Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Alternative Motoren
Verfasser Nachricht
Strathmore Offline
Member
***

Beiträge: 188
Registriert seit: Oct 2011
Bewertung 0
Bedankte sich: 7
12x gedankt in 10 Beiträgen
Beitrag #1
ZZTwingo1 Alternative Motoren
Werte Twingogemeinde,

zur Zeit befindet sich in meinem Twingo, EZ 2003, Typ: C06D, ein Motor vom Typ D4F A702 (55 KW, 75PS). Der Getriebecode lautet: JB1, Anzahl Gänge: 5.
Weiss evtl. Jemand welche Motoren, z.B. D4F 702 (ohne A), oder D4F 740 oder D4F 708 könnte ich sonst noch einbauen lassen?

Vielen Dank im Voraus und Gruss, Strathmore
07.10.2012 14:51
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Chrissi26 Offline
Einmal Twingo immer Twingo!!
*****

Beiträge: 1.378
Registriert seit: Jan 2008
Bewertung 3
Bedankte sich: 104
162x gedankt in 146 Beiträgen
Beitrag #2
RE: Alternative Motoren
Wohin soll den die Reise gehen??

Leistungskur oder nur Motor erneuern??

Auf jeden fall alles mit wenigstens der selben Abgasnorm!!

Alles rund um das Metall und den Metallbau!

Meine DIVA Embarassed
07.10.2012 16:55
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Strathmore Offline
Member
***

Beiträge: 188
Registriert seit: Oct 2011
Bewertung 0
Bedankte sich: 7
12x gedankt in 10 Beiträgen
Beitrag #3
RE: Alternative Motoren
Hallo Chrissi26,

mich verfolgt ganz einfach einer wirtschaftlicher Gedanke. Mein derzeitiger Motor hat seine 150.000 auf dem Buckel, der Rest vom Twingo (Bremsen, Stoßdämpfer, Karosserie etc.) ist sehr gut erhalten.
D4F Motoren mit 0 Km Laufleistung (quasi neu, oder zumindest ungebraucht) gibt es für etwas mehr als 1.000 EUR. Wenn ich noch den Einbau mit ca. 1.000 EUR veranschlage, sind es ca. 2.000 EUR Investition.

Die Preise für einen gebrauchten vergleichbaren Twingo (EZ, Km-Stand, Leistung etc.) bewegen sich zwischen 1.600 - 2.850 EUR. (mit all den Macken, die man nicht kennt und später Nerven und Geld kosten).

Die Preise für einen Twingo EZ 2007 (später wurden die Hübschen nicht mehr gebaut, leider, leider) und einem Km-Stand von bis zu 50.000, bewegen sich zwischen 4.700 - 8.000 EUR.

Wenn ich also die 2.000 EUR investiere, habe ich einen Twingo, den ich kenne, mit einem ungebrauchten Motor, den ich noch lange, lange fahren kann ...

Das ist mein Gedanke ... Smile

Gruß

Strathmore
07.10.2012 17:42
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
weber83 Offline
Aufladung's Künstler
*****

Beiträge: 1.905
Registriert seit: Apr 2011
Bewertung 13
Bedankte sich: 592
569x gedankt in 322 Beiträgen
Beitrag #4
RE: Alternative Motoren
Entweder ist der Wecker tot oder es muss was "Stärkeres" her, aber einen Motor profilaktisch zu ersetzen, naja. Rolling Eyes

Diese Motoren werden auch jetzt noch produziert und sind sicher auch noch in 10 Jahren auf den Abbrüchen erhältlich. Weiter sind D7F und D4F bei guter Wartung fähig über 300Tkm abzuspuhlen ! Also warum Geld heraus werfen für einen Motor der erst in der Hälfte seines Lebens ist ?
07.10.2012 18:04
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: Broadcasttechniker , Drummermatze , Loobby
Strathmore Offline
Member
***

Beiträge: 188
Registriert seit: Oct 2011
Bewertung 0
Bedankte sich: 7
12x gedankt in 10 Beiträgen
Beitrag #5
RE: Alternative Motoren
Hallo weber83,

ich habe auch nicht geschrieben, dass ich es gleich morgen tun möchte.
Und das mit dem Wecker lässt du lieber ...
Alles klar?

Strathmore
07.10.2012 18:37
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
dragomir Offline
Twingoaddicted
*****

Beiträge: 2.705
Registriert seit: Feb 2007
Bewertung 25
Bedankte sich: 77
375x gedankt in 304 Beiträgen
Beitrag #6
RE: Alternative Motoren
Uiuiui, immer ruhig, Brauner...wer wird denn gleich in die Luft gehen?

Weber hat in gewisser Weise schon Recht, never change a running system.
Wozu einen Motor tauschen, nur weil er "schon" 150tkm runter hat? Pflege ihn gut und er wird dir locker nochmal die gleichen km seinen Dienst tun (mein D7F bspw. hat inzwischen auch schon 235tkm runter und läuft und läuft).

http://www.daniels-garage.de
07.10.2012 18:45
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: Broadcasttechniker
Strathmore Offline
Member
***

Beiträge: 188
Registriert seit: Oct 2011
Bewertung 0
Bedankte sich: 7
12x gedankt in 10 Beiträgen
Beitrag #7
RE: Alternative Motoren
Hallo dragomir,

niemand geht in die Luft. Ist schon in Ordnung. Es nervt mich einfach ein wenig wenn Jemand versucht sich auf diese Weise zu profilieren. Letztendlich habe ich nur eine klare Frage gestellt. Mehr nicht. Konstruktive Antworten sind immer willkommen.

Gruss

Strathmore
07.10.2012 18:57
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
v2x Offline
Member
***

Beiträge: 105
Registriert seit: Sep 2012
Bewertung 0
Bedankte sich: 0
13x gedankt in 12 Beiträgen
Beitrag #8
RE: Alternative Motoren
hi,also wenn dein motor die 150tkm ohne große schäden gepackt hat wird er sicherlich so schnell nicht den geist aufgeben sofern er regelmäßig gewartet wird.früher oder später ist mal die kupplung dran je nach fahrweise aber ist halt auch nur ein verschleißteil.bei deinem motor weisst du das er gut läuft und "scheinbar" keine materialfehler hat.hab schon d4f motoren gesehen wo nach nichtmal 50tkm ventilteller abgerissen sind die dann alles kurz und klein gerasselt haben und anschließend quer im kolben steckten.du kannst auch mit einem nagelneuen motor viel viel ärger haben.z.b. alle 1000km mal einen halben liter öl nach kippen müssen bekommst du nichtmal reklamiert weil bis 1l auf 1000km im toleranzbereich liegt.und für 1000€ wird es sicherlich ein at motor sein.neu kostet der grundmotor ohne anbauteile ca. 1700 -1800,-
ich würde an der stelle eher darüber nachdenken wenn der motor mal was hat ihn vom motorenbauer komplett überholen zu lassen.alle dichtungen neu,neue ölpumpe,evt. einmal durchhohnen,neue koblenringe ect.,ventilsitze nachfräsen,alle lager neu.
dann ist der motor auch "wie neu" aber ist halt der den du kennst und der dich hoffenlich immer ohne mucken von a nach b gebracht hat.mfg
07.10.2012 20:14
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Strathmore Offline
Member
***

Beiträge: 188
Registriert seit: Oct 2011
Bewertung 0
Bedankte sich: 7
12x gedankt in 10 Beiträgen
Beitrag #9
RE: Alternative Motoren
Nun gut. Wie ich sehe, wird mir das Vorhaben hier dringend abgeraten. Trotzdem würde es mich interessieren, welche alternative Motoren in einen C06D verbaut werden können.

Gruss, Strathmore
08.10.2012 06:39
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
mkay1985 Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 3.109
Registriert seit: Mar 2011
Bewertung 13
Bedankte sich: 254
405x gedankt in 360 Beiträgen
Beitrag #10
RE: Alternative Motoren
das einfachste ist wieder ein d4f
geht aber auch k4m, k7m, k4j,...
aber ist erheblich mehr aufwand und immer eine sache der abgasnorm
08.10.2012 07:24
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
v2x Offline
Member
***

Beiträge: 105
Registriert seit: Sep 2012
Bewertung 0
Bedankte sich: 0
13x gedankt in 12 Beiträgen
Beitrag #11
RE: Alternative Motoren
also die abgasnorm darf nicht schlechter sein als die des orig. motors.
dann kommt es halt drauf an wieviel leistung du denn haben willst.wieder 75ps oder sollen es 90ps sein (k7m) oder doch 107ps dann ist der k4m der richtige für dich.rein passen die motoren da.brauchst halt alles komplett mit kabelbaum steuergerät ect. und ganz wichtig ist alles vorher mit dem tüv abzuklären.k4m und k7m fahren ja einige in de im twingo,also möglich ist es.
natürlich wird das teurer als nur den orig. motor zu tauschen.
mfg
08.10.2012 14:07
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Drummermatze Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 2.320
Registriert seit: Feb 2011
Bewertung 4
Bedankte sich: 184
213x gedankt in 150 Beiträgen
Beitrag #12
RE: Alternative Motoren
Der Motor ist einfach das langlebigste Teil am Auto.
Kupplung, Fahrwerksteile, Lager, Bremsen, Rost, Räder wird alles vor dem Motor die Grätze machen, bei guter Pflege vorrausgesetzt.
Klar, alles Verschleißteile, aber das ist der Motor ja auch.
Lass den Motor drin und kümmer dich um den Rest + Wartung.
Ich denke das bringt mehr.

Ich hab mir auch immer gesagt, wenn der D7F mal den Abflug macht bau ich einfach nen neuen D7F ein.
Die Motoren sind allerdings so standfest, dass ich garkeine Lust habe in 20 Jahren immernoch Twingo zu fahren. Zumal das Ding dann wahrscheinlich auseinandergefallen ist Razz

Ansonsten, wie wärs denn mit dem D4FT? Mit Sicherheit effizienter als der K4M und als der K7M sowieso.
08.10.2012 15:18
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
dragomir Offline
Twingoaddicted
*****

Beiträge: 2.705
Registriert seit: Feb 2007
Bewertung 25
Bedankte sich: 77
375x gedankt in 304 Beiträgen
Beitrag #13
RE: Alternative Motoren
Mit K7M wird's wohl eher nix werden wegen der Abgasnorm.
Ansonsten schau doch mal in Webers T1-Thread rein Wink

http://www.daniels-garage.de
08.10.2012 17:25
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Strathmore Offline
Member
***

Beiträge: 188
Registriert seit: Oct 2011
Bewertung 0
Bedankte sich: 7
12x gedankt in 10 Beiträgen
Beitrag #14
RE: Alternative Motoren
Hallo an Alle!

Eines vorweg: sollte ich mich entschliessen den Motor zu tauschen, wird es auf jeden Fall ein D4F Motor sein, auch mit 75 PS, wie der Jetzige. Mehr PS bedeutet nicht nur TÜV Abklärung, sondern auch Tausch diverser anderer Teile, die mit mehr Kraft klarkommen müssen.

Daher habe ich die Frage auch bewusst so gestellt, dass ich mich ausschliesslich auf D4F Motoren bezogen habe. Nun nochmal:

D4F A702 - habe ich jetzt, muss also passen
D4F 702 (ohne A) - weiss ich nicht
D4F 740 - weiss ich nicht
D4F 708 - weiss ich nicht

Hoffe die Frage ist jetzt verständlich und klar gestellt.

Gruss, Strathmore
08.10.2012 21:07
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
mkay1985 Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 3.109
Registriert seit: Mar 2011
Bewertung 13
Bedankte sich: 254
405x gedankt in 360 Beiträgen
Beitrag #15
RE: Alternative Motoren
ich weiß nur, dass es unterschiede gibt wie automatik, oder schalter.
der neuere d4f hat auch einen anderen oberen aufbau, also von drosselklappe und luftfilter her.
welcher sich in wie weit von den anderen unterscheidet weiß ich leider nicht
09.10.2012 00:03
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Unterschiede der verschiedenen K4M Motoren Kuhl 5 1.012 16.03.2021 06:44
Letzter Beitrag: handyfranky
  Alternative Kraftstoffe flashbanger 1 1.584 30.05.2010 10:21
Letzter Beitrag: Broadcasttechniker
  Welche Motoren haben Steuerkette ?? e-Beo 26 24.572 28.03.2010 17:25
Letzter Beitrag: Mike82
  40kw - 43kw welche unterschiede gibt es bei den motoren zeus041275 15 9.310 06.08.2009 22:58
Letzter Beitrag: zEus628

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | TwingoTuningForum.de | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation