Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Motor ruckelt und läuft zu Fett. Fueltrim viel zu hoch
#1
ZZTwingo1 

Hallo zusammen,
ich habe ein kurioses Problem zu melden und ich bin mit meinen Ideen mittlerweile am Ende.

Ich besitze einen Twingo C06 aus dem Jahr 2002
Motor ist der D4F 16V mit den 75 PS.
Gelaufen hat er 125.000km. 

Problem 
Das Problem ist folgendes.
Im Kalten Zustand tut der Motor super starten. Alles läuft so wie es soll.
Sobald der Motor dann aus dem Kaltlaufregler raus ist und die Drehzahl bei den normalen 800-900 rpm angekommen ist tritt das Problem auf.
Der Motor fängt an bei leichtem Gas geben in der Drehzahl zu schwanken. Fährt man mit ihm im Stadtverkehr beschleunigt er stark und stoppt dann abrupt. Im Leerlauf macht er das selbe. Tritt man leicht aufs Gas fängt die Drehzahl an zu schwanken und man hört aus dem Auspuff auch ein „Pött pötöt“, also ein unruhiger Motorlauf. Geht man nun vom Gas fällt die Drehzahl ins Bodenlose auf etwa 200 rpm. Dabei schüttelt sich der ganze Motor und läuft wie auf zwei oder drei Zylindern. 
Nun nimmt der Motor auch kein Gas mehr an. Er schüttelt sich und nur durch kräftiges Pumpen des Gaspedals kriegt man den Motor wieder auf höhere Drehzahlen.
Treibt man dies weiter kommt aus dem Auspuff Wasser mit schwarzem Ruß. Auch qualmt er schwarz.
Auch ist mir aufgefallen, das beim kurzem Starten des Motors im kalten Zustand das Magnetventil des Aktivkohlefilzers anfängt zu klackern. Das kleckern verschwindet aber nach einiger Zeit wieder.

Das Problem trat Plötzlich an einem regnerischen Tag auf, nachdem ich vollgetankt hatte. 

Probierte Lösungen:
Nach vertieften Recherchen im Internet hab ich die häufigsten Fehler dieses Motors untersucht.
Dabei habe ich den MAP Sensor und den Stecker untersucht, der bei diesem Modell ja bekannt ist für Kabelbrüche. 
Auch habe ich mir die Lambdasonden angeschaut, welche vor dem KAT sitzt. Sie scheint noch relativ neu zu sein, da die Isolierung um die Kabel neu aussieht.
Stecker habe ich auch gereinigt und mit Kontaktsspray bearbeitet.
Schließlich habe ich mich ans auslesen getan. Kurioser weise findet sich im Fehlerspeicher kein Fehler. Auch geht keine Kontrollleuchte an, selbst wenn der Motor sich so schüttelt.

Ich hab mir nun die LiveWerte des Steuergerätes angeschaut. 
Hier ist mir aufgefallen, dass die Lambdasonden, bevor man den unruhigen Lauf durch ein leichtes gasgeben einleitet einen schönen Zyklus zeigt.
Jedoch sind die Fueltrimwerte komisch.
Der Longtremfueltrim liegt immer weit über Null bei um die 20% bis 40%.
Der Shorttermfueltrim in bestimmten Situationen sogar 99% an.
Schaut man sich jedoch zeitgleich die Werte der Lambdasonden an, so stagniert dort die Spannung bei über 0,9 V.
Meines Wissens nach bedeutet das, dass der Motor bzw. das Steuergerät das Gemisch aus ungeklärtem Grund übermäßig anfettet. Die Werte der Lambdasonden bestätigen ja dies. Nur scheint das Steuergerät hier nicht gegenzusteuern warum auch immer.

   

Gründe für einen erhöhten Fueltrim sowohl short als auch long ist, dass sich irgendwo im Ansaugtrakt des Motors ein Leck befindet und der Motor so Luft zieht.
Jedoch frage ich mich hier, ob das einen Einfluss hat, da die Luftmengenmessung ja über einen Drucksensor stattfindet und so das Steuergerät doch eigentlich die richtigen Werte bekommen sollte.

Daraufhin habe ich den Motor an sämtlichen stellen mit Bremsenreiniger abgesprüht, um ei Leck festzustellen. Am Ansaugkrümmer hat sich der Motorlauf verändert. Daraufhin habe ich alle vier Dichtungen gewechselt. Das Problem ist aber nicht verschwunden. 

Nun komme ich so langsam an meine Grenzen bezüglich meiner Kenntnisse. 
Auch hab ich im Forum keine weiteren Beiträge gefunden, die dieses Thema oder Problem so beschreiben
Vielleicht hat einer von euch ja eine Idee, was ich noch tun könnte.
Falls ihr Fotos der Livewerte braucht kann ich diese hier hoch laden 

Danke schon mal im Voraus  :)
Zitieren
Es bedanken sich:
#2
Lies den Saugrohrdruck trotzdem aus.
Mache auch einen Kompressionstest und stelle unbedingt sicher dass die Zündanlage in Ordnung ist.

Wenn das alles negativ ist, dann kannst du "zum Spaß" mal die Lambdasonden gegeneinander tauschen.
Für den Anfang reicht es die hintere abzukoppeln.
Das macht zwar Fehlereinträge (Heizung z.B.) aber das Auto sollte deswegen nicht schlechter laufen.
Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
Zitieren
Es bedanken sich:
#3
Kompression hab ich heute überprüft.
Auf zwei Zylindern etwas über 10 bar und auf den anderen um die 9,7.
Also denke ich befinden sich diese im Normbereich.

Den MAP Sensor hatte ich bisher nur über die OBD Schnittstelle ausgelesen.
Hatte dort im Leerlauf um die 4 psi auslesen können.

Gibt es dort Werte Standardwerte, die irgendwo bekannt sind, womit man die vergleichen kann?
Ansonsten ausbauen und dann mit irgendwas dran saugen? Oder gibt es sonst noch andere Möglichkeiten die Funktionsweise zu überprüfen?

Beim abziehen der Zündkerzenstecker wirkt sich das bei allein Zylindern auf den Lauf aus.
Das habe ich getestet oder ist mit testen etwas anderes gemeint.

Mit dem Tauschen der Lambdasonden ist also einfach gemeint die hintere mit der vorderen zu wechseln?
Zitieren
Es bedanken sich:
#4
Kompression ist gleichmäßig genug, mit 10 allerdings nur so lala.
Alle Werte bitte in metrischen Einheiten.
Der Druck soll im Stand 100kPa betragen und im Leerlauf warm um die 30.
Zündung kann man mit Steckerabziehen nur auf ganz grobe Fehler testen.
Ja, vorne gegen hinten tauschen.
Also Plätze wechseln.
Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
Zitieren
Es bedanken sich:
#5
(11.06.2024, 14:01)Czylonio schrieb:


Daraufhin habe ich den Motor an sämtlichen stellen mit Bremsenreiniger abgesprüht, um ei Leck festzustellen. Am Ansaugkrümmer hat sich der Motorlauf verändert. Daraufhin habe ich alle vier Dichtungen gewechselt. Das Problem ist aber nicht verschwunden. 

Hi War der Sprühtest mit neuen Dichtungen wieder negativ? Bei einigen alten Renault Ecus liegt der Longtrim Default nicht bei 0%. Und der Shorttrim geht bis 99%, ohne das die MIL anspricht. Auslesen mit Android Phone?
Zitieren
Es bedanken sich:
#6
(11.06.2024, 23:24)Broadcasttechniker schrieb: Kompression ist gleichmäßig genug, mit 10 allerdings nur so lala.
Alle Werte bitte in metrischen Einheiten.
Der Druck soll im Stand 100kPa betragen und im Leerlauf warm um die 30.
Zündung kann man mit Steckerabziehen nur auf ganz grobe Fehler testen.
Ja, vorne gegen hinten tauschen.
Also Plätze wechseln.
Ich muss dazu sagen, dass ich bei kaltem Motor getestet habe. 

Die Werte des MAP lese ich auch genauso aus.
Habe mir nun einfach mal eine neue Zündspule mit Kabeln gekauft. Kostet ja Nix. 

Werde morgen mal die Sonden morgen gegeneinander tauschen und berichten. 


(12.06.2024, 04:46)tom13 schrieb:
(11.06.2024, 14:01)Czylonio schrieb:


Daraufhin habe ich den Motor an sämtlichen stellen mit Bremsenreiniger abgesprüht, um ei Leck festzustellen. Am Ansaugkrümmer hat sich der Motorlauf verändert. Daraufhin habe ich alle vier Dichtungen gewechselt. Das Problem ist aber nicht verschwunden. 

Hi War der Sprühtest mit neuen Dichtungen wieder negativ? Bei einigen alten Renault Ecus liegt der Longtrim Default nicht bei 0%. Und der Shorttrim geht bis 99%, ohne das die MIL anspricht. Auslesen mit Android Phone?

Nach dem Abspritzen nix mehr. Läuft auch gefühlt besser. Geht im Stand auch nicht mehr aus, wenn er so schlecht läuft sondern fängt sich immer sehr gut in einem sauberen Lauf. Jedoch ist der Short Term und Longterm laufen völlig aus dem Ruder. 
Kann morgen auch mal mit einem Android auslesen.
Zitieren
Es bedanken sich:


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
ZZTwingo1 Motor läuft scheinbar nur auf 2 Zylindern Luke Filewalker 6 387 24.06.2024, 10:41
Letzter Beitrag: Eleske
ZZTwingo1 DF062 DF061 Stromkreis Zündspule Motor ruckelt andre1008 19 1.451 07.06.2024, 04:27
Letzter Beitrag: handyfranky
  Motor ruckelt (Zündspule ?) Blacksurfer 24 24.491 28.05.2024, 22:15
Letzter Beitrag: Broadcasttechniker
  D4F ruckelt zeitweise, keine Gasannahme, qualmt und Verbrauch geht hoch florausd 2 366 02.05.2024, 15:51
Letzter Beitrag: tom13
ZZTwingo1 Motor läuft nur auf 3 Zylindern Elefantenrollschuh 8 1.030 27.04.2024, 18:07
Letzter Beitrag: Elefantenrollschuh
ZZTwingo1 Motor unruhig und ruckelt beim Beschleunigen, Fehler P0136 Roller 1 1.166 04.02.2024, 12:39
Letzter Beitrag: wodipo
ZTwingo2 Twingo II D7F800 Motor ruckelt. CoceC4 9 4.541 24.01.2024, 08:43
Letzter Beitrag: Broadcasttechniker
ZTwingo2 Motor ruckelt bei jeder Beschleunigung P0301 Twingo_beere 10 2.189 16.01.2024, 06:56
Letzter Beitrag: Twingo_beere

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste