Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Maximal zulässige Drehzahl für den 16V ?
#1
Kann mir vielleicht jemand sagen, wie hoch die maximal zulässige (zumutbare) Drehzahl beim meinem C06 Bj. 2004 für den 75 PS 16V Motor ist?
Hab mir einen Drehzahlmesser eingebaut, bei Autobahn und Berg runter würde sicher noch einiges gehen, jedoch bin ich bisher bei 6000 U/min und Tacho ca. 185 sicherheitshalber vom Gas gegangen.
Finde da irgendwie keine konkreten Angaben in Netz.
Zitieren
Es bedanken sich:
#2
Lass den Motor leben.
Und dich auch.
Da der D4F so munter dreht wird er oft getreten, und wenn du es übertreibst fliegt er dir auseinander.
Nicht direkt, aber mit schlechtem oder alten Öl bestimmt.
Das endet mit Loch im Block http://www.twingotuningforum.de/thread-39678.html
Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
Zitieren
Es bedanken sich: Lobo2901
#3
Genau, moderne Motoren haben aber auch nen Drehzahlbegrenzer, aber auch da hat der Motor seine Grenze wenn man ständig im Begrenzer fährt. Guck mal auf youtube, Motor zerstören, da gibbet schlimme Filmchen dazu.
Zitieren
Es bedanken sich:
#4
Diese Frage gehört für mich in die selbe Schublade wie:
-Wie viele Kilometer hält der Motor? oder
-Wie alt kann ein Twingo werden, bis er kaputt geht?

Zu 99,9% liegt das nicht am Auto, sondern am Fahrer. Es gibt hier Leute, die 10 Jahre alte Baustellen in der Garage stehen haben und andere, die auf ihren 20 Jahre alten Twingo weit über 200.000km gefahren haben. Wer wird sich wohl besser um seinen gekümmert haben? Und damit meine ich nicht nur Wartung und Pflege, sondern auch wie man sein Auto bewegt.

Wer glaubt, er könne die Haltbarkeit des Autos ausschließlich an Daten wie Drehzahl, oder Kilometern festmachen, wird sich oftmals schneller wundern als ihm lieb ist. Wink
-
Dieses Posting wurde maschinell erstellt und
ist deshalb auch ohne Unterschrift gültig.

Zitieren
Es bedanken sich:
#5
Das Getriebe fährt theoretisch wirklich 185 km/h bei 6000 U/min.
Aber der Tacho eilt vor, also nur die Navi-Messung zählt !

Interessanter wären doch eher Drehzahlen der max. Kraftübertragung,
(130 km/h im 5.Gang ) und andere Sachen.
Zitieren
Es bedanken sich:
#6
6000 rpm sind nun wirklich noch nicht viel für den Motor.
Und einen Benziner aus eigener Kraft überdrehen halte ich inzwischen für nahezu unmöglich, selbst bergab.
Schlechtes oder altes Öl sind in der Tat eine Gefahr für den Motor, allerdings nicht wenn er ordentlich warmgefahren ist und seine Betriebstemperatur hat. Dass dann das Öl den Motor killt, muss es schon hundsmiserabel sein (Additive komplett aufgebraucht, oder Unmengen an Kondenswasser oder Sprit im Öl - wobei letzteres dann relativ schnell abdampft).
Das Risiko mit schlechtem Öl findet oft beim Motorstart und während der Warmlaufphase statt. Dann kann es die Vorschädigungen geben, die später bei höherer Last zum Exitus führen. Aber ohne diese Vorschädigungen sind hohe Lasten kein Problem.
Es war einmal - '98er Twingo "Henry" mit Gas (KME Diego G3) - das Sparschwein mit zwei Schlitzen...
Aktuell - '01er Twingo 16V + LPG (KME Diego G3). 5,34 l/100 km mit E10 (über 6500km) // 5,44 l/100km mit E5 (über 5700km) // 6,6 l/100km mit LPG (über 90Tkm)
Zitieren
Es bedanken sich:
#7
Ich hab meinem d4f sehr häufig, sobald er warm war, vors Gesicht getreten und der Motor ist absolut gesund. Hat dafür halt auch alle 10.000 neues Öl bekommen und wurde immer penibel warm gefahren.
Zitieren
Es bedanken sich: Darth Vader
#8
Jeder Motor verschleißt. Wie schnell das von statten geht habe ich aber (in gewissen Grenzen) selbst in der Hand / bzw im Fuß.
Grundsätzlich: Mehr last = mehr Verschleiß.
Schlechtes Öl / Wartung ist dann nicht die Ursache des Verschleiß, sondern nur ein zusätzlicher verschleißfördernder Effekt.

(24.09.2018, 08:17)rubber-duck schrieb: 6000 rpm sind nun wirklich noch nicht viel für den Motor.

Genau das meine ich. Für einen gesunden Motor sind das durchaus vertretbare Drehzahlen. Für einen
ausgelutschten Motor kann die nächste Vollgasorgie die letzte sein.
-
Dieses Posting wurde maschinell erstellt und
ist deshalb auch ohne Unterschrift gültig.

Zitieren
Es bedanken sich: Darth Vader
#9
Das ist doch Unsinn.
Die Messwerte wurden doch falsch ermittelt, der Drehzahlmesser
muss auch nicht genau sein. Wenn ein Werksmotor nur bis 5500 maximale
Leistung hat, der Twingo allgemein dünne Bereifung hat und schwach in der Karosse
und zu Ölablagerung und Verrußung neigt, warum muss ich dann mein Leben riskieren
für Drehzahlorgien, so ein Mist!
Zitieren
Es bedanken sich: Broadcasttechniker
#10
Theorie und Praxis liegen hier mal wieder meilenweit auseinander. Nach der Theorie hätte mein Motor schon 3x hoch gehen müssen. In der Praxis läuft er absolut gesund.
Zustimmen tu ich euch jedoch in dem Punkt, dass man mit einem Twingo 1 nicht unbedingt 180 kmh+ fahren muss. Alles über 180 war mir schon im Twingo 2 nicht mehr ganz geheuer da muss man es im 1er erst recht nicht ausprobieren.
Zitieren
Es bedanken sich: Darth Vader
#11
Die 185 Km/h Marke hab ich mit meinem Twingo auch schon geschafft.nur mit dem Orginal Fahrwerk und den ganzjahresreifen im hochsommer war das alles jenseits von gut und böse.
War auch nur für nen paar Sekunden.da ist dann noch der Verstand der sagt das es nicht gut ist.
Aber auch ich gehöre zu denen der einmal im Jahr Öl wechselt.unabhängig vom kilometerstand.das ist es mir wert.orginal elf motoröl.und anständig warmfahren(nicht warmheizen)gehört mit dazu.
Ich hatte noch nie einen motorschaden.
Was Ich im inneren bin zählt nicht.Nur das was ich tu,zeigt wer ich bin.
Rücksicht ist keine Feigheit und Leichtsinn kein Mut.
Spritmonitor.de
Zitieren
Es bedanken sich:
#12
Danke für die Antworten.
Hab nicht vor den Motor zu verheizen, war mehr eine theoretische Frage, z.B. wenn man mal ganz kurz drauf hält weil von hinten jemand mit weit jenseits der 200 km/h Marke angeflogen kommt und man Platz machen will.
Zur Beruhigung, mein Motoröl ist immer top, Dank Sportfahrwerk liegt er auch bei 180 wie ein Brett auf der Straße. Der Drehzahlmesser ist übrigens sehr genau, ist zwar von der Anzeige her analog aber kein Billigteil, wird digital mit Stepmotor angesteuert und kann so programmiert werden, dass er bei einer bestimmten Drehzahl warnt. So leuchtet bei mir das Display (sonst grün) bei 6000 U/min rot blinkend auf und ein schriller Piepton ertönt. Da geht man automatisch vom Gas Very Happy
Wollte eher wissen, ob er im Steuergerät einen Drehzahlbegrenzer hat oder, was ich schon bei anderen älteren Motoren erlebt habe, dass die Ventilfedern ab einer gewissen Drehzahl nicht mehr mitkommen.
Zitieren
Es bedanken sich:
#13
Der Verschleiß wächst mit der Drehzahl.
Im Leerlauf bewegt sich der Kolben 1,9 m/s , bei 6000 U/min sind es schon 15 m/s.
Bei 20 (8000 U/min) zerlegt es den Motor in Sekunden.
Der D4F hat seine max. Leistungsentfaltung bei 5500,
danach sackt das Drehmoment schlagartig ab.
Jetzt sag ich dir, miss die echte Geschwindigkeit mit Navi,
dann baust du einen Unfall. Und was nun ?
Da kannst du dir nicht mal einen Keks von kaufen mit der Einstellung.
Drehzahl bedeutet mehr Reibung, Hitze, Abrieb, Verbrauch,
deswegen hat das Auto ein Getriebe.
Zitieren
Es bedanken sich:
#14
Hört doch mal auf mit der Moralapostelnummer. Der TE hat doch seine Beweggründe dargelegt...
Btw., im 1er Twingo isses auch schon bei echten 150km/h böse gut bei dem Unfall, viel schlimmer wird's danach auch nimmer...
Zitieren
Es bedanken sich:
#15
@ Twiggi,
der Motor hat einen Drehzahlbegrenzer und der Tacho lügt bei 170 kmh nur 5 kmh dazu, laut Navigon, gemessen im 16V Twingo, der 8V Twingo ohne UCH lügt da deutlich mehr hinzu, ca 10 bis 12 kmh. Alles schon gemessen, ja auch mit der Serienbereifung.
Zitieren
Es bedanken sich:


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  1.2 TCE Drehzahl schwankt im Leerlauf kalt Twingo2tce 3 2.347 29.09.2022, 05:04
Letzter Beitrag: Twingo2tce
  wo ist der Motor drehzahl geber beim 1, 2l 16v twingo c06 16v 2003 41 44.330 26.01.2021, 21:49
Letzter Beitrag: Broadcasttechniker
ZZTwingo1 Leerlauf-Drehzahl niedrig - Twingo 1, Bj 95 - C3G 1.2l ArunTwingo 15 10.673 11.04.2020, 12:57
Letzter Beitrag: ronenfe
  Motor läuft bei niedriger Drehzahl nicht richtig Nils317 19 12.589 24.11.2019, 16:12
Letzter Beitrag: Broadcasttechniker
  Ölkontrollleuchte + Kühlwasserkontrolleuchte leuchten bei geringer drehzahl coloniaBVB 31 26.550 22.08.2019, 16:15
Letzter Beitrag: Broadcasttechniker
  Drehzahl ging plötzlich hoch Jersey1985 5 5.239 02.03.2018, 19:23
Letzter Beitrag: Broadcasttechniker
  Drehzahl hoch nach starthilfe Dennoes 4 4.807 11.05.2017, 20:49
Letzter Beitrag: Broadcasttechniker
ZZTwingo1 Eselsritt mit Twingo: Gas bricht abrupt ab (Gasgeben=an- und abschwellende Drehzahl) twingomember 43 36.600 10.11.2015, 19:48
Letzter Beitrag: twingomember

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste