Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Antriebswelle Fahrerseite
#31
Danke Ulli- aber mit den Nummern komme ich da nicht klar.Die R -Nummern sind die Renault Nummer oder was?? Und was sind dan die 82er Nummern?? Tja und dann ibt es da auch noch 11er Nummern-ein Mystirium Smile

Nun noch zu den Tipps mit dem Heiß machen:
Meine Überlegung ist die-wenn Du Stahl warm machst dehnt sich dieser doch aus- zumindest Arbeiten die Leute beim Brückenbau ( wenn Sie Schweißen müssen) so. Also habe ich mich lieber dazu entschieden einen Abzieher zu verwenden.
Also wirklich- nach zwei Minuten war die Radnabe von der Antriebswelle gelöst-ganz ohne Kraftanstrengung, ist ganz easy.

Ja jetzt habe ich noch das Problem mit dem zerstörten ABS-Sensor und wann mir die Werkstatt die Radlager aus und die Neuen einpresst.Solange steht der Zwerg halt aufgepockt.
Werde dann weiter berichten
Zitieren
Es bedanken sich:
#32
Die Radlager kann man selber umpressen.
Man braucht dafür jedoch mindestens einen guten dicken Schraubstock.
Mit Wärme lassen sich die Lager sogar ohne Presse einbauen.
Ob Twingo1 oder 2 macht keinen Unterschied.
https://www.twingotuningforum.de/thread-12983.html
Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
Zitieren
Es bedanken sich: Rennsemmel1
#33
Danke Ulli-Smile lieb von Dir diesen Beitrag nochmals zu verlinken.Ich habe mich bei den Radlagern bewusst dazu entschieden diese von der Werkstatt um die Ecke Ein und Auspressen zu lassen da ich keinen Schraubstock habe und in meinem Keller auch nicht der Platz für einen entsprechenden Tisch vorhanden ist um diesen dann darauf zu montieren. Auserdem würde ich mich grün und blau ärgern wenn dann eines von beiden Lagern wegen eines Einbaufehlers schon von Anfang an kaputt ist und ich dann die ganze Arbeit wieder von vorne machen muss- es reicht mir schon das ich einen ABS Sensor beim Ausbau zerstört habe- aber ehrlich: wie kann man diese Dinger aus Plstik machen???? Ist ja schon vorprogramiert das dies dann aus Altersgründen bricht- das nächste mal bin ich etwas schlauer beim Ausbau und nehme mir noch mehr Zeit dafür..

Aber wenn ich schon beim Schreiben bin- welche Muttern muss ich den zwingend NEU kaufen?Radnabe ist klar-aber die sind ja beim Radlager mit dabei.
Welche Schrauben brauche ich dann noch unbedingt NEU ???oder kann ich die alten einfach mit Sicherungskleber versehen??
Danke schon mal für eure AntwortenSmile
Zitieren
Es bedanken sich:
#34
Ich baue nur mitgelieferte Schrauben neu ein, auf die anderen MINIMAL Schraubensicherung blau.
Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
Zitieren
Es bedanken sich: Rennsemmel1
#35
OK-Danke Ulli Smile wenn ich das richtig verstanden habe die Mitgelieferten Schrauben für Antriebswelle Erneuern- die anderen für Stoßdämper -Bremssatel und Achsschenkel kann ich mit Sicherungskleber verbauen???
Zitieren
Es bedanken sich:
#36
Da antworte ich jetzt nicht mehr drauf.
Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
Zitieren
Es bedanken sich: Rennsemmel1
#37
Ja Ulli- kann das schon verstehen das manche doppelten Fragen einen Profi nerven.Versuch das mal aus Laiensicht zu sehen.
Baue nur mitgelieferte Schrauben NEU ein. Soweit OK! Ich meinte natürlich Muttern
Nun aber mein Beispiel:wenn ich aber nun keine neuen Stoßdämpfer kaufe ( kann ich auch keine Neuen Muttern ) einbauen und somit die alten verwenden?
Oder ich kann es so auslegen: immer da wo der Hersteller NEUE Muttern beilegt muss ich auch bei Reparaturarbeiten NEUE Muttern verwenden.
Was für den einen logisch und selbstverständlich kann für den anderen Iritiernd sein.
Werde dann wohl noch Neue selbstsichernde Muttern besorgen- nicht das mir noch etwas um die Ohren fliegt!
Zitieren
Es bedanken sich:
#38
Das wird teuer und teilweise sehr schwer.
Z.B. die "Muttern" die das Federbein festhalten.
Oder die Muttern die das untere Ende befestigen.
Muttern sind prinzipiell unkritischer.
Eine Nylstopmutter kann man auch 2x verwenden.
Wenn man dann der Bördelung die den Nylonring hält
eine mit dem Hammer verpasst, dann klemmt die wieder wie neu.
Ob man das macht oder sich lieber (besser) an die Herstellervorgaben hält,
das muss man selber entscheiden.
Ich bin für euer Tun nicht verantwortlich.

Lies das mal https://de.wikipedia.org/wiki/Schraubensicherung
Und die Sublinks mit dazu.
Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
Zitieren
Es bedanken sich:


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
ZZTwingo1 Antriebswelle ... mal wieder. GreyThanquol 13 3.748 24.05.2023, 12:37
Letzter Beitrag: mrairbrush
  Öl aus linker Antriebswelle ?? mrairbrush 15 3.011 09.05.2023, 07:53
Letzter Beitrag: Broadcasttechniker
ZZTwingo1 Kaufhilfe Antriebswelle 16vPower 19 8.159 29.10.2020, 13:39
Letzter Beitrag: mrairbrush
  Antriebswelle für den Rs Twingorennnudel 5 4.417 19.04.2020, 10:08
Letzter Beitrag: Broadcasttechniker
  antriebswelle marcimo 2 3.883 04.06.2017, 15:40
Letzter Beitrag: marcimo
ZZTwingo1 Antriebswelle Schrauby 5 5.643 26.07.2015, 21:50
Letzter Beitrag: Broadcasttechniker
  Schleifgeräusche vorne links (Fahrerseite) stillerchiller 17 16.234 07.12.2014, 15:51
Letzter Beitrag: stillerchiller
ZZTwingo1 Splint für Antriebswelle kombie11 6 10.703 17.05.2014, 18:57
Letzter Beitrag: holger_99_99

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste