Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Nebelscheinwerfer Phase 3 nachrüsten (Anleitung)
Verfasser Nachricht
onkel-boba Offline
(\/) (°,,,°) (\/)
**

Beiträge: 31
Registriert seit: Jun 2017
Bewertung 0
Bedankte sich: 5
9x gedankt in 4 Beiträgen
Beitrag #1
ZZTwingo1 Nebelscheinwerfer Phase 3 nachrüsten (Anleitung)
Hallo liebe Twingo Freunde,

ich habe an meinem (BJ. 2001, Ph. 3) im Sommer 2017 die NSW nachgerüstet und dabei viele Bilder geschossen. Möchte nun hier mal eine hoffentlich ausführliche Anleitung teilen, vielleicht hilft sie ja noch jemandem.

(Hier ist die Anleitung von Renault zu finden http://www.twingotuningforum.de/thread-9531.html )

Ich habe mir vor dem Einbau alle Informationen hier im Forum zusammengesucht und fasse die hier nochmal zusammen. Die benötigten Teile zu bekommen ist jetzt nicht mehr ganz so einfach, aber mit ein bisschen Suche möglich.
Was gebraucht wird ist: Kabelsatz (Kabel, Relais, Sicherung). Ein Schalter mit NSW & NSL (also 3 Stufig) und natürlich Nebelscheinwerfer.

Nach etwas Suche im Netz und telefonieren hatte ich das Glück an originale Nachrüst- Nebelscheinwerfer zu kommen incl. dem Verbindungskabel. Ebenfalls habe ich einen originalen Schalter bekommen. Den Kabelsatz habe ich nicht original bekommen, da habe ich einen universalen vom großen online Händler bestellt. Also Kabel + Relais + Sicherung alles fertig verkabelt um bspw. NSW oder auch Tagfahrlicht nachzurüsten. Ausgelegt ist das ganze bis 180W. Reicht also. (Einfach nach "Kabelsatz Nebelscheinwerfer" oder "Kabelsatz Tagfahrlicht" suchen dann sollte man fündig werden. Darauf achten das alles benötigte dabei ist und das Kabel lang genug ist).

Mein Kabelsatz sah so aus:
[Bild: twingo-27160211-iaJ.jpg]
Da war gleich noch ein Schalter mit dran den ich dann gleich Praktischerweise durch den originalen Twingo Schalter ersetzen konnte.

Dann zum Einbau:
Hier mal die beiden Schalter im Vergleich (rechts der alte ohne NSW):
[Bild: twingo-27160611-3Sy.jpg]
[Bild: twingo-27160637-EQj.jpg]

Und hier das Gegenstück im Auto (der Schalter lässt sich einfach mit einem Schraubenzieher von oben heraus hebeln) da fehlen dann auch die dementsprechenden Kabel und Pins im Stecker:
[Bild: twingo-27160736-1mE.jpg]
[Bild: twingo-27160805-Jtr.jpg]

Die Pins welche im Auto auf dem Stecker liegen müssen zuerst geändert werden. Das ganze muss dann folgende Belegung haben:
(Siehe Beitrag: http://www.twingotuningforum.de/thread-9...pid8621757 )
[Bild: twingo-04173232-2Dw.jpg]

Am besten mit dem Multimeter durchmessen welches Kabel was ist.
Da die NSW ja nur zusammen mit mindestens Standlicht Leuchten dürfen musste ich bei mir noch ein Standlicht Plus anlegen.
Hinweis: Bei mir war am Schalter kein Standlicht Plus (sondern dauer Plus) ab Werk angelegt! Shocked Ich musste mir dies also zuerst irgendwo besorgen. Kann entweder direkt am Lenkrad oder beim Radio geholt werden.

Um den Stecker neu zu Belegen werden passende Pins benötigt. Bei mir waren diese glücklicherweise bereits am Kabelsatz dran da dieser mit einem Stecker versehen war welcher nicht benötigt wurde. Zudem hatte das Kit einen beleuchteten Schalter, das Kabel war somit 3 Adrig.

Die 3 neuen Pins im Stecker sind also folgende:
Einmal (+) vom Standlicht, einmal (+) geschaltet zur Kontrollleuchte und einmal (+) geschaltet zum Relais. Das Relais habe ich bei mir in den Kasten beim Motor gepackt. Das Kabel zum Relais ist hinterm Sicherungskasten durch die Öffnung zum Motor geschoben, dort wo auch der restliche Kabelstrang durchgeht.
VORSICHT!! Nicht mit Gewalt oder Spitzen Gegenständen oder auch schnell Arbeiten. Wir haben es zu zweit langsam mit etwas Schmiermittel und einem stumpfen Metallstab (Verlängerung vom Steckschlüsselkasten) an der Gummi Manschette vorbei geschoben (anschließend wieder abdichten!).
[Bild: twingo-27162906-eA3.jpg]

Die Kontrollleuchte:
Das Kombiinstrument lässt sich sehr einfach mit 2 Schrauben (hinter Blenden rechts und links) ausbauen, danach den Stecker lösen. Am Schaltplan den richtigen Pin nachlesen, Pin 9:
[Bild: twingo-27163120-IIe.jpg]
Extra fürs Bild leicht verbogen.

Zum prüfen kurz 2 Kabel darauf gesteckt (Masse ist 12):
[Bild: twingo-27163239-kgm.jpg]
[Bild: twingo-27163304-L1r.jpg]

Für den Stecker wird auch noch ein passender Pin benötigt. Oder man bastelt hier kreativ eine andere Lösung:
[Bild: twingo-27163611-5x4.jpg]

Stromdiebe zum testen. Wenn alles stimmt gehen die NSW nur ab Standlicht mit an:
[Bild: twingo-27163757-7cv.jpg]
[Bild: twingo-27163832-E2K.jpg]

Ich hab Sicherung und Relais vorne im Sicherungskasten im Motorraum mit untergebracht. Plus an die Batterie angeklemmt und Masse irgendwo wie es das Kabel zugelassen hat. (an der Hupe war ein passender Punkt bei mir).
[Bild: twingo-27164402-VfB.jpg]

Jetzt zu den Scheinwerfern.
So sehen diese aus zusammen mit dem Kabel welches beide verbindet:
[Bild: twingo-27164536-JUV.jpg]
[Bild: twingo-27164555-OD3.jpg]
[Bild: twingo-27164613-ZJf.jpg]
[Bild: twingo-27164631-LXI.jpg]
[Bild: twingo-27164649-yXt.jpg]
[Bild: twingo-27164705-m1c.jpg]

Dann geht’s los mit Löcher schneiden. Die Markierung ist auf der Innenseite der Stoßstange bereits angebracht:
[Bild: twingo-27164806-ybX.jpg]
[Bild: twingo-27164834-bQY.jpg]

Wir haben das ausschneiden abwechselnd zu Zweit mit einem Tapeten Messer gemacht. Ist ziemlich anstrengend und dabei ist auch ein ganzes Messer drauf gegangen. Aber machbar.
Nicht zu schnell arbeiten, lieber einmal grob ein Loch und dann den Rand nochmal sauber.

[Bild: twingo-27164917-zM4.jpg]
[Bild: twingo-27164947-beA.jpg]
[Bild: twingo-27165047-Hto.jpg]
[Bild: twingo-27165107-PhL.jpg]

Die Markierung muss nicht zu 100% getroffen werden, aber so 98% sollten es sein damit es passt. (Auf die Aussparung oben achten)

Abschließend muss nur noch die Halterung und dann die Scheinwerfer eingesetzt werden:
[Bild: twingo-27165537-8fF.jpg]
[Bild: twingo-27165620-4O5.jpg]
[Bild: twingo-27165653-jeH.jpg]
[Bild: twingo-27165711-DEp.jpg]

Die Kabel vom Kabelsatz welche zu den Scheinwerfern gehen habe ich entlang den Kabeln für die Hupe gezogen, dieses dann noch irgendwie an das Kabel der Scheinwerfer anschließen und fertig:
[Bild: twingo-27165824-Jri.jpg]

Hier noch ein Vorher / Nachher:
[Bild: twingo-27165918-uZI.jpg]
[Bild: twingo-27165938-vdu.jpg]

Und das Lichtbild im Vergleich: (Die Fotos sind mit dem iPhone aufgenommen, wirkt in echt natürlich mehr Smile )

[Bild: twingo-27171637-4Nz.jpg]
29.01.2018 16:54
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: Broadcasttechniker , azumiko , Orange , rohoel , Eleske , SchwimmSchlammSchild
Orange Offline
...hat jetzt ne Blaubeere
*****

Beiträge: 1.051
Registriert seit: Jun 2015
Bewertung 1
Bedankte sich: 219
250x gedankt in 189 Beiträgen
Beitrag #2
RE: Nebelscheinwerfer Phase 3 nachrüsten (Anleitung)
Perfekte Vorlage für mich, das hab ich auf jeden Fall auch noch vor!
29.01.2018 19:01
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
ZZTwingo1 Fußraumbeleuchtung Anleitung TobeY 45 37.507 06.10.2018 19:32
Letzter Beitrag: Broadcasttechniker
ZZTwingo1 Nebelscheinwerfer nachrüsten miffi 2 3.200 09.04.2014 16:28
Letzter Beitrag: miffi
  Nebelscheinwerfer Klarglas Phase 2? Berliner_Twingo 8 5.756 28.04.2012 04:49
Letzter Beitrag: dragomir
  Lichtausbeute Nebelscheinwerfer Phase 1 sehr gering Nightwalker01 13 10.586 21.02.2012 22:32
Letzter Beitrag: McBull
ZTwingo2 Renault Twingo 2 Nebelscheinwerfer nachrüsten mirzem 22 29.966 07.12.2011 00:32
Letzter Beitrag: Fratom
ZZTwingo1 Nebelscheinwerfer nachrüsten. Twiente 3 6.960 10.09.2011 19:59
Letzter Beitrag: TobY87
ZZTwingo1 Nebelscheinwerfer Ph. 1 nachrüsten happytwiggi 8 6.033 07.11.2010 17:47
Letzter Beitrag: TTT
  Anleitung für US-Blinker Standlicht Renault Twingo sawfan81 17 15.658 12.08.2009 12:55
Letzter Beitrag: sawfan81

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | TwingoTuningForum.de | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation