Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
welche Feder
Verfasser Nachricht
HubertZ Offline
Junior Member
**

Beiträge: 2
Registriert seit: Dec 2013
Bewertung 0
Bedankte sich: 0
0x gedankt in 0 Beiträgen
Beitrag #1
welche Feder
Hallo
an meinem Twingo ist links vorne die Feder gebrochen.
Da ich das Auswechseln selbst erledigen möchte hab ich bereits einiges zu diesem Thema u.a. hier im Forum gelesen.
Nun hätte ich aber noch ein paar Fragen zu denen ich bisher noch keine Antwort gefunden habe:
Es gibt Federn für 18€ und Federn für 50€ das Stück. Ist der Preisunterschied der vermutlich mit der Qualität zusammenhängt gerechtfertigt?
Ein Bekannter hat mir empfohlen ein gebrauchtes Federbein vom Schrott zu besorgen (30€), dann bräuchte ich auch nur eine Seite zu wechseln. Wie seht ihr das?
17.12.2013 10:45
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
oli_ver Offline
Auf Twingo-Entzug
*****

Beiträge: 2.594
Registriert seit: Jan 2011
Bewertung 21
Bedankte sich: 290
367x gedankt in 289 Beiträgen
Beitrag #2
RE: welche Feder
Gebrochene Federn sind beim Twingo ein Serienfehler und meiner Meinung nach lount nur der achsweise Austausch. Bei ner gebrauchten Feder weiss man nie ob sie noch lange hält.

Wie es mit den Preisunterschieden bzw. Qualität aussieht, weiss ich nicht. Ich sollte damal 180€ für 2 Federn zahlen und hab dann zu nem Sportfahrwerk gegriffen, weils mir eh zu schwammig war.

Ich würde definitiv Neuware verbauen.

Mein Ex-Twingo "Joy"
17.12.2013 12:08
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Über mich Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
passivhaus Offline
:-X
****

Beiträge: 563
Registriert seit: Dec 2008
Bewertung 3
Bedankte sich: 1
151x gedankt in 109 Beiträgen
Beitrag #3
RE: welche Feder
(17.12.2013 10:45)HubertZ schrieb:  Ein Bekannter hat mir empfohlen ein gebrauchtes Federbein vom Schrott zu besorgen (30€), dann bräuchte ich auch nur eine Seite zu wechseln. Wie seht ihr das?

anders! damit holst du dir ja wahrscheinlich einen dämpfer mit anderm verschleisszustand ins fahrwerk, was viel grösseren einfluss auf das fahrverhalten hätte, als eine neue und eine alte feder (falls du nur eine wechseln würdest) da die federeigenschaft keinem verschleiss unterworfen ist.
ich habe seinerzeit erst mal nur eine gewechselt (aus zeitgründen) die andere seite hat dann noch 2 jahre gehalten.

angeblich gibt es für dein bj. mit bestimmten fahrgestellnummern immer noch gewährleistung bei renault (einfach mal nachfragen)

ich habe mir preisgünstige gekauft, schlechter als die originalen können die gar nicht sein.

lg - manfred
17.12.2013 12:12
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: Broadcasttechniker
KevKev1991 Offline
KFZ-Mechatroniker
*****

Beiträge: 2.825
Registriert seit: Sep 2009
Bewertung 3
Bedankte sich: 250
506x gedankt in 395 Beiträgen
Beitrag #4
RE: welche Feder
Renault übernimmt das auf kulanz.
Falls das Fahrzeug scheckheftgepflegt ist.

Mégane IV GT GT205 in Iron-Blau
1.6 TCe 205PS

Ehemalige:
Twingo I Phase I 2010-06.2012
Jeep Grand Cherokee 5.2 V8 06.2012-12.2012
Twingo II Phase II 12.2012-02.2016
Mégane III Grandtour GT220 02.2016-08.2016
17.12.2013 12:50
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Über mich Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
HubertZ Offline
Junior Member
**

Beiträge: 2
Registriert seit: Dec 2013
Bewertung 0
Bedankte sich: 0
0x gedankt in 0 Beiträgen
Beitrag #5
RE: welche Feder
Vielen Dank für die schnellen Informationen!
Ich hab mich für neue Federn entschieden!
Ich hab die erste Seite schon auseinander gebaut und dabei ein defektes Domlager vorgefunden. Daraufhin nochmals zum Zubehörladen und neue besorgt. Da das neue Lager aber nicht fest im "Gummipuffer" sitzt wie beim alten, hab ich jetzt zwei Möglichkeiten das Lager einzubauen ?. Kann da jemand weiterhelfen?

Ich habs jetzt folgendermaßen gelöst:
Da es ja nur 2 Möglichkeiten gibt das Lager zu monieren, hab ich beide ausprobiert. Das Lager mit Distanzscheibe und Gummipuffer am Dämpfer (ohne Feder) montiert und die Befestigungsmutter mit 22Nm (Angabe aus thread-6331) angezogen.
In der ersten Variante saß alles fest, nichts lies sich drehen. Was macht es da für einen Sinn ein Wälzlager zu verbauen.
In der zweiten Variante ließ sich die Gummimanschette zwar leicht drehen, allerdings liegt das Lager in dieser Position nur auf einem schmalen Kranz auf dem Teller auf. Trotzdem hab ichs jetzt mit der zweiten Variante verbaut.
Ich hoffe, dass ich da keinen Denkfehler gemacht hab.
18.12.2013 10:40
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
maoam Offline
Junior Member
**

Beiträge: 6
Registriert seit: Sep 2012
Bewertung 0
Bedankte sich: 1
0x gedankt in 0 Beiträgen
Beitrag #6
RE: welche Feder
Hallo zusammen,

ich häng mich hier mal mit dran. Leider ist heute morgen bei meinem Twingo (EZ 02/2001; 110.000 km) vorne rechts die Feder gebrochen. Da die Feder auch nicht mehr auf dem Federteller sitzt, gibt es beim Lenken unschöne Geräusche. Crying or Very sad

Nun stehe ich vor der Frage, ob ich neue Serienfedern oder doch Sportfedern einbauen soll. Ich habe mich mal in den unterschiedlichen Online-Stores umgeschaut und mir die Preise angesehen. Da bin ich unteranderem auch auf Federn von Vogtland gestoßen. Die haben eine Tieferlegung von 40/40 und kosten 112,- Euro. Eigentlich nicht schlecht, oder?

Jetzt meine Fragen: Wie seht ihr das? Sind die Federn mit Originaldämpfer okay? Oder gibt es Probleme hinsichtlich des Fahrwerks oder ähnlichem?
Wie ist es mit dem Einbau? Federspanner und auch keine zwei linken Hände sind vorhanden. Was meint ihr zur Einbaudauer?

Vielen Dank für eure Meinungen und ggf. Erfahrungen.

Viele Grüße
Maoam Very Happy
22.12.2013 19:47
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Hausen Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 930
Registriert seit: Apr 2013
Bewertung 3
Bedankte sich: 12
63x gedankt in 57 Beiträgen
Beitrag #7
ZZTwingo1 RE: welche Feder
@maoam,
ich würde da gleich auf Sportfedern gehen, hab noch nix von gebrochenen Sportferden am Twingo 1 was von gehört. Sicherlich kann alles möglich sein.


Einbau, im link etwas weiter unten zu sehen.

http://www.twingotuningforum.de/thread-2...age-6.html
22.12.2013 19:52
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
maoam Offline
Junior Member
**

Beiträge: 6
Registriert seit: Sep 2012
Bewertung 0
Bedankte sich: 1
0x gedankt in 0 Beiträgen
Beitrag #8
RE: welche Feder
@Hausen: Vielen Dank für den Link. Sieht nicht schlecht aus.
Was meinst Du, reicht ein Tag für den Umbau aus? Ich schätze mal, das das reicht. Der Twingo ist ja recht einfach. Das Einzige was mich so ein bißchen "nervös" macht, ist das Domlager vorne links (wegen dem Kühlmittelbehälter) und die Sache mit dem Federspanner. Das habe ich nämlich noch nie gemacht. Aber wie schon beschrieben, bin ich ansonsten ein relativ geübter Schrauber. Allerdings hauptsächlich an BMW´s.

Und wie ist die Konstellation zwischen den Sportfedern und den Seriendämpfern? Ist das noch fahrbar? Also noch alltaugstauglich? Oder leidet da doch der Fahrkomfort? Der Hintergrund ist, das hauptsächlich meine Frau den Twingo fährt.

Maoam Very Happy
22.12.2013 20:03
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
D4F Offline
Senior Member
****

Beiträge: 611
Registriert seit: Jun 2011
Bewertung 2
Bedankte sich: 189
124x gedankt in 97 Beiträgen
Beitrag #9
RE: welche Feder
@maoam: Für das Problem Kühlmittelbehälter gibts hier im Forum eine top Anleitung mit vielen Bildern. Entweder von "Teefax" oder vom "Broadcasttechniker". SuFu hilft.

Als ich das gemacht habe, habe ich mir im Werkzeugladen eine 10cm lange Inbus-Nuss besorgt, damit man den Behälter nicht lösen muss. Zündkerzennuss drauf, Ringschlüssel auf die Nuss, dann den langen Inbus durch die Zündkerzennuss gesteckt und Knebel drauf. So konnte ich das Federbein einwandfrei lösen. Wenn das Ding ausgebaut ist, dann in Ruhe auf der Werkbank zerlegen (mit den Federspannern, ist ebenfalls ganz easy) - ist doch beim BMW fast genauso (zumindest bei meinem E36 Wink ).

Sportfedern + Seriendämpfer ist okay, allerdings machen sehr alte Seriendämpfer - meiner Erfahrung nach - oft nach einiger Zeit die Grätsche bei dieser Kombination.

Spritmonitor.de
22.12.2013 20:25
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
maoam Offline
Junior Member
**

Beiträge: 6
Registriert seit: Sep 2012
Bewertung 0
Bedankte sich: 1
0x gedankt in 0 Beiträgen
Beitrag #10
RE: welche Feder
Vielen Dank Euch allen.

Was sollte noch gewechselt werden? Federbeinlager, Staubschutz? Oder einfach mal die Teile auf Verschleiss hin ansehen?

Na ja. Werde morgen mal die Sache in Angriff nehmen und versuchen, ob die Teile sich lösen lassen. Vorsichtshalber habe ich heute die Verschraubungen schon einmal mit Rostlöser eingesprüht.
22.12.2013 21:16
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
D4F Offline
Senior Member
****

Beiträge: 611
Registriert seit: Jun 2011
Bewertung 2
Bedankte sich: 189
124x gedankt in 97 Beiträgen
Beitrag #11
RE: welche Feder
Ich würde das Kugellager wechseln, das Gummiteil und den Staubschutz inspizieren und dann entscheiden.

Beim Federbein ist wichtig, dass der Inbus gut sitzt, sonst nudelt das Teil aus und dann gehts nur noch mitm Schlagschrauber los.

Spritmonitor.de
22.12.2013 21:30
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
PaddeLeGrande Offline
Member
***

Beiträge: 156
Registriert seit: Dec 2012
Bewertung 3
Bedankte sich: 33
22x gedankt in 17 Beiträgen
Beitrag #12
RE: welche Feder
Tip von mir:
Als ich meine Stoßdämpfer getauscht habe, stand ich auch vor dem Problem: Wie krieg ich die Mutter da lose?!
Mit Inbus gegenhalten hats natürlich nicht funktioniert.
Hab dann eine Vielzahnbit mit dem Hammer eingeschlagen. Hat einwandfrei funktioniert.
Bitte aber nur machen, wenn die Stoßdämpfer wegkommen.

Gruß,
Patrick
28.12.2013 13:21
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
maoam Offline
Junior Member
**

Beiträge: 6
Registriert seit: Sep 2012
Bewertung 0
Bedankte sich: 1
0x gedankt in 0 Beiträgen
Beitrag #13
RE: welche Feder
Die vorderen Stoßdämpfer sind jetzt demontiert. Warte nun sehnsüchtig auf die Teile, die dann hoffentlich am Montag per DPD geliefert werden.
Eigentlich waren die Stoßdämpfer sehr gut zu demontieren. Lediglich die linke Seite war aufgrund des Kühlmittelbehälters etwas schwieriger. Aber mit der Lösung "Zündkerzenschlüssel und Inbus" (mit Dank an das Forum) war auch das relativ schnell erledigt. Und dann waren natürlich alle Schrauben ziemlich angegammelt.

Habe jetzt die Vogtland Federn mit ca. 35mm Tieferlegung bestellt und bin schon sehr gespannt, wie dann das Fahrverhalten ist. Hoffe mal, das die Teile am Montag relativ pünktlich geliefert werden, damit ich evtl. schon am Montag abend mit dem Umbau fertig bin.

Gruß Maoam Very Happy
28.12.2013 16:52
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Bremstrommel bzw. eine bestimmte Feder!? Andi13 7 4.090 02.04.2019 17:57
Letzter Beitrag: cooldriver
  Feder Gebrochen,passen diese Dämpfer? Tubestone 1 2.196 17.04.2018 22:14
Letzter Beitrag: Broadcasttechniker
  Feder springt beim lenken stillerchiller 5 6.947 22.08.2016 16:56
Letzter Beitrag: onkel-howdy
  Feder gebrochen? Was kann ich tun? evil twinGo 29 29.772 14.02.2016 11:49
Letzter Beitrag: Broadcasttechniker
  Feder hinten auf dem Dämpfer nicht gerade. Normal? JeanLucPicard 10 6.334 13.06.2015 21:30
Letzter Beitrag: JeanLucPicard
  Welche Feder Vorderachse? Milkscheeks 3 2.983 20.05.2015 16:46
Letzter Beitrag: KevKev1991
  Federbein Austausch - neue Feder einspannen- Welche Position/Höhe/ wie stark/tief? Bananenbomber 7 6.344 15.05.2014 18:09
Letzter Beitrag: Broadcasttechniker
  Feder nicht richtig im Teller täffi 6 6.068 20.10.2013 22:04
Letzter Beitrag: PaddeLeGrande

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | TwingoTuningForum.de | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation