Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Leistungsverllust und öl aus motorentlüftung
Verfasser Nachricht
lelletz Offline
Senior Member
****

Beiträge: 390
Registriert seit: Mar 2012
Bewertung 0
Bedankte sich: 239
111x gedankt in 75 Beiträgen
Beitrag #16
RE: Leistungsverllust und öl aus motorentlüftung
In der Tat, Harald.
Entweder so verstopft, daß das verschmutze Öl am Filter vorbeiging, oder Filterfläche selbst "verbogen" und damit durchlässig.
(Sowas haben wir schon mal bei den Luftfiltern der Baumaschinen, so zugesetzt, daß der Sicherheitsfilter filterte, dann auch der zu und dann zieht sich der normale Luftfilter in sich zusammen und läßt den Staub pur durch. Ergebnis, Zylinderwandung vollkommen glatt, Honbild verschwunden, Motor pumpt öl überall hin)

Aber zurück zum Ölfilter.
Wenn die Brühe lange genung ungefiltert durch den Motor gepumpt wird, dann setzen sich kleine Partikel überall dort fest, wo keine hohe Durchstömung herrscht.
Ein solcher Platz sind die Ringnuten der Kolben!
Folge: DIe Kolbenringe sind nicht mehr frei beweglich und klemmen am Ende in ihrer Nut fest (Kennen einige sicher noch vom Moped).
Abhilfe: Ringe raus, Nuten reinigen, Ringe wieder rein, so ging das beim Moped ganz früher

Aber auch frisches Öl kann das mit de Zeit erreichen, denn es kann wieder Schutz aufnehmen und fortschwemmen.

Mit ganz ganz enorm viel Glück kann das dazu führen, daß ein Motor dann noch lange funktioniert, auch wenn der Verschleiß schon deutlich ist!

Es gibt im Motor nicht nur schwarz und weiß, manchmal sieht man auch grau!

Spritmonitor.de

Posting gesendet mit meinem Wählscheibentelefon
21.06.2012 11:06
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
arthur42 Offline
Astronaut
****

Beiträge: 442
Registriert seit: May 2011
Bewertung 3
Bedankte sich: 26
237x gedankt in 145 Beiträgen
Beitrag #17
RE: Leistungsverllust und öl aus motorentlüftung
Hallo,

in Bildern zum Thema sieht das so aus.

Foto: Kolben (D4F), ca. 120tkm, Kohlenstoffreste von der Verbrennung
[Bild: twingo-21105757-qhO.jpg]

Die hier sichtbaren Ablagerungen sind aber keine Fremdstoffe aus dem Öl
sondern Ruß-Niederschlag als Ergebnis einer unvollständigen Verbrennung.
Kurzstreckenbetrieb (kalter Motor) fördert diesen Vorgang.
Wenn von "Freifahren auf der Autobahn" gesprochen wird, dann mit der Absicht,
diesen Belag durch hohe Betriebstemperaturen zu verbrennen bzw. lösen.

Foto: Gereinigter Kolben
[Bild: twingo-21110108-dKe.jpg]


Foto: Gereinigter Kolben, neue Ringe, Ölring besteht aus 3 Teilen
[Bild: twingo-21110207-QyL.jpg]


Habe vor 2 Wochen die Ringe gewechselt und war entsetzt
wie verkohlt die Kolben waren.
Ich hoffe, daß gutes Öl diesen Prozess in Zukunft verlangsamt.

Info zu Reinungungsmittel:
http://www.twingotuningforum.de/thread-22885.html

@ Donchapp
Ich würde die Kompression messen.
Evtl. ergeben sich neue Fakten.

XXL Grüße
21.06.2012 12:08
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: Twingo Pi
donchapp Offline
Junior Member
**

Beiträge: 25
Registriert seit: Jun 2012
Bewertung 0
Bedankte sich: 1
0x gedankt in 0 Beiträgen
Beitrag #18
RE: Leistungsverllust und öl aus motorentlüftung
tja
komme grad aus der werkstatt..
Öl und filter sind gewechselt. Brachte bis jetzt keine verbesserung. Eher im gegenteil.
Der wagen scheint immer weniger leistung zu haben. Heute zum teil bei 104 kmh und vollgas war schluss.
Allerdings hab ich mir die kopfdichtung rückseitig am motor mal angesehen.
Die war über die gesamte breite nass.Sehr unwahrscheinlich dass das nur öl aus der entlüftung ist.
Allerdings bin ich nicht sicher , ob ich die Reperaturkosten in den Wagen stecke und sich dann rausstellt, dass es auch nicht die Ursache ist. Leider habe ich hier zu hause nicht die Möglichkeit die Reperatur selber zu machen..
Tja sieht aus als ob der kleine ingo weg muss..... Sad Schade drum. War bis dahin ein sehr zuverlässiger Wagen.
Danke für eure hilfe....
21.06.2012 17:46
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Raini -TFNRW- Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 2.789
Registriert seit: Mar 2003
Bewertung 3
Bedankte sich: 54
174x gedankt in 112 Beiträgen
Beitrag #19
RE: Leistungsverllust und öl aus motorentlüftung
hey, kopf hoch

für knapp 100 euro hab ich beim d7f die Zylinderkopfdichtung incl ölwechsel, neuer kühlflüssigkeit und schraubenzeugs neu gemacht.

Auch WaPu!

ich würde den motor öffnen, um zu sehen was drin los ist.

wenns öl oben rausdrückt kann auch im motor überdruck sein.

das kann viele ursachen haben.

z.b. verstopfte unterdruck verbindung.

abläufe von nockenwellen / ventildeckelraum zu, dann würde sich das öl oben sammeln und er zieht viel öl mit ein anstatt "nur" öldämpfe.

der leistungsabfall kann dann von ner ölpumpe kommen, die gegen "geschlossene ölkanäle drückt, und oder in kombination mit mangelnder schmierung der kolben, welche grad noch so geschmiert werden dasse nicht festfressen aber zu wenig um effizient zu arbeiten...


wenn du nicht auf den wagen angewiesen bist, würd ich den kopf mal runternehmen.

wenner innen noch gut ausschaut, du sämtliche kanalgänge von öl und wasser mal durchgeblasen hast, und diese frei sind kannst du immer noch schnell wapu, zahnriemensatz, zkd satz öl und kühlerfrostschutz holen.

gruss

- SQ - only Dreams r nice`r
21.06.2012 18:56
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
arthur42 Offline
Astronaut
****

Beiträge: 442
Registriert seit: May 2011
Bewertung 3
Bedankte sich: 26
237x gedankt in 145 Beiträgen
Beitrag #20
RE: Leistungsverllust und öl aus motorentlüftung
... ja, schade für die Twingo

Wenn Du hier aus dem Rhein-Main-Gebiet kommen würdest,
könntest Du gerne vorbei kommen und ich würde
auf die Schnelle die Kompression messen.
Auf die Werte bin ich gespannt. ei jo

Wieviel KM hat dein Wagen auf der Uhr?

Grüsse

Meine Umbauten:
http://www.twingotuningforum.de/thread-23772.html
21.06.2012 19:10
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
donchapp Offline
Junior Member
**

Beiträge: 25
Registriert seit: Jun 2012
Bewertung 0
Bedankte sich: 1
0x gedankt in 0 Beiträgen
Beitrag #21
RE: Leistungsverllust und öl aus motorentlüftung
werde whrscheinlich bei uns in eine selbsthilfewerkstatt fahren und dann die zkd usw. tauschen.
Ingo hat jetzt etwas über 152 tkm auf der uhr. leider sind wir auf den Wagen angewiesen. Wohnen auf dem dorf und kommen hir ohne auto nicht weg.
na ma schauen. hoffe er hält noch so lang bis ich inne werkstatt kann....
21.06.2012 19:54
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
arthur42 Offline
Astronaut
****

Beiträge: 442
Registriert seit: May 2011
Bewertung 3
Bedankte sich: 26
237x gedankt in 145 Beiträgen
Beitrag #22
RE: Leistungsverllust und öl aus motorentlüftung
Hallo,

so, ich habe mir die Beiträge 2x durch gelesen und bin so noch nicht glücklich.

Was habe wir denn?
- Ölverlust an der Kopfdichtung, ok
- Leistungsverlust, ok
- vermehrte Öldämpfe, ok

ZKD wechseln ist ok, damit behebst Du den Ölverlust hinten, außen am Motor.
Das sollte gemacht werden, ist für die Motorleistung aber eher unerheblich.
Bringt nur was, wenn z.B. ein Riss zwischen 2 Zylindern vorliegt.
Hat auch keine Auswirkungen auf Öldämpfe.

Ich stelle mir die Fragen, da ich verhindern möchte, daß Du zwar eine konkrete
und aufwendige Reparatur machst, die evtl. aber wenig bringt.

Wichtigster Faktor ist doch die Motorleistung.
So wie es aus sieht, drücken sich Verbrennungsgase an den Kolben vorbei
in das Kurbelgehäuse und durch den Überdruck entsteht vermehrt Ölnebel.

Um diese Vermutung zu überprüfen, macht man einen Kompressionstest.
(ja, ich wiederhole mich)
Sind die Werte gut (alle Zylinder gleichmäßig, ca. 10-12bar), kann man weiter sehen.

Ist ein (oder mehrere) Druckwert schlecht, dann gibt es auch hier verschiedene Möglichkeiten.
Z.B. wird durch das Zündkerzenloch etwas Öl eingefüllt und nochmals Verdichtung gemessen.
Ist der Wert jetzt erheblich besser, sind die Kolben/Ringe die Ursache.
Gibt es keine Änderung, könnte es an den Ventilen oder der ZKD liegen.

Evtl. sind die Ventile verstellt (oder verbrannt)?
Bevor ich den ganzen Kopf runter reiße, überprüfe ich das Ventilspiel.

Ölkreislauf richtig reinigen bei eingebautem Motor halte ich für fast unmöglich.
Das ist nicht eben so an einem Samstag in der Hobbywerkstatt gemacht.
An der Ölpumpe macht man auch nichts einfach mal so.
Um den Ölkreislauf beurteilen zu können mußt Du die Druckwerte testen.
Manometer an den Schrauben oben am Ölfilter anbringen.
Viel Spaß, wer da mit seinen Händen hin kommt, ist ein Zauberer.

Konkret:
1. Kompression testen (ich bin hartnäckig) und Werte mitteilen.
2. Bei schlechten Werten die "Öleinfüllmethode" anwenden
3. Ventilspiel kontrolieren und evtl. nachstellen
4. Dann sehen wir weiter
5. ZKD wird gewechselt werden müssen, wann ist die Frage

Bitte redet mit mir.

XXL Grüße
23.06.2012 09:56
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
donchapp Offline
Junior Member
**

Beiträge: 25
Registriert seit: Jun 2012
Bewertung 0
Bedankte sich: 1
0x gedankt in 0 Beiträgen
Beitrag #23
RE: Leistungsverllust und öl aus motorentlüftung
So
Hier nun die getesteten Kompressionswerte.......

[Bild: zj5q2anmfgwl.jpg]


Jetzt seit ihr drann...
Das mit dem öl reinkippen und nochmal testen haben wir nicht gemacht...
Aber der unterschied ist ziemlich groß, so dass ich es für unwahrscheinlich halte das alleine die kopfdichtung dafür verantwortlich ist.
Bei den mir zur verfügung stehenden Mitteln wird also bei einem defekt des Zylinders/Kolbens bzw der ringe eine Reperatur nicht mehr in frage kommen.

Mal noch was anderes ....

Welche Motoren passen noch in den twingo?
Also wo ich sämtliche anbauteile aus meinem weiternutzen kann?
Also ganz einfach . alten raus neuen rein weiterfahren. was für möglichkeiten habe ich da ?
Passt z.B. der 1,2l mit 75 PS da rein so dass ich Getriebe und so weiter alles von meinem nehmen kann ?
23.06.2012 13:29
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
arthur42 Offline
Astronaut
****

Beiträge: 442
Registriert seit: May 2011
Bewertung 3
Bedankte sich: 26
237x gedankt in 145 Beiträgen
Beitrag #24
RE: Leistungsverllust und öl aus motorentlüftung
Hallo Chapp,

vielen, vielen Dank für die Info.
Jetzt haben wir Fakten.
Klar, gibt bessere Ergebnisse aber es war zu erwarten.

A.
Spielen wir mal den günstigsten Fall durch.
Ein Ventil des betreffenden Zylinders hat kein Spiel mehr
und kann durch Einstellen wieder richtig arbeiten.
Bei deinem Motor (D7F) sind die Ventile gut einzustellen bzw. zu erreichen.
Anleitung steht in der Doku und im Forum.
Hier gibt es die Doku:
http://www.twingotuningforum.de/thread-6828.html

Du investierst 2-3 Std. und kontrollierst das Ventilspiel.
Wir machen es billig und benutzen die alte Ventildeckeldichtung.
Für 4€ eine Tube Hylomar besorgt und einfach die alte Dichtung beidseitig bestreichen
und gut. (Gilt nur für diesen Fall, sonst bitte neue Dichtung)

Jetzt wird es spekulativ. Meine Schätzung für diesen Fall 10%.
Du findest ein total festes Ventil und stellst es richtig ein.
Der Motor läuft wieder besser und die Leistung verbessert sich sogar mit der Zeit.
Schwein gehabt!

Die Kopfdichtung wirst Du trotzdem irgend wann wechseln müssen.
Zahnriemen und Zubehör auch. Ist eben ein "alter" Motor.
(mein D7F lief über 300tkm, u.a. mit der 1. Kupplung)

B.
Zu 90% wird Szenario B zutreffen. Passt auch besser zum Ölnebel.
Dein Motor hat einen schlechten Zylinder. Reparatur lohnt nicht.
Und damit kommen wir zum nächsten Punkt.

C.
Neuer Motor!
Du solltest einen D7F haben. Andere Motore kommen nicht in Frage.
Muß zuviel umgebaut werden. Diesen Motortyp gibt es günstig zu kaufen.
Es sollte gleich eine neue Kupplung, Zahnriemen und Wasserpumpe verbaut werden.
Und natürlich auch Kerzen, Öl, Getriebeöl und alle Filter.

Das sind deine Optionen. Geh mal in Dich.
Ich würde zwar noch nach den Ventilen schauen aber eher aus Verlegenheit
und dem Gefühl heraus, keine Chance zu verpassen.

Kopf hoch
23.06.2012 19:07
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: Broadcasttechniker , Twingo Pi
donchapp Offline
Junior Member
**

Beiträge: 25
Registriert seit: Jun 2012
Bewertung 0
Bedankte sich: 1
0x gedankt in 0 Beiträgen
Beitrag #25
RE: Leistungsverllust und öl aus motorentlüftung
So
Entscheidung ist gefallen. werde mir wohl nen neuen motor holen. muss nur noch sehen wie ich den da rein bekomme. aber das sollte ja irgentwie machbar sein...
23.06.2012 21:49
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
arthur42 Offline
Astronaut
****

Beiträge: 442
Registriert seit: May 2011
Bewertung 3
Bedankte sich: 26
237x gedankt in 145 Beiträgen
Beitrag #26
RE: Leistungsverllust und öl aus motorentlüftung
Haube auf - alter Motor raus - neuer Motor rein - Haube zu

... noch Fragen?



Wir helfen Dir dabei.
Infos stehen in Forum und der Dokumentation.


toi, toi, toi und ein schönes Restwochenende

(nach so einem Umbau hast Du auch ein andere Beziehung zu deinem Auto)
23.06.2012 21:59
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
donchapp Offline
Junior Member
**

Beiträge: 25
Registriert seit: Jun 2012
Bewertung 0
Bedankte sich: 1
0x gedankt in 0 Beiträgen
Beitrag #27
RE: Leistungsverllust und öl aus motorentlüftung
nettes angebot... aber das werd ich wohl alleine hier bei uns zu hause nicht schaffen..
Schaut euch ds mal an....

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?View...0860768268

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?View...0886621134

Welcher ist besser ?

Geht der erste ? Wegen dem BJ. ich habe ja nen 99er mit servo und so.
Kann ich dann den 96er Motor nehmen oder lieber den 2001er.
Bei dem 96er ist aber alles drann, dei dem 2001er nicht ....
Was meint ihr ?
24.06.2012 07:37
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
arthur42 Offline
Astronaut
****

Beiträge: 442
Registriert seit: May 2011
Bewertung 3
Bedankte sich: 26
237x gedankt in 145 Beiträgen
Beitrag #28
RE: Leistungsverllust und öl aus motorentlüftung
Hallo Chapp,

spontan würde ich den 1. nehmen.
Dürfte günstig zu bekommen sein und dazu div. Ersatzteile.

Gibt aber eine 40Kw bzw. 43Kw. Ausführung.
Kenne leider nicht die genauen Unterschiede. Hatte selbst einen 40er.

Folgende Tipps von mir:
Mit Starthilfekabeln ist es bei angegebautem Getriebe möglich die Kompression eines Austauschmotors zu messen.
(... anscheinend mein Thema)
Damit bist Du auf der sicheren Seite.
Einen guten Motorblock, das brauchst Du.
Ist ein brauchbarer Kopf dabei, um so besser, hast Du die Dichtung und den Umbau gespart.
Das Getriebe kannst Du evtl. weiter verkaufen.

Ich zweifele mittlerweile an den beschriebenen Laufleistungen allgemein.
Die Jungs wollen etwas verkaufen und Du kannst nicht in die Ware sehen.
16 Jahre und dabei 120tkm, wie geht das?
Viele angebotene Motore haben immer so um 100tkm. Verkauft sich einfach besser.

Bin besonders misstrauisch bei Gebrauchtwagen.
So viele Rentner gibt es nicht die nur 5000km pro Jahr fahren.
50€ auf die Hand und mein Wagen hat 100.000km weniger auf der Uhr.
Ein Nachbar von mir hat eine Werkstatt und schätzt die Manipulationen am Tacho auf 30%.

Zurück zu deinem Thema.
Die Elektrik übernimmst Du bitte von deinem Motor. Das Steuergerät auch.
Eigentlich Alles außer Kopf und Motorblock.
Dichtungen gibt es im Satz zu kaufen.
Und unbedingt einen neue Zahnriemen (20€) einbauen. Egal was der Verkäufer sagt.

Je mehr Zeit Du zum Suchen hast, desto besser.
Frag doch bitte auch im Forum nach (SUCHE/BIETE).
Hier ist deine Zielgruppe konzentriert zu finden.

Je länger Du deinen Twingo noch fahren möchtest, desto optimaler sollte der Umbau sein.
Ein (erfolgreicher) Motorwechsel hebt das Selbstvertrauen.
Ist auch ein schönes Gefühl, Teile welche Du eben noch in der Hand hattest
fahren Tage später mit Tempo 150 auf der Autobahn.

... komme zum Ende, wird nicht der letzte Treat zum Thema sein

Agga ehh
24.06.2012 21:59
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Hurricane2033 Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 1.160
Registriert seit: Mar 2009
Bewertung 9
Bedankte sich: 0
38x gedankt in 33 Beiträgen
Beitrag #29
RE: Leistungsverllust und öl aus motorentlüftung
hallo

es gibt den D7F mit sowohl 40kw als auch 43kw. der unterschied liegt in der ansaugbrücke und in der software auf dem motorsteuergerät. du kannst aber jeden D7F motor nehmen denn der motorblock und der kopf sind bei allen gleich. du musst nur die anbauteile von deinem motor übernehmen. den D7F hab es auch in anderen renaults wie dem clio. vielleicht ist ja einer aus diesen modellen günstiger zu bekommen.
24.06.2012 22:37
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
donchapp Offline
Junior Member
**

Beiträge: 25
Registriert seit: Jun 2012
Bewertung 0
Bedankte sich: 1
0x gedankt in 0 Beiträgen
Beitrag #30
RE: Leistungsverllust und öl aus motorentlüftung
Heisst das, dasss ich aus dem 40kw Motor mit meiner Ansaugbrücke und meinem Steuergerät die 58 PS kriege ?
25.06.2012 19:13
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  D4F 2003 zusätzliche Motorentlüftung selber bauen ? OHC TUNER 0 1.829 05.04.2016 18:22
Letzter Beitrag: OHC TUNER
  Motorentlüftung frei gemacht , dann Öl an der Drosselklappe Twinki 16 10.272 10.01.2016 14:29
Letzter Beitrag: Twinki
  Öl im Luftfilter bzw Motorentlüftung Rudy87 2 3.730 12.12.2015 18:49
Letzter Beitrag: gina 67
  Ölverlust,Motorentlüftung merkwürdig *Gelöst* v2x 36 29.294 12.09.2014 17:53
Letzter Beitrag: Jackman

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | TwingoTuningForum.de | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation