Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
rel. neue Bremsen quietschen
Verfasser Nachricht
TwingoSteven Offline
Member
***

Beiträge: 145
Registriert seit: Aug 2010
Bewertung 0
Bedankte sich: 0
1x gedankt in 1 Beiträgen
Beitrag #1
rel. neue Bremsen quietschen
Guten Abend

bei meinem Twingo, BJ 99, 43 kw, D7F- Motor wurden vor ca. 1 1/4 Jahren / 30.000 km, die Bremsen neu gemacht. Genauer gesagt 1x Bremsbelag sbb vorne und 2x Bremsscheiben vorne.

Nun quietschen meine Bremsen erneut, mittlerweile etwas lauter, deshalb nervt es bereits.

Kann es sein, dass die Dinger nach 1 1/4 Jahren und 30.000 km schon wieder fällig sind? das ist doch viel zu früh oder?

Oder ist halt eben 1x Bremsbelag vorne noch alt, da ja beim Wechsel auf der Rechnung stand "Bremsbelag 1x sbb" ? Es gibt doch pro Seite 1, also doch vorne insgesamt 2 Bremsbeläge oder?
Kann dieser alte Bremsbelag das Quietschen verursachen?
07.06.2011 19:59
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Hurricane2033 Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 1.160
Registriert seit: Mar 2009
Bewertung 9
Bedankte sich: 0
38x gedankt in 33 Beiträgen
Beitrag #2
RE: rel. neue Bremsen quietschen
hallo

also wenn werden nur alle beläge gleichzeitig gewechselt. zumindest pro achse. ich wüsste garnicht ob man bremsbeläge wirklich einzeln bekommt.

es kann durchaus sein das nach 30.000km die bremse wieder runter ist. schau doch mal nach ob noch genug belagstärke vorhanden ist. vielleicht mal das rad dafür runternehmen.

wenn die beläge noch dick genug sind und die scheiben auch noch gut sind dann hilft es meistens die beläge auszubauen, alles zu säubern und mit kupferpaste wieder einzubauen.
07.06.2011 20:19
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Rotfuchs
Unregistered

 
Bedankte sich:
x gedankt in Beiträgen
Beitrag #3
RE: rel. neue Bremsen quietschen
Beläge ausbauen und mit einer groben Feile die Kanten leicht abschrägen.
So im 45° Winkel.
07.06.2011 22:21
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
TwingoSteven Offline
Member
***

Beiträge: 145
Registriert seit: Aug 2010
Bewertung 0
Bedankte sich: 0
1x gedankt in 1 Beiträgen
Beitrag #4
RE: rel. neue Bremsen quietschen
habe ich eig. 2 Jahre Garantie auf die Bremsen? Ich denke nicht, da es Verschleißteile sind, richtig?

Spielt es bei der Garantie eine Rolle, ob ich bei Renault war oder in einer Freien? Sprich: gibt Renault Garantie auf Reparaturen, eine Freie aber nicht? Oder hat man bei Verschleißteilen bei beiden keine Garantie?
16.06.2011 17:27
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
blauescabrio Offline
Member
***

Beiträge: 115
Registriert seit: Jun 2010
Bewertung 0
Bedankte sich: 2
4x gedankt in 3 Beiträgen
Beitrag #5
RE: rel. neue Bremsen quietschen
Es wird sich wohl jeder halbwegs seriöse Mechaniker weigern, wirklich nur einen Belag zu verbauen. Selbst zwei nicht. "1x" wird bedeuten "1 Satz = vier Beläge". Wirklich "einer" würde ja bedeuten, dass selbst auf einer Seite entweder nur der innere oder äußere gewechselt wurde. Das wird nie im Leben so sein. Da wird normalerweise eine komplette Achse gemacht; schließlich soll das Auto ja nicht nur geradeaus fahren sondern auch geradeaus bremse

Bremst Du recht zaghaft? Geht das Quietschen nach ein paar heftigen Vollbremsungen weg?
16.06.2011 17:36
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
TwingoSteven Offline
Member
***

Beiträge: 145
Registriert seit: Aug 2010
Bewertung 0
Bedankte sich: 0
1x gedankt in 1 Beiträgen
Beitrag #6
RE: rel. neue Bremsen quietschen
das mit der Vollbremsung müsste ich mal ausprobieren, warum?

Weiß noch jemand etwas bezügl. der Garantie?
16.06.2011 18:35
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Lagunav6 Offline
Twingomobiltreter
****

Beiträge: 621
Registriert seit: May 2010
Bewertung 5
Bedankte sich: 5
14x gedankt in 13 Beiträgen
Beitrag #7
RE: rel. neue Bremsen quietschen
(07.06.2011 22:21)Rotfuchs schrieb:  Beläge ausbauen und mit einer groben Feile die Kanten leicht abschrägen.
So im 45° Winkel.

ebenso pflicht wie die Rückseite mit ein wenig Kupferpaste
früher wars einfach Schmierfett
+ die Gleitbahnen
schmieren
16.06.2011 18:44
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Loobby Offline
Renault-Spezialist
*****

Beiträge: 1.736
Registriert seit: Mar 2011
Bewertung 19
Bedankte sich: 267
159x gedankt in 141 Beiträgen
Beitrag #8
RE: rel. neue Bremsen quietschen
Klar gibts es eine Garantie aufs Teil und die Arbeit die ist aber schon ewig bei dir abgelaufen und es kann durchaus sein das deine Beläge wieder runter sind kommt ganz auf deinen Fahrstill an. Richtwerte für den Verschleiß der Bremse sind: Beläge: 30.000km Scheiben : 60.000, wo bei das wie gesagt nur Richtwerte sind man kann durchaus auch Beläge und Scheiben an einem Tag schrotten z.B. aufm Nürnburgring Razz
Fahr einfach zum Freundlichen uns lass es nachschauen, dafür müssen die Räder nich demontiert werden und es dauert vieleicht 30 sek.
Sollten die Beläge noch in Ordung sein siehe hier : http://www.twingotuningforum.de/bremse-q...17112.html
Gruß
Patrick

Gruß
Patrick
16.06.2011 19:18
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
TwingoSteven Offline
Member
***

Beiträge: 145
Registriert seit: Aug 2010
Bewertung 0
Bedankte sich: 0
1x gedankt in 1 Beiträgen
Beitrag #9
RE: rel. neue Bremsen quietschen
Und wie lang ist diese Garantie auf das Teil und die Arbeit? Der Wechsel war vor 1 1/4 Jahren. Gilt die Garantie nicht 2 Jahre lang, insofern es eine gibt?

Man muss nicht die Reifen runter nehmen, um zu schauen, ob die Bremsen getauscht werden müssen, oder ob man sie säubern, schleifen oder mit Paste einschmieren muss?
16.06.2011 19:36
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Loobby Offline
Renault-Spezialist
*****

Beiträge: 1.736
Registriert seit: Mar 2011
Bewertung 19
Bedankte sich: 267
159x gedankt in 141 Beiträgen
Beitrag #10
RE: rel. neue Bremsen quietschen
Erlich gesagt weis ich das nicht genau, 1000km und 3 Monate glaube ich sind das bei Renault bin mir da aber absolut nicht sicher.
Und zum Belag --->kontrollieren<--- musst du das Rad nicht abnehmen Wink

Gruß
Patrick

Gruß
Patrick
16.06.2011 20:58
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
TwingoSteven Offline
Member
***

Beiträge: 145
Registriert seit: Aug 2010
Bewertung 0
Bedankte sich: 0
1x gedankt in 1 Beiträgen
Beitrag #11
RE: rel. neue Bremsen quietschen
alsooooo:

war heute in der Werkstatt und hab Termin für Domlager (beide Seiten) u. linkes vorderes Traggelenk. Kostet alles zusammen 300 €.

Nun zu den Bremsen:
auf der Seite, auf der es quietscht, lässt sich das Rad nicht ganz problemlos von Hand durchdrehen, also es dreht sich etwas schwerer als normal, wenn das Auto aufgebockt ist. Der KFZ- Meister meinte, sie müssten erstmal die komplette Bremse zerlegen, um zu schauen, woran es liegt. Er meinte u.a. könnten das Bremszylinder oder Bremskolben usw sein.

Nun meine Frage an Euch: Was sind die teuersten Bauteile, die da defekt sein könnten? Ich würde halt gerne etwas planen, was das Finanzielle angeht. Der Meister meinte, wenn man nur die Bremse auseinander bauen muss, aber eben nichts auswechseln muss, müsst ich halt nochmal 20-30 € drauf zahlen.
Und deshalb intressierts mich, was da im schlimmsten Fall so auf mich zu kommen könnte, falls man doch Teile austauschen müsste.
30.06.2011 14:50
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Teefax Offline
Schrauber ;-)
*****

Beiträge: 3.657
Registriert seit: Feb 2008
Bewertung 33
Bedankte sich: 0
327x gedankt in 44 Beiträgen
Beitrag #12
RE: rel. neue Bremsen quietschen
Hallo TwingoSteven,

(30.06.2011 14:50)TwingoSteven schrieb:  ... Nun meine Frage an Euch: Was sind die teuersten Bauteile, die da defekt sein könnten? ...

der komplette Bremssattel halt - beispielsweise bei Korrosion des Bremszylinders ...

Andererseits kann es durchaus möglich sein, dass alle Teile einfach nur gereinigt und gängig gemacht werden müssen ... Smile

Gruss
Klaus

Authentique Phase 2 - D7F F702 - a. d. v id. dec. MCMXCVIII
Galaxy Phase 1 - C3G A700 - id. iun. MCMXCIV
Heide-Twingos
30.06.2011 17:32
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
TwingoSteven Offline
Member
***

Beiträge: 145
Registriert seit: Aug 2010
Bewertung 0
Bedankte sich: 0
1x gedankt in 1 Beiträgen
Beitrag #13
RE: rel. neue Bremsen quietschen
was würde das ca. kosten, den kompletten Bremssattel auszutauschen?
30.06.2011 17:36
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Teefax Offline
Schrauber ;-)
*****

Beiträge: 3.657
Registriert seit: Feb 2008
Bewertung 33
Bedankte sich: 0
327x gedankt in 44 Beiträgen
Beitrag #14
RE: rel. neue Bremsen quietschen
(30.06.2011 17:36)TwingoSteven schrieb:  was würde das ca. kosten, den kompletten Bremssattel auszutauschen?

Das kann ich Dir nicht sagen, ich kenne die Werkstattpreise nicht ... Rolling Eyes

Das hängt natürlich auch sehr stark davon ab, woher der Bremssattel stammt:

Ein Neuteil vom Very Happy Freundlichen ist natürlich bedeutend teurer als ein Gebrauchtteil ...

Gruss
Klaus

Authentique Phase 2 - D7F F702 - a. d. v id. dec. MCMXCVIII
Galaxy Phase 1 - C3G A700 - id. iun. MCMXCIV
Heide-Twingos
30.06.2011 17:44
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
9eor9 Offline
liebt Qualität
*****

Beiträge: 5.944
Registriert seit: Feb 2011
Bewertung 8
Bedankte sich: 1263
1275x gedankt in 1067 Beiträgen
Beitrag #15
RE: rel. neue Bremsen quietschen
Wenn die Bremskolben hängen, tun sie das oft stärker bei abgefahrenen und schon dünnen Bremsbelägen. Der Grund kann Korrosion sein, die sich von außen nach innen in die Bremskolbenführung fortfrisst, sozusagen hineinkriecht (gemeint sind die Kolben in Bremssätteln).
Wenn du dann neue Beläge einbaust, zu deren Einbau die Bremskolben zurückgedrückt werden müssen (sonst passen ja die Beläge nicht rein), verschiebt sich die Stellung der Bremskolben wieder weiter nach innen.
Dort kann aber evtl. weniger Korrosion herrschen und somit die Bremse wieder einwandfrei funktionieren. Natürlich kommt das Problem wieder, wenn die Beläge dünner werden, aber zB für den TÜV kann's reichen.
30.06.2011 18:11
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Geräusche beim Fahren an den Vorderrädern. Quietschen, Sirren Ulla Em 17 2.396 18.06.2022 14:58
Letzter Beitrag: Scroller
  Neue Bremsen - Bremskraft? DocMAX 4 1.418 26.06.2021 04:43
Letzter Beitrag: handyfranky
  Quietschen und plötzliches einseitiges Ziehen vorne Rettungsber 6 4.242 10.01.2019 08:25
Letzter Beitrag: handyfranky
  Quietschen beim bremsen Flopl 17 8.214 02.11.2018 08:54
Letzter Beitrag: handyfranky
  Räder schwergängig + Quietschen Djames 23 10.113 16.09.2018 20:50
Letzter Beitrag: handyfranky
ZTwingo2 Quietschen/Schleifen beim fahren TobiTobi86 8 5.233 13.09.2018 10:14
Letzter Beitrag: handyfranky
  Lautes Quietschen, erst nach ca. 20km schwede133 8 4.590 03.06.2018 22:15
Letzter Beitrag: schwede133
ZZTwingo1 Quietschen von vorne links - Bremse oder Radlager harlor 7 6.584 12.10.2016 09:13
Letzter Beitrag: harlor

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | TwingoTuningForum.de | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation