Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
TÜV: Durchgefallen! (Stabi / Koppelstange?)
Verfasser Nachricht
hofn Offline
Junior Member
**

Beiträge: 16
Registriert seit: Mar 2009
Bewertung 0
Bedankte sich: 0
0x gedankt in 0 Beiträgen
Beitrag #1
ZZTwingo1 TÜV: Durchgefallen! (Stabi / Koppelstange?)
Hi Leute,

unser Kleiner hat heute den TÜV nicht bekommen. Neben einem Schaden an der Reifenwand und einiger kleiner anderer Mängel (gesprungenes Glas am Nebelscheinwerfer etc) wurde auch beanstandet: "Vorderachse Stabilisator: Befestigung ausgeschlagen"

Ich hatte den später zur Abholung nochmal auf der Bühne, aber so richtig wusste der Mechaniker nicht, was gemeint ist. Nach einigem Rütteln an den Koppelstangen meinte er so in etwa: "Also wenn da was wackelt, dann wohl eher die rechte".

Meine Fragen:
Kann sich die o.g. Mängelbeschreibung noch auf was Anderes beziehen, als auf die Koppelstange?
Ist es möglich, das Ding ohne großes Fachwissen, Werkzeug und Bühne selbst auszutauschen? Ich hab gesehen, das kostet gerade so 20,00 Euro.

--
Zu den anderen Mägeln:
- Wie wechsel ich die Nebler?
- Wie komme ich an den Seitenblinker dran? Kotflügel abmontieren?

Habt im Voraus vielen Dank für Eure Hilfe!
LG Stephan
09.06.2010 20:44
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Hurricane2033 Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 1.160
Registriert seit: Mar 2009
Bewertung 9
Bedankte sich: 0
38x gedankt in 33 Beiträgen
Beitrag #2
RE: TÜV: Durchgefallen! (Stabi / Koppelstange?)
hallo

also erstens bist du hier im falschen bereich für dein problem.

wenn der TÜV meint "die befestigung" sei ausgeschlagen kann er eigentlich nur die gummiteile vom stabi zum halter an der karosserie meinen. die sitzen unter dem längstträger. eine koppelstange dürfte wohl nicht gemeint sein zumindest der beschreibung nach.

um den stabi oder auch nur die halterung oder die koppelstange auszubauen musst du vorne beide räder komplett ausfedern. solange du das nicht hast steht der stabi unter spannung und du bekommst nichts abgeschraubt. du brauchst als zwei wagenheber oder unterstellböcke. an werkzeug brauchst du eigentlich nur das standartprogramm. knarrenkasten und schraubenschlüssel. ich bin mir jetzt aber nicht sicher ob ein motor oder getriebelager losgeschraubt werden muss. dann musst du wahrscheinlich was abstützen.

der nebelscheinwerfer ist von hinten verschraubt. also entweder stoßfänger vorne abbauen oder unters auto legen und so versuchen. ich würde den stoßfänger vorne abbauen was schneller und einfacher geht.

den seitenblinker kann man einfach raushebeln. also schraubendreher oder kunststoffkeil nehmen und vorsichtig hebeln. alternativ die radhausschale rausbauen und von unten dann reingreifen
09.06.2010 20:57
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Toecutter Offline
Zehdreigehler
****

Beiträge: 420
Registriert seit: Feb 2009
Bewertung 1
Bedankte sich: 0
9x gedankt in 5 Beiträgen
Beitrag #3
RE: TÜV: Durchgefallen! (Stabi / Koppelstange?)
Zitat:- Wie komme ich an den Seitenblinker dran? Kotflügel abmontieren?

Habt im Voraus vielen Dank für Eure Hilfe!
LG Stephan

Nö, da kannst von innen im Radhaus die Abdeckungen abbauen. Plastikspöpsel rausziehen und los sind se....... man kann dann von innen die Klammern an den Blinkern zusammen drücken und nach aussen rausziehen.

Si vis pacem para bellum! [Bild: 678ad844eedbdc06dcede607e2ee517d.gif]
I´am Twingoholik!
09.06.2010 20:59
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
hofn Offline
Junior Member
**

Beiträge: 16
Registriert seit: Mar 2009
Bewertung 0
Bedankte sich: 0
0x gedankt in 0 Beiträgen
Beitrag #4
RE: TÜV: Durchgefallen! (Stabi / Koppelstange?)
Schonmal vielen Dank für Eure Antworten.
Kann ich den Beitrag denn verschieben?

Die Leuchten sollte ich wohl selbst tauschen können.

(09.06.2010 20:57)Hurricane2033 schrieb:  wenn der TÜV meint "die befestigung" sei ausgeschlagen kann er eigentlich nur die gummiteile vom stabi zum halter an der karosserie meinen. die sitzen unter dem längstträger. eine koppelstange dürfte wohl nicht gemeint sein zumindest der beschreibung nach.

Da war der Mechaniker wohl keine große Hilfe Sad

(09.06.2010 20:57)Hurricane2033 schrieb:  um den stabi oder auch nur die halterung oder die koppelstange auszubauen musst du vorne beide räder komplett ausfedern. solange du das nicht hast steht der stabi unter spannung und du bekommst nichts abgeschraubt. du brauchst als zwei wagenheber oder unterstellböcke. an werkzeug brauchst du eigentlich nur das standartprogramm. knarrenkasten und schraubenschlüssel. ich bin mir jetzt aber nicht sicher ob ein motor oder getriebelager losgeschraubt werden muss. dann musst du wahrscheinlich was abstützen.

OK, das klingt kompliziert für mich als Laien. Da werd ich mir wohl Hilfe suchen müssen.

(09.06.2010 20:57)Hurricane2033 schrieb:  der nebelscheinwerfer ist von hinten verschraubt. also entweder stoßfänger vorne abbauen oder unters auto legen und so versuchen. ich würde den stoßfänger vorne abbauen was schneller und einfacher geht.

Fürs Abschrauben sind vermutlich im Wesentlichen die zwei Schrauben nötig, die links und rechts neben den Kotflügeln sitzen, oder? Das kriege ich hin Smile
09.06.2010 21:15
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Hurricane2033 Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 1.160
Registriert seit: Mar 2009
Bewertung 9
Bedankte sich: 0
38x gedankt in 33 Beiträgen
Beitrag #5
RE: TÜV: Durchgefallen! (Stabi / Koppelstange?)
hallo

also den stoßfänger bekommst du ganz einfach ab. die zwei schrauben an der seite rausdrehen, drei schrauben von unten und die plastiknieten oben. das wars auch schon.

den stabi zu erneuern ist schon etwas schwieriger. ich weiss jetzt nicht ob beim twingo die stabigummis einzeln sind oder nur zusammen mit nem neuen stabi. ansich sollte man aber schon etwas erfahrung haben mit sowas oder zumindest einen haben der bei hilft und ahnung hat. es geht hier schließlich um ein wichtiges teil vom fahrwerk und da sollte man keinen mist bauen.
09.06.2010 22:40
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
twingo 1.2 Offline
Sogar Senna fuhr Renault!
*****

Beiträge: 1.643
Registriert seit: Aug 2008
Bewertung 17
Bedankte sich: 0
56x gedankt in 37 Beiträgen
Beitrag #6
RE: TÜV: Durchgefallen! (Stabi / Koppelstange?)
Stabibuchsen am Twingo zu wechseln ist kein Hexenwerk. Man hat viel Platz und die sind einigermaßen gut zugänglich. Viel mehr gibt es am Stabi nicht. Es sind die Koppelstangen oder die Stabibuchsen ausgeschlagen. Ich hoffe das Fahrzeug war auf der Bühne als dein Mechaniker die Koppelstangen getestet hat. Sollte er ihn nur mit dem Wagenheber angehoben haben, ist es klar, das die Koppelstange kein Spiel hatte.

Es ist doch keinesfalls eine Schande, dass irgendwann mal jemand kommt der etwas besser weiß?! Wink
09.06.2010 22:44
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
hofn Offline
Junior Member
**

Beiträge: 16
Registriert seit: Mar 2009
Bewertung 0
Bedankte sich: 0
0x gedankt in 0 Beiträgen
Beitrag #7
RE: TÜV: Durchgefallen! (Stabi / Koppelstange?)
Hi nochmal,

bekomme ich diese Stabi-Buchsen auch bei Ebay? Wonach muss ich dann suchen? Ich finde nur ständig die Koppelstangen. Oder soll ich sie besser beim Händler besorgen?

Denke schon, dass ich es selbst probieren werde. Ein Kollege hat mir seine Böcke angeboten... damit sollte ich genug Platz haben.

Vielen Dank,
Stephan
13.06.2010 12:30
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
twingo 1.2 Offline
Sogar Senna fuhr Renault!
*****

Beiträge: 1.643
Registriert seit: Aug 2008
Bewertung 17
Bedankte sich: 0
56x gedankt in 37 Beiträgen
Beitrag #8
RE: TÜV: Durchgefallen! (Stabi / Koppelstange?)
Kauf die bei Renault. Die kosten ca. 5€ das Stück, zwei brauchst du. Das ist vielleicht auch der Grund, dass du die im Internet nicht findest, günstiger kann man die wohl kaum anbieten. Wink

Es ist doch keinesfalls eine Schande, dass irgendwann mal jemand kommt der etwas besser weiß?! Wink
13.06.2010 18:53
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
hofn Offline
Junior Member
**

Beiträge: 16
Registriert seit: Mar 2009
Bewertung 0
Bedankte sich: 0
0x gedankt in 0 Beiträgen
Beitrag #9
RE: TÜV: Durchgefallen! (Stabi / Koppelstange?)
Hi zusammen,

bevor ich nun einfach die Stabibuchsen gekauft habe war ich lieber nochmal beim Freundlichen und habe nachschauen lassen. Der meinte schon von vornherein, dass das ohnehin sehr unwahrscheinlich sei - die Buchsen hätten die beim Twingo noch nie tauschen müssen. Er meinte es sei die rechte Koppelstange. Gut, ich konnte das später nicht bestätigen (hatte den Wagen aufgebockt) - für mein Verständnis sitzen die beide bombenfest. Aber irgendwas muss ja gemacht werden.

Jetzt bitte ich nochmal kurz um Eure Bestätigung: Ein Kollege meinte, ich müsse den Wagen aufbocken, das Rad ausfedern, die Koppelstange lösen und die neue einsetzen, dann aber zunächst nur hadfest anziehen, anschließend das Rad (wegen Zugang am Besten auf einer Palette oder einer alten Felge erhöht aufsetzen lassen und dann erst die Koppelstange festziehen. Ist das korrekt? Wie würdet ihr es machen? Er meinte auch, dass man am Besten direkt beide Koppelstangen tauschen sollte. Seht ihr das auch so?

Nebelscheinwerfer ist schon getauscht und der alte Innenkotflügel wieder fest montiert. Den neuen Blinker habe ich, beim Versuch ihn wieder zu entfernen, zerstört. Das ist eine andere, unschöne Geschichte, denn irgenein Stümper hat meiner Freundin mal den Kotflügel nach einem Unfall gegen einen ohne Sicke für den Blinker getauscht. Ist mir aber in dem Moment erst aufgefallen. Da der Blinker nicht auf der Mängelliste steht, ist jetzt wieder der alte drin.
26.06.2010 12:37
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Broadcasttechniker Offline
Ulli mit 2 "L"
******

Beiträge: 25.374
Registriert seit: May 2007
Bewertung 119
Bedankte sich: 4489
4724x gedankt in 3890 Beiträgen
Beitrag #10
RE: TÜV: Durchgefallen! (Stabi / Koppelstange?)
Ich habe heute den Stabi ausgebaut.
Um die Koppelstangen zu testen muss das Auto absolut gerade stehen, egal ob aus- oder eingefedert.
Die Gummis zu tauschen ist ach kein Act, nur eine Schraube.
Koppelstangen wechseln ist Pipi einfach.
16er Schlüssel und 30er Torx zum Gegenhalten.
Und nochmal: Nicht verspannen!

Hier sieht man die linke Lagerbuchse, gut zu sehen auch die Montage zusammen mit der Getriebestütze.
Ganz rechts im Bild die Koppelstange.
Zum Tauschen der Buchse nur die eine Schraube lösen, welche die Schelle hält.
[Bild: twingo-10177214939-4Gf.jpg]

Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
26.06.2010 20:50
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
twingo 1.2 Offline
Sogar Senna fuhr Renault!
*****

Beiträge: 1.643
Registriert seit: Aug 2008
Bewertung 17
Bedankte sich: 0
56x gedankt in 37 Beiträgen
Beitrag #11
RE: TÜV: Durchgefallen! (Stabi / Koppelstange?)
Stabibuchsen können schnell verschleißen, das ist Fakt, welches ein unangenehmes böses Klopfen verursacht! Die Koppelstangen sind aber schon eher der Verschleißgrenze ausgeliefert. Aber auch der Tausch ist sehr einfach. Wie unser Ulli schon schrieb, darf das Fahrzeug auf keinen Fall verschränkt sein, also sollten beide Räder in die Luft! Der einbau darf natürlich bei ausgehobener Achse geschehen, da die Koppelstange erstens Kugelgelenke hat und der Stabi Gummi-gelagert ist!

Es ist doch keinesfalls eine Schande, dass irgendwann mal jemand kommt der etwas besser weiß?! Wink
27.06.2010 20:58
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
hofn Offline
Junior Member
**

Beiträge: 16
Registriert seit: Mar 2009
Bewertung 0
Bedankte sich: 0
0x gedankt in 0 Beiträgen
Beitrag #12
RE: TÜV: Durchgefallen! (Stabi / Koppelstange?)
Vielen Dank für Eure Antworten. Jetzt bin ich wieder nicht sicher, ob es nicht vielleicht die Buchsen sind. Klopfen hab ich auch schonmal gehört, meine ich. Aber wenn zwei Werkstätten meinen, es sei eine Koppelstange gemeint, muss doch was dran sein, oder?

Ich werds Ende der Woche mal probieren, dann sollten die Stangen da sein.
28.06.2010 08:46
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
RölliWohde Offline
Heide-Twingos
******

Beiträge: 4.847
Registriert seit: Jun 2004
Bewertung 15
Bedankte sich: 127
301x gedankt in 225 Beiträgen
Beitrag #13
RE: TÜV: Durchgefallen! (Stabi / Koppelstange?)
Die Koppelstangen sind eine bekannte Schwachstelle und bis jetzt hat bei jedem den ich kenne der Austausch der Koppelstangen auch das Klopfen behoben (Lebensdauer im Schnitt 30.000km... traurig aber wahr)

[Bild: signeu.jpg]
Twingo Red Rat <--- bald ein bisschen weniger red... Very Happy Der Twingoclub für NRW und Norddeutschland -> Heide Twingos
28.06.2010 12:19
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Über mich Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
hofn Offline
Junior Member
**

Beiträge: 16
Registriert seit: Mar 2009
Bewertung 0
Bedankte sich: 0
0x gedankt in 0 Beiträgen
Beitrag #14
RE: TÜV: Durchgefallen! (Stabi / Koppelstange?)
(26.06.2010 20:50)Broadcasttechniker schrieb:  Und nochmal: Nicht verspannen!

Danke für die Erläuterung!
Mit "nicht verspannen" meinst Du was ich auch schon schrieb - also dass man die Muttern erst festziehen soll, wenn der Wagen steht?

Danke nochmal!
30.06.2010 23:59
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Broadcasttechniker Offline
Ulli mit 2 "L"
******

Beiträge: 25.374
Registriert seit: May 2007
Bewertung 119
Bedankte sich: 4489
4724x gedankt in 3890 Beiträgen
Beitrag #15
RE: TÜV: Durchgefallen! (Stabi / Koppelstange?)
Ja, oder aber beide Räder angehoben.
Aber auf gar keinen Fall einseitig aufgebockt.

Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
01.07.2010 12:43
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Durchgefallen O.o Co gehalt im Leerlauf nicht i.o ? 1strap 5 2.510 13.05.2014 14:35
Letzter Beitrag: 1strap
  Twingo Bjh. 99 durch den TÜV durchgefallen coconut_x 37 23.483 02.07.2013 17:34
Letzter Beitrag: felixkarls
  Beim TÜV durchgefallen.... Kadi 8 6.987 20.04.2009 15:21
Letzter Beitrag: Kadi

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | TwingoTuningForum.de | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation