Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Variierende Startschwierigkeiten
Verfasser Nachricht
Kurtschunkel Offline
Junior Member
**

Beiträge: 7
Registriert seit: Jun 2020
Bewertung 0
Bedankte sich: 3
2x gedankt in 2 Beiträgen
Beitrag #1
Variierende Startschwierigkeiten
Hallo zusammen!

Ich komme mal direkt zur Sache. Und zwar hat mein Twingo ('96,c3g) ein dubioses Problem mit dem Startvorgang. Fällt mir besonders häufig auf, wenn er in der Sonne stand oder warm gefahren ist - kann mich da aber auch irren.
Jedenfalls startet er häufig perfekt und ohne sich zu beschweren und ein anderes Mal benötige ich teils mehrere Minuten und Versuche, um ihn zum Leben zu erwecken.
Das äußert sich dann mit äußerst unterschiedlichen Geräuschen: fängt meistens mit mehreren Schlüsseldrehungen an, die überhaupt kein Geräusch vom Anlasser verursachen. Dann gibt es gerne mal ein einziges Klack aus dem Motorraum. Gerne auch 2 kleine Umdrehungen des Anlassers. Irgendwann (manchmal erst nach 10-15 Versuchen) fängt er dann an zu Orgeln und lässt sich dann nur unter Einsatz des Gaspedals starten. Das läuft dann ziemlich unruhig und mit ordentlich Vibration im Wagen. Nach ein paar Sekunden beruhigt er sich dann und läuft die ganze Fahrt über ohne Probleme zu machen.
Renault-Werkstatt konnte das Problem nicht finden, da dachte ich mir probiere ich es mal in einem Forum. Habe ein bisschen im Netz gelesen aber konnte leider nichts finden, was auf die sehr merkwürdigen Startprobleme deutet. Ot-Geber, Sensoren, Benzinpumpe. Vielleicht habe ich auch einfach falsch gelesen, aber so wirklich passt da nix zusammen

Ich hoffe, Ihr habt eine Idee, was es sein könnte. Bedanke mich schon mal im Voraus!

Mit freundlichen Grüßen
Kurt
29.06.2020 04:41
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
handyfranky Online
Franky
*****

Beiträge: 2.605
Registriert seit: Sep 2003
Bewertung 16
Bedankte sich: 330
576x gedankt in 483 Beiträgen
Beitrag #2
RE: Variierende Startschwierigkeiten
Moin Moin, beim C3G ist da meist die Verteilerkappe mit Finger defekt. Eine Fachwerkstatt konnte dir nicht helfen? okeyyy?

Bleibt gesund und haltet bitte Abstand

Mein Silver, Twingo Bj. 03 2002 Privilege, D7F, zum Glück ohne UCH, 102 Tkm gelaufen
Die Cliopatra meiner Frau, Clio Bj 08.2003 Privilege, D4F, mit UCH etwas über 145 Tkm gelaufen.
29.06.2020 05:42
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
cooldriver Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 2.146
Registriert seit: Jul 2016
Bewertung 5
Bedankte sich: 36
505x gedankt in 433 Beiträgen
Beitrag #3
RE: Variierende Startschwierigkeiten
Renault hat dir auch nichts erzählt?
Also Batterie Zündschloss ok, Spannung kommt an am Anlasser etc.
Das ist ein banales Problem, peinlich für jede Werkstatt.
Gas geben war großer Mist.
Die weiße Sicherung im Motorraum kontrollieren.
Aber eher den weißen Stecker am Anlasser, leider nur mit Hebebühne erreichbar.
Da korrodiert auch leider das Gegenstück am Anlasser.
Magnetschalter eventuell abklopfen, aber kommt seltener vor.
Der Anlasser ist sehr gut sonst.
29.06.2020 05:45
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: Kurtschunkel , handyfranky
Kurtschunkel Offline
Junior Member
**

Beiträge: 7
Registriert seit: Jun 2020
Bewertung 0
Bedankte sich: 3
2x gedankt in 2 Beiträgen
Beitrag #4
RE: Variierende Startschwierigkeiten
Hey, danke für die Antworten. Bei Renault ging man auch vom Stecker am Anlasser aus und hat diesen gereinigt. War leider nicht der Fehler, dachte ich suche hier mal nach Inspiration. Batterie ist wohl in Ordnung, habe die vor nicht allzu lange Zeit gewechselt und das Problem ist bei beiden aufgetreten.
Schaue mir die Sicherung mal an, vielleicht schaffe ich es morgen auch zu einer Werkstatt, hab leider keine Hebebühne. Very Happy
29.06.2020 06:39
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Broadcasttechniker Offline
Ulli mit 2 "L"
******

Beiträge: 27.304
Registriert seit: May 2007
Bewertung 124
Bedankte sich: 4997
5224x gedankt in 4318 Beiträgen
Beitrag #5
RE: Variierende Startschwierigkeiten
Auch wenn der Verteiler oft betroffen ist, hat das mal überhaupt nichts damit zu tun dass beim Starten der Anlasser nicht dreht.

Erste und wichtigste Frage: Gehen dann die Kontrolllämpchen aus?
Wenn ja, dann muss man die Batteriepole zerlegen und wieder zusammenbauen.
Nicht reinigen und auch nicht versuchen sie nur festzuziehen.
Aufbau https://www.twingotuningforum.de/thread-...pid8790469

Bleiben die Lämpchen hell und der Anschluss des weißen Kabels ist o.K., dann ist der Anlasser hin, meist nur die Kohlen runter.
Zum Wechsel muss er trotzdem raus, und Tausch ist meist einfacher als Reparatur.

Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
29.06.2020 06:53
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: Kurtschunkel
cooldriver Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 2.146
Registriert seit: Jul 2016
Bewertung 5
Bedankte sich: 36
505x gedankt in 433 Beiträgen
Beitrag #6
RE: Variierende Startschwierigkeiten
Die Batterie muss intakt sein mit etwas 12,5 Volt und die volle Spannung am weißen Stecker muss anliegen
beim Startversuch.
29.06.2020 06:54
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: Kurtschunkel
Kurtschunkel Offline
Junior Member
**

Beiträge: 7
Registriert seit: Jun 2020
Bewertung 0
Bedankte sich: 3
2x gedankt in 2 Beiträgen
Beitrag #7
RE: Variierende Startschwierigkeiten
Kontrolllampen gehen wie üblich aus, sobald der Wagen läuft (falls das gemeint war). Kann mich leider gerade nicht erinnern, ob da Leuchten nach einem vergeblichen Startversuch an sind. Konnte es eben nicht nachstellen, um zu kontrollieren - das Problem tritt "leider" unregelmäßig auf und unterliegt gerne den Gesetzen des Vorführeffekts.
Kann auch sein, dass ich es falsch verstanden habe, dann lasse ich mich gerne belehren ?
29.06.2020 08:01
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Broadcasttechniker Offline
Ulli mit 2 "L"
******

Beiträge: 27.304
Registriert seit: May 2007
Bewertung 124
Bedankte sich: 4997
5224x gedankt in 4318 Beiträgen
Beitrag #8
RE: Variierende Startschwierigkeiten
Nein.
Schau auf die Lampen beim Start.
Es geht darum ob die Spannung zusammenbricht oder nicht.
Und wenn du da normalerweise nicht hinschaust, dann tu das zumindest beim nächsten Fehlstart.
Oder mal ganz bewusst beim nächsten Start, egal ob der klappt oder nicht.

Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
29.06.2020 08:37
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
handyfranky Online
Franky
*****

Beiträge: 2.605
Registriert seit: Sep 2003
Bewertung 16
Bedankte sich: 330
576x gedankt in 483 Beiträgen
Beitrag #9
RE: Variierende Startschwierigkeiten
Ist die alte Batterie mal ausgebaut worden? Ich frag deshalb, ich hab 2 mal nen Phase 1 gesehen, wo das + Kabel der Batterie leicht an der Spritzwand des Steuergerät angelegen hat, es sind keine Sicherungen oder sonst was defekt gegangen, bei beiden Fahrzeugen wurde die Batterie mal ausgetauscht und schlecht angeschlossen.
Der C3G Motor reagiert recht zickig wenn der beim Starten nicht richtig anspringen kann, außert sich in versoffenem unruhigem Lauf in den ersten Sekunden.

Bleibt gesund und haltet bitte Abstand

Mein Silver, Twingo Bj. 03 2002 Privilege, D7F, zum Glück ohne UCH, 102 Tkm gelaufen
Die Cliopatra meiner Frau, Clio Bj 08.2003 Privilege, D4F, mit UCH etwas über 145 Tkm gelaufen.
29.06.2020 09:11
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
ronenfe Offline
Member
***

Beiträge: 223
Registriert seit: Jun 2018
Bewertung 0
Bedankte sich: 25
18x gedankt in 15 Beiträgen
Beitrag #10
RE: Variierende Startschwierigkeiten
Check the engine coolant sensor. I had problems starting and running when cold. And replacing it fixed everything. If you have a clip diagnostic tool, it can also show you the error.
29.06.2020 13:56
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Broadcasttechniker Offline
Ulli mit 2 "L"
******

Beiträge: 27.304
Registriert seit: May 2007
Bewertung 124
Bedankte sich: 4997
5224x gedankt in 4318 Beiträgen
Beitrag #11
RE: Variierende Startschwierigkeiten
In seinem Fall dreht aber noch nicht einmal der Anlasser wenn der Twingo nicht starten will.

Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
29.06.2020 14:48
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: ronenfe
ronenfe Offline
Member
***

Beiträge: 223
Registriert seit: Jun 2018
Bewertung 0
Bedankte sich: 25
18x gedankt in 15 Beiträgen
Beitrag #12
RE: Variierende Startschwierigkeiten
Ok. I misunderstood. So I would suspect a bad starter, I had the same problem too and replaced the starter with new. Also check the ground strap under the battery for a good connection. If it's disconnected, starter will not work at all.
29.06.2020 15:40
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: Broadcasttechniker
cooldriver Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 2.146
Registriert seit: Jul 2016
Bewertung 5
Bedankte sich: 36
505x gedankt in 433 Beiträgen
Beitrag #13
RE: Variierende Startschwierigkeiten
Not really, ground connection is a klick klick klick .
29.06.2020 17:22
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
ronenfe Offline
Member
***

Beiträge: 223
Registriert seit: Jun 2018
Bewertung 0
Bedankte sich: 25
18x gedankt in 15 Beiträgen
Beitrag #14
RE: Variierende Startschwierigkeiten
Look at this post of mine:
https://www.twingotuningforum.de/thread-...pid8778741
Maybe it clicks if there is some connection, but if it's completely disconnected, the starter won't make a sound at all, that's what I remember. Also if the brown relay under the sterring wheel is disconnected, starter won't make sound at all. I suggest testing both of them.
29.06.2020 20:19
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Kurtschunkel Offline
Junior Member
**

Beiträge: 7
Registriert seit: Jun 2020
Bewertung 0
Bedankte sich: 3
2x gedankt in 2 Beiträgen
Beitrag #15
RE: Variierende Startschwierigkeiten
Hallo nochmal!
Hab mal einen Kollegen drüberschauen lassen, der war ein paar Stunden mit der Suche beschäftigt. Der meinte, der Anlasser und sämtliche Kabel wären in Ordnung, seine Vermutung ist das im vorigen Beitrag erwähnte braune Relais. Er meinte, ich soll da mal ein bisschen gegenklopfen, wenn der Fehler wieder auftritt.
Wenn das etwas bewirkt könnte man das Teil tauschen. Ansonsten meinte er noch, es könnte am Zündschloss liegen.
Mal nebenbei: die Uhrzeit im Display setzt sich jedes Mal zurück, wenn ich das Auto neu starte. Hat das vielleicht irgendwie mit dem Stromkreis zu tun, der auch vom Relais beeinflusst ist? Nur so eine Idee ?
30.06.2020 20:06
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
ZZTwingo1 C3G Startschwierigkeiten warmer Motor Dimwit 15 1.869 19.03.2020 14:13
Letzter Beitrag: handyfranky
ZTwingo2 [D4F] - temp. Rattern Leerlauf & leichte Startschwierigkeiten :Paddy: 30 5.298 14.06.2019 16:27
Letzter Beitrag: handyfranky
  Klopfsensor Startschwierigkeiten Razzer77 1 1.065 26.08.2018 09:58
Letzter Beitrag: cooldriver
  Startschwierigkeiten und andere Probleme Pauline 1 1.323 05.11.2013 17:50
Letzter Beitrag: Broadcasttechniker

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | TwingoTuningForum.de | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation