Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bremsklötze einseitig abgenutzt
#1
Hallo zusammen,

Habe gestern gesehen das sich die Bremsklötze stark einseitig abnutzen heist auf der aussenseite habe ich noch gut 4mm drauf und innen komplett runter. Woran kann das liegen?
Zitieren
Es bedanken sich:
#2
Eventuell sind die Führungsbolzen vom Bremssattel im Bremssattelhalter fest.
Also Bremssattel runter nehmen und die Bolzen wo der Bremssattel verschraubt ist auf gängigkeit überprüfen.
Zitieren
Es bedanken sich:
#3
bremsenprüfstand trauf fahren, unterschiedliche bremskraft
Zitieren
Es bedanken sich:
#4
(19.10.2012, 18:31)Getfreakay schrieb: bremsenprüfstand trauf fahren, unterschiedliche bremskraft

auf dem stand wird man nur erkennen können welche seite defekt ist, bzw schlechter ist.
aber man kann keine aussage über den zustand des bremssattels machen.

es hilft nur bremse zerlegen und die gleitbolzen reinigen und mit kupferpaste wieder einsetzen.
aber vorsicht. im schlimmsten falle sitzt ein bolzen extrem fest, habe schon einen abgerissen...
wenn die scheibe bereits schleifspuren des bremsbelagträgers aufweißt, auf jeden fall beide scheiben mit erneuern
Zitieren
Es bedanken sich:
#5
Hallo,

ich hänge mich mal hier an das Thema ran, auch wenn es schon seit Monaten kalt ist. Gleiches Problem hatte ich bei meinem Twingo auch, besonders in der kalten Jahreszeit. Und die Symptome "Permanentes Bremsen", wie sie schon in älteren threads besprochen wurden (hier und hier). Mit stoßartigem Bremsen bei Rückwärtsfahrt hab ich die Bremsen meist wieder frei bekommen, aber nicht immer und nicht dauerhaft.
Vier mögliche Ursachen wurden mir genannt: Schlecht gleitende Sättel auf den Führungsdornen, zugequollene Bremsschläuche, Defekt am Hauptbremszylinder oder im Bremssattel selbst. Die ersten beiden konnte ich schon ausschließen, trotzdem bekam ich das nicht in den Griff. Und jährlich ein Satz neue Beläge und Scheiben kann es nicht sein, selbst nicht bei Billigmist aus ebay.

Als wahrscheinlichste Ursache habe ich nun die recht angegammelten Bremssattelkörper ausgemacht, inklusive dem
Halteblech (2). Damit rutschen die Bremsbelagträger schlecht auf der Führung im Bremssattel. Beim Ausbau brauchte ich ordentlich Kraft mit der Wasserpumpenzange, um die Bremsbelagträger zu lösen und zu verschieben.

Leider steht der Twingo nun schon seit über 1,5 Wochen, weil ich die neuen Bremssättel nicht her bekomme. So ein "günstiger" Online-Teilehändler mit "Bremsen" und "Com", der mit 3 Tagen Lieferzeit wirbt, hat nun nach zweimaliger Nachfrage durch mich heute, also 10 Tahe nach der Bestellung, einseitig den Auftrag storniert Evil or Very Mad Nun, wenn er meint, mit obermiesem Service arbeiten zu müssen - ich kann von dem Laden nur noch abraten.

LG Christof
Zitieren
Es bedanken sich:


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
ZZTwingo1 Bremse einseitig heiß Moervl 14 2.626 12.03.2024, 09:18
Letzter Beitrag: Eleske
  Bremse blockiert einseitig Fred58 32 18.144 01.11.2020, 13:58
Letzter Beitrag: Bovist
ZZTwingo1 welche Bremsscheiben und Bremsklötze vagabondo 6 5.327 05.04.2018, 13:45
Letzter Beitrag: vagabondo
  Handbremse zieht einseitig Harald_K 9 12.484 22.09.2016, 22:04
Letzter Beitrag: Harald_K
ZZTwingo1 Bremse Vorderachse links zieht einseitig Rocksteady89 12 11.843 16.09.2015, 15:37
Letzter Beitrag: Rocksteady89
  Reifen einseitig abgefahren ! Kann ich damit noch 1 Sommer fahren ?? gipskopf 13 14.508 10.04.2015, 09:31
Letzter Beitrag: gipskopf
  Bremsklötze vorne wechseln 96iger Twingo bremer50 9 9.090 16.12.2013, 15:58
Letzter Beitrag: D4F
  Twingo RS - Bremsklötze vorne eumpeum 9 6.274 29.12.2012, 12:32
Letzter Beitrag: fanatic

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste