Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Nachrüstung für Isofix-Befestigung?
Verfasser Nachricht
MaxUndMoriz Offline
Junior Member
**

Beiträge: 10
Registriert seit: Sep 2014
Bewertung 0
Bedankte sich: 5
3x gedankt in 2 Beiträgen
Beitrag #1
Nachrüstung für Isofix-Befestigung?
Hallo zusammen,

ich habe einen Twingo BJ 1999 mit 58 PS (43 kW) 1,2 l Hubraum.
Auf der Rückbank ist dauerhaft ein Kindersitz befestigt, allerdings hält der Gurt den Kindersitz nur sehr locker fest, selbst wenn die Rückbank nicht verschoben wird. (der Gurt rutscht durch die Klemmung am Kindersitz nach)
Ich würde daher gern einen Kindersitz mit Isofix verwenden. Leider gibt es für mein Modell keinen Isofix-Nachrüstsatz (oder täusche ich mich?).

Ich habe daher überlegt, von einem neueren Modell eine Rückbank mit Isofix einzubauen.

Weiß hier zufällig jemand, ob das technisch machbar ist? Gibt es "abwärtskompatible" Rückbänke? Falls ja, welches Baujahr könnte vielleicht passen?

Oder hat jemand eine andere Idee für eine solide Kindersitz-Befestigung (Römer)

Vielen Dank für Tipps

MuM

PS: Klärung bez. Zulassung/TÜV im Zusammenhang mit dem Umbau habe ich nicht vergessen Wink
20.05.2017 15:57
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
9eor9 Offline
liebt Qualität
*****

Beiträge: 5.944
Registriert seit: Feb 2011
Bewertung 8
Bedankte sich: 1263
1275x gedankt in 1067 Beiträgen
Beitrag #2
RE: Nachrüstung für Isofix-Befestigung?
Sollte eine neuere Rückbank problemlos passen, halte ich eine Eintragung für überflüssig, auch wenn ich sonst immer alles eintragen lasse.
Bitte berichte uns, was die Fachleute dazu sagen.
20.05.2017 16:19
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
MaxUndMoriz Offline
Junior Member
**

Beiträge: 10
Registriert seit: Sep 2014
Bewertung 0
Bedankte sich: 5
3x gedankt in 2 Beiträgen
Beitrag #3
RE: Nachrüstung für Isofix-Befestigung?
(20.05.2017 16:19)9eor9 schrieb:  Sollte eine neuere Rückbank problemlos passen, halte ich eine Eintragung für überflüssig
Es gibt hier eine sehr kooperative Kfz-Gutachter/Sachverständige-Prüfstelle, die werde ich dazu mal fragen.

Bleibt nur noch zu klären: Passt eine Rückbank von einem neueren Modell in mein Auto?
oder auch: Ab welchem Modell/Baujahr gibt es Isofix in der Rückbank? Dann suche ich mal die Autoverwerter in der Gegend ab und mache mir selber ein Bild davon.

Nachtrag:
Habe hier etwas gefunden: https://udv.de/system/files_force/media/...9_01_1.pdf
(serienmäßig ab 6/2002) - ich mache mich mal auf die Suche...
20.05.2017 21:29
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
dragomir Offline
Twingoaddicted
*****

Beiträge: 2.745
Registriert seit: Feb 2007
Bewertung 25
Bedankte sich: 83
383x gedankt in 311 Beiträgen
Beitrag #4
RE: Nachrüstung für Isofix-Befestigung?
Was ist denn derzeit für ein Kindersitz verbaut?
Sowohl mit unserem Römer als auch mit dem Sitz von MaxiCosi habe ich keine Probleme mit einem dauerhaften Halt.

http://www.daniels-garage.de
20.05.2017 22:56
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Orange Offline
...hat jetzt ne Blaubeere
*****

Beiträge: 1.051
Registriert seit: Jun 2015
Bewertung 1
Bedankte sich: 219
250x gedankt in 189 Beiträgen
Beitrag #5
RE: Nachrüstung für Isofix-Befestigung?
Ich hatte bei meinem 7er auch mal über eine Nachrüstung nachgedacht. Damals hieß es im 7er-Forum, dass es Isofix nur ab Werk gibt wegen der geforderten stabilen Verbindung zur Karrosserie, um den Anforderungen im Crashfall zu genügen.
Kann sein, dass Renault das anders handhabt, aber ich persönlich würde der Rückbank in meinem '99er NIE trauen und bin froh, dass unser Kindersitz durch den Gurt einen weiteren Haltepunkt hat.

Habt ihr den Gurt mal mit erwachsenem Passagier geprüft? Wenn der für einen Erwachsenen normal einrastet, sollte er eigentlich auch für den Kindersitz funktionieren. Wenn er nicht einrastet, solltet ihr eher mal über einen neuen Gurt nachdenken.

Zum Sitzbanktausch: Die Rückbänke des Twingo I aller Phasen lassen sich schnell und problemlos (2 Schrauben) tauschen. Ich hab aber noch keine Rückbank mit Isofix gesehen.

Noch was zur Stabilität: wenn ihr noch einen "kleinen" Sitz habt...ich hab bei der Babyschale und dem "ersten" Kindersitz gute Erfahrung mit Modellen mit "Standfuß" gemacht. Der machte alles stabiler, unser Kleiner konnte den ersten Sitz dann auch schon bald gut allein erklimmen. Das waren damals bei uns MaxiCosi-EasyBase bzw. Concord-Kindersitz.
In einem anderen Thread hab ich grad gelesen, dass es auch beim Twingo I Isofix gab, so ab 2005 etwa. Das wäre dann Twingo I Phase 3 (oder4?). Insofern sollte sowas möglich sein als Umrüstung.

Ich bleibe aber bei meiner Einschätzung, dass ich mich für die "Crash"-Sicherung meines Kindes nicht ausschließlich auf die Halterung der Rückbank verlassen würde.
21.05.2017 18:33
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Broadcasttechniker Offline
Ulli mit 2 "L"
******

Beiträge: 30.130
Registriert seit: May 2007
Bewertung 127
Bedankte sich: 5896
6227x gedankt in 5161 Beiträgen
Beitrag #6
RE: Nachrüstung für Isofix-Befestigung?
Jetzt musste ich auch mal nachschauen.
Mein 2007er Twingo1 hat die Befestigung nur vorne, lustigerweise auch auf dem Fahrersitz.
Hinten nix. Man muss allerdings sagen dass meiner zwar das Elektropaket und Servolenkung hat, aber ansonsten die Sparversion ist.
Also keine Gurthöhenverstellung und keine Zurrpunkte.
Die hinteren heißen wohl auch Top Tether Halterung: Zusätzliche (dritte) Verankerungsmöglichkeit für ISOFIX-Sitze mit Top Tether-Ausstattung
die der Twingo laut dieser Seite
https://udv.de/de/fahrzeug/pkw-insassens...eit/isofix
angeblich hat.
Das ist also abhängig von der Ausstattung.

Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
21.05.2017 19:09
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Orange Offline
...hat jetzt ne Blaubeere
*****

Beiträge: 1.051
Registriert seit: Jun 2015
Bewertung 1
Bedankte sich: 219
250x gedankt in 189 Beiträgen
Beitrag #7
RE: Nachrüstung für Isofix-Befestigung?
Das bleibt ja spannend...laut Ullis Link hat der Twingo I ab 2002 Isofix auf dem Beifahrersitz und beiden Rückbank-Sitzen als Serienausstattung. Hatte ja auch der Threaderöffner schon so gepostet...

Ob das hier jemand bestätigen kann? Ich würde es dann entsprechend in der Sitzausstattungsliste nachtragen...
Top Tether wäre dann eine markierte Öse auf dem Karrosserieboden, mit der der Kindersitz per Kabel/Gurt von oben über die Sitzkante verbunden wird. So wie ich das verstehe, ist das aber ZUSÄTZLICH zu den Halteösen in der Bank. Denn da müssten ja die Isofix-Greifer vom Kindersitz einrasten. Oder?

[Bild: twingo-21203453-vjE.jpg]
21.05.2017 19:28
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
MaxUndMoriz Offline
Junior Member
**

Beiträge: 10
Registriert seit: Sep 2014
Bewertung 0
Bedankte sich: 5
3x gedankt in 2 Beiträgen
Beitrag #8
RE: Nachrüstung für Isofix-Befestigung?
Hallo zusammen und danke für den interessanten Austausch.

Unsere aktuelle Situation:

Römer-Kindersitz Größe I (9 bis 18 kg/ ca. 4 Jahre) (Kind ist 3 Jahre/15 kg)

Um den Sitz zu befestigen, wird die Sitzschale vorgeklappt und der Sicherheitsgurt in die Führungen der Sitzbasis eingelegt und ins Gurtschloss gesteckt. Die Sitzbasis hat oben eine "Klemmung" für den Gurt, die verhindern soll, dass er nachrutscht (ist ja ein Automatikgurt). Wenn die Sitzschale zurück geklappt und eingerastet wird, spannt sich der Gurt etwas und der ganze Kindersitz wird stramm auf den Rücksitz gespannt. Leider hält die obere Klemmung den Gurt nicht dauerhaft. Nach einiger Zeit rutscht der Gurt doch nach (ist ja ein Automatikgurt): Der Kindersitz bekommt deutlich Spiel und "steht" dann locker auf der Rückbank (wenn die Sitzbank nach hinten verstellt wird, natürlich auch).
Bei einem Unfall würde der Gurt zwar blockieren und den Kindersitz grundsätzlich halten, aber das erst mit ca. 10 cm Spielraum. Dadurch könnte der Kindersitz (und damit das Kind) unkontrolliert seitlich pendeln.

Weil wir sowieso demnächst den Kindersitz wechseln, möchte ich gern eine sichere Lösung hinkriegen (ohne gleich ein neues Auto kaufen zu müssen ;-). Nach meiner Einschätzung ist eine Befestigung mit Isofix doch deutlich besser, als nur mit Sicherheitsgurt.

Wenn das mit einem Sitzbank-Tausch klappt, wäre das super. Eure Antworten machen mir dazu ganz gut Hoffnung. Ich werde nächste Woche mal die Schrottplätze der Umgebung absuchen.

Und ja, das Thema "Isofix" ist ziemlich kompliziert. Kurz gesagt, der Kindersitz muss für das Fahrzeug zugelassen sein! Dabei ist diese 3. Befestigungsmöglichkeit ("Top Tether", oder eine Abstützung im Fußraum) erforderlich, damit der Kindersitz beim Aufprall nicht in das Polster der Sitzbank eintaucht und dadurch gefährlich nach vorn kippt. Manche Sitze können auch noch mit dem Sicherheitsgurt zusätzlich gesichert werden. Angeblich hat die Isofix-Rückbank des Twingos die Top-Tether-Befestigung auf der Hinterseite der Rückenlehne. Stimmt das?

Und natürlich gibt es auch jede Menge Testberichte zu Kindersitzen mit erstaunlichen (erschreckenden) Ergebnissen....
21.05.2017 22:58
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Orange Offline
...hat jetzt ne Blaubeere
*****

Beiträge: 1.051
Registriert seit: Jun 2015
Bewertung 1
Bedankte sich: 219
250x gedankt in 189 Beiträgen
Beitrag #9
RE: Nachrüstung für Isofix-Befestigung?
Wenn ihr den Kindersitz gegen einen der gleichen Klasse wechseln wollt, empfehle ich euch den hier:
http://de.concord.es/produkte/driving/ki...sorber-xt/

Wir hatten ihn im Twingo von 99 ohne Isofix. Durch den Standfuß war er aber trotzdem sehr sicher und der Lütte krabbelte bald selber auf seinen Sitz.
Wenn ihr doch mal den Wagen wechselt oder den Sitz in einem Wagen MIT Isofix nutzen wollt: dieser Kindersitz hat das ebenfalls an Bord.

Ist wahrscheinlich — wenn ihr eh einen neuen Sitz wollt — günstiger und weniger aufwändig, als zusätzlich zum Sitz auch noch nach ner neuen Rückbank zu suchen. Und mit dem Sitz der nächsten Klasse sieht dann eh alles wieder anders aus. Die sind dann etwas leichter und unser Kleiner schnallte sich in denen dann eh selbst an.
22.05.2017 13:45
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: MaxUndMoriz
dragomir Offline
Twingoaddicted
*****

Beiträge: 2.745
Registriert seit: Feb 2007
Bewertung 25
Bedankte sich: 83
383x gedankt in 311 Beiträgen
Beitrag #10
RE: Nachrüstung für Isofix-Befestigung?
Also wenn bei eurem Römer der Gurt mit der Zeit durch die obere Klemmung nachrutscht, dann stimmt mit dem Sitz was nicht!
Unser Römer hat das gleiche System, weder in beiden Twingos noch im Scenic II als auch im jetzigen Familien-Trafic trat dieses Phänomen bisher auf.
Sollten wir heute allerdings nochmal einen Sitz kaufen müssen, würde ich allerdings auch wie Orange zu einem mit zusätzlicher Abstützung greifen.

http://www.daniels-garage.de
23.05.2017 03:36
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
MaxUndMoriz Offline
Junior Member
**

Beiträge: 10
Registriert seit: Sep 2014
Bewertung 0
Bedankte sich: 5
3x gedankt in 2 Beiträgen
Beitrag #11
RE: Nachrüstung für Isofix-Befestigung?
(23.05.2017 03:36)dragomir schrieb:  Also wenn bei eurem Römer der Gurt mit der Zeit durch die obere Klemmung nachrutscht, dann stimmt mit dem Sitz was nicht!
Ja, mir gefällt das auch nicht, auch wenn ich keine keine Verformung, Abweichung, Defekt an der Klemmung sehen kann.
Auf jeden Fall werden wir jetzt einen neuen Sitz besorgen - unabhängig von der Sitzbank Wink
26.05.2017 19:18
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Orange Offline
...hat jetzt ne Blaubeere
*****

Beiträge: 1.051
Registriert seit: Jun 2015
Bewertung 1
Bedankte sich: 219
250x gedankt in 189 Beiträgen
Beitrag #12
RE: Nachrüstung für Isofix-Befestigung?
Dann schaut mal nach dem Concord Absorber...gibt es mittlerweile auch bei den Kleinanzeigen. Unserer ist leider schon weg Wink
aber passte wie gesagt prima in den Twingo.

Vielleicht noch als Anmerkung: Die Stabilität erkauft man sich mit einem höheren Gewicht. War bei uns egal, weil er eh in 99% der Fälle im Twingo war. Könnte aber relevant sein, wenn man ständig wechselt oder plant, das Ding mit in den Urlaub zu nehmen für den Mietwagen (manche machen sowas ja).
So, da ich jetzt den direkten Vergleich habe:

Mein Twingo 1, Phase 3, hat eine Rückbank mit Isofix. Wenn der Kindersitz ausschließlich direkt daran festgemacht werden soll, hab ich so meine Bedenken. Die Aufnahmen sind wie gewohnt in dem Übergang zwischen Rückenlehne und Rücksitzfläche direkt an der Bank angebracht. Die Rückbank ist genauso verbaut wie im Twingo 1 Phase 1 oder 2, also beweglich innerhalb der Schiene und gesichert durch den Fanghaken. Wenn man das Isofix nur nutzt, um den Kindersitz vor dem Verrutschen zu sichern und das Kind nach wie vor mit dem Gurt der Rückbank angurtet, sollte aber alles gut sein.
TopTether ist bei mir so realisiert, dass es oben im Dach zwei Fixierpunkte für die beiden Rücksitzplätze gibt. Welcher Gut vom Kindersitz dann dahin führt, weiß ich aber nicht. Ist bestimmt auch Modell-abhängig.

Für größere Kinder ist die Idee mit dem Verhindern des Verrutschens des Sitzes per Isofix gut. Für kleinere würde ich nach wie vor auf die Kindersitz-Modelle mit Absützung per Standfuß nach vorne hin setzen.
29.05.2017 10:24
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Broadcasttechniker Offline
Ulli mit 2 "L"
******

Beiträge: 30.130
Registriert seit: May 2007
Bewertung 127
Bedankte sich: 5896
6227x gedankt in 5161 Beiträgen
Beitrag #13
RE: Nachrüstung für Isofix-Befestigung?
(21.05.2017 19:09)Broadcasttechniker schrieb:  Jetzt musste ich auch mal nachschauen.
Mein 2007er Twingo1 hat die (Isofix) Befestigung nur vorne, lustigerweise auch auf dem Fahrersitz...

Ich habe jetzt mal in einem Opel Video von der Fertigung gesehen warum es Isofix am Fahrersitz gibt:
Dieser Punkt wird zum Greifen der Sitze bei Montage verwendet.
Dann macht auch diese Aussage Sinn
Zitat: Auf diesem Sitzplatz ist das Anbringen eines Kindersitzes dieser Art nicht erlaubt.
http://www.aautos.net/befestigung_mit_de...m-930.html

Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
06.11.2017 22:58
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Befestigung Rücksitzbank BX Fahrer 10 5.813 05.04.2019 16:03
Letzter Beitrag: TwingoFuchs92
  ISOFIX im Twingo? Mad-Ass 4 8.973 26.08.2009 07:08
Letzter Beitrag: Mad-Ass

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | TwingoTuningForum.de | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation