Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
twingo 16V ruckeln / geht aus / Motorkontrolleuchte
Verfasser Nachricht
twingo16vfahrer Offline
Junior Member
**

Beiträge: 9
Registriert seit: Mar 2017
Bewertung 0
Bedankte sich: 1
1x gedankt in 1 Beiträgen
Beitrag #1
twingo 16V ruckeln / geht aus / Motorkontrolleuchte
Hallo,

ich habe einen 16Ver von 2002 (Klima) mit den allgemeinen Problemen. Der Motor geht manchmal im Stand aus, nimmt schlecht Gas an, unrunder Leerlauf.

Ich hatte längere Zeit mit diesen Problemen zu kämpfen, habe dann mal im Motorraum geguckt. Dort war oben ein Teil lose bzw. steckte schief drin. Dies war der Saugrohrdrucksensor. Nach dem reindrücken lief der Twingo wieder normal für einige Zeit.

Doch dann ging das ganze wieder von vorne los. Zusätzlich machte auch der Anlasser Probleme. Die Werkstatt wollte für Anlassertausch + Saugdrucksensor + Reinigung der Drosselklappe 700€. Mir wurde gesagt, dass für den Anlassertausch der halbe Motor auseinander genommen werden muss. Das konnte ich so nicht glauben.

Ich dachte man könnte den Anlasser mit ein wenig Fingerspitzengefühl ausbauen. Weit gefehlt. Entweder ist der Kühler im Weg, der Klimakompressor oder die Ansaugbrücke. Man kann das Teil in der Tat nicht einfach ausbauen. Ich habe also heute die Ansaugbrücke entfernt (die Schrauben sind wirklich ein Alptraum). Dann zuerst den Anlasser getauscht, was nun ohne Probleme funktionierte.

Leider stand in dem Drosselklappengehäuse viel Öl. Habe das ganze Zeug rausgewischt, und die Drosselklappe vorsichtig leicht gereinigt. Die Funktion habe ich dann noch getestet, die Klappe öffnet und schließt ohne Probleme. Auch habe ich diesen komischen Öl-Gas-Kreislauf leicht gereinigt - verstopft scheint da nichts.

Ebenfalls habe ich den Saugrohrdrucksensor getestet. Er war zwar verölt, aber die Werte erscheinen erstmal normal im ausgebauten Zustand. Jedoch liefern die Livedaten beim Lauf manchmal komische Werte. Beim Gas geben sinkt der Druck nicht. Auch schwanken die Werte im Leerlauf um die 400-500mbar. Wenn man den Stecker mit dem Finger reindrückt, sind die Werte um die 270-280mbar. Die Dichtung scheint irgendwie hinüber. Was mich schon gewundert hat: der Sensor sitzt relativ locker im Gehäuse und lässt sich einfach abziehen. Wohlmöglich wackelt sich der Sensor durch die Motorvibration aus der Ansaugbrücke heraus. Anscheinend dichtet die Dichtung nicht mehr richtig ab. Habe bei Renault gefragt, ob es die Dichtung einzelnt gibt. Keine Chance. Nur der komplette Sensor. Habe mir dann beim Zubehörhandel einen von SiemensVDO geholt. Der hat aber nur noch zwei kleine Ringe als Dichtungen. Anscheinend wird der originale Renaultsensor ebenfalls von SiemensVDO hergestellt und sieht identisch aus, lediglich die Dichtung hat eine andere Farbe. Der neue Sensor sitzt absolut fest im Gehäuse. Der Leerlauf scheint jetzt deutlich geringer bzw. haben die Geräusche abgenommen. Auch reagiert der Sensor bei den Livedaten wieder normaler. Jedoch hat der neue Sensor leider auch mit 80€ zur Buche geschlagen. Es gab noch einen China-Sensor für ca. 30€, jedoch war mir das zu riskant. Im Internet ist dieser Sensor leider auch nicht für unter 60€ zu haben. Fand ich jetzt irgendwie teuer für so ein kleines Teil.

Meine bange Frage:
Kann eine kaputte Dichtung am Sensor überhaupt solche Probleme verursachen? Oder war das jetzt eher Zufall? Ich wollte den neuen Sensor noch mal abziehen um einen Vergleich zu haben, jedoch sitzt der so bombenfest, dass ich ihn nicht beschädigen wollte beim entfernen. Ich werde später noch ein Foto von der Dichtung reinstellen.
10.03.2017 17:07
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Broadcasttechniker Offline
Ulli mit 2 "L"
******

Beiträge: 30.128
Registriert seit: May 2007
Bewertung 127
Bedankte sich: 5895
6226x gedankt in 5161 Beiträgen
Beitrag #2
RE: twingo 16V ruckeln / geht aus / Motorkontrolleuchte
Einen, genauer gesagt DEN Fehler hast du schon gefunden ohne zu wissen wo er liegt.
Es ist das kaputte Kabel des Drucksensors.
Vergussmasse vorsichtig wegschnitzen und ein Reparaturkabel holen.
Ist zwar teuer, aber du bist den Stress los.

Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
10.03.2017 18:12
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
twingo16vfahrer Offline
Junior Member
**

Beiträge: 9
Registriert seit: Mar 2017
Bewertung 0
Bedankte sich: 1
1x gedankt in 1 Beiträgen
Beitrag #3
RE: twingo 16V ruckeln / geht aus / Motorkontrolleuchte
(10.03.2017 18:12)Broadcasttechniker schrieb:  Einen, genauer gesagt DEN Fehler hast du schon gefunden ohne zu wissen wo er liegt.
Es ist das kaputte Kabel des Drucksensors.
Vergussmasse vorsichtig wegschnitzen und ein Reparaturkabel holen.
Ist zwar teuer, aber du bist den Stress los.

bist du sicher ? Embarassed

Habe das Kabel durchgemessen , also am Motorsteuergerät-Stecker. Dort konnte ich trotz wackeln nichts erkennen. Auch keine Kurzschlüsse zwischen den Polen Rolling Eyes Wäre ja n Ding wenn es an diesem Kabel liegen würde. Habe diese Autodoktoren Videos angeguckt, da wurden ja viele Ratschläge zum prüfen gegeben (auch Durchmessen des Kabels vom MAP-Sensor). Der Stecker hat eigentlich guten Kontakt. Wenn ich ihn abziehe, habe ich das selbe Klicken an der Benzinentlüftung da hinter dem Scheinwerfer. Mit angestecktem Stecker verschwindet das sofort.

Anders beim Klopfsensor. Da zeigt sogar CLIP einen Kurzschluss an. Die Kabel sehen auch irgendwie bedenklich aus. Crying or Very sad. Dort muss ich wohl den Kabelbaum auftrennen.
10.03.2017 20:54
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Broadcasttechniker Offline
Ulli mit 2 "L"
******

Beiträge: 30.128
Registriert seit: May 2007
Bewertung 127
Bedankte sich: 5895
6226x gedankt in 5161 Beiträgen
Beitrag #4
RE: twingo 16V ruckeln / geht aus / Motorkontrolleuchte
Neben eigentlich gibt es eben auch uneigentlich.
Und Wackelkontakte haben es in sich, das glaub mir mal.

Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
10.03.2017 21:31
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Motor Ruckeln Stefan1990 0 779 06.07.2022 14:24
Letzter Beitrag: Stefan1990
  Twingo 1 wenn warm, dann ruckeln und Wagen geht aus-->gelöst /// 3004/779 hilli 0 997 11.11.2021 20:40
Letzter Beitrag: hilli
  Ruckeln, Spritgerucht - ratlos blutiger Anfänger 2 992 30.07.2021 18:29
Letzter Beitrag: blutiger Anfänger
ZTwingo2 Ruckeln nach Motorstart (ca. 5km) AntlVlruS 11 2.559 14.07.2021 21:42
Letzter Beitrag: DaineseBiker
  Motor Ruckeln twingo 2 gt Theo_Gordini 8 2.312 09.07.2021 10:46
Letzter Beitrag: Theo_Gordini
  Fehlercode P0130 ruckeln , keine Gasannahme lunablue 38 9.895 09.08.2020 17:02
Letzter Beitrag: lunablue
  D4F leichtes Ruckeln bei Konstantfahrt xsivelife 0 1.642 19.11.2019 00:14
Letzter Beitrag: xsivelife
  Ruckeln beim D7F - zwei Möglichkeiten, von vielen Twingo Pi 8 10.143 28.01.2018 16:05
Letzter Beitrag: kawa

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | TwingoTuningForum.de | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation