145146-c9W.jpg][Bild: twingo-16145159-vnF.jpg]

Angefangen hat diese Idee vor etwa einem Monat, als ich ein billiges Angebot im Ricardo.ch entdeckt hatte. Für nichtmal 300.- € ein Kompressor, 10 Alurohre 2/3 Edelstahlrohre, ein LLK und Diverse Briden und Schläuche, also grundsätzlich immer wieder brauchbares Material. Als ich dann den Kompressor ein wenig näher begutachtete, fiel auf dass er mit einem 7 Rillen Pulley angetrieben wird und verückt aber wahr jeder neue D4F läuft ebenfals mit 7 Rillen Riemen. Also wahr schon ein Problem gelöst, weiter lies ich mir von meinem Cheftuner den Zustand bestätigen, Fazit: der Kompressor hat weder Spiel noch irgendwelche Lagergeräusche.
Nun musste ein Entscheid gefällt werden ob ich die Idee weiter verfolgen soll und naja hier seht ihr ich bin dran...

Was jetzt mal noch so folgt ist:

- drei Büchsen drehen lassen (man sieht ja die prov. Stampelung von Büchsen/U-Scheiben)
- die Zwischenplatte so weit es geht zurechtschneiden um Gewicht zu verlieren und Platz zu gewinnen
- die Riemenführung fertigstellen (siehe Problematik unten)
- äusseres Ansaugloch den Flansch wegfräsen und verschliessen, vielleicht auch komplett abtrennen (der innere Anschluss hat mehr Platz um eine Leitung zu legen)
- ...

Natürlich stellt ein Kompressor völlig andere Anforderungen, angefangen am Riementrieb ! Hier gilt als Faustregel umso höher der Ladedruck umso mehr Kraft muss der Riemen übertragen können. Wenn man sich im Netz schlau macht, stolpert man hie und da sogar auf Zahnriemen um einen Kompressor anzutreiben gutes Beispiel hierfür US Car's mit ihren "Supercharger". Der grösste Teil läuft aber über einen gewöhnlichen Flach/Mehrrillen Riemen, doch hier kann schon vorweg sagen die laufen wenn überhaupt mit maximal 0,7 bar Ladedruck, Nachrüst Kit's mit nicht mal 0,5bar. Weiter kommt ein Problem, dass ein Kompressorpuley und das KW Pulley mit mehr als 50% ihres Umfanges von einem Riemen umschlossen werden müssen, es kann durchaus sein dass die Lösungen unten nicht ausreichen und eine zusätzliche Umlenkrolle verbaut werden muss (es würde unter Volllast zu pfeiffen beginnen duch den rutschenden Riemen).
Zum Thema Ladedruck, hier ist die Regelung bedeutend schwieriger als bei einem Turbo, es entscheiden neu die Drehzahl und die Übersetzung des Kompressors (... erweitert auch das Wirkungsdiagramm...) wobei wir noch aufpassen müssen dass wir den Kompressor nicht über seine Maximal Drehzahl laufen lassen. Um nun irgendwie auf einen Wert zu kommen messen wir mal KW- und K Pulley, wir erhalten nun mit dem Serien K Pulley eine Übersetzung von exakt 1 zu 2, gehen wir davon aus dass dieser D4F mal 7000rpm läuft dann dreht der Kompressor mit 14000rpm, laut Google ist beim M65 bei 15000rpm die oberste Grenze (es gibt auch Quellen die von 14000rpm sprechen). Also lassen wir das Spiel mit kleineren Pulley's gleich sein, denn auch mit jetziger Übersetzung wird er genug liefern.

Das wichtigste zum Schluss Laughing Wieviel Leistung ist damit möglich ? diese Frage ist sehr schwer zu beantworten, es gibt eine Quelle wo ein 1,3l 8V (kein Twingo) mit fast 170 PS gemessen wurde mit genau diesem Kompressor ! Also ich rechne mit mehr als 150PS. Very Happy

[Bild: twingo-16155303-wwY.jpg]
[Bild: twingo-16155327-bnb.jpg]
[Bild: twingo-16155405-hhe.jpg]
16.02.2013 17:02
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Dennis1993 Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 1.875
Registriert seit: Feb 2013
Bewertung 6
Bedankte sich: 33
176x gedankt in 150 Beiträgen
Beitrag #2
RE: D4F 784 Kce / Kompressor Projekt
du hast echt die verrücktesten ideen bin gespannt auf das ergebnis.
16.02.2013 17:26
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Oliver Offline
Renault Freak
*****

Beiträge: 1.314
Registriert seit: Feb 2010
Bewertung 3
Bedankte sich: 78
344x gedankt in 240 Beiträgen
Beitrag #3
RE: D4F 784 Kce / Kompressor Projekt
(16.02.2013 17:02)weber83 schrieb:  .
- äusseres Ansaugloch den Flansch wegfräsen und verschliessen, vielleicht auch komplett abtrennen (der innere Anschluss hat mehr Platz um eine Leitung zu legen)
...

Was ist äußeres und inneres Ansaugloch? Der Kompressor hat nur einen Auslass und das ist der viereckige, wo man of die Verdichterschrauben sehen kann. Der Kompressor wird bei Daimler derart verbaut, dass er vor der Drosselklappe sitzt. Da er mechanisch fest (keine Kupplung) mit dem Riementrieb verbunden ist, sitzt an dem "Loch mit den vier kleinen Löchern außen" die s.g. Umluftklappe, die sich im Teillast oder Schiebebetrieb öffnet und dadurch den Kompressor kurzschliesst was den Druck abbaut. Das andere runde Loch führt dann richtung Ladeluftkühler.

Die bis jetzt gemachten Gedanken sind ja nicht schlecht, aber die Regelung und Abstimmung ist die eigentliche Herrausforderung. Die Grundfrage die man sich stellen muss ist will man den Kompressor so wie bei Daimler mit der Drosselklappe danach verbauen, oder ihn androsseln, also Drosselklappe vor dem kompressor, wurde z.B. beim Mini Cooper S Mk.1 was regelungstechnisch wesentlich einfacher ist.

Daimler

[Bild: twingo-16164352-Qqi.jpg]

[Bild: twingo-16164411-pZ7.jpg]

[Bild: twingo-16164428-17E.jpg]

[Bild: Eaton-flow_path.jpg]


Mini

[Bild: twingo-16163814-hFy.jpg]

[Bild: twingo-16163830-I4H.jpg]

Gruß
Oliver

>> ClioA Ph.3 1,6 16V Gordini - 1. Hand, EZ 10/96 - K4M powered 143PS/183Nm, 2015er Seat Alhambra II, 2.0TDI 177PS EA189 Handschalter<<
16.02.2013 17:44
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: weber83
mkay1985 Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 3.116
Registriert seit: Mar 2011
Bewertung 13
Bedankte sich: 254
405x gedankt in 360 Beiträgen
Beitrag #4
RE: D4F 784 Kce / Kompressor Projekt
du bist doch echt krank...finde ich klasse Wink
der kompressor ist ja bald größer als der motorblock.

ich habe auch mal mit dem gedanken gespielt, aber nur kurz - motormanagement war bei mir das ding.
wie willst du den elektronischen teil lösen? freiprogrammierbares steuergerät?

Geisterfahrer - irgendwie entgegenkommend
16.02.2013 17:46
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
weber83 Offline
Aufladung's Künstler
*****

Beiträge: 1.905
Registriert seit: Apr 2011
Bewertung 13
Bedankte sich: 592
568x gedankt in 321 Beiträgen
Beitrag #5
RE: D4F 784 Kce / Kompressor Projekt
Eine Bedrosselung wird nur im Teillastbereich notwendig, ganz einfach geregelt durch einen Volllastschalter Kombination mit einem EGR Ventil (alles schon am 2'er durchgekaut), von dem her kommt er vor die DK. Ein frei programmierbares Steuergerät ? Wenn ich bis jetzt Keines gebraucht habe für all meine Basteleien dann jetzt auch nicht. Wink
16.02.2013 18:02
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
mkay1985 Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 3.116
Registriert seit: Mar 2011
Bewertung 13
Bedankte sich: 254
405x gedankt in 360 Beiträgen
Beitrag #6
RE: D4F 784 Kce / Kompressor Projekt
dann bin ich ja mal gespannt was du da so baust

Geisterfahrer - irgendwie entgegenkommend
16.02.2013 18:09
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Oliver Offline
Renault Freak
*****

Beiträge: 1.314
Registriert seit: Feb 2010
Bewertung 3
Bedankte sich: 78
344x gedankt in 240 Beiträgen
Beitrag #7
RE: D4F 784 Kce / Kompressor Projekt
Dass man nur im Teillastbetrieb androsseln muss ist schon klar....
Das mit dem EGR ventil versteh ich jetzt aber nicht so richtig. Das Problem ist ja, dass der Kompressor wenn er starr gekoppelt ist mit einem Turbo ohne Wastegate vergleichbar ist. Klar, auch sowas gab´s schon in serie (BMW 2002 Turbo), aber optimal ist das nicht. Also brauchst Du irgendwas was das ganze kontinuierlich regelt, frage mich wie das mit einem reinen Vollastschalter der ja nur on/off kennt funktionieren soll? Was machst Du beispielsweise, wenn du in einem Lastbereich fährst bei dem der Kompressor 5mal soviel Volumenstrom fördert als der Motor abpumpt? Der Druck wird steigen bis irgendwas nachgibt. Irgendwann hart abblasen wird zu ner üblen Ruckellei führen, also ich denke da musst Du auch so ne Umluftklappe verbauen, die das ganze gleichmäßig über Last/Drehzahl steuert.

Gruß
Oliver

>> ClioA Ph.3 1,6 16V Gordini - 1. Hand, EZ 10/96 - K4M powered 143PS/183Nm, 2015er Seat Alhambra II, 2.0TDI 177PS EA189 Handschalter<<
16.02.2013 18:42
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
weber83 Offline
Aufladung's Künstler
*****

Beiträge: 1.905
Registriert seit: Apr 2011
Bewertung 13
Bedankte sich: 592
568x gedankt in 321 Beiträgen
Beitrag #8
RE: D4F 784 Kce / Kompressor Projekt
Das mit dem EGR ist eine Bastelei von mir, beim T2 kämpfte ich schon gegen den Rechner im Teillastbereich, ich lasse da jetzt bis zu 0.5 Bar Ladedruck ab um dem Notprogramm zu entgehen. Genau gleiches Prinzip wird auch hier funktionieren, ein BOV kann ich mir dann auch spahren. Nebenbei kann ich auch noch unsren "Kompressor" Chevrolet (Occ. bei uns auf Platz) genauer Inspizieren, da machen sie eine merkwürdige Schaltung mit zwei Umluftventilen (originale Plastick Ventile wie sie der 1.2 Tce immer drin hat). Wink
16.02.2013 21:33
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Twingo Pi Offline
working class hero
*****

Beiträge: 1.373
Registriert seit: Apr 2009
Bewertung 6
Bedankte sich: 251
186x gedankt in 116 Beiträgen
Beitrag #9
RE: D4F 784 Kce / Kompressor Projekt
Geile Idee!

Ich hätte da übrigens eine Idee wie man es in einen Twingo bekommen könnte Wink .... Du erinnerst Dich noch an unser Gespräch
und meine Idee ein Twingo auf Heckmotor umzubauen, da wäre mehr als genügend Platz dann vorhanden *träum*

Patentschrift für 45mm Drosselklappe Motortyp MKB D7F
45mm Drosselklappe für D7F - © by 2:27Crew & Pi
17.02.2013 08:52
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
mkay1985 Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 3.116
Registriert seit: Mar 2011
Bewertung 13
Bedankte sich: 254
405x gedankt in 360 Beiträgen
Beitrag #10
RE: D4F 784 Kce / Kompressor Projekt
Aber wenn du das ding auf heckmotor umrüstest, kommen noch einige weitere probleme. Und bei dem aufwand könnte man auch nen größeren motor verbauen.
Der kompressor selber könnte passen. Nur das ganze drumherum wird eng

Geisterfahrer - irgendwie entgegenkommend
17.02.2013 15:02
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
9eor9 Offline
liebt Qualität
*****

Beiträge: 5.951
Registriert seit: Feb 2011
Bewertung 8
Bedankte sich: 1263
1270x gedankt in 1066 Beiträgen
Beitrag #11
RE: D4F 784 Kce / Kompressor Projekt
....ein cooles Projekt Smile
Natürlich verrückt, aber sowas muss auch sein.
Kann ich gut nachvollziehen, habe früher mit Lachgas gebastelt und bin bei der ersten Probefahrt (Motorrad, nachts, ohne Kennzeichen, infernalisch laut) prompt abgeworfen worden....
17.02.2013 20:01
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
weber83 Offline
Aufladung's Künstler
*****

Beiträge: 1.905
Registriert seit: Apr 2011
Bewertung 13
Bedankte sich: 592
568x gedankt in 321 Beiträgen
Beitrag #12
RE: D4F 784 Kce / Kompressor Projekt
Hmm, die Riemenfrage stellt sich doch nicht ganz so einfach heraus wie ich zuerst angenommen habe. Hier haben wir einen PK 7 1153 zur Erklärung, Riemenform/Rillenzahl/Gesamtlänge, dieser reicht jetzt gut für eine Variante, doch nicht für eine Andere. Die nächste erhältliche Massenproduktion's Grösse ist der 1178, dieser würde für die zweite Variante aber schon wieder zu lang sein (theoretisch gemessen). Sollte das auch nicht hinhauen, könnte ich noch den Kompressor rund 4mm näher an den Motor montieren, dann sollte der 1153 auch dafür reichen (theoretisch). Wink

[Bild: twingo-18181158-fum.jpg]
18.02.2013 19:13
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Oliver Offline
Renault Freak
*****

Beiträge: 1.314
Registriert seit: Feb 2010
Bewertung 3
Bedankte sich: 78
344x gedankt in 240 Beiträgen
Beitrag #13
RE: D4F 784 Kce / Kompressor Projekt
(18.02.2013 19:13)weber83 schrieb:  ...ste erhältliche Massenproduktion's Grösse ist der 1178, dieser würde für die zweite Variante aber schon wieder zu lang sein (theoretisch gemessen). ...

Gibt noch nen 7PK1175, manchmal geht´s ja nur um mm für die Riemenspannung....

[Bild: twingo-18204907-MH9.jpg]

Gruß
Oliver

>> ClioA Ph.3 1,6 16V Gordini - 1. Hand, EZ 10/96 - K4M powered 143PS/183Nm, 2015er Seat Alhambra II, 2.0TDI 177PS EA189 Handschalter<<
18.02.2013 21:50
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: weber83
weber83 Offline
Aufladung's Künstler
*****

Beiträge: 1.905
Registriert seit: Apr 2011
Bewertung 13
Bedankte sich: 592
568x gedankt in 321 Beiträgen
Beitrag #14
RE: D4F 784 Kce / Kompressor Projekt
Aha, ja eine andere Marke hat dann wieder was, unser Zulieferer vertreibt nur Gate's Riemen. Wink
18.02.2013 21:58
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Oliver Offline
Renault Freak
*****

Beiträge: 1.314
Registriert seit: Feb 2010
Bewertung 3
Bedankte sich: 78
344x gedankt in 240 Beiträgen
Beitrag #15
RE: D4F 784 Kce / Kompressor Projekt
hab mal noch ein bissl weiter gegoogelt...ist so ne polnische Firma... http://www.cx.pl/complexcx/en/product-program/home/

http://e-katalog.home.pl/CX_VBELTS/fulls...or_7PK1160

http://e-katalog.home.pl/CX_VBELTS/fulls...or_7PK1165

http://e-katalog.home.pl/CX_VBELTS/fulls...or_7PK1170



Den 7PK1165 bekommt man aber auch bei uns:

http://www.agrolager.de/product_info.php...d=20020217

http://www.ebay.de/itm/7PK1165-Keilrippe..._500wt_969


Sieht also gar nicht so schlecht aus. Very Happy



Und ich hab noch ein paar Bilder gefunden, auf denen man sieht wie der Eaton M45 Kompressor beim Benz verbaut ist, auch eben die Sache mit dieser Umluftklappe.

[Bild: twingo-19101522-48h.jpg]

[Bild: twingo-19101542-ofs.jpg]

[Bild: twingo-19101600-N9N.jpg]

[Bild: twingo-19101614-nYX.jpg]

Gruß
Oliver

>> ClioA Ph.3 1,6 16V Gordini - 1. Hand, EZ 10/96 - K4M powered 143PS/183Nm, 2015er Seat Alhambra II, 2.0TDI 177PS EA189 Handschalter<<
18.02.2013 22:58
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: weber83
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Projekt Twingo C06 Rennsemmel OHCTUNER 79 37.604 22.11.2020 19:56
Letzter Beitrag: Chrissi26
  Kompressor C06 Mik2201 23 7.821 22.05.2018 16:34
Letzter Beitrag: dragomir
  Neues turbo Projekt Part 2 Crazybill 5 4.417 01.10.2011 22:37
Letzter Beitrag: Crazybill
  Kompressor bzw. Turbo für D7F snice 1 2.503 19.02.2009 20:18
Letzter Beitrag: RölliWohde
  Kompressor paket TTT 9 4.335 21.01.2009 18:16
Letzter Beitrag: TTT
  kompressor? twingotwingi 7 4.863 31.10.2002 17:56
Letzter Beitrag: Twingo69

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | TwingoTuningForum.de | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation