Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Sehr lautes Brumgeräusch auf der Autobahn
#1
Hallo Ihr Twingofahrer da draußen ,

ich habe gestern auf der Autobahn ein sehr lautes Brumgeräusch an meinem Twingo Bj 98 Km 174500 km vernommen.
Das Geräusch ist nicht immer da. Fahr ich 100 - 120 kmh fängt es nach einiger zeit an sehr laut zu brummen. Bremse ich dann wieder ab so auf ca. 70 - 80 kmh geht es wirder weg.Das Geräusch scheid aus dem vorderen bereich meines Autos zu kommen. Könnte das ein defektes Radlager sein ? Kann man Optisch erkennen ob das Radlager defekt ist ?
Desweiteren ist mir schon öfer mal aufgefallen das wenn ich in eine Rechskurve fahre zb. beim verlassen der Autobahn ich zwar das Lenkrad bewege , aber der eigendliche Lenkprozess es sich nach einigen Millisekunden später vollzieht .

Weiß jemand Rat ?

mfg rico
Alle Autorität, die ich besitze, beruht einzig darauf, dass ich weiß, was ich nicht weiß.
Zitieren
Es bedanken sich:
#2
Wenn es sehr laut ist, tippe ich eher auf eine Vibration von irgendeinem losen flächigen Teil. Es kann auch ein defektes Gummiteil sein, so dass dann Motorvibrationen direkt irgendwo in die Karosserie eingeleitet werden. Radlager werden langsam lauter, können dann aber irgendwann auch sehr stark brummen. Wenn sie allerdings dann sooo tot sind, hört man es immer.

Radlagergeräusche sind lastabhängig (Kurvenfahrt). Optisch ist das nicht festzustellen, außer du wackelst am Rad und es klappert hin und her.
Zitieren
Es bedanken sich:
#3
Das Brummproblem ist bekannt. Tritt typischerweise nach stundenlanger Autobahnfahrt auf.
Wenn du angehalten hast oder länger wirklich langsam gefahren bist ist es wieder weg.
Findest du in der Doku unter bekannte Fehler.
Die Wellengelenke brauchen mehr Fett.
Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
Zitieren
Es bedanken sich: 9eor9
#4
Hallo ,

ich danke euch erst einmal für die Info`s. Very Happy . Was genau ist mit den Wellengelenken gemeint ? Die Achsmanschetten ?
Achsmanschette runter und dann ordenlich Fett rein und wieder drauf ? Wink
Alle Autorität, die ich besitze, beruht einzig darauf, dass ich weiß, was ich nicht weiß.
Zitieren
Es bedanken sich:
#5
Es sind die Gelenke der Antriebswellen gemeint die ja laut NT ausgewechselt werden sollen.
Ich weiß aber noch nicht einmal ob innen oder außen, habe beim Twingo bisher keine Arbeiten an der Welle selbst durchgeführt.
Bitte lade dir mal die Doku runter http://www.twingotuningforum.de/thread-6828.html
Da gibt es viel zu lesen.
Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
Zitieren
Es bedanken sich:
#6
Scheind als hätte ich den Fehler gefunden . Der Haltering von der Achsmanschette hat sich verabschiedet (durchgerostet) die ganze linke Seite Bremssattel u.s.w voll mit Manschettenfett .Ich hab mit mal ein Rep.kid geholt für 6 € neuen verbaut mal sehn ob es jetzt wieder gut ist. Wink
Alle Autorität, die ich besitze, beruht einzig darauf, dass ich weiß, was ich nicht weiß.
Zitieren
Es bedanken sich:


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
ZZTwingo1 Fehlersuche: Lautes Surren Hendrik92 5 1.924 26.12.2022, 14:43
Letzter Beitrag: Broadcasttechniker
  Lautes Jaulen katitreiber640 6 5.888 17.09.2020, 20:42
Letzter Beitrag: mrairbrush
  Lautes Quietschen, erst nach ca. 20km schwede133 8 5.846 03.06.2018, 22:15
Letzter Beitrag: schwede133
  Lautes Brummgeräusch ab etwa 50km/h Twingelchen 18 11.536 02.03.2017, 18:19
Letzter Beitrag: twingo46
  Lenkrad schlackert bei 125 km/h auf Autobahn - was kann das sein? Neue_Twingo_Frau 25 34.166 13.05.2016, 05:52
Letzter Beitrag: Neue_Twingo_Frau
ZZTwingo1 Nach Achsträger lautes, metallisches Klappern vorne ... Twingothomsen 2 3.993 26.08.2015, 12:45
Letzter Beitrag: Twingothomsen
  Lautes Heulen, Sägezahnbildung? Runderneuerte Reifen Nicky 44 56.992 31.10.2014, 14:28
Letzter Beitrag: Supertramp
  Lautes Quietschen u. Schleifen beim Fahren Nicky 31 50.392 10.10.2014, 14:26
Letzter Beitrag: Nicky

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste