Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Vergleich Türlautsprecher 13cm, Verarbeitung, Frequenzgang, Klang
Verfasser Nachricht
Frankynstone Offline
Junior Member
**

Beiträge: 7
Registriert seit: Apr 2018
Bewertung 0
Bedankte sich: 1
1x gedankt in 1 Beiträgen
Beitrag #1
Vergleich Türlautsprecher 13cm, Verarbeitung, Frequenzgang, Klang
Liebe Musikfreunde,

ich bin neu im Twingoforum und habe mich extra angemeldet, um euch über die Ergebnisse meiner Suche nach guten Lautsprechern zu informieren. Was ich hier schreibe ist praktisch nur auf die Lautsprecher bezogen und kann so auf alle Autos übertragen werden, wo es Einbauplätze für Lautsprecher mit 13cm-Normkorb gibt oder Einbauringe verfügbar sind. Konkret geht es um einen Twingo 2 mit Facelift, etwa 5 Jahre alt. Das Auto gehört meiner Kollegin. Ausgangspunkt war, dass die serienmäßigen Breitbandlautsprecher in den Türen den Sickenfraß bekommen haben und folglich Störgeräusche machten. Als Ersatz habe ich ein Einbauset mit Zweiwegelautsprechern von Ampire herausgesucht, leider fehlte bei denen irgendwie der Bass, der Klang war wie Blechdose, kein Spaß.

Nun habe ich verschiedene Modelle besorgt, um sie erst einmal zu Hause in einem Testgehäuse zu messen und zu hören. Der Testsieger soll dann eingebaut werden. Bevor ich mit Messungen und Hörversuchen beginne, möchte ich euch die Kandidaten in alphabetischer Reihenfolge vorstellen.

Blaupunkt GTx 542 DE (1 061 210 430)
2-Wege-Koaxiallautsprecher
Tieftöner: schwarze Kunststoffmembran, 26mm Schwingspule auf Polyimidträger, hinterlüftete Zentrierspinne, Schaumstoffsicke, kompliziert geformter und stabiler Blechkorb mit besser unterdrückter Materialresonanz, Dichtring erlaubt rückwärtigen Einbau
Hochtöner: schwarze Kunststoffmembran, 14mm Schwingspule, Ankopplung über Elko (Wert unbekannt), verdeckte Kabelzuführung durch den Tieftönermagneten, Diffusor und Schallführung mit 45mm Durchmesser
Besonderheiten: vergoldete Kontakte, Strukturlack am Korb, exakt in die Aussparung des mitgelieferten Gitters passende Schallführung des Hochtöners
Herkunft: China

JBL Stage 502
Tieftöner: schwarze Kunststoffmembran, 26mm Schwingspule, Zentrierspinne ohne Hinterlüftung, langlebige Gummisicke, kompliziert geformter und stabiler Blechkorb mit besser unterdrückter Materialresonanz
Hochtöner: metallisierte Kunststoffmembran, 14mm Schwingspule, Ankopplung über Elko mit 3,3µF, Kabelzuführung durch den Tieftönermagneten, Diffusor und Schallführung mit 46mm Durchmesser
Herkunft: China

Kenwood KFC-E1365 (2698 )
2-Wege-Koaxiallautsprecher
Tieftöner: silbrige, durchscheinende Kunststoffmembran, 26mm Schwingspule auf Polyimidträger, grobgewebte Zentrierspinne (luftdurchlässig) ohne Hinterlüftung, langlebige Gewebesicke, einfacher Blechkorb mit mäßig ausgeprägter Materialresonanz. Die dünnen Befestigungslaschen verbiegen sich leicht, Einbau besser nur mit mitgeliefertem Gitter!
Hochtöner: metallisierte Kunststoffmembran, 14mm Schwingspule, Ankopplung über Elko mit 3,3µF, verdeckte Kabelzuführung durch den Tieftönermagneten, Diffusor und Schallführung mit 45mm Durchmesser
Herkunft: China

Mac Mobil Street 13.2 (Art.-Nr. 114 13003)
2-Wege-Koaxiallautsprecher
Tieftöner: grau beschichtete Pappmembran, 26mm Schwingspule auf Aluträger, hinterlüftete Zentrierspinne, Schaumstoffsicke, einfacher Blechkorb mit mäßig ausgeprägter Materialresonanz, Dichtring erlaubt rückwärtigen Einbau
Hochtöner: metallisierte Kunststoffmembran, 14mm Schwingspule, Ankopplung über Elko mit 3,3µF, Kabelzuführung durch die Tieftönermembran mit sichtbaren Litzen, Diffusor, keine weitere Schallführung
Herkunft: unbekannt

Mac Star Flat 13.2 (Art.-Nr. 110 7133)

besonders flacher 2-Wege-Koaxiallautsprecher
Tieftöner: silbrig beschichtete Pappmembran, 26mm Schwingspule auf Polyimidträger, hinterlüftete Zentrierspinne, Schaumstoffsicke, schüsselförmig geformter und sehr stabiler Blechkorb mit stark unterdrückter Materialresonanz und innenliegendem Magneten, Dichtring erlaubt rückwärtigen Einbau
Hochtöner: metallisierte Kunststoffmembran, 14mm Schwingspule, Ankopplung über Elko mit 3,9µF, Kabelzuführung durch den Tieftönermagneten, Diffusor und außen herum ein dämpfend beschichteter Ring mit 45mm Durchmesser
Besonderheiten: Dem Tieftöner ist eine Spule als Tiefpass vorgeschaltet. Das ist löblich, jedoch erschwert dieses außen am Korb befestigte Teil eventuell den Einbau. Ansonsten sehr detailverliebtes Design, Strukturlack am Korb, sehr schwer und kompakt
Herkunft: unbekannt

Pioneer TS-G1310F
Breitbandlautsprecher mit Hochtonkegel
schwarze Kunststoffmembran, Hochtonkegel metallisiert, 20mm-Schwingspule, Zentrierspinne mit komplizierter Prägung ohne Hinterlüftung, langlebige Gewebesicke, einfacher Blechkorb mit ausgeprägter Materialresonanz
Besonderheit: vier zusätzliche Löcher für vielfältige Befestigungsmöglichkeit, extreme Ähnlichkeit hinsichtlich Korb, Membran und Sicke mit dem Koax Pioneer TS-G1330F
Herkunft: Vietnam

Pioneer TS-G1330F
3-Wege-Koaxiallautsprecher
Tieftöner: schwarze Kunststoffmembran, 20mm-Schwingspule, Zentrierspinne mit komplizierter Prägung ohne Hinterlüftung, langlebige Gewebesicke, einfacher Blechkorb mit ausgeprägter Materialresonanz
Hochtöner: schwarze Kunststoffmembran, unbekannter Antrieb (vielleicht Piezo) und unbekannte Ankopplung, unsichtbar ausgeführte Kabelzuführung, Diffusor, keine weitere Schallführung
Besonderheit: vier zusätzliche Löcher für vielfältige Befestigungsmöglichkeit, extreme Ähnlichkeit hinsichtlich Korb, Membran und Sicke mit dem Breitbänder Pioneer TS-G1310F, 10mm-Superhochtöner mit metallisch glänzender Membran
Herkunft: Vietnam

Visaton FR 13 (Art. No. 4800)
Breitbandlautsprecher mit kleinem Hochtonkegel
Pappmembran, inverse Schaumstoffsicke, 19mm-Schwingspule auf Pappträger, Zentrierspinne ohne Hinterlüftung, einfacher Blechkorb mit ausgeprägter Materialresonanz, Dichtring erlaubt rückwärtigen Einbau
Besonderheit: Bei diesem Industrielautsprecher ist keinerlei Zubehör dabei, brauche ich aber auch nicht.
Herkunft: unbekannt

Ich melde mich mit Messungen wieder.

Grüße
Frank
28.04.2018 07:00
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
handyfranky Offline
Franky
*****

Beiträge: 3.112
Registriert seit: Sep 2003
Bewertung 17
Bedankte sich: 535
719x gedankt in 606 Beiträgen
Beitrag #2
RE: Vergleich Türlautsprecher 13cm, Verarbeitung, Frequenzgang, Klang
Uiiii, da macht sich auch jemand viel Arbeit, Respekt. Bin gespannt, ich habe im Twingo 1 Ph 3 die Monacor Speaker in 16 mm, unter Beibehaltung der orig. Abdeckungen u orig. Hochtöner, verbaut. Bin zufrieden.
Gruß vom Namensvetter Very Happy
28.04.2018 07:09
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Frankynstone Offline
Junior Member
**

Beiträge: 7
Registriert seit: Apr 2018
Bewertung 0
Bedankte sich: 1
1x gedankt in 1 Beiträgen
Beitrag #3
RE: Vergleich Türlautsprecher 13cm, Verarbeitung, Frequenzgang, Klang
Hey Franky, du bist aber früh wach!

Wir haben auch schon dran gedacht, entweder größere Lautsprecher einzubauen oder vielleicht etwas aus dem HiFi-Bereich. Allerdings wäre das in dem Fall immer mit Blechbearbeitung verbunden gewesen. Und ich fürchte, dass normale HiFi-Chassis den harten Ansprüchen im Auto (Frost, Hitze, Feuchtigkeit) nicht lange standhalten. Trotz dem habe ich zum Vergleich zwei HiFi-Lautsprecher im Test mitlaufen lassen, die zufällig in das Gehäuse passten. Hier ist mein Testgehäuse bestückt mit Visaton FR13 zu sehen:
[Bild: twingo-28082220-Fg8.jpg]
Die Messbedingungen im Wohnzimmer sind nicht optimal, deshalb gibt es zur Interpretation der Ergebnisse dann noch etwas zu sagen.
28.04.2018 07:35
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
ogniwT Offline
Dipl. Lichthuper
*****

Beiträge: 3.429
Registriert seit: Sep 2012
Bewertung 3
Bedankte sich: 339
1348x gedankt in 864 Beiträgen
Beitrag #4
RE: Vergleich Türlautsprecher 13cm, Verarbeitung, Frequenzgang, Klang
Nix für ungut, aber wenn ich schon diesen Aufwand wegen ein paar 13er betreibe, dann teste ich die LS doch gleich im Auto.
Was in der massiven Testbox und an der Stereoanlage (?) funktioniert, muss in der flexiblen Tür und am
Autoradio nicht noch lange nicht genau so funktionieren.

-
Dieses Posting wurde maschinell erstellt und
ist deshalb auch ohne Unterschrift gültig.

28.04.2018 08:12
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
handyfranky Offline
Franky
*****

Beiträge: 3.112
Registriert seit: Sep 2003
Bewertung 17
Bedankte sich: 535
719x gedankt in 606 Beiträgen
Beitrag #5
RE: Vergleich Türlautsprecher 13cm, Verarbeitung, Frequenzgang, Klang
Jo früh isses, stimmt. Very Happy
Jo recht haste, die Meßbedingungen sind nich Optimal, da muß man am Twingo testen, in der Tür is ja nich so viel Raum wie in ner Basskiste.
Die 16er passen gut im Ph3, da braucht man nur das "Dach" auf der Rückseite der Türpappe, über dem Lautsprecher wegfusseln und den Ausschnitt etwas vergrößern, alles aus Kunsttstoff.
Wichtig ist immer darauf zu achten das die Scheibe nicht an den Magneten kommt, wenn man sie runter lässt.
28.04.2018 08:16
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Frankynstone Offline
Junior Member
**

Beiträge: 7
Registriert seit: Apr 2018
Bewertung 0
Bedankte sich: 1
1x gedankt in 1 Beiträgen
Beitrag #6
RE: Vergleich Türlautsprecher 13cm, Verarbeitung, Frequenzgang, Klang
Am ersten Bild erkläre ich, was man da so sieht. Dann kommen nur noch meine Interpretationen. Also allgemein erstmal:
  • links sind Bässe, rechts sind Höhen
  • nach oben wird es lauter
  • die meisten Dellen und Beulen kommen von den Messbedingungen, deshalb weise ich gesondert darauf hin, was vom Lautsprecher kommt
  • bei sehr hohen Frequenzen reicht die Mikrofonempfindlichkeit manchmal nicht, dazu schreibe ich dann was
  • der Pegel in dB ist nicht absolut (unkalibriert gemessen), deshalb können die Diagramme nur zum unmittelbaren Vergleich dienen
Zu jedem Lautsprecher erlaube ich mir auch ein paar subjektive Anmerkungen.

Beginnen wir mit dem Blaupunkt GTx 542 DE:
[Bild: twingo-28082219-lAf.jpg]
Ein relativ neutral klingender Lautsprecher mit guten Höhen, im Mittelhochtonbereich um 5kHz auf Achse etwas zu laut, unter Winkel (man sitzt ja im Auto nicht direkt davor) jedoch sehr ausgewogen.
Die Bässe sind nur durchschnittlich, was durch die eher hart aufgehängte Membran nicht anders zu erwarten war. Alles in allem kann ich nur wenig kritisieren, zumal die Verarbeitung auch gut ist, nur die Schaumstoffsicke würde ich aufgrund der Haltbarkeit infragestellen, bei einem Preis von rund 45 EUR nicht nachvollziehbar.

BL Stage 502
[Bild: twingo-28082219-U4E.jpg]
Es fällt gleich auf, dass der Bassbereich in der Gegend von 60Hz etwas stärker ausgeprägt ist. Der übrige Frequenzbereich ist auch ausgewogen bis auf die Spitze bei ungefähr 5,5kHz. Mir gefielen subjektiv die detaillierten Höhen, die mindestens auf dem Niveau wie beim Blaupunkt sind. Verarbeitung ist tadellos. Ich denke überdies, dass das ein langlebiges Produkt ist, an dem ich mit Ausnahme des üblichen Hochton-Elkos keine Schwachstellen sehe. Es liegt kein Gitter bei, brauchen wir eh nicht. Gleiche Preis wie der Blaupunkt, hier finde ich den allerdings angemessen.

Kenwood KFC-E1365
[Bild: twingo-28082220-D5y.jpg]
Während Bässe und Grundtonbereich okay sind, halt so Mittelmaß, sieht man ab knapp 2kHz aufwärts übelste Zacken. Zum Klang sagte meine Kollegin "irgendwas stört" und man kann es nicht besser sagen. Der Klang ist nicht direkt unausgewogen, aber verfärbt und leicht nervig. Wenn man sich das Produkt anschaut, wirkt es auch nicht besonders "wertig", z. B. durch Kleberspuren am Sickenrand. Das mitgelieferte Gitter ist schier notwendig, um den dürren und biegsamen Korb sicher zu montieren. So ein Murks ist selbst für 30 EUR nicht in Ordnung.
28.04.2018 09:16
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Frankynstone Offline
Junior Member
**

Beiträge: 7
Registriert seit: Apr 2018
Bewertung 0
Bedankte sich: 1
1x gedankt in 1 Beiträgen
Beitrag #7
RE: Vergleich Türlautsprecher 13cm, Verarbeitung, Frequenzgang, Klang
Es stimmt, die Bedingungen sind anders als im Auto. Allerdings wäre der Aufwand direkt im Twingo zu messen mit etlichen Stunden extra verbunden gewesen. Außerdem hätte ich die Lautsprecher beschädigt und könnte keinen davon zurückschicken.

Ich benutze eine Testbox mit eingebautem Leistungsverstärker und Mikrofonverstärker sowie diversen Umschaltmöglichkeiten, die mit dem Programm Arta harmonieren. Nur unter exakt reproduzierbaren Bedingungen kann man auch vergleichbare Messungen machen, das ist im Auto vielleicht auch möglich, aber weitaus komplizierter. Meine Kiste ist nach hinten nicht sehr tief und ich denke, dass das Volumen kaum größer als das einer Tür oder hinter der Verkleidung neben den Rücksitzen ist.

Mac Mobil Street 13.2
[Bild: twingo-28082220-OCS.jpg]
Im Verhältnis zum Grund und Mitteltonbereich sind die Bässe hier etwas zurückhaltender. Das ist ein Lautsprecher mit starkem Antrieb und nach meinem Dafürhalten alles in allem dem neutralsten Klang im ganzen Testfeld. Direkt auf Achse spielt er um 8kHz ein kleines Bisschen laut, unter Winkeln tadellos. Lieferung erfolgt ohne Gitter. Verarbeitung ist abgesehen von Klebespuren am äußeren Dichtring einwandfrei. Der Preis von 45 EUR geht in Ordnung. Meine Empfehlung nur in Verbindung mit einem Subwoofer.

Mac Star Flat 13.2
[Bild: twingo-28082220-1eq.jpg]
Der Bass fällt untehalb 100Hz schon früh ab, außerdem eine unglaubliche Resonanzspitze bei ca. 2kHz. Dieser Lautsprecher ist nur für die Integration in eine Anlage mit Subwoofer zur Bassunterstützung und DSP zur Klangkorrektur geeignet. Außerdem ist der Korb mit dem integrierten Magneten übelst raumgreifend, und man spart durch den Star Flat kaum Platz. Das Paar kostet 70 EUR und trotz der soliden Anmutung überzeugt mich das Produkt nicht. Einziger Pluspunkt ist das besonders schöne, sachliche Gitter.

Pioneer TS-G1310F
[Bild: twingo-28082220-4zw.jpg]
Der Billigheimer für 26 EUR hat mich überrascht. Die Basswiedergabe ist etwas überdurchschnittlich, der Klang ist insgesamt ausgewogen und wirkt durch die Überhöhungen im Bereich von 4 bis 7 kHz präsent und frisch, wenn auch nicht ganz neutral und auch nicht so detailreich. Das ist ein ordentlicher Breitbandlautsprecher mit langlebiger Sicke, stabilem Korb und empfehlenswert für die Verwendung ohne Subwoofer als Ersatz für die Serienlautsprecher. Smile

Pioneer TS-G1330F
[Bild: twingo-28082220-WTI.jpg]
Erst mal ist der Klang kaum zu unterscheiden. In Mü mehr Bass, das sieht man nicht nur, hört man auch. In den Höhen hätte ich dank Hochtöner schon mehr erwartet, aber die Hochtöner bringen nicht viel. Ja sind die überhaupt angeschlossen? Ja, und zwar befindet sich innerhalb der Tieftönerschwingspule eine kleine Fangspule, die die Piezohochtöner ankoppelt.
Hinweis zur Interpretation: Wenn oberhalb von 15kHz in meinen Diagrammen der Frequenzgang gleichmäßig ansteigt, ist das nur Rauschen, weil das Mikrofon zu unempfindlich ist.
28.04.2018 10:48
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
handyfranky Offline
Franky
*****

Beiträge: 3.112
Registriert seit: Sep 2003
Bewertung 17
Bedankte sich: 535
719x gedankt in 606 Beiträgen
Beitrag #8
RE: Vergleich Türlautsprecher 13cm, Verarbeitung, Frequenzgang, Klang
Na siehste, ich war früher immer ein Pioneer Fan, aber nur im Home Bereich, also Komplette Anlage inkl. Lautsprechersystem und immer ein Pioneer Radio im Auto.
Haste gut gemacht deine Versuche, wenn du die Monacor mal testen könntest, wäre cool.

Monacor sp-167 C Rund 100 W Lautsprecher Auto https://www.amazon.de/dp/B000WW37J2/ref=...5Ab9YWXX59
28.04.2018 13:15
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Frankynstone Offline
Junior Member
**

Beiträge: 7
Registriert seit: Apr 2018
Bewertung 0
Bedankte sich: 1
1x gedankt in 1 Beiträgen
Beitrag #9
RE: Vergleich Türlautsprecher 13cm, Verarbeitung, Frequenzgang, Klang
Wenn du noch so einen Monacor rumliegen hast, teste ich ihn gerne in genau dem Setup. Kommt danach sofort zu dir zurück.

Anschließend möchte ich mein Setup verbessern. Habe noch ein hoffentlich empfindlicheres Mikrofon, ein kleineres Gehäuse und außerdem jede Menge Einstellmöglichkeiten in Arta, mit denen ich Erfahrungen sammeln muss.

Ach, ich wollte doch noch das Industriechassis Visaton FR 13 präsentieren.
[Bild: twingo-28082220-FUt.jpg]
Spielt verhältnismäßig laut und ganz anständig im Bass. Der Klangcharakter ist jedoch durch die breitbandige Überhöhung um 5kHz, die stärker ausgeprägt ist als beim zuerst vorgestellten Blaupunkt, eher hell und sprachbetont. Vielleicht nicht ideal, aber bei 24 EUR für zwei Stück als preisgünstiger Ersatz für Werkslautsprecher vielleicht ein Geheimtipp. Technologisch (Pappmembran, Schaumstoffsicke) auf selbem Niveau.

Noch einmal der Hinweis, meine Messungen können allesamt nur zu Vergleichszwecken dienen, um Tendenzen zu erkennen und vielleicht bei der Auswahl eine Hilfestellung zu sein.

Meine Kollegin hat übrigens entschieden, die JBL Stage 502 hinten in den Twingo zu bauen und die Originallautsprecher von hinten (die wundersamerweise in Ordnung waren) in die Türen zu operieren. Diese Lösung fand ich etwas merkwürdig, klingt aber nicht schlecht. Der Bass konnte sich gegen den grummelnden Diesel durchsetzen, Mitten und Höhen fluten die Fahrgastzelle in angenehmer Weise, klar und ohne zu nerven. Wenn die verbleibenden Originallautsprecher sterben, sollen dort gleiche JBLs rein. Dann wird es noch einmal klarer und differenzierter klingen, davon bin ich überzeugt.

Ich behalte für mich die TS-G1310F und Visaton FR 13. Erstens sind die universell einsetzbar, auch zu Hause oder draußen. Zweitens gibt jeweils der Hersteller Frequenzgänge an, die ich heranziehen kann, um meine Messungen zu überprüfen.
28.04.2018 19:17
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
handyfranky Offline
Franky
*****

Beiträge: 3.112
Registriert seit: Sep 2003
Bewertung 17
Bedankte sich: 535
719x gedankt in 606 Beiträgen
Beitrag #10
RE: Vergleich Türlautsprecher 13cm, Verarbeitung, Frequenzgang, Klang
Nee hab ich leider nich rumliegen.
28.04.2018 19:31
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
ZTwingo2 Der bestmögliche Klang im Twingo : Hochtonlautsprecher wodipo 4 4.088 05.03.2018 08:50
Letzter Beitrag: handyfranky
  Türlautsprecher Twingo 2 Unterschied 13cm und 16,5cm Petepedroo 2 2.614 27.07.2016 15:51
Letzter Beitrag: Petepedroo
ZZTwingo1 Stecker Türlautsprecher C06 blackadder 1 2.209 21.08.2015 13:58
Letzter Beitrag: blackadder
  Türlautsprecher Twingo Knutschkugel46 9 8.241 26.07.2015 16:02
Letzter Beitrag: Knutschkugel46
  Endstufe an türlautsprecher anschließen maubacher 1 2.328 17.03.2015 09:08
Letzter Beitrag: derSturm
  Türlautsprecher Twingo Bj 2006 Knutschkugel46 1 2.251 23.04.2013 20:46
Letzter Beitrag: ogniwT
ZZTwingo1 Eine kostengünstige Klang-Alternative für den Twingo i Phase 3 lelletz 3 3.834 25.01.2013 17:12
Letzter Beitrag: 666records
  Guten Klang ohne Endstufe und Sarg im Kofferraum xxdeschnerxx 8 7.141 28.04.2012 17:01
Letzter Beitrag: Drummermatze

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste

Kontakt | TwingoTuningForum.de | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation