Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Reifen vorne innen abgefahren (hoffe es passt hier rein)
#16
Meinst du mit einem schief stehenden Rad einen falschen Sturz?
Ist ja klar, bei nem falschen Sturz ist nicht die komplette Reifenfläche plan auf der Straße.

Es gibt unterschiedliche Spureinstellungen, je nach Hersteller variiert das natürlich. Außerdem macht die Fahrweise etwas aus, sowie auch der Luftdruck.

Normal ist das aber bei Fronttrieblern schon, dass sich die innere Flanke (mal mehr, mal weniger) etwas mehr abnutzt als die innere. Du bist ja während der Fahrt nicht immer auf dem Gas, sodass sich die Räder gerade ziehen würden.
Spritmonitor.de
Zitieren
Es bedanken sich:
#17
Jetzt tu' nicht so. Nein ich meine NICHT den Sturz.
Du meinst ja dass die Spur für den unsymmetrischen Reifenverschleiß ursächlich ist.
Ich sage dass das nicht so ist.
Vorspur oder Nachspur bedeuten dass das einzelne Rad ganz leicht schräg zur Fahrtrichtung steht.
Damit wird ein seitlicher Schlupf erzeugt der Leistung klaut und den Reifen zusätzlich verschleißt.
Schau dir das mal separat für das linke und rechte Rad mit Vor- oder Nachspur an.
Aber warum sollte jetzt bevorzugt die an- oder ablaufende Seite stärker verschleißen?
Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
Zitieren
Es bedanken sich: oli_ver
#18
Hallo,
um es schwarz auf weiß zu haben kann ich nur empfehlen das Auto vermessen zu lassen.
Der Computer wirft alles aus, Sturz Spur usw.
Vermessen und Einstellen lassen, kann ich nur bei einem Reifenfachhändler empfehlen.
Günstiger wird es, wenn man gleichzeitzig einen Satz neuer Reifen kauft.
Preis liegt dann bei ca. 50 Euro.
Zitieren
Es bedanken sich:
#19
Das stimmt so net, ich hab auch ohne Reifen zu Kaufen bei meinem Reifenheini mit einstellen 39 € bezahlt.
[Bild: 8gxez4ss.jpg]
Zitieren
Es bedanken sich: nudi1958
#20
Ganz ruhig, wollte dich nicht verärgern Wink
Ich wollte lediglich betonen, dass bei Fronttrieblern die innere Reifenfläche meistens etwas stärker abgenutzt wird, als der Rest (ist aber bei richtig eingestelltem Fahrwerk kaum zu sehen).
Habe selbst mal ein halbes Jahr in einer freien Werkstatt gearbeitet, da hab ich das sehr oft gehabt, ohne dass die Spur verstellt war.
Spritmonitor.de
Zitieren
Es bedanken sich:
#21
Das mit den verschiedenen Profilabnutzungen ist wirklich von Fahrzeug zu Fahrzeug abhängig.
Unser Twingo ist sehr tief. Ich hatte die Spur immer nach Herstellerangaben eingestellt. Fakto waren die Reifen immer innen sehr abgefahren, ich glaube ich habe in meiner Vorstellung irgendwo Bilder. Auch waren die Reifen innen und außen zur Flanke immer Rund und nicht wirklich rechtwinklig zur Flanke.
Nun habe ich mich mit einem sehr guten Freund hingesetzt und die Spur auf ein Maß gebracht, was eigentlich genau Grenzwertig der Nachspur ist. Und was soll ich sagen, die Winterreifen sind kaum und auch sehr gut abgenutzt.
Ich muß aber auch dazu sagen, es kommt auch alles sehr auf den Reifenhersteller drauf an. Gerade bei Winterreifen hatte ich mal Fulda, die waren nach einem Winter fast runter. Nun habe ich Michelin und die sehen noch sehr gut aus. Im Sommer fahre ich Bridgestone, da ist das Reifenbild genau im Mittelmaß, wobei ich die Reifen auch ab und an im Sommer sehr belaste.

Die Reifen im ersten Beitrag sehen eigentlich recht normal aus, außer der erhöhte Verschleiß an den Flanken. Vielleicht mit etwas mehr Reifendruck bei gleichbleibender Fahrweise verwenden.
Es ist doch keinesfalls eine Schande, dass irgendwann mal jemand kommt der etwas besser weiß?! Wink
Zitieren
Es bedanken sich:
#22
Genau darauf kommts auch an, der richtige Reifendruck.
Mich würde interessieren, wieviel Druck z.B. auf unseren T-Lines ideal ist.
Spritmonitor.de
Zitieren
Es bedanken sich:
#23
Ich kann dazu sagen im Winter bin ich bei originaler Reifengröße hinten: 2,2 und vorne bei 2,4 Bar. Im Sommer bei 165/50 R15 bin ich hinten bei 2,4 und vorne bei ca. 2,6 angelangt.
Der Reifenverschleiß hat sich damit recht gut eingepegelt.
Es ist doch keinesfalls eine Schande, dass irgendwann mal jemand kommt der etwas besser weiß?! Wink
Zitieren
Es bedanken sich: HeikoCool
#24
hat der twingo nicht eigentlich 2.3bar va und 2.0bar ha bei sommerbereifung??
Geisterfahrer - irgendwie entgegenkommend
Zitieren
Es bedanken sich:
#25
Kommt immer auf den Reifenhersteller an! Der gibt Dir das eigentlich an was gut wäre im Normal fall wie im vollgeladenen Zustand.

Dann muss ich das auch nochmal checken, denn fahre nur mit 2,0 ringsrum durch die Gegend.
Alles rund um das Metall und den Metallbau!!

Meine DIVA Embarassed
Zitieren
Es bedanken sich:
#26
Twingo hat bei Serienbereifung 2.3 vorne und 2.1 hinten vorgegeben
Mfg Sokka

"2 Slow 2 be Furious"
Zitieren
Es bedanken sich:
#27
(24.02.2013, 03:56)twingo 1.2 schrieb: Ich kann dazu sagen im Winter bin ich bei originaler Reifengröße hinten: 2,2 und vorne bei 2,4 Bar. Im Sommer bei 165/50 R15 bin ich hinten bei 2,4 und vorne bei ca. 2,6 angelangt.
Der Reifenverschleiß hat sich damit recht gut eingepegelt.

Genau so mache ich das auch immer.
Bei Winterreifen soll man ja beim Wechsel immer mit 0,2bar mehr aufpumpen. Denn man sagt so Pi mal Daumen pro 10° weniger sinkt der Druck um 0,1bar. Beim Wechsel hat es ca. 10°, also hat man Sicherheit bis -10°, dass man bei den niedrigen Temperaturen mit dem richtigen Druck rumfährt.
Haben im Winter 155/65 R14 und im Sommer 195/45 R14.
Spritmonitor.de
Zitieren
Es bedanken sich:
#28
Schreibe ich hier mal rein..

Spur: Ich musste mir ein Tragegelenk (a propos: Serienmässig sind da TRW Gelenke dran; ich habe Febi gekauft weil viel billiger) tauschen und nu ist die Spur dahin. Ich könnte jetzt natürlich noch das andere tauschen, und dann würde wahrscheinlich mein Lenkrad wieder grade stehen (das mache ich auch bald, aber jetzt nicht). Das Problem der Spur wäre aber dennoch vorhanden (vllt auch nicht.. keine Ahnung): Als ich nämlich damals den Achsträger ausgetauscht habe, hatte ich einen perfekten Geradeauslauf mit gerade stehendem Lenkrad. Aber bei Reifen zeigten wohl vorne stark nach aussen (Nachspur). Gemerkt habe ich das auf regennasser Fahrbahn: Da habe ich auf Gullis nämlich einen Satz nach links gemacht, und zwar einen deutlichen (linker Reifen hatte noch Grip, während der Rechte auf dem nassen Gulli keinen mehr hatte) ..also ist Geradeauslauf noch lang kein Indiz für eine korrekte Spur.

Ich habe mir bei Amazon das Gunson Trakrite Spureinstellungsgerät bestellt und werde das mal testen. Erst muss ich aber die Spurstangenköpfe runterflexen-da geht gar nix mehr; Werkstatt hat schon beim letzten Mal gemeckert und mit der Flamme bearbeiten müssen. Aber die kosten ja nicht die Welt.

Meine Reifen fahren sich auch innen ab. Erklärung: ich heize ganz gerne (keine AUtobahn, meist Kurven innerorts) und da ich mangels Motorpower die Meter, die ich gegen stärkere Autos verliere, mit späterem und heftigerem Bremsen reinholen muss, gehen meine Reifen dann noch weiter auseinander und rubbeln sich innen ab. Ich habe das aus so einem Setup Buch für Rennwagen aus den 70er Jahren. Und es scheint ganz normal zu sein: Innen abgefahren->zu viel Nachspur (das ist subjektiv, hängt von der Fahrweise bzw. befahrenem Terrain ab). Heckantgetriebene Wagen haben eine positive Spur (also wie ein Schneeflug beim Skifahren) und selbst die kann man so runterfahren, wenn man wie ich eben auf spätes Bremsen steht.

Ich werde meinen erst mal auf neutrale Spur einstellen und die Reifen beobachten. Über das Gerät werde ich berichten

Nachtrag Geräsch defektes Traggelenk: Meine Geräusche haben sich erst bei Schlaglöchern bemerkbar gemacht (so als Poltern) und dann später beim Anfahren als Klick oder Klackgeräusche. Die Gelenke kann man aber im eingebauten Zustand ganz gut prüfen, indem man einfach mal daran rumhebelt. Nach Oben hin hatte mein linkes ordentliches Spiel, was auch mit einem Klick quittiert wurde. Rechts hält es sich in Grenzen (Spiel aber noch kein Klick)
Zitieren
Es bedanken sich:
#29
hy mal eine frage wieviel bar packt ihr auf eure reifen, habe ja die 195/40/14 drauf.
und pumpe 2.5bar rein ist das ok. ....
felix
Felix
Mein hobby
1. Twingo 2



Zitieren
Es bedanken sich:
#30
195/40R16 auf C06 bin ich 2,5/2,3 bzw 2,5/2,5 gefahren. Reifen gleichmäßig zum slick verwandelt ;D

2,5 net schlimm
Zitieren
Es bedanken sich: felixkarls


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
ZTwingo2 Reifen (vorn) innen abgefahren, Spurstangenkopf uwe33 6 2.391 12.11.2021, 09:41
Letzter Beitrag: uwe33
  1 u.2 Gang gehen nur sehr schwer rein Angela71 47 71.522 19.01.2016, 16:30
Letzter Beitrag: HappyBirthday90
ZZTwingo1 HINTERACHSE REIFEN INNEN ABGEFAHREN dean2405 9 10.399 13.07.2015, 16:44
Letzter Beitrag: supertramp
  Reifen einseitig abgefahren ! Kann ich damit noch 1 Sommer fahren ?? gipskopf 13 14.256 10.04.2015, 09:31
Letzter Beitrag: gipskopf
  Reifen fahren innen ab... in Kuvenfahrt verändert sich die Spur nachteilig klatschie 15 15.873 13.11.2014, 15:51
Letzter Beitrag: klatschie
  Spurstangenkopf innen???????? Was meinen die damit ?? donchapp 1 3.627 25.01.2013, 20:00
Letzter Beitrag: mkay1985
  Reifen abgefahren Tim93 21 11.495 01.01.2013, 15:58
Letzter Beitrag: Giftzwerg
  hinteres rechte Rad nässt innen Hello Kitty 3 3.943 22.07.2011, 13:41
Letzter Beitrag: Hello Kitty

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste