Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
D4F Motor optimieren
Verfasser Nachricht
Oliver Offline
Renault Freak
*****

Beiträge: 968
Registriert seit: Feb 2010
Bewertung 2
Bedankte sich: 51
235x gedankt in 156 Beiträgen
Beitrag #61
RE: D4F Motor optimieren
(16.02.2018 20:44)OHC TUNER schrieb:  ....
Den Drosselklappen Öffnungswinkel solltest du da auch noch mit rein nehmen , der Wert wird auch verarbeitet .....

Eigentlich nicht. Er wird für zwei Sachen benötigt. Zum einen für die Vorsteuerung bei transienten Betriebsbedingungen und zur Diagnose. Stationär wird er nicht zur Lasterfassung benötigt, außer Du steckst den Saugrohrdruckfühler ab, dann läuft der Motor auf der Drosselklappe als sogenanntes Alpha-N System.

(16.02.2018 20:45)Perego83 schrieb:  ..
@Oliver: Verstehe ich das richtig, dass das Steuergerät mit jeder Luftmenge klar kommt die auf normalem Weg ins Saugrohr kommt? Das heißt auf der Ansaug Seite ist alles gut so lange man die Drosselklappe nicht vergrößert?
...

Du kannst sogar die Drosselklappe vergrößern, da das ja auch wieder nur eine Auswirkung auf den Druck im Saugrohr hat. Stationär oder sagen wir besser bei Volllast kann das die Motorsteuerung problemlos richtig verarbeiten. Anders sieht es bei den vorher schon angesprochenen transienten Betriebsbedingungen aus, also wenn man auf´s Gas steigt, oder vom Gas geht, dann könnte dies unter Umständen zu Ruckeleien führen, da ja bei gleichem Winkel dann ein größerer Querschnitt freigegeben wird. Darum hat sich da der orange Ansauglufttemperatursensor bewährt, da er das System etwas nach fett vertrimmt, wobei das meiste von der Lambdaregelung wieder wegadaptiert wird. Allerdings hat er auch Vorteile im Start, weil der wird auch komplett vorgesteuert gemacht wird und dadurch ein mögliches zu starkes Ausmagern verhindert wird, da die Lambdaadaption da oft nur faktoriell und nicht in vollem Umfang einfliesst.

Gruß
Oliver

>> ClioA Ph.3 1,6 16V Gordini - 1. Hand, EZ 10/96 - K4M powered 142PS/183Nm, MéganeII Ph.1 1,6 16V, EZ04/2005 - K4M-RS<<
16.02.2018 21:25
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Perego83 Offline
Junior Member
**

Beiträge: 31
Registriert seit: Aug 2017
Bewertung 0
Bedankte sich: 1
2x gedankt in 2 Beiträgen
Beitrag #62
D4F Motor optimieren
Also muss sich das Steuergerät doch langsam an die Mehrluft gewöhnen (bei transierenden Bedingungen)?
Oder ist der rote oder orangene Temperatursensor das die Lösung für die transierenden Bedingungen?
Hatte schon davon gelesen und war mir nicht sicher ob der auch bei mir passt. Meine Ansaug Temperatur ist nämlich immer 10-15°C über Aussentemperatur (egal ob mit oder ohne Ansauglooping).
Passt der bei meinem Motor? Hat da vielleicht einer von euch ne Teilenummer?

Gesendet von meinem XT1562 mit Tapatalk
17.02.2018 08:53
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Broadcasttechniker Offline
Ulli mit 2 "L"
*****

Beiträge: 22.406
Registriert seit: May 2007
Bewertung 105
Bedankte sich: 3941
3950x gedankt in 3223 Beiträgen
Beitrag #63
RE: D4F Motor optimieren
Zum letzten mal.
Lass die Finger von deinem Motor und seinen Komponenten.
Das was du vor hast ist ist samt und sonders illegale Stümperei und kein Tuning.
Hast du das?
Du willst mehr Leistung?
Bau dir nen anderen Motor ein, gar nicht teuer wenn man es selber macht.
Kannst und willst du nicht?
Dann kaufe dir ein anderes Auto, den GT mit100PS, noch recht einfach zu steigern, oder den RS mit 133PS und du hast immer noch einen Twingo wenn du den toll findest.

Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
17.02.2018 09:37
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Theloo Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 1.413
Registriert seit: Oct 2012
Bewertung 0
Bedankte sich: 49
251x gedankt in 174 Beiträgen
Beitrag #64
RE: D4F Motor optimieren
Die warme Luft sammelt sich keineswegs nur innerorts im motorraum. Wenn ich nach einem 20 min Turn von der Rennstrecke fahre zieh ich immer die Haube auf damit dort Fahrtwind während der Auslaufrunde rein kommt. Anders kannst du dadrin einen Aufguss machen.
17.02.2018 10:03
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Perego83 Offline
Junior Member
**

Beiträge: 31
Registriert seit: Aug 2017
Bewertung 0
Bedankte sich: 1
2x gedankt in 2 Beiträgen
Beitrag #65
D4F Motor optimieren
@ Broadcasttechniker:

Das du na nicht viel von hälst hast du uns ja schon ein paar mal mitgeteilt.
Hätte ich einen anderen Motor einbauen wollen hätte ich das schon getan.
Ich habe lediglich nach Möglichkeiten gefragt "diesen" Motor zu optimieren. Wenn du mir da nichts zu sagen kannst oder willst ist das doch ok. Musst du ja nicht. Legal oder nicht. Ich muss damit fahren und mir der Konsequenzen bewusst. Auch das der Motor von Renault da nicht für gebaut ist und das der dann viel mehr verbraucht und dadurch drei Einhörner mehr im Jahr unter Schnupfen leiden.
Ich habe eine Frage gestellt und ein paar versuchen zu helfen das weiß ich echt zu schätzen.

@Theloo:
Bei der Ansaugluft Temperatur kann ich leider nur danach gehen was mir der Sensor sagt. Innerorts steigt die Temperatur ein bisschen hoher als Ausserorts. Ist aber mit und ohne Looping gleich. Kann aber auch an dem Sensor liegen. Auf der Strecke war ich noch nicht ist mir noch zu kalt.

Gesendet von meinem XT1562 mit Tapatalk
17.02.2018 16:21
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
twingogünni Offline
Junior Member
**

Beiträge: 16
Registriert seit: Dec 2015
Bewertung 0
Bedankte sich: 4
6x gedankt in 3 Beiträgen
Beitrag #66
RE: D4F Motor optimieren
Hallo Broadcasttechniker hat doch vollkommen recht entweder anderen Motor rein odereinen Twingo RS kaufen wenn dir Leute einen guten Rat geben will nimmst du Ihn nicht an Ich weiss wovon ich Rede in Sachen Motoren
17.02.2018 18:07
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
alfacoder Offline
Bremser
*****

Beiträge: 1.558
Registriert seit: Oct 2015
Bewertung 7
Bedankte sich: 128
348x gedankt in 313 Beiträgen
Beitrag #67
RE: D4F Motor optimieren
HIER GAB ES SCHON DIE LUSTIGSTEN UMBAURATSCHLÄGE
und am ende war auf einmal Totenstille..
erinner mich da direkt mal an einen C06 Fahrer der allemglichen grossen Reifen auf den Kleinen gebaut hatte und an der Kiste sogar teilweise was Weggeschnitten hat weil er damit in die Wüste wollte, lach

weiss nicht wie weit sein C06-Geländewagen überhaupt gekommen ist..
Bis zum Tüv?

Bei allen Schrauber-Tips, die ich hier gebe, setze ich vorraus, daß der, der sie umsetzt genau weiß, was er tut Twisted Evil
17.02.2018 18:21
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Broadcasttechniker Offline
Ulli mit 2 "L"
*****

Beiträge: 22.406
Registriert seit: May 2007
Bewertung 105
Bedankte sich: 3941
3950x gedankt in 3223 Beiträgen
Beitrag #68
RE: D4F Motor optimieren
Wenn ich in die Wüste will kümmert mich der TÜV wenig.
Auch der Weber83 führt seine Umbauten nicht vor.
Für die technische Kontrolle muss er halt zurückbauen und sich sonst halt nicht erwischen lassen.
Sprich gesittet fahren.

Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
17.02.2018 18:50
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
dragomir Offline
Wieder-Twingojaner 666
*****

Beiträge: 2.247
Registriert seit: Feb 2007
Bewertung 25
Bedankte sich: 57
260x gedankt in 212 Beiträgen
Beitrag #69
RE: D4F Motor optimieren
Der "wüste" Twingo ist m.W. vor Fertigstellung einem Unfall zum Opfer gefallen.

http://www.daniels-garage.de
17.02.2018 19:20
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Perego83 Offline
Junior Member
**

Beiträge: 31
Registriert seit: Aug 2017
Bewertung 0
Bedankte sich: 1
2x gedankt in 2 Beiträgen
Beitrag #70
D4F Motor optimieren
Wie schon gesagt TÜV hin oder her muss jeder selbst entscheiden.
In so nem Forum gibt's immer reichlich gute und fragwürdige Tips. Wenn man gar keine Ahnung hat ist das echt gefährlich.
Ich schrauben jetzt schon seit 20jahren an Motoren und muss nicht alles ausprobieren wenn es keinen Sinn mach.
Ich hab aber auch am Wochenende über einen Motortausch nachgedacht.
Was brauche ich denn alles wenn ich vom 1,2l 16v zum 1,2 Tce umbauen?
Motor, Motorkabelbaum und Ladeluftkühler. Wie sieht es denn mit Getriebe aus. Passt meins, oder müsste ich das auch übernehmen?
Ich muss mal die Kosten überschlagen.
Wenn ich da schon was gebrauchtes einbaue will ich den Motor vorher noch überholen. Dabei gehen ja auch ein paar Euros drauf.

Gesendet von meinem XT1562 mit Tapatalk
19.02.2018 07:22
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Oliver Offline
Renault Freak
*****

Beiträge: 968
Registriert seit: Feb 2010
Bewertung 2
Bedankte sich: 51
235x gedankt in 156 Beiträgen
Beitrag #71
RE: D4F Motor optimieren
Getriebe brauchst Du auf jeden Fall auch das passende vom TCe. Zum einen ist das Originalgetriebe einfach zu kurz übersetzt und zum zweiten ist es nur ein JB1-Getriebe. Das kann halten, muss aber nicht. Am Turbo hängt ein JH3-Getriebe, das mehr Drehmoment verträgt, JH3-169. Das Getriebe vom ClioIII TCe (JH3-185) sollte aber genauso passen. Die Kupplung ist beim TCe natürlich auch größer dimensioniert. Wie das dann mit den Antriebswellen aussieht (ob die originalen dann noch passen), kann ich dir aber nicht sagen.
Bremse wird auch ein Update vertragen...
Da wäre wie immer das Beste, ein Wagen zum ausschlachten. Letztendlich, wenn man dann alles inkl. Zeit usw. zusammen rechnet, wird man dann zum Schluss kommen, man holt sich einfach einen fertigen TCe....

Gruß
Oliver

>> ClioA Ph.3 1,6 16V Gordini - 1. Hand, EZ 10/96 - K4M powered 142PS/183Nm, MéganeII Ph.1 1,6 16V, EZ04/2005 - K4M-RS<<
19.02.2018 07:58
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: Broadcasttechniker
Perego83 Offline
Junior Member
**

Beiträge: 31
Registriert seit: Aug 2017
Bewertung 0
Bedankte sich: 1
2x gedankt in 2 Beiträgen
Beitrag #72
RE: D4F Motor optimieren
(19.02.2018 07:58)Oliver schrieb:  Getriebe brauchst Du auf jeden Fall auch das passende vom TCe. Zum einen ist das Originalgetriebe einfach zu kurz übersetzt und zum zweiten ist es nur ein JB1-Getriebe. Das kann halten, muss aber nicht. Am Turbo hängt ein JH3-Getriebe, das mehr Drehmoment verträgt, JH3-169. Das Getriebe vom ClioIII TCe (JH3-185) sollte aber genauso passen. Die Kupplung ist beim TCe natürlich auch größer dimensioniert. Wie das dann mit den Antriebswellen aussieht (ob die originalen dann noch passen), kann ich dir aber nicht sagen.
Bremse wird auch ein Update vertragen...
Da wäre wie immer das Beste, ein Wagen zum ausschlachten. Letztendlich, wenn man dann alles inkl. Zeit usw. zusammen rechnet, wird man dann zum Schluss kommen, man holt sich einfach einen fertigen TCe....
Sehe ich genauso. Den günstigsten zum Schlachten den ich gefunden hab der lag bei 2500€. Meine Arbeit zähl ich nicht mit( macht ja Spass). Mit Instandsetzung und Flüssigkeiten bin ich bei 3000€.
Da bleib ich bei meinem und guck ob ich noch was rauskitzeln kann. Und wenn der nicht mehr will, oder ich irgendwo ein passendes Angebot finde hol ich mir was anderes.


Gesendet von meinem XT1562 mit Tapatalk
19.02.2018 08:15
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
OHC TUNER Offline
Homo ludens
****

Beiträge: 656
Registriert seit: Jun 2014
Bewertung 0
Bedankte sich: 34
77x gedankt in 61 Beiträgen
Beitrag #73
RE: D4F Motor optimieren
Das mit dem "nicht mehr will" kann dauern , der D4F ist von Natur aus recht robust !
Als T2 Fahrer macht ein Umbau eh kaum Sinn , warum was bauen , was es schon fertig gibt , reine Zeitverschwendung , so viel Spass kann ein Umbau nicht machen .
19.02.2018 16:03
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: Broadcasttechniker
Theloo Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 1.413
Registriert seit: Oct 2012
Bewertung 0
Bedankte sich: 49
251x gedankt in 174 Beiträgen
Beitrag #74
RE: D4F Motor optimieren
Das kann ich so unterschreiben. Wenn ich überlege was mein D4F schon alles mit machen musste (inklusive überdreher) wundert es mich, dass der Motor noch ohne Macken läuft.
19.02.2018 18:32
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | TwingoTuningForum.de | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation