Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Reifen vorne innen abgefahren (hoffe es passt hier rein)
#1
Moin Moin, liebe Tuninggemeinde ^^

Hier eine dumme Frage von mir, die wahrscheinlich jeder beantworten können muss, aber weil ich neu in der Autoscene bin, keine Ahnung ^^

Meine Sommerreifen vorne sind innen abgefahren, außen aber nicht. Hinten ist alles normal

Mir wurde geraten, Spur und Sturz einstellen zu lassen, ist das richtig? Rein aus Logik würde ich sagen, okay, mache ich, gut.

Aber wenn das nicht nötig ist, kann ich ja wieder Geld sparen Smile

Oder kann das auch hinten mit meinen Spurscheiben (8mm) zu tun haben?

Hier Bilder:

[Bild: twingo-22112857-eAR.jpg]
[Bild: twingo-22112858-FS5.jpg]

Was würde es etwa kosten, Spur&Sturz einstellen zu lassen? Ich würde denke ich zu ATU gehen, falls die das können ^^
Zitieren
Es bedanken sich:
#2
Die sind nicht innen angefahren, die sind runter.
Der Twingo fährt seltsamerweise die reifen vorne eher innen und hinten eher außen ab.
Einzig einstellbar ist die Spur vorne und das wird in deinem Fall nichts bringen.
Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
Zitieren
Es bedanken sich: Starbuzz
#3
Jupp recht hat er. Die reifen sind asche.
Spureinstellen schadet auch nicht.
Kostet meist um die 50euroneb
Geisterfahrer - irgendwie entgegenkommend
Zitieren
Es bedanken sich: Starbuzz
#4
Wenn du die Spur einstellen lässt, schaue dir vorher die Kugelköpfe an den Spurstangen etc ganz genau an und wechsle sie bei geringsten Bedenken. Sonst blechst du 2x für's einstellen.
Zitieren
Es bedanken sich: Starbuzz , Broadcasttechniker , KevKev1991
#5
Dann pack ich einfach neue Reifen druff, yippieyayeah Smile

Spur einstellen lasse ich dann, wenn wieder Geld da ist ^^

Kugelköpfe? Spurstange? Bitte wieee? Sorry Sad
Zitieren
Es bedanken sich:
#6
An den Enden der Spurstangen sind Kugelköpfe Bild montiert. Die gehen irgendwann kaputt (bekommen Spiel, verrosten), der Dichtgummi wird rissig usw. Onkel TüV mag das nicht. Wenn man die erneuert, muss die Spur auch eingestellt werden. Daher vorher checken!
Zitieren
Es bedanken sich: Broadcasttechniker , KevKev1991 , Starbuzz
#7
Moin !

Eine ordentliche Werkstatt bzw Reifendienst prüft vor dem Einstellen die Vorderachse.
Sollte eine Spurstange oder ein Kugelkopf Spiel haben wird auch keine Spur eingestellt bevor der Schaden nicht repariert worden ist.
Alles andere wäre Pfusch bzw in meinen Augen Betrug.
Gruß
Norbi

Nich quatschen, machen ! Twisted Evil
Zitieren
Es bedanken sich: Starbuzz
#8
(23.11.2012, 18:17)Norbi schrieb: Moin !

Eine ordentliche Werkstatt bzw Reifendienst prüft vor dem Einstellen die Vorderachse.
Sollte eine Spurstange oder ein Kugelkopf Spiel haben wird auch keine Spur eingestellt bevor der Schaden nicht repariert worden ist.
Alles andere wäre Pfusch bzw in meinen Augen Betrug.

Soweit die Theorie. Ich hatte beim Freundlichen den Fahrschemel wechseln lassen und ihn 100 mal gebeten, sich die Kugelköpfe genau anzusehen.
Nein, die sind alle ok. Spur eingestellt. Ein Jahr und 8000 km später wegen Kugelkopfspiel kein TÜV (Auto hatte ca 140.000km).
Der TÜVi hatte recht, man hat es schon beim Fahren klacken gehört.

Neues Spiel, neues Glück....., neue rollende Rubel. Wieder zum TÜV usw usw.

Ich bin daher der Meinung, dass solche Teile nach Laufleistung ausgewechselt gehören und nicht nach Zustand.
Sie kosten so wenig und man hat dann wirklich ein Problem weniger in der Zukunft.

.
Zitieren
Es bedanken sich: Starbuzz , tyriontwingo
#9
luftdruck überprüfen, wir ham viele autos wo die reifen sich so ab fahren, und die nicht denn soll druck auf den reifen haben
Zitieren
Es bedanken sich: Starbuzz
#10
(23.11.2012, 18:34)Getfreakay schrieb: luftdruck überprüfen, wir ham viele autos wo die reifen sich so ab fahren, und die nicht denn soll druck auf den reifen haben

Ja, besonders wichtig bei Breit- und Niederquerschnittsreifen. Die brauchen auch höhere Drücke.
Zitieren
Es bedanken sich: Starbuzz
#11
Vielen Dank für die hilfreiche Hilfe! (hehe)

Wieder etwas schlauer, es geht vorran Smile Bald verstehe ich mein Auto, und das möchte ich bei jedem meiner Fahrzeuge Smile

Meine Motorroller musste ich auch immer auseinanderbauen, alles einmal gesehen haben etc Very Happy

Das mache ich beim Auto nicht, aber ich weiß immer gerne was wo ist, und wenn es ein Problem gibt möchte ich gerne schonmal immer den Bereich eingrenzen, woher das Problem kommen kann Smile
Zitieren
Es bedanken sich:
#12
Hallo,

noch ein Tip von mir.
Normaler Weise kann man beim Twingo nur die Spur einstellen.
Bei mir zog der Wagen nach einer Seite und die Reifen liefen entsprechend ab.
Mein Reifenmonteur wußte Rat. Es gibt nämlich von der Firma Monroe (ja genau die, die auch Stossdämpfer baut) Exenterschrauben um den Sturz zu korrrigieren.
Diese werden gegen eine der beiden Befestigungsschrauben des Federbeins (Radseitig) ausgetauscht. Die Einstellung erfolgt dann auf der Bühne mit Meßvorrichtung.

Mal nach: "Sturzkorrektur Magic Camber Monroe MC212" googlen.

Kosten:
Fahrzeug vermessen und einstellen 50 Euro, bei Kauf eines Reifensatzes.
Die beiden Monroe Exenterschrauben 80 Euro.

Die Investition hat sich bei mir wirklich gelohnt. Seitdem fährt das Auto gerade aus.
Zitieren
Es bedanken sich:
#13
die sturzeinstellschrauben sind bekannt.
aber ob so eine geschwächte schraube fürs fahrwerk so toll ist, wage ich zu bezweifeln...
Geisterfahrer - irgendwie entgegenkommend
Zitieren
Es bedanken sich: Broadcasttechniker
#14
(22.11.2012, 12:43)Broadcasttechniker schrieb: Der Twingo fährt seltsamerweise die reifen vorne eher innen ab
Das ist nicht komisch, sonder normal.

[Bild: 400px-Fahrwerk_Lenkung_Spur_Definition_neu.jpg]

Fronttriebler haben eine extra eingestellte Nachspur, da die Antriebskräfte die Räder wieder "geradeziehen" und somit dann exakt geradeaus läuft. Sollten jetzt die Spurstangenköpfe ausgeschlagen sein, "labbeln" die Räder vorne herum. Durch Fahren gehen die Räder automatisch auseinander, bei Defekt gehen sie zuviel auseinander und somit laufen die Reifen innen stärker ab.

Sturz wäre auch ein Thema, aber dann wäre meistens nur ein Reifen an einer Außenfläche abgefahren.

Bei Hecktrieblern ist das genau umgekehrt, die haben Vorspur, da die Vorderachse von hinten geschoben wird und die Räder sich dann auch wieder durch Fahren gerade stellen.

Bei Allrad weiß ich es nicht, das war auch damals bei uns in der Berufsschule ein großes Fragezeichen Very Happy
Spritmonitor.de
Zitieren
Es bedanken sich:
#15
Ich wüsste jetzt nicht warum bei einem "schiefstehenden" Rad welches z.B. geschoben wird die eine Seite stärker abläuft als die andere, wo ist der Unterschied?
Der seitliche Schlupf verteilt sich über die gesamte Breite der Aufstandsfläche.
Ich bin bisher in meinem ganzen Autofahrerleben auschließlich Fronttriebler gefahren.
Bei den Citroens wurden die vorderen Reifen immer außen stärker abgefressen.
Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
Zitieren
Es bedanken sich:


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
ZTwingo2 Reifen (vorn) innen abgefahren, Spurstangenkopf uwe33 6 2.509 12.11.2021, 09:41
Letzter Beitrag: uwe33
  1 u.2 Gang gehen nur sehr schwer rein Angela71 47 72.900 19.01.2016, 16:30
Letzter Beitrag: HappyBirthday90
ZZTwingo1 HINTERACHSE REIFEN INNEN ABGEFAHREN dean2405 9 10.545 13.07.2015, 16:44
Letzter Beitrag: supertramp
  Reifen einseitig abgefahren ! Kann ich damit noch 1 Sommer fahren ?? gipskopf 13 14.472 10.04.2015, 09:31
Letzter Beitrag: gipskopf
  Reifen fahren innen ab... in Kuvenfahrt verändert sich die Spur nachteilig klatschie 15 16.286 13.11.2014, 15:51
Letzter Beitrag: klatschie
  Spurstangenkopf innen???????? Was meinen die damit ?? donchapp 1 3.679 25.01.2013, 20:00
Letzter Beitrag: mkay1985
  Reifen abgefahren Tim93 21 11.845 01.01.2013, 15:58
Letzter Beitrag: Giftzwerg
  hinteres rechte Rad nässt innen Hello Kitty 3 4.013 22.07.2011, 13:41
Letzter Beitrag: Hello Kitty

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste