Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Ölverlust
Verfasser Nachricht
Der_lang Offline
Junior Member
**

Beiträge: 46
Registriert seit: May 2013
Bewertung 0
Bedankte sich: 0
1x gedankt in 1 Beiträgen
Beitrag #1
Ölverlust
Guten Tag!

Ich fahre einen Twingo Bj. 2001 Phase 3. Mein Twingo verbraucht relativ viel Öl (kann ich in Zahlen nicht ausdrücken, aber ein Blick in den Motorraum lieferte relativ schnell Klarheit. Nachdem ich den Luftfilterkasten aufgemacht habe, war der Luftfilter auch mit Öl getränkt. Im Luftfilterkasten selber stand aber kein Öl. Dass dies sehr wahrscheinlich die verstopfte Entlüftung ist, habe ich hier im Forum schon gelesen. Allerdings frage ich mich, ob aus dem Luftfilterkasten so viel Öl raussiffen kann, dass das ganze Getriebe von oben eingeölt ist!? Weiß da einer was zu? Um den Ventildeckel hat sich auch was Siff gesammelt, aber das sieht eher aus wie ein schwitzen und nicht wie ein Ölverlust. Die Zylinderkopfdichtung habe ich mir auch mal angeschaut. Diese schwitzt auch, aber ist soweit noch dicht. Zum Schluss noch ein paar Bilder.

Also meine Frage: Kann der Twingo so viel Öl aus dem Luftfilter rausdrücken, dass der Motor eingeölt ist?
Außerdem stelle ich mir noch die Frage, ob ich die Zylinderkopfdichtung nicht direkt mitmachen soll, wenn die Ansaugbrücke einmal runter ist.

Mfg Joachim Schüler


Angehängte Datei(en) Bild(er)
           
16.05.2015 15:44
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Harald_K Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 2.983
Registriert seit: Feb 2011
Bewertung 11
Bedankte sich: 44
724x gedankt in 582 Beiträgen
Beitrag #2
RE: Ölverlust
also das erste Bild - das ist eindeutig die Zylinderkopfdichtung.

das zweite ist das Getriebe - da könnte das Öl von der Trennstelle Kopf/Block rüberlaufen. Da muß man nur aufpassen, daß kein Öl von oben durch den Schlitz für den OT-geber auf die Kupplung tropft.

das dritte - das wird wohl die "Ölquelle" des Öls auf dem Getriebe sein.

Das kann aus dem Geschlauche der Kurbelgehäuseentlüftung kommen, die entspringt ja in der Nähe des Thermostatgehäuses am Zylinderkopf und mündet dann ins Luftfiltergehäuse - schau mal ob da was ab ist, dann sauber machen und schauen ob frisches Öl nachkommt.

Wenn es nicht von da ist, bleibt wohl nur die Kopfdichtung als Ursache übrig.
Da mußt du dann entscheiden, wieviel Verlust das ist, und ob du es selber machen willst oder es machen lassen willst/mußt.

tschüss,

Harald_K
16.05.2015 16:24
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Broadcasttechniker Offline
Ulli mit 2 "L"
******

Beiträge: 28.967
Registriert seit: May 2007
Bewertung 126
Bedankte sich: 5443
5769x gedankt in 4783 Beiträgen
Beitrag #3
RE: Ölverlust
Hallo Joachim.
Das was ich da sehe ist nicht schön, aber das verursacht keinen messbaren Ölverbrauch.
Man muss es leider sagen, ein Twingomotor der Öl verbraucht, z.B einen halben Liter auf 1.000Km, ist kaputt.
Ich würde zuallererst die Entlüftung bzw. das Labyrinth wieder in Ordnung bringen und dann weitersehen.
Bleibt der Ölverbrauch brauchst du dich weder um Kopfdichtung noch Zahnriemenwechsel kümmern.

Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
16.05.2015 16:24
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Der_lang Offline
Junior Member
**

Beiträge: 46
Registriert seit: May 2013
Bewertung 0
Bedankte sich: 0
1x gedankt in 1 Beiträgen
Beitrag #4
RE: Ölverlust
Ich suche hier schon seit 2 Stunden nach der Anleitung, um die Motorentlüftung im Ventildeckel zu reinigen. Ich hab schon gelesen, dass das in der Anleitung in der Dokumentation unter Wartung zu finden sein soll, aber ich finde nichts. Kann mir da einer auf die Sprünge helfen?

Schonmal Danke!

Gruß Joachim
17.05.2015 11:25
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Broadcasttechniker Offline
Ulli mit 2 "L"
******

Beiträge: 28.967
Registriert seit: May 2007
Bewertung 126
Bedankte sich: 5443
5769x gedankt in 4783 Beiträgen
Beitrag #5
RE: Ölverlust
Nein.
Das hat hier mal einer so gemacht und dokumentiert.

Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
17.05.2015 17:13
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
OHC TUNER Offline
Homo ludens
*****

Beiträge: 1.171
Registriert seit: Jun 2014
Bewertung 0
Bedankte sich: 45
133x gedankt in 108 Beiträgen
Beitrag #6
RE: Ölverlust
Hmm , wenn die Motorentlüftung im Ventildeckel verstopft wäre , wie sollte dann das Öl in den Luftfilterkasten kommen ?
17.05.2015 19:04
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Broadcasttechniker Offline
Ulli mit 2 "L"
******

Beiträge: 28.967
Registriert seit: May 2007
Bewertung 126
Bedankte sich: 5443
5769x gedankt in 4783 Beiträgen
Beitrag #7
RE: Ölverlust
Wenn der Ablauf des Abscheiders dicht ist läuft es in den Luftfilter.
http://www.twingotuningforum.de/thread-2...pid8689373

Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
17.05.2015 21:43
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Der_lang Offline
Junior Member
**

Beiträge: 46
Registriert seit: May 2013
Bewertung 0
Bedankte sich: 0
1x gedankt in 1 Beiträgen
Beitrag #8
RE: Ölverlust
Ist Bremsenreiniger zu aggressiv, um die Entlüftung zu reinigen? Wenn ja, welchen sollte ich dann eher nehmen?
18.05.2015 09:26
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
AnneT Offline
Member
***

Beiträge: 74
Registriert seit: Mar 2015
Bewertung 0
Bedankte sich: 9
21x gedankt in 13 Beiträgen
Beitrag #9
RE: Ölverlust
Ich habe gerade an diesem Wochenende mal wieder einen Ventildeckel zerlegt und die Entlüftung gereinigt. Aus meiner Erfahrung ist das einzige was den angesammelten Ölschlamm erfolgreich beseitigt Kaltreiniger. Alles soweit es geht zerlegen und den Kaltreiniger möglichst satt auf und in alle Teile sprühen welche verschmutzt sind. Je nachdem wie hartnäckig die Soße ist, über mehrere Stunden einweichen lassen und mit viel Wasser ausspülen und mit mechanischen Mitteln (Bürsten) nachhelfen. Bremsenreiniger ist für sowas zu schwach.

Twingo Bj. 2001 Initiale 16V RIP 2001-20015
Twingo Bj. 2001 Initiale 16V
Klima, dunkle Lederausstattung, getönte Scheiben, Nebelscheinwerfer.
Updates: Zweistufige Sitzheizung Fahrersitz, Gewindefahrwerk mit 35/30mm,
Tiefbett Steffan 8J14 Felgen, 195/45/14 Reifen, Sebring Sportendtopf,
Pollenfilter, Clarion CD/USB/SD Radio m. Adapter, Osram Nightbreaker H4
u. H1, gecleante Heckklappe
18.05.2015 10:34
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Der_lang Offline
Junior Member
**

Beiträge: 46
Registriert seit: May 2013
Bewertung 0
Bedankte sich: 0
1x gedankt in 1 Beiträgen
Beitrag #10
RE: Ölverlust
Heute war der besagte Tag x!

Ich habe mich mal meinem Twingo gewidmet und mal versucht die Entlüftung sauber zu machen. Natürlich war die kleine Bohrung in der Ansaugbrücke vollkommen dicht. Ich habe ein paar Bilder gemacht. Ich fand es schon beeindruckend, wie viel Öl im Ansaugtrakt war. Dabei habe ich noch gesehen, dass der Zündkerzenstecker vom 4ten Zylinder rostfarben angesetzt hat. Ich hätte ja gerne mal die Zündkerze raus gedreht, aber dafür brauch man ja eine Schmale Zündkerzennuss Sad.
Außerdem habe ich mal bei laufendem Motor ein Stück Küchenrolle über den Öleinfüllstutzen gehalten. Mehrere Male für 1 Minute. mal war nichts dran, mal war ein bischen dran. Aber immer hat er aus dem Öleinfüllstuten raus geblasen. Sprich es war Überdruck drin. Kann man alles auf den Bildern sehen Smile

Mfg Joachim Schüler


Angehängte Datei(en) Bild(er)
           
23.05.2015 20:11
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Broadcasttechniker Offline
Ulli mit 2 "L"
******

Beiträge: 28.967
Registriert seit: May 2007
Bewertung 126
Bedankte sich: 5443
5769x gedankt in 4783 Beiträgen
Beitrag #11
RE: Ölverlust
Gut dass du die Entlüftung instand gesetzt hast.
Vergiss deinen Test bzw. die Ergebnisse, das ist nicht aussagekräftig und macht gar nichts.

Besorge dir unbedingt Zündkerzensteckerfett (fluorhaltig) und benutze es.
Trockene Kerzenstecker können beim D4F den allergrößtem Ärger machen.

Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
23.05.2015 21:40
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Der_lang Offline
Junior Member
**

Beiträge: 46
Registriert seit: May 2013
Bewertung 0
Bedankte sich: 0
1x gedankt in 1 Beiträgen
Beitrag #12
RE: Ölverlust
Ich bin jetzt mal 1000km gefahren und als ich den Ölstab rausgezogen habe, kam direkt die Ernüchterung. 0,5 Liter Öl weg. Allerdings habe ich auch gesehen, dass auf dem Getriebe wieder ein Ölfilm ist. Also habe ich den Luftfilter aufgemacht und siehe da, der Luftfilter war unten wieder mit Öl vollgesogen. Was nu? Entlüftung nicht richtig sauber gemacht? Wieder verstopft? Andere Ursache?
Ich persönlich verstehe immer noch nicht, wie in die Ansaugbrücke Öl rein kommt.

Mfg Joachim
04.06.2015 19:39
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Broadcasttechniker Offline
Ulli mit 2 "L"
******

Beiträge: 28.967
Registriert seit: May 2007
Bewertung 126
Bedankte sich: 5443
5769x gedankt in 4783 Beiträgen
Beitrag #13
RE: Ölverlust
Den Ölabscheider habe ich noch nicht reinigen müssen.
v2x hat sich mit der Reinigung ganz schön schwer getan.
Wie lief das denn bei dir ab?

Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
04.06.2015 21:23
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Der_lang Offline
Junior Member
**

Beiträge: 46
Registriert seit: May 2013
Bewertung 0
Bedankte sich: 0
1x gedankt in 1 Beiträgen
Beitrag #14
RE: Ölverlust
Also. Die komplette ansaugbrücke ist beim d4f ja in zwei Teile aufgeteilt. Einmal der Teil, wo die Drosselklppe drin sitzt und einmal der Teil, der sozusagen den Ventildeckel bildet. Im dem Teil, wo die Drosselklappe sitzt, ist auch das kleine Loch, was immer verstopft. Den Ölschmodder habe ich mit dem Schraubendreher rausgepuhlt und das Loch mit einer Nähnadel frei gemacht. Alles mit Bremsenreiniger ausgespühlt und zum Schluss mit Druckluft ausgeblasen. Den Ventildeckel hatte ich auch runter. Ich hatte auch versucht da alles sauber zu machen, aber gefühlt hat der ja tausend Gänge, an die man nicht dran kommt oder nicht weiß, wo die enden. Wenn ich den mit Druckluft ausgeblasen habe, hat es immerhin gezischt. Also ist da ja nichts verstopft dachte ich mir.
Wie gesagt, das kleine Loch frei zu machen ging ganz gut. Und der Rest müsste frei sein. Weil wie sollte das Öl sonst in den luftfilterkasten kommen? Aber vielleicht liege ich ja auch falsch??
04.06.2015 22:31
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Ölverlust im Motorraum hinter Leerlaufregler hubert.md 3 2.265 16.12.2019 22:10
Letzter Beitrag: Broadcasttechniker
ZZTwingo1 Ölverlust Woodstock 5 2.430 05.08.2019 11:26
Letzter Beitrag: hti
  massiver Ölverlust an der Nockenwelle Fidget 4 1.887 04.06.2019 21:43
Letzter Beitrag: Broadcasttechniker
ZZTwingo1 starker Ölverlust Twingo Baujahr1999 anzeino 46 13.779 21.10.2017 08:45
Letzter Beitrag: Broadcasttechniker
  Ölverlust nach Einbau der Ansaugbrücke smeagolfer 6 5.979 08.03.2016 20:21
Letzter Beitrag: supertramp
ZZTwingo1 TwingoC06 - Ölverlust am Schalter über dem Ölfilter? edwald 5 3.116 06.03.2016 22:57
Letzter Beitrag: Broadcasttechniker
  Ölverlust? Twingo-Flo 8 4.729 01.08.2015 15:40
Letzter Beitrag: supertramp
  Ölverlust innerhalt 4 Monaten blueboy2 6 4.395 11.04.2015 13:27
Letzter Beitrag: KevKev1991

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | TwingoTuningForum.de | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation