Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
HU/AU nicht bestanden .... wer weiß Rat?
Verfasser Nachricht
Sven* Offline
Junior Member
**

Beiträge: 28
Registriert seit: Sep 2012
Bewertung 0
Bedankte sich: 10
1x gedankt in 1 Beiträgen
Beitrag #31
RE: HU/AU nicht bestanden .... wer weiß Rat?
Nun, es handelt sich ja auch teilweise um dipl. Ingenieure. Wollte ja selber Maschinenbau studieren und hatte eine Eins in Werkstoffkunde.
Habe auch etwas Computer Know-How.
Damit ist meine zweite Frage nicht geklärt, ob es überhaupt noch zulässig ist, mit diesen Werkzeugen "zu prüfen".
25.10.2012 21:04
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Broadcasttechniker Offline
Ulli mit 2 "L"
******

Beiträge: 30.115
Registriert seit: May 2007
Bewertung 127
Bedankte sich: 5889
6225x gedankt in 5161 Beiträgen
Beitrag #32
RE: HU/AU nicht bestanden .... wer weiß Rat?
Was willst du?
Du willst nicht wahr haben dass der Träger Schrott ist.
Ist er aber.
Es gibt keinen besseren Beweis als da mal eben ein Loch reinzustoßen.
Es handelt sich ja hier nicht um den Außenschweller eines Oldtimers. Da würde ich den Prüfer mal fragen ob noch alle Tassen im Schrank hat wenn der dort mit Brechstange dran ginge.

Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
25.10.2012 21:22
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Sven* Offline
Junior Member
**

Beiträge: 28
Registriert seit: Sep 2012
Bewertung 0
Bedankte sich: 10
1x gedankt in 1 Beiträgen
Beitrag #33
RE: HU/AU nicht bestanden .... wer weiß Rat?
Nun, es gibt in besagter TÜV-Stelle zwei Prüfer und ich habe da zwei sehr unterschiedliche schriftl. Unterlagen von denen bekommen.
Aber ich denke, dass interessiert hier nun niemanden mehr.

Ich möchte eigentlich wissen, ob Prüfer heutzutage noch mit Spitzhammer und Eisenstange prüfen dürfen?
Vorhin meinte jemand, dass dies nicht mehr so gehandhabt werden darf.
25.10.2012 21:27
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Harald_K Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 2.983
Registriert seit: Feb 2011
Bewertung 11
Bedankte sich: 44
729x gedankt in 586 Beiträgen
Beitrag #34
RE: HU/AU nicht bestanden .... wer weiß Rat?
nebenbei ... beim Klopfen mit nem kleinen Hämmerchen hört der TÜVler auch, ob da Blech drunter ist oder nur noch Rost ....

Rost knirscht so komisch, Metall klingt schön hart .... auch mit Unterbodenschutz drauf.

tschüss,

Harald_K
25.10.2012 21:30
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: Sven*
Sven* Offline
Junior Member
**

Beiträge: 28
Registriert seit: Sep 2012
Bewertung 0
Bedankte sich: 10
1x gedankt in 1 Beiträgen
Beitrag #35
RE: HU/AU nicht bestanden .... wer weiß Rat?
eben Harald. Das kenne ich nämlich genauso!
25.10.2012 21:33
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Broadcasttechniker Offline
Ulli mit 2 "L"
******

Beiträge: 30.115
Registriert seit: May 2007
Bewertung 127
Bedankte sich: 5889
6225x gedankt in 5161 Beiträgen
Beitrag #36
RE: HU/AU nicht bestanden .... wer weiß Rat?
Da sag' ich euch was, Harald und Sven
Ich hatte auch diese Pestbeulen und habe dort mit der Bahn eines 200Gr Hammers draufgehauen.
Der Rost war so dicht gepackt dass sich das immer noch recht gesund angehört hatte.
Dann habe ich mal mit der Finne nur mit der Ecke drauf geschlagen, und siehe da, ein Loch und Brösel.
ich habe mich nicht beim TÜV blamiert und einen nagelneuen eingebaut. http://www.twingotuningforum.de/thread-8...pid8441529

Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
25.10.2012 21:37
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Sven* Offline
Junior Member
**

Beiträge: 28
Registriert seit: Sep 2012
Bewertung 0
Bedankte sich: 10
1x gedankt in 1 Beiträgen
Beitrag #37
RE: HU/AU nicht bestanden .... wer weiß Rat?
Nun, ich frage mich nur, wenn ein TÜV Prüfer mir schriftlich gibt, dass er nachdem er mit dem spitzen Hammer auf die beiden Schwachstellen haute, dass da nur Korrosionsschutz drauf muss, was dann auch geschehen ist. Und ich ebenfalls mit dem Hammer als gelernter Mechaniker genau dieSchwachstellen abgeklopft habe. Wo ist dann die Energie hingegangen, die ein 100KG Mann an den zwei Schwachstellen bei vollem Körpereinsatz mit einer Metallstange produzierte, wo es sich doch 5 Mal voll und nur einmal erst voll und dann brüchig angehört hat?
Ohne Frage liegt da von Renault eine Materialschwäche vor und dieses Teil ist somit eine Zeitbombe.
Aber ich nehme dem Kollegen vom Prüfer halt auch nicht ab, dass mein Auto den Dekra-Computer zerstört hat...
25.10.2012 21:51
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
9eor9 Offline
liebt Qualität
*****

Beiträge: 5.944
Registriert seit: Feb 2011
Bewertung 8
Bedankte sich: 1263
1274x gedankt in 1066 Beiträgen
Beitrag #38
RE: HU/AU nicht bestanden .... wer weiß Rat?
Solche Erlebnisse lassen sich kaum vermeiden. Du siehst doch selbst auf deinem Bild, dass es Rost und nicht Blech war, das der Prüfer "aufgedeckt" hat.
Der erste mag Mitleid mit dem Twingo gehabt haben, der andere hat korrekt gehandelt, denn er hat den vorhandenen Schaden ans Licht gebracht. Vielleicht hat er auch einfach mehr Erfahrung mit durchgerosteten Twingos.

Es bleibt allerdings anzumerken, dass Prüfer so zerstörerisch oft nicht handeln, wenn sie in einer Werkstatt prüfen. Daher geht man mit so kritischen Sachen eben besser nicht als Privatmann auf die Prüfbahn, sondern zu einer Werkstatt. Ich weiß von was ich da spreche, denn ich habe jahrelang Motorräder getunt und welche in einer Werkstatt getüvt. Als Einzelperson auf der Prüfbahn bist du vogelfrei!
25.10.2012 22:03
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: Sven*
Broadcasttechniker Offline
Ulli mit 2 "L"
******

Beiträge: 30.115
Registriert seit: May 2007
Bewertung 127
Bedankte sich: 5889
6225x gedankt in 5161 Beiträgen
Beitrag #39
RE: HU/AU nicht bestanden .... wer weiß Rat?
Natürlich hat dein Auto kein Equipment von denen zerstört.

Mein schlimmstes HU Erlebnis.
Ich hatte mal einen Prüfer bei der KÜS, der kam aus dem Osten.
Als ich dem meinen Trabbi vorgestellt habe dachte ich der bricht in Verzückung aus.
Denkste. Der suchte sich direkt genau die Schwachstellen die zu gut kannte, hier gebrochene (nicht verrostete) Übergänge zwischen Vorderwagen und Bodengruppe. Habe ich geschweißt, Riesensauerei weil alles mit Hohlraumwachs geflutet war.
Mein Trabbi hatte keine ASU Plakette, aber er meinte ne ASU machen zu müssen mit einem originalen Infralyt Abgasmessgerät. Hätte ja eigentlich passen müssen, aber er meinte mein Trabbi habe sein Messgerät vergiftet.
Nach Reinigungsphase hat er dann vergeblich an meinem Vergaser rumgeschraubt bis er dann merkte dass das der Sparvergaser war. Ich hätte den treten können.

Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
25.10.2012 22:13
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Sven* Offline
Junior Member
**

Beiträge: 28
Registriert seit: Sep 2012
Bewertung 0
Bedankte sich: 10
1x gedankt in 1 Beiträgen
Beitrag #40
RE: HU/AU nicht bestanden .... wer weiß Rat?
Mein schlimmstes Erlebnis war mit einem Prüfer, der meinen Mercedes 240TD Kombi auf den Kopf stellte, eine DIN A4 Seite vollgeschrieben hat und dann noch im Bericht die 1. und 2. Achse verwechselte, sodass wie mein damaliger Mechaniker sagte, ich den Bericht wegschmeissen könne. Er fuhr dann selber hin und kam mit leichten Mängeln durch.

Da staunt der Fachmann und der Laie wundert sich Smile

Ja und die Sache mit deren Computer, wobei meine Mutter sowas schon gewöhnt ist, hat auch ihr Gutes:
Ich brauchte die AU nicht bezahlen, da er sie nicht mehr damit drucken konnte.
25.10.2012 22:43
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  AU nicht bestanden CO-Wert über 4,00 mellon69 10 6.325 17.01.2022 17:00
Letzter Beitrag: Broadcasttechniker
  AU wegen Fehler "Signal B1 S1" nicht bestanden berndibaerchi 7 3.487 04.07.2020 19:52
Letzter Beitrag: berndibaerchi
ZZTwingo1 HU bestanden diddiflott 3 3.469 24.09.2014 06:31
Letzter Beitrag: diddiflott
  HU& AU Bestanden! :-) asti89 0 2.095 14.09.2014 11:32
Letzter Beitrag: asti89
  HU ohne Mängel bestanden! Nicky 0 2.567 16.03.2014 17:38
Letzter Beitrag: Nicky
  HU nicht bestanden Motorträger durchgerostet und mehr daniK65 5 4.747 13.02.2014 12:58
Letzter Beitrag: Broadcasttechniker
  HU nicht bestanden hummel 5 6.060 09.08.2013 06:01
Letzter Beitrag: Hausen
  tüv nicht bestanden aus für mein kleinen jetzt habe ich ein neuen felixkarls 16 12.201 29.10.2012 23:31
Letzter Beitrag: Sammy444

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | TwingoTuningForum.de | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation