Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Schleifgeräusche vorne links (Fahrerseite)
#1
Moin,moin

mein Twingo (Bj 11/2001, 113tkm, D7F-F7) macht vorne links (meines erachtens?!) während der Fahrt rhytmische Schleifgeräusche.
Um es zu beschreiben: es hört sich so in etwa so an als hätte ich einen Klebestreifen, Paketklebeband am Reifen haften, ein rhytmisches pffffft pfffffft pffffft was je nach geschwindigkeit dann schneller oder langsamer wird...
Es tritt unabhängig davon auf ob ich kuppele, in kurven oder rückwärts fahre, es ist einfach immer da, kommt also vom Fahrwerk.
Felge/Bremsscheibe wird nicht sonderlich heiß, bocke ich den Wagen auf und dreh am Rad ist nichts zu hören. Habe kein Spiel am Rad, und die Feder vibriert auch nicht!

Es nervt nur unglaublich...!!!

Ich weiß nicht mehr weiter...Bremsscheibe sieht in Ordnung aus, der Wagen ist im Juli erst durch den Tüv...

Hat jemand einen Rat???
Zitieren
Es bedanken sich:
#2
Das Geräusch kenne ich.
Hast du oder wer sonst innen oder außen die Bremsscheibe an einer Stelle ganz wenig mit feinem Schleifpapier behandelt?
Das geht auch nach 5.000Km noch nicht ganz weg....
Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
Zitieren
Es bedanken sich:
#3
eventuell auch mal beim Raddrehen auf die Lauffläche des Reifens gucken ....

achja - weil es bei angehobenem Rad weg ist kann auch irgendwas schleifen wenn die Federung eingedrückt ist, z.B im Bereich des unteren Querlenkers oder entlang der Antriebswelle .... halt alles wo sich beim Rad abheben was winkelmäßig ändert.
tschüss,

Harald_K
Zitieren
Es bedanken sich:
#4
(06.10.2014, 20:10)Broadcasttechniker schrieb: Das Geräusch kenne ich.
Hast du oder wer sonst innen oder außen die Bremsscheibe an einer Stelle ganz wenig mit feinem Schleifpapier behandelt?
Das geht auch nach 5.000Km noch nicht ganz weg....

Hallo Broadie,

ob jemand an der Bremsscheibe rumgeschliffen hat kann ich dir nicht sagen, ich jedenfalls nicht. Und die Scheibe selbst sieht auch nicht danach aus.

Mein alter Herr (der jahrzehntelang selbst geschraubt hatte) meinte einfach: 'Jung, fahr so lang bis et kapott is, dann weißt du wat et war' !
Spekulationen ohne sichere Diagnose (Bremsscheibe/Klotz, Radlager, Antriebswelle, ect) können zu teuren Angelegenheiten werden...ich hoffe nur nicht das es das Getriebe ist!

Ich habe eine Vermutung: Ich hattte dem Verkäufer damals die 13" Intras abgequatscht (ich nehme den Wagen nur mit den Alus, er wollte seperat dafür 150 Ocken), die in einer Scheune rumlagen, und wohl von nem anderen Twingo waren.
Nichtsböse ahnend & voller Vorfreude montierte ich die Alufelgen drauf und wunderte mich beim ablassens des Wagens über leise Knackgeräusche und der seltsamen Optik! Und dachte mir noch das liegt wohl daran das du kein Sportfahrwerk hast...
Irgendwie sagte mir meine innere Stimme 'gaaanz vorsichtig anfahren', und...der wagen blockierte!! Hab dann natürlich sofort wieder die 14" drauf montiert...

Somit ist mir wohl die shitte passiert die vielen unwissentlichen Twingo-ianern passiert...nämlich das es 13 & 14 zöller gibt!!

Ob ich mir da was weggedrückt/gequetscht habe? Ob vielleicht der Brems-sattel einen abbekommen hat?? Bei einer Vollbremsung neulich stellte ich fest das der Wagen leicht nach rechts ausbrach...







Zitat:eventuell auch mal beim Raddrehen auf die Lauffläche des Reifens gucken ....

achja - weil es bei angehobenem Rad weg ist kann auch irgendwas schleifen wenn die Federung eingedrückt ist, z.B im Bereich des unteren Querlenkers oder entlang der Antriebswelle .... halt alles wo sich beim Rad abheben was winkelmäßig ändert.

Hallo Harald,

Ich weiß wohl das ich vorne auf der Fahrerseite einen Nagel in der Lauffläsche des Reifens habe...kann mir aber irgendwie nicht vorstellen das dass Geräusch davon kommt! Dafür ist der Kopf des Nagels zu tief im Profil, und jede Menge anderer üblicher Strassendriss (Steinchen, Glasstückchen, ect) macht ja auch keine Geräusche....
Das es nur unter Last auftritt ist offensichtlich...unter dem Wagen/aufgebockt ist einfach nichts zu sehen/hören, alles dreht schön, Manschetten sehen relativ neu aus!

In den nächsten Tagen werde ich neue Winterreifen aufziehen...in der Hoffnung das es vielleicht doch irgendwie an den Reifen liegt?!


Grüße

Sascha
Zitieren
Es bedanken sich:
#5
Hallo,
manche Steinchen und Glasstückchen sind geräuschlos, manche können aber auch richtig lästig sein, so wie Du es geschildert hast. Diese würde ich zwecks Ursachensuche schon entfernen.
C06 7/1998 D7F
Laguna I Ph. 2 2.0 16V F4R 11/1999
Zitieren
Es bedanken sich:
#6
Der Nagel muss raus. Sollte er ein Loch hinterlassen, kann man das mit einer einvulkanisierten Gummiwurst sehr leicht flicken. Das Werkzeug dazu gibt es auch für DIY. Ich habe das mal bei dx.com für ca.7€ bestellt.
Zitieren
Es bedanken sich:
#7
Wäre besser, so einen Reifen beim nächsten Wechsel zu entsorgen.
Reifen und Schadstelle sind schließlich schon älter und Reparaturen
nur vom Fachmann zu empfehlen, ein solcher würde eh abwinken Wink !
Zitieren
Es bedanken sich:
#8
Ob der Reifen schon älter ist, ist völlig egal. Die Schadenstelle wird bei der Reparatur von Hand oder mit der Bohrmaschine aufgefräst, ist also danach wieder frisch. Solche Reparaturen machen auch Pannendienste wie der ÖAMTC vor Ort. Entscheidend ist, dass die Beschädigung in der Lauffläche ist und nicht an der Flanke.
Zitieren
Es bedanken sich:
#9
ja, aber schau mal den Aufwand für so einen kleinen Mini-Reifen.
Normal muss zur Begutachtung der Reifen abgenommen werden.
Das sind schon 2 Sachen, die den Kosten/Nutzen Aufwand übersteigen können.
Solche Reparaturen sehen Hersteller und Gesetzgeber nie gerne.
Dann bleibt da immer ein Rest-Risiko, besonders, weils ein Vorder-Reifen ist.
Zitieren
Es bedanken sich:
#10
Man muss für die Reparatur noch nicht mal die Luft rauslassen. Alles dauert ca. 10 Minuten.
Zitieren
Es bedanken sich:
#11
vor ein paar jahren habe ich solche rep auch beim reifendienst machen lassen, kostete um 20 euro und war damit deutlich günstiger als zwei neue reifen. er sagte mir auch, daß es kein problem darstellt, weiterhin hohe geschwindigkeiten zu fahren denn es sei fachgerecht ausgeführt.


mfg rohoel.
Probleme mit Navigation? Evtl. gibt es hier die Lösung!

Twingo, C06, Phase 3, Baujahr 2003, D7F 702, 58PS
ohne Servo, Klima, Spiegelverstellung, Zentralverriegelung, MP3 aber mit:
Faltschiebedach und verschiebbarer Rücksitzbank sowie viel Charme im ganz normalen Alltag!


[Bild: 657732_5.png]
Zitieren
Es bedanken sich:
#12
Ich hatte vor 2 jahren nen nagel im neuen Winterreifen.
Der wurde dann für 23 € fachmännisch beim Reifendienst vulkanisiert und feddich.immer noch günstiger wie nen neuer reifen.das hab ich aber auch nur gemacht weil der vulkanisiert wurde und nicht einfach so nen gummiwurm reingepropft wurde.da halte ich persönlich nix von.
Was Ich im inneren bin zählt nicht.Nur das was ich tu,zeigt wer ich bin.
Rücksicht ist keine Feigheit und Leichtsinn kein Mut.
Spritmonitor.de
Zitieren
Es bedanken sich:
#13
der gummiwurm wird reinvulkanisiert, wenn ich den reifendienst richtig verstanden habe. Wink
hinzu kommt, daß oft ein zweiter reifen notwendig wird, weil ein neuer und ein halb abgefahrener --> finde ich kritischer beim fahrverhalten als ein gut geflicktes loch.


mfg rohoel.
Probleme mit Navigation? Evtl. gibt es hier die Lösung!

Twingo, C06, Phase 3, Baujahr 2003, D7F 702, 58PS
ohne Servo, Klima, Spiegelverstellung, Zentralverriegelung, MP3 aber mit:
Faltschiebedach und verschiebbarer Rücksitzbank sowie viel Charme im ganz normalen Alltag!


[Bild: 657732_5.png]
Zitieren
Es bedanken sich: 9eor9
#14
Gibt solche und solche würmer.die ich meinte sind welche wo nen bischen kleber rumgeschmiert wird und der dann mit ner art kleinen gabel einfach in das loch reingedrückt wird. Der rest der übersteht wird dann glatt am reifen abgeschnitten.
Was Ich im inneren bin zählt nicht.Nur das was ich tu,zeigt wer ich bin.
Rücksicht ist keine Feigheit und Leichtsinn kein Mut.
Spritmonitor.de
Zitieren
Es bedanken sich: rohoel
#15
Ja aber das ist kein Kleber sondern Vulkanisierflüssigkeit wie beim Fahrradflickzeug.
Zitieren
Es bedanken sich:


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Bremsleitung links vorne mit ABS C06. Kommt man an das ABS Steuergerät dran? wodipo 34 7.619 27.05.2023, 12:48
Letzter Beitrag: wodipo
  Antriebswelle Fahrerseite hilli 37 21.934 25.03.2023, 09:42
Letzter Beitrag: Broadcasttechniker
  Nach Radlagerwechsel vorne links zunehmendes Klackern schrati1953 3 1.777 03.10.2021, 14:38
Letzter Beitrag: schrati1953
  Schleifgeräusche vorne und Lenkrad vibriert flattert Weissnix 1 1.426 21.01.2021, 23:01
Letzter Beitrag: Weissnix
  Hängt vorne rechts tiefer als links schwede133 19 13.111 17.04.2019, 11:44
Letzter Beitrag: wodipo
  Querlenkerbuchsen vorne links eine Buchse ausgeschlagen... picrard 9 6.105 02.04.2019, 08:23
Letzter Beitrag: Broadcasttechniker
  Neuer Bremssattel vorne links fest Vanana 19 17.210 19.12.2018, 20:03
Letzter Beitrag: cooldriver
  Lauter Knall während der Fahrt vorne links und jetzt ständiges rhythmisches Poltern schwede133 13 14.017 21.04.2018, 07:54
Letzter Beitrag: schwede133

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste