Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Fahrschemel wechseln - so hab ich das gemacht
Verfasser Nachricht
DerKlausi Offline
Member
***

Beiträge: 195
Registriert seit: Aug 2002
Bewertung 1
Bedankte sich: 1
4x gedankt in 2 Beiträgen
Beitrag #16
RE: Fahrschemel wechseln - so hab ich das gemacht
Zum Schweißen: Soweit ich weis zählt das als besonderes Teil an dem man nichts schweißen darf. Also wenn ein Tüv-Prüfer sieht dass geschweißt wurde, dürfte er keinen Tüv mehr erteilen.
Ich hab übrigens tüv ohne wechsel bekommen. Der meinte es wäre noch ok...

Grüße aus dem Rheingau

Klaus
03.09.2012 12:37
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
meister_xxl Offline
Junior Member
**

Beiträge: 10
Registriert seit: Nov 2008
Bewertung 0
Bedankte sich: 0
0x gedankt in 0 Beiträgen
Beitrag #17
RE: Fahrschemel wechseln - so hab ich das gemacht
Das mit dem Schweißen ist so ne SacheRolling Eyes. Zum einen ist der Erfolg sehr stark davon abhängig, ob das denn dann wirklich ordentlich ist oder jemand da "rumbrät" und hinterher das ganze mit U-Schutz volljaucht. Offiziell ist es wohl verboten, aber aus eigener Erfahrung kann ich euch sagen, das div. Tüv Prüfer da keine Probleme haben, wenn es denn dann auch wirklich 100% gemacht wurde, d.h auch großflächig ausgeschnitten und neues Blech rein. Aber ein neuer verzinkter Träger ist allemal besserVery Happy.

Was den Ausbau angeht, so habe ich festgestellt, dass es m.E. einfacher ist, das Kreuzgelenk im Fussraum zu lösen ( Lenkung gerade und nach dem lösen sofort fixieren!!) und das Lenkgetriebe mit auszubauen ( spurstangenköpfe mit ausbauen). Habe in letzter Zeit einige getauscht, dauert mittlerweile in Schnitt mit meinem Bruder zusammen nur noch 90 min. Querlenker bleiben am Schemel, da löse ich die zwei unteren re. und li. Schrauben erstmal und lasse den Träger darin hängen. Dann die Schrauben zur Karosserie ausbauen, Jetzt hängt der Schemel nur noch am Getriebelager und den Traggelenken. So kommt man dann auch gut an die ABS Schrauben, so er das dann hat. Getriebelager lösen und schon kann man den Schemel hinten leicht runterklappen. jetzt noch die 4 Traggelenkschrauben weg und unten ist er. Da die Gelenke bis zum Schluss dran sind, ist die Gefahr für die Antriebswellen übrigens auch sehr gering.

Gruß
Dennis

Gott bewahre uns vor Sturm und Wind und Autos die aus England sind!Very Happy
08.10.2012 20:45
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
hbxx792 Offline
Profi-Pedant
****

Beiträge: 378
Registriert seit: Sep 2009
Bewertung 0
Bedankte sich: 55
32x gedankt in 29 Beiträgen
Beitrag #18
RE: Fahrschemel wechseln - so hab ich das gemacht
Meine Erfahrung:

An einem 99er Fahrschemelwechsel durchgeführt.
Dabei haben wir weder stützende Maßnahmen am Motor noch absichernede Maßnahmen von oben eingeleitet.
Es hat problemlos so funktioniert.
Gesamtdauer ohne Erfahrungen 3 Stunden !

hbxx792

Twingo Phase 3/ Bj.2002 - ohne Veränderungen.
10.05.2013 17:27
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
DerKlausi Offline
Member
***

Beiträge: 195
Registriert seit: Aug 2002
Bewertung 1
Bedankte sich: 1
4x gedankt in 2 Beiträgen
Beitrag #19
RE: Fahrschemel wechseln - so hab ich das gemacht
Hallo,
mein Fahrschemel ist nun auch gewechselt.
Allerdings habe ich nun ein Problem. Bewege ich den Schalthebel über die Sperre in den Rückwärtsgang, kratzt es. Also quasi als wenn die Räder trocken übereinander laufen oder das Gestänge irgendwo schabt. Der Rückwärtsgang geht auch nur schwer raus. Kuppeln und fahren tut er normal.

Hat jemand eine Idee woran das liegt oder was falsch gemacht wurde?

Grüße

DerKlausi

Grüße aus dem Rheingau

Klaus
22.09.2014 17:02
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Broadcasttechniker Offline
Ulli mit 2 "L"
******

Beiträge: 26.346
Registriert seit: May 2007
Bewertung 122
Bedankte sich: 4715
4993x gedankt in 4122 Beiträgen
Beitrag #20
RE: Fahrschemel wechseln - so hab ich das gemacht
Wo hast du die Drehmomentstütze losgemacht?
Nicht dass dir das hier passiert ist http://www.twingotuningforum.de/thread-2...pid8585487
Alternativ hast du die Führungshülse verloren, auch ein gern gemachter Fehler
Das Teil im "Auge" kann rausfallen
[Bild: twingo-10218232118-Unv.jpg]

Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
22.09.2014 17:19
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
DerKlausi Offline
Member
***

Beiträge: 195
Registriert seit: Aug 2002
Bewertung 1
Bedankte sich: 1
4x gedankt in 2 Beiträgen
Beitrag #21
RE: Fahrschemel wechseln - so hab ich das gemacht
Hi,
ich habe es machen lassen... keine Ahnung was der gemacht hat...
Es betrifft nur den Rückwärtsgang. Auch wenn das Auto aus ist und ich nur die Führung des Schaltgestänges rein bewege.

Wenn so ein Fehler bestehen würde, wäre es doch bei allen Gängen, oder?

Grüße aus dem Rheingau

Klaus
22.09.2014 22:08
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Broadcasttechniker Offline
Ulli mit 2 "L"
******

Beiträge: 26.346
Registriert seit: May 2007
Bewertung 122
Bedankte sich: 4715
4993x gedankt in 4122 Beiträgen
Beitrag #22
RE: Fahrschemel wechseln - so hab ich das gemacht
Nein, das haut schon hin, heißt aber nicht dass es das ist.

Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
22.09.2014 22:51
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Rowdy Abwesend
Créateur du Malheur
*****

Beiträge: 1.776
Registriert seit: Apr 2010
Bewertung 8
Bedankte sich: 35
187x gedankt in 154 Beiträgen
Beitrag #23
RE: Fahrschemel wechseln - so hab ich das gemacht
das "Teil" im Auge ist eine kleine Kunststoffbüchse,und oben im bild ist die nicht drinn,meine wurde auch Vergessen und ich konnte auch nicht in den Rückwärtsgangschalten
Kostenpunkt ist ein Witz

Fehlende PS werden durch Wahnsinn ersetzt
23.09.2014 09:06
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
DerKlausi Offline
Member
***

Beiträge: 195
Registriert seit: Aug 2002
Bewertung 1
Bedankte sich: 1
4x gedankt in 2 Beiträgen
Beitrag #24
RE: Fahrschemel wechseln - so hab ich das gemacht
Das beruhigt mich erst einmal. Ich bocke ihn die Tage mal hoch und sehe nach... Bericht wird folgen.
Ansonsten wird fotografiert damit wir zusammen "finde den Fehler im Bild" spielen können...
Vielen Dank für den Support.
Den Schemel habe ich übrigens in Gelsenkirchen machen lassen, für den Einbau 80 € gezahlt. Ist ein Typ der sich nur auf Twingo's spezialisiert hat.
(der ganze Hof steht voll, der hat vermutlich irgendwo Connections zu nem Schrottplatz vermute ich)

Grüße aus dem Rheingau

Klaus
23.09.2014 10:49
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Broadcasttechniker Offline
Ulli mit 2 "L"
******

Beiträge: 26.346
Registriert seit: May 2007
Bewertung 122
Bedankte sich: 4715
4993x gedankt in 4122 Beiträgen
Beitrag #25
RE: Fahrschemel wechseln - so hab ich das gemacht
Die Büchse oben ist drin, aus Metall, und lässt sich hin und her schieben. Daher kann die auch rausfallen.
Fehlt die passiert zweierlei:
Entweder man zieht die Verbindungsschraube zwischen Gabel und Auge fest, dann wird die Schaltung sehr schwergängig, oder es ist zu lose, dann gibts Probleme mit dem Rückwärtsgang, eventuell auch mit dem fünften.
Vielleicht gibt es noch was aus Kunststoff siehe Bild, war bei mir aber nicht drin.
[Bild: attachment.php?aid=4099]

Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
23.09.2014 11:56
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
DerKlausi Offline
Member
***

Beiträge: 195
Registriert seit: Aug 2002
Bewertung 1
Bedankte sich: 1
4x gedankt in 2 Beiträgen
Beitrag #26
RE: Fahrschemel wechseln - so hab ich das gemacht
Hallo,
so, also, das mit der Schaltung ist alles ok. Es sind die Bremsleitungen die hinten am Schemel quer verlaufen. Habe ABS.
Irgendwie scheinen die tiefer zu hängen als original, vielleicht irgendwo nicht richtig in der Führung?
Jedenfalls sehr störrisch die Teile... muss ich mal sehen, oder hat jemand einen guten Tip?

Wenn ich den Rückwärtsgang einlege, damit das Schaltgestänge richtung Fahrzeug bewege, schleift das Schaltgestänge über die Bremsleitung.

Grüße aus dem Rheingau

Klaus
23.09.2014 19:04
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
berndibaerchi Offline
Junior Member
**

Beiträge: 3
Registriert seit: Sep 2014
Bewertung 0
Bedankte sich: 0
0x gedankt in 0 Beiträgen
Beitrag #27
RE: Fahrschemel wechseln - so hab ich das gemacht
Bei meinem kleinen miipmiip BJ 1999 ist auch der Fahrschemel durch. Beim Schrotti meines vertrauens steht ein 75 PS Twingo in rostfrei. Meiner hat aber den D7F mit 58 PS.
Gibt es da unterschiede mit dem Fahrschemel? Kann dazu leider nichts finden. ABS haben beide. Klimaanlage, Standheizung oder sonstiges gedöns haben beide nicht.
12.12.2014 20:18
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Broadcasttechniker Offline
Ulli mit 2 "L"
******

Beiträge: 26.346
Registriert seit: May 2007
Bewertung 122
Bedankte sich: 4715
4993x gedankt in 4122 Beiträgen
Beitrag #28
RE: Fahrschemel wechseln - so hab ich das gemacht
Ja, gerade beim ABS gibt es Unterschiede
http://www.twingotuningforum.de/thread-6...pid8496266
Also aufpassen

Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
12.12.2014 20:49
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
berndibaerchi Offline
Junior Member
**

Beiträge: 3
Registriert seit: Sep 2014
Bewertung 0
Bedankte sich: 0
0x gedankt in 0 Beiträgen
Beitrag #29
RE: Fahrschemel wechseln - so hab ich das gemacht
O.K. Wenns nur den Halter für den ABS-Block betrifft, sollte das kein Problem sein. Vielen Dank für den Link. Hat sehr geholfen.
12.12.2014 21:22
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
schwede133 Offline
Member
***

Beiträge: 152
Registriert seit: Aug 2009
Bewertung 0
Bedankte sich: 86
7x gedankt in 5 Beiträgen
Beitrag #30
RE: Fahrschemel wechseln - so hab ich das gemacht
Moin,

bei uns steht auch der Fahrschemelwechsel an.
Jetzt habe ich vorab eine Frage:
Habt ihr die beiden "Flügelmuttern" des Fahrschemels erneuert, oder die alten benutzt?
Bei Renault kostet nämlich eine Mutter 19,-€ und eine Shraube 8,-€

Ich glaub, die spinnen.

Gruß

Matthias
27.04.2015 11:31
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Anleitung: Alufelgen Instandsetzung, reparieren und lackieren selbst gemacht Kadi 16 156.251 29.10.2012 00:56
Letzter Beitrag: doejohn

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | TwingoTuningForum.de | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation