Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Probleme mit einem Twingo 1 C06
Verfasser Nachricht
bergerado Offline
Junior Member
**

Beiträge: 12
Registriert seit: Aug 2019
Bewertung 0
Bedankte sich: 4
0x gedankt in 0 Beiträgen
Beitrag #1
Probleme mit einem Twingo 1 C06
Liebes Twingoforum, ich habe Probleme mit einem Twingo 1 C06 (BJ 2007, im Juni gebraucht gekauft):

Als erstes fiel mir auf, dass er nicht richtig zieht und manchmal hohe Schleifgeräusche macht wie vom Keilriemen, dies blieb jedoch selten...

Der Benzinverbrauch ist hoch (obwohl noch nicht gemessen), weil man zu viel Gas geben muss, so als ob sich das Getriebe selber abbremst: Rollt man z.B. im 3. Gang ohne Gas auf ebener Strecke und kuppelt dann aus, wird er schneller als mit eingelegtem Gang.

Das nächste Problem war, dass auf einer längeren Autobahnfahrt bei ca. 100 km/h mehrmals nacheinander der 5. Gang raussprang (ohne hartes Krachen o.ä., ließ sich auch wieder einlegen). Ansonsten funktionieren alle Gänge problemlos, und auch der 5. lief später wieder normal (evtl. durch Abkühlung, es war ein heißer Tag).

Und gestern bemerkte ich auf einer kurzen Stadtfahrt ein "Rucken", so als ob im Getriebe etwas verrutscht oder ausgehakt hat (wieder ohne lautes Geräusch). Seitdem zieht er noch schlechter als zuvor, kommt kaum noch über 60 km/h und dröhnt dann recht laut, was vorher nicht war...

Fragen: Worauf deuten diese Symptome hin? Kann das Auto in dem Zustand noch bewegt werden?

Vielen Dank schon mal... Wink
25.08.2019 12:41
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Broadcasttechniker Offline
Ulli mit 2 "L"
******

Beiträge: 30.130
Registriert seit: May 2007
Bewertung 127
Bedankte sich: 5896
6227x gedankt in 5161 Beiträgen
Beitrag #2
RE: Probleme mit einem Twingo 1 C06
Wie immer, als erstes auslesen http://www.twingotuningforum.de/thread-3...pid8753326
Und dann sagst du uns mal welchen Motor du hast https://www.twingotuningforum.de/thread-13464.html
Wann gekauft wissen wir, nur wo? Privat?
Wann war die letzte HU?
Wann die letzte belegbare Wartung?
Wann der letzte Zahnriemenwechsel?
Kannst du das Auto von Hand schieben?
Hast du Klima? Quickshift?
Schreib einfach mal was mehr.
Und bitte ALLE Fragen beantworten.

Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
25.08.2019 13:01
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
bergerado Offline
Junior Member
**

Beiträge: 12
Registriert seit: Aug 2019
Bewertung 0
Bedankte sich: 4
0x gedankt in 0 Beiträgen
Beitrag #3
RE: Probleme mit einem Twingo 1 C06
Hallo, danke für die schnelle Antwort -- gleich weiter zu deinen Fragen:

- ein Motordiagnosegerät besitze ich nicht (dafür verstehe ich zu wenig von KFZ-Technik),
- wie finde ich den Motorcode heraus? Im FZ-Schein stehen folgende Angaben: Version C06GOE (auf der Seite 'Welchen Motor habe ich' nicht zu finden), Hersteller-Code 3333, Prüfziffer ADN000219, FZ-Klasse M1, Aufbau AB, Hubraum 01149 ccm, Nennleistung 43 kW, Kraftstoff Benzin, FZ-Identnr. (ist die erforderlich?),
- das Auto wurde von privat gekauft,
- letzte HU war 05.2017, letzte Wartung ist mir leider unbekannt (Scheckheft lag zwar bei, ist aber nicht ausgefüllt),
- Zahnriemen wurde 2016 gewechselt (Rechnung dafür liegt vor), einschl. Andruckrolle und Wasserpumpe,
- Schieben war noch nicht nötig (er fährt ja noch), habe ich also nicht versucht,
- ja, eine Klimaanlage ist vorhanden und funktioniert auch sehr gut,
- 'Quickshift' hat er wohl nicht, man muss vor jedem Gangwechsel die Kupplung treten (wobei das obere Viertel des Pedalwegs ziemlich starken Wiederstand hat).

Helfen diese Infos etwas weiter?

PS: Entschuldigung, die letzte HU war natürlich 05.2018 (nicht '17)!

PPS: Laufleistung bei Kauf war 124.000 Km, seither max. 800 km gefahren.
25.08.2019 14:13
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Broadcasttechniker Offline
Ulli mit 2 "L"
******

Beiträge: 30.130
Registriert seit: May 2007
Bewertung 127
Bedankte sich: 5896
6227x gedankt in 5161 Beiträgen
Beitrag #4
RE: Probleme mit einem Twingo 1 C06
Dann rekapituliere ich mal
Wie immer, als erstes auslesen http://www.twingotuningforum.de/thread-3...pid8753326
Bitte den Link klicken und kaufen, sonst eben einfach ab in die Werkstatt.

Und dann sagst du uns mal welchen Motor du hast https://www.twingotuningforum.de/thread-13464.html
Link hast du nicht geklickt, zu43kW gehört der höchst unauffällige D7F.
Steht jetzt auch in deinem Profil.

Wann gekauft wissen wir, nur wo? Privat?
Privatkauf ist natürlich blöd, sprich keinerlei Gewährleistung.

Wann war die letzte HU?
05.18, gut die war dann bei Kauf ca. 1 Jahr alt.

Wann die letzte belegbare Wartung?
Da fehlt was, im schlechtesten Fall beim Zahnriemenwechsel.

Wann der letzte Zahnriemenwechsel?
2016 ist gut, da hast du noch viel Zeit bis zum Nächsten.

Kannst du das Auto von Hand schieben?
Versuche das mal, natürlich nicht auf der Schräge.
mir geht es darum ob eventuelle die Bremsen klemmen, das ist gar nicht so selten.

Hast du Klima?
Nettes Feature, besonders wenn es funktioniert

Quickshift?
Also nicht, und damit auch schonmal weniger Stress.

Ja, ein bisschen hilft das.
Aber eben nur ein bisschen.
Drastischer Leistungsverlust kommt entweder von stark klemmenden Bremsen (dann riecht nach Stillstand aber heftig), macht auch hohen Spritverbrauch.
Oder Ausfall der Hälfte der Doppelzündspule, dabei geht aber die Motorkontrolle an, genauso wie bei zwischen zwei Zylindern durchgebrannter Kopfdichtung.
Eine Durchgebrannte Kopfdichtung macht dazu Geräusche.
Fahren mit kaputter Zündspule killt den KAT, fahren mit durchgebrannter Kopfdichtung killt den Kopf.

Neue Frage.
Erzähle mal was welche Lämpchen so machen wenn du hingehst und die Zündung einschaltest.
Genau hinschauen, eventuell mehrmals machen, notieren und berichten.

Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
25.08.2019 14:54
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
bergerado Offline
Junior Member
**

Beiträge: 12
Registriert seit: Aug 2019
Bewertung 0
Bedankte sich: 4
0x gedankt in 0 Beiträgen
Beitrag #5
RE: Probleme mit einem Twingo 1 C06
Hallo & danke für die ausführlichen Antworten... dann bin ich wohl wieder dran:

- ich habe die Links in deiner ersten Antwort geöffnet (und zwar beide!) und auch die Seiten gelesen, aber nichts für mich als Laien Verständliches gefunden,
- die Bremsen klemmen definitiv nicht (!), die funktionieren einwandfrei, sind aber dem Alter entsprechend abgenutzt... (eine freie Werkstatt, die wegen dem ganz oben beschriebenen 'Schleifgeräusch' nachgesehen hat, befand 'Bremsscheiben und -Beläge: Verschleißgrenze erreicht', 'Keilriemen spröde' -- also ganz normal, sag ich mal... Wink,
- die Kontrolllämpchen zeigen keine Warnungen beim Anlassen oder Fahren, auch die Zündung ist OK, der Motor ist trocken und 'geruchlos'...

Vom Fahrgefühl her geht mein Verdacht immer noch in Richtung Getriebe... (hatte zuvor auch ein paar Berichte in diesem Forum gelesen zum Thema '5. Gang springt raus')... Und da dies ein typische Problem mit Twingo-Getrieben (bzw. auch Fiat, Seat & Co) zu sein scheint und auch bei mir vorliegt, hängt der zuletzt beschriebene 'Leistungsverlust' für mich auch damit zusammen.
In den anderen Forenbeiträgen zum Thema wird ja oft gesagt, am solle in jedem Fall das Getriebeöl wechseln (wurde bei meinem vermutlich nie gemacht)... Aber reicht das aus?
25.08.2019 15:40
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Broadcasttechniker Offline
Ulli mit 2 "L"
******

Beiträge: 30.130
Registriert seit: May 2007
Bewertung 127
Bedankte sich: 5896
6227x gedankt in 5161 Beiträgen
Beitrag #6
RE: Probleme mit einem Twingo 1 C06
Zu den Lämpchen hast du leider den üblichen Mist abgeliefert.
Tröste dich, du bist da nicht alleine.
Ich habe ganz klar geschrieben was ich von dir will, wobei, du willst ja was von uns, oder?
Also, bitte penibel genauen Input.

Zum "habe ich keine Ahnung".
Bitte investiere die 6€, fummel mal rum und berichte.
Aber NICHT Fehlermeldungen löschen wenn du welche siehst.
Man kann keine Fehler löschen, nur reparieren.
Meldungen löscht man erst wenn man sie niedergeschrieben hast.

Wenn dir das alles zu aufwendig ist, gegen Geld gibt es bequeme Hilfe.
Apropos, was hast du für den Twingo bezahlt?

Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
25.08.2019 16:06
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: heingumpel
bergerado Offline
Junior Member
**

Beiträge: 12
Registriert seit: Aug 2019
Bewertung 0
Bedankte sich: 4
0x gedankt in 0 Beiträgen
Beitrag #7
RE: Probleme mit einem Twingo 1 C06
Tut mir leid, aber so bringt das nichts... Ich habe alles so genau beschrieben wie ich konnte, mehr Infos habe ich nicht, und mit einem Motorprüfgerät fange ich betimmt nicht an...

Wenn keine Warnlämpchen leuchten, halte ich das für ein gutes Zeichen... (dagegen ist 'Mist' schon hart an der Frustgrenze)... Ich habe auch keine Gratis-Fernreparatur verlangt, nur zu den Symptomen 2 Fragen gestellt, um zu entscheiden, ob ich noch zur Werkstatt fahren kann oder abschleppen lassen sollte. Ist dazu keine Aussage möglich?
25.08.2019 18:46
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Broadcasttechniker Offline
Ulli mit 2 "L"
******

Beiträge: 30.130
Registriert seit: May 2007
Bewertung 127
Bedankte sich: 5896
6227x gedankt in 5161 Beiträgen
Beitrag #8
RE: Probleme mit einem Twingo 1 C06
Wenn man konservativ ist, immer abschleppen.
Übrigens, unkooperativ bist du der etwas wissen will.
Das was ich von dir wissen will dient wenn nicht der Diagnose, dann der besseren Einschätzung.
Beispiel Kaufpreis.
Warum ist das ein Geheimnis?
Ich weiß nicht wer du bist oder dein Verkäufer.
Wenn dir 6 € für einen Diagnosestecker zu viel sind und du vielleicht nur 300€ für das Auto gezahlt hast, dann mach einfach was du meinst.
Ich ärgere mich jetzt dass ich überhaupt Energie in den thread gesteckt habe.
Andere haben das wahrscheinlich schon viel früher gemerkt und sich bedeckt gehalten.
Was zum Teufel ist so schwer dabei zu sagen welchen Lämpchen beim Einschalten der Zündung was machen?*
Hast du vielleicht gar keinen Twingo?
Ist der Twingo in der Werkstatt und du kommst nicht dran?
Oder wolltest du meine Zeit verplempern?

*Ich weiß dass die meisten das Lampenbrett für eine Lichtorgel zur Unterhaltung halten.
Genau deswegen frage ich ja so genau nach.
Das An- und Ausgehen der Lämpchen sagt dem Experten halt erheblich mehr als dem Laien.

Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
25.08.2019 18:55
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: rohoel , heingumpel
rohoel Offline
Navigator
*****

Beiträge: 3.423
Registriert seit: Jul 2014
Bewertung 12
Bedankte sich: 754
1041x gedankt in 798 Beiträgen
Beitrag #9
RE: Probleme mit einem Twingo 1 C06
sorry, aber die antworten hast du nichtmal zur hälfte abgearbeitet und beantwortet!
ob du mit obd für 6€ anfangen möchtest, ist deine sache, hilfe wird aber nur möglich sein, wenn du fragen der helfer beantwortest und nicht ein haufen zeug schreibst, was genau die gefragten dinge doch nicht beantwortet.
beispiel: bremsen gehen, hat werkstatt geprüft. frage war: kannst du den wagen schieben? nur ein beispiel!
arbeite die liste oben bitte ab und zwar penibel. Wink


mfg rohoel.

Probleme mit Navigation? Evtl. gibt es hier die Lösung!

Twingo, C06, Phase 3, Baujahr 2003, D7F 702, 58PS
ohne Servo, Klima, Spiegelverstellung, Zentralverriegelung, MP3 aber mit:
Faltschiebedach und verschiebbarer Rücksitzbank sowie viel Charme im ganz normalen Alltag!


[Bild: 657732_5.png]
25.08.2019 18:58
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
bergerado Offline
Junior Member
**

Beiträge: 12
Registriert seit: Aug 2019
Bewertung 0
Bedankte sich: 4
0x gedankt in 0 Beiträgen
Beitrag #10
RE: Probleme mit einem Twingo 1 C06
Na schön, Beispiel Anschieben: Es ging darum, ob die Bremsen verklemmt sind, doch das ist nicht der Fall (auch noch nie von gehört). Punktum, Frage beantwortet, welche habe ich noch vergessen?

Aber lassen wir's, war wohl nicht der richtige Tag für zwei so schwere Fragen... Noch der Höflichkeit halber: Kaufpreis war € 1400.
25.08.2019 20:06
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
rohoel Offline
Navigator
*****

Beiträge: 3.423
Registriert seit: Jul 2014
Bewertung 12
Bedankte sich: 754
1041x gedankt in 798 Beiträgen
Beitrag #11
RE: Probleme mit einem Twingo 1 C06
(25.08.2019 12:41)bergerado schrieb:  Fragen: Worauf deuten diese Symptome hin? Kann das Auto in dem Zustand noch bewegt werden?

1. da bauchen wir mehr input!
2. nein.

zwei fragen, zwei antworten!

noch nie von gehört bedeutet ja nicht, das es sowas nicht gibt! soviel zu punktum!

willkommen und viel spaß im forum! Smile


mfg rohoel.

Probleme mit Navigation? Evtl. gibt es hier die Lösung!

Twingo, C06, Phase 3, Baujahr 2003, D7F 702, 58PS
ohne Servo, Klima, Spiegelverstellung, Zentralverriegelung, MP3 aber mit:
Faltschiebedach und verschiebbarer Rücksitzbank sowie viel Charme im ganz normalen Alltag!


[Bild: 657732_5.png]
25.08.2019 20:15
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: Broadcasttechniker , bergerado
bergerado Offline
Junior Member
**

Beiträge: 12
Registriert seit: Aug 2019
Bewertung 0
Bedankte sich: 4
0x gedankt in 0 Beiträgen
Beitrag #12
RE: Probleme mit einem Twingo 1 C06
Herzlichen Dank, das klingt schon verträglicher... Wink Aber zu schreiben, ich sie "unkooperativ", habe "Mist abgeliefert", "gar keinen Twingo" oder wolle "Zeit verplempern", ist doch reichlich hart... Bitte etwas Geduld mit einem neuen Benutzer und Laien! (Zur Not abwarten, bis man Zeit und Lust hat zu antworten, oder bis es sich abgekühlt hat... Wink

Nochmal, ich habe alle Rückfragen nach meinem Kenntnisstand beantwortet; die genaue Anzeige der Kontrolllämpchen beim Anlassen (betrachte ich keineswegs als "Unterhaltungsshow") müsste ich erst feststellen und notieren... So weit ich sagen kann, blinken alle beim Starten kurz auf, um ihre Funktionalität zu bestätigen, und gehen dann wieder aus.
(Glaube allerdings nicht, dass das weiterhilft; denn wäre es ein Motorproblem, würde das zugehörige Lämpchen doch dauerhaft aufleuchten. Und für Getriebefehler gibt es m. W. keine Warnfunktion im Twingo... Ich habe das Bedienhandbuch gelesen, aber nicht auswendig gelernt... Wink

Wie auch immer, ich werde ihn wohl doch abschleppen lassen; denn falls er wirklich was am Getriebe hat, will ich den Schaden nicht verschlimmern...

(PS zum Forum: Ich bekam zu euren letzten Antworten leider keine Email-Nachricht; liegt das daran, wenn man die Schnellantwort-Funktion benutzt? Normalerweise bleibt ein Thema doch abonniert, das man erstellt hat, oder?)
25.08.2019 21:27
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
JKausDU Offline
Member
***

Beiträge: 170
Registriert seit: Mar 2017
Bewertung 1
Bedankte sich: 6
23x gedankt in 17 Beiträgen
Beitrag #13
RE: Probleme mit einem Twingo 1 C06
(25.08.2019 12:41)bergerado schrieb:  Der Benzinverbrauch ist hoch (obwohl noch nicht gemessen), weil man zu viel Gas geben muss, so als ob sich das Getriebe selber abbremst: Rollt man z.B. im 3. Gang ohne Gas auf ebener Strecke und kuppelt dann aus, wird er schneller als mit eingelegtem Gang.

Ausgekuppelt fehlt die Bremswirkung des Motors. Insofern eher normal.

Andererseits kling zuviel Gas irgendwie nach rutschender Kupplung. Hattest Du den KM-Stand schon verraten?
26.08.2019 07:31
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
JKausDU Offline
Member
***

Beiträge: 170
Registriert seit: Mar 2017
Bewertung 1
Bedankte sich: 6
23x gedankt in 17 Beiträgen
Beitrag #14
RE: Probleme mit einem Twingo 1 C06
(25.08.2019 21:27)bergerado schrieb:  Wie auch immer, ich werde ihn wohl doch abschleppen lassen; denn falls er wirklich was am Getriebe hat, will ich den Schaden nicht verschlimmern...

Mach das mal so. Schaden kann es nicht. Und dann mal eine vernünftige Werkstattdiagnose.
26.08.2019 07:33
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
cooldriver Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 2.385
Registriert seit: Jul 2016
Bewertung 5
Bedankte sich: 40
567x gedankt in 484 Beiträgen
Beitrag #15
RE: Probleme mit einem Twingo 1 C06
Wird schwer, eher Getriebespezialist.
26.08.2019 07:36
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Motor startet mit einem Schüssel.... Pardid02 3 2.411 09.09.2018 16:46
Letzter Beitrag: handyfranky
  Automatikgetriebe von einem 1,2 8v in einen 1,2 16 V einbauen Maiky 8 3.738 30.07.2018 23:28
Letzter Beitrag: Broadcasttechniker
  Twingo 1.2 16V hat Probleme mit Standgas Larsfon 60 27.066 06.03.2017 17:25
Letzter Beitrag: Broadcasttechniker
  Twingo C06 Probleme beim Schalten topone 2 2.882 17.05.2016 21:58
Letzter Beitrag: topone
  Probleme mit Twingo 16v 1.2 reZulT 13 30.345 20.12.2015 22:04
Letzter Beitrag: Thomas_Reiter
ZZTwingo1 Wechsel von Drosselklappe und Zahnriemen in einem Aufwasch? Jörn 1 2.322 19.10.2015 12:39
Letzter Beitrag: Broadcasttechniker
  Kupplung wechseln bei einem Halbautomatik jettix 8 9.523 21.02.2015 14:48
Letzter Beitrag: jettix
  Twingo GT springt auf einem mal mehr nicht Corrin 17 12.992 10.10.2013 08:20
Letzter Beitrag: Corrin

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | TwingoTuningForum.de | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation