Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
AA / AAA Akkus - Li-Ion
Verfasser Nachricht
ogniwT Offline
Dipl. Lichthuper
*****

Beiträge: 3.295
Registriert seit: Sep 2012
Bewertung 3
Bedankte sich: 320
1268x gedankt in 814 Beiträgen
Beitrag #1
AA / AAA Akkus - Li-Ion
Tach Gemeinde.

Im meinem Fundus befinden sich noch recht viele Geräte (Radios, Fernbedienungen, Taschenlampen, LED Lichterketten usw...) die ich noch ganz normal mit AA / AAA NiMH-Akkus betreibe. Grundsätzlich funktioniert das ganze, aber der ein oder andere Akku ist am ende seiner Kräfte. Zt Teil liegt auch an den Geräten, die nicht von selbst abschalten und so die Akkus tief entladen. Das vertragen NiMH Akkus ja leider nicht so gut.
Also habe ich mich auf die suche nach Ersatz gemacht. Eher zufällig bin ich jetzt über Li-Ion Akkus in dieser Größe gestolpert und nach etwas Recherche ziemlich interessiert.

Beispiel:
https://www.akkuteile.de/lithium-ionen-a.../a-100123/
Als Starterset:
https://www.akkuteile.de/ladegeraete/xta...00130_2729

Wer sich genauer einlesen will:
https://www.pocketnavigation.de/2018/11/...r6-mignon/

So wie ich das sehe überwiegen die Vorteile.
+Verbesserte Akkulaufzeit
+Konstante Leistung (echte 1,5V) bis zum Schluss
+Akku schützt sich selbst gegen tief Entladung
+Kaum Selbstentladung

Nachteil:
-Braucht wegen des integrierten Spannungswandlers ein spezielles (Kein universal Li-Ion oder NiMH) Ladegerät

Hat hier schon jemand selbst praktische Erfahrungen mit AA / AAA - Li Ion Akkus gemacht und kann mir was dazu sagen?

-
Dieses Posting wurde maschinell erstellt und
ist deshalb auch ohne Unterschrift gültig.

07.10.2020 07:51
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Broadcasttechniker Offline
Ulli mit 2 "L"
******

Beiträge: 27.421
Registriert seit: May 2007
Bewertung 124
Bedankte sich: 5042
5271x gedankt in 4354 Beiträgen
Beitrag #2
RE: AA / AAA Akkus - Li-Ion
Das was du da fragst erinnert mich an meinen Job wenn vom Vertrieb seltsame Anfragen an mich kamen.
Dann kam von mir die Rückfrage: Was will der Kunde eigentlich?
Nach einem Gespräch mit dem Kunden habe ich dann gemerkt dass er eigentlich was ganz anderes will und die Anfrage auf einem von ihm erdachten Lösungsweg basiert.

Was heißt das hier?
Welches Gerät mit welcher Anwendung hast du und welche Zellen brauchst du ganz konkret?
Danach kann man weitersehen.
Die verlinkten Akkus finde ich nach Papierform in Ordnung.
Für AAA habe ich noch folgendes lustige Set gefunden
https://www.amazon.com/AAA-Batteries-Rec...B07D1LMMDD

Wenn schon ein Ladegerät vorhanden ist, und nur dann, würde ich Eneloop Akkus vorschlagen.
Geräte mit Batterielebensdauern von deutlich über einem Jahr (Fernbedienungen, Waagen, Rauchmelder) mit konventionellen Batterien betreiben.
Taschenlampen entsorgen, auch solche die schon mit LEDs laufen, und durch welche mit 14500 oder 18650 LiIons ersetzen.
Radios laufen bei mir entweder mit Netzteil oder draußen mit Powerbank, das portable DAB mit UKW und AUX hat eine eingebaute LiIon Batterie
LED Lichterketten laufen bei mir am Netzteil, da habe ich keinen portablen Bedarf.
Würde ich wenn es unbedingt sein muss an einer Powerbank laufen lassen.
Es gibt übrigens Powerbanks mit guten integrierten Taschenlampen.
Auch schon ab 10€.


Egal, rück mal mit deiner Lieblings Anwendung raus.
Meine anstehende Umrüstung wäre übrigens der Kohlenmonixid Melder, da halten die drei AA vielleicht ein halbes Jahr.
Lässt sich recht anständig durch eine einzelne 18650 ersetzen, nur passt die halt nicht plug&play.

Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
07.10.2020 09:23
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Orange Offline
...hat jetzt ne Blaubeere
*****

Beiträge: 824
Registriert seit: Jun 2015
Bewertung 1
Bedankte sich: 164
151x gedankt in 115 Beiträgen
Beitrag #3
RE: AA / AAA Akkus - Li-Ion
hab bei mir die meisten Akkus, die desöfteren, aber eben nicht ständig gebraucht werden, durch Eneloops ausgetauscht. Grade dazu auch noch ein Ladegerät von Eneloop angeschafft, das per üblichem USB Adapter angeschlossen wird, aber mit den eingelegten Batterien auch als Powerbank funktioniert. Für mich reichen für Digikameras etc. die „normalen" Eneloops, die ProfiVersion bietet mehr Power, aber in der Profikamera hab ich eh Herstellerspezifische Batterien. Die „kleinen" Eneloops haben meiner Meinung nach kein gutes PreisLeistungsVerhältnis.

Daueranwendungen wie Fernbedienung oder Wanduhr bekommen weiterhin ihren eher geringen Energiebedarf per normaler Batterie spendiert.
07.10.2020 10:37
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: Broadcasttechniker
handyfranky Offline
Franky
*****

Beiträge: 2.680
Registriert seit: Sep 2003
Bewertung 16
Bedankte sich: 373
593x gedankt in 499 Beiträgen
Beitrag #4
RE: AA / AAA Akkus - Li-Ion
Ich mache das mit Uhren u Fb auch so
Ich habe viele Lichterketten und LED Kerzen, ca 25 Stck im Ganzen.
Ich nutze keine Lionen Akkus, nur die AA 2500er von Aldi oder Lidl.
Die ersten von Aldi sind jetzt knapp 4 Jahre alt haben noch die volle Leistung wenn sie frisch geladen sind, entladen sich aber bei nichtgebrauch von 4 bis 5 Tagen um 200 bis 300 mA. Die werden alle ca 1 mal die Woche geladen auch meine 600er AAA. Ich nutze die Akkus in den Beleuchtungen bis sich die Beleuchtung ausschaltet.

Bleibt gesund und haltet bitte Abstand

Mein Silver, Twingo Bj. 03 2002 Privilege, D7F, zum Glück ohne UCH, 102 Tkm gelaufen
Die Cliopatra meiner Frau, Clio Bj 08.2003 Privilege, D4F, mit UCH etwas über 145 Tkm gelaufen.
07.10.2020 12:55
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
ogniwT Offline
Dipl. Lichthuper
*****

Beiträge: 3.295
Registriert seit: Sep 2012
Bewertung 3
Bedankte sich: 320
1268x gedankt in 814 Beiträgen
Beitrag #5
RE: AA / AAA Akkus - Li-Ion
Tja nun, was will ich eigentlich? Ich würde gern wissen ob es eine gute Idee ist, von NiMH AA/AAA Akkus auf LiIon AA/AAA Akkus zu wechseln. Wink

Ladegeräte sind natürlich schon vorhanden. Ein Nitecore D4 für die 18650er in den Dampfen und ein Tensai TI 800 L für die NiMH.
Eneloop sind schon vorhanden und diese werden im sich selbst abschaltenden DAB Radio und in den Taschenlampen genutzt.
Andere Akkus (Ansmann, Varta, Lidl Eigenmarke) versorgen großteils LED Bewegungsmelder und die Lichterketten mit Saft.
Der Rest treibt sich in 5 in 1 Fernbedienungen rum, die gut zu tun haben. (TV, Receiver, Hifi, Deckenleuchte usw.)

Genau das was Ulli von mir will (welcher Akku konkret für welches Gerät) möchte ich vermeiden. Akku leer -> raus -> frische rein, ohne groß drüber nachdenken zu müssen. Eigentlich so wie bisher, nur mit dem unterschied, das eine vergessene Lichterkette, die LiION Akkus nicht mehr tiefentladen könnte.

Und ja ich könnte natürlich auch alles alte rauswerfen und zb auf 18650er Lampen umsteigen. Ich mag nur nicht gern tadellos funktionierendes wegwerfen, nur weil es "was neueres" gibt.

Für den Preis von 4 LiIon AA bekomme ich ca 8 Eneloop AA und muss kein drittes Ladegerät kaufen. Das ist natürlich auch ein Argument und je länger ich drüber nachdenke und nachforsche, desto eher werde vorerst ich bei NiMH bleiben.
Wenn in 1-2 Jahren LiIon AA weiter verbreitet sind und es mehr Berichte aus der Praxis gibt, kann man immer noch wechseln.

-
Dieses Posting wurde maschinell erstellt und
ist deshalb auch ohne Unterschrift gültig.

07.10.2020 14:55
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Broadcasttechniker Offline
Ulli mit 2 "L"
******

Beiträge: 27.421
Registriert seit: May 2007
Bewertung 124
Bedankte sich: 5042
5271x gedankt in 4354 Beiträgen
Beitrag #6
RE: AA / AAA Akkus - Li-Ion
Manchmal ist Wegwerfen genau das richtige.
Zur Fernbedienung.
Da halten Batterien bei mir über 10 Jahre, im Autoschlüssel über 15 Jahre.
Geräte die Akkus tiefentladen sind Mist, kommt bei Taschenlampen mit LiIon aber nicht vor weil die LED maximal bis 3 Volt entlädt.
Powerbanks sind immer tiefentladegeschützt.

Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
07.10.2020 15:03
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
handyfranky Offline
Franky
*****

Beiträge: 2.680
Registriert seit: Sep 2003
Bewertung 16
Bedankte sich: 373
593x gedankt in 499 Beiträgen
Beitrag #7
RE: AA / AAA Akkus - Li-Ion
Ich hab dies bei den Lichterketten verlötet, wenn du auf 18650er umrüsten willst...
KEESIN 3.7V 18650 Batteriehalter https://www.amazon.de/dp/B075TYY569/ref=...FFb3AY5KJ9

Bleibt gesund und haltet bitte Abstand

Mein Silver, Twingo Bj. 03 2002 Privilege, D7F, zum Glück ohne UCH, 102 Tkm gelaufen
Die Cliopatra meiner Frau, Clio Bj 08.2003 Privilege, D4F, mit UCH etwas über 145 Tkm gelaufen.
07.10.2020 15:08
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | TwingoTuningForum.de | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation