Das Twingoforum...
gelbe Motorkontrolllampe geht an, Motor geht aus - Druckversion

+- Das Twingoforum... (https://www.twingotuningforum.de)
+-- Forum: Werkstatt (/forum-31.html)
+--- Forum: Motor (/forum-55.html)
+--- Thema: gelbe Motorkontrolllampe geht an, Motor geht aus (/thread-43109.html)

Seiten: 1 2


gelbe Motorkontrolllampe geht an, Motor geht aus - Eckhard - 09.11.2021 09:19

Hallo,
ich habe einen Twingo C06, 55kw-Benzin von 2006 mit mittlerweile fast 200.000 km. Der läuft motormäßig eigentlich sehr gut, seit einiger Zeit im Stand langsamer als sonst. Wenn ich längere Autobahnfahrten mache und dann auskuppeln muß, geht nach wenigen Sekunden manchmal die gelbe Motorkontrolllampe an. Wenn ich nicht zusätzlich Gas gebe, fängt er an zu ruckelt und geht auch aus. Meine Werkstatt hat 4 Fehler ausgelesen mit Ergebnis " unbekannter Fehler". Zündkabel sind schon getauscht worden. Kerzen sind auch nicht alt. Werkstatt sagt, Leerlaufdrehzahl läßt sich nicht manuell erhöhen.
Ich vermute, der Motor wird durch längere Autobahnfahrten heißer als sonst (ich fahre eigentlich nie schneller als 130, der kann aber 170 kmh laut Tacho) und dann verändert sich da irgendwas am Motor. Aber was?
Hat jemand eine Idee, woran das liegen könnte und was ich machen kann?


RE: gelbe Motorkontrolllampe geht an, Motor geht aus - Broadcasttechniker - 09.11.2021 09:59

Unbekannter Fehler ist so mit das blödeste was eine Diagnose melden kann.
Das ist völlig wertlos und gleichbedeutend mit "die Fehlerlampe ist an".
Ach nee...

Mache eine Diagnose mit CLIP oder DDT4ALL.*
Wenn die Werkstatt das nicht kann, wechsle die Werkstatt oder mache es selber.
Wenn du das nicht kannst oder willst, schließe Motorisches aus.
Mache einen Kompressionstest, Werkzeug dafür kostet nen Zehner, für 20€ bekommt man was anständiges.
[eventuelle Ursache Ventilspiel zu klein]

Liefere uns
UNBEDINGT
die von einer selbst gemachten Diagnose*
gelieferten Werte für
Unterdruck im Krümmer und
Drosselklappenstellung
[eventuelle Ursache Drosselklappenpoti oder Unterdrucksensor]
https://www.twingotuningforum.de/thread-39068.html
https://www.twingotuningforum.de/thread-30056.html

*Im Forum bei den Überschriften oder mit Google suchen.


RE: gelbe Motorkontrolllampe geht an, Motor geht aus - Eckhard - 09.01.2022 13:57

Ich war mittlerweile in meiner Werkstatt. Es wurden auch Arbeiten durchgeführt, bei Rückgabe des Fahrzeugs schien das Problem gelöst. Ich bin dann mal wieder eine längere Strecke (ca. 700km) damit gefahren mit nicht mehr als 130 km/h. Bei der Rückfahrt kam mir der Motor beim Auskuppeln wieder sehr langsam vor im Stand und ausgekuppelt. Ich habe ihn dann ca. 30 sek. laufen lassen - und die gelbe Kontrolllampe fing wieder an zu leuchten. Seitdem fahre ich mit dem Auto meist Kurzstrecke und es leuchtet keine gelbe Lampe mehr - vorerst wahrscheinlich.. Ich hasse es wenn man ein Problem nicht lösen kann!!
Meine Frage an das Twingoforum: Was passiert eigentlich, wenn die gelbe Motorkontrolllampe aufleuchtet aber keine weitere Warnlampe. Man soll ja damit zur Werkstatt fahren und das Problem beseitigen. Wenn ich das NICHT mache, geht der Motor dann irgendwann aus oder nimmt er dann Schaden?


RE: gelbe Motorkontrolllampe geht an, Motor geht aus - rohoel - 09.01.2022 14:26

nun sind ja zwei monate vergangen. hast du inzwischen ein obd-auslesegerät und/oder kannst daten mitloggen?
wenn nicht, wovon ich ausgehe, wird das wohl deine nächsten anschaffung im bereich 10-20€. Wink


mfg rohoel.


RE: gelbe Motorkontrolllampe geht an, Motor geht aus - handyfranky - 09.01.2022 16:43

So sehe ich das auch, auslesen hier posten dann kann man dir sagen was mit deinem Motor los ist, alles andere zu beantworten is Hellseherei


RE: gelbe Motorkontrolllampe geht an, Motor geht aus - Eckhard - 09.01.2022 19:29

Ein Auslesegerät habe ich schon, aber noch nicht angewendet weil ich meine Werkstatt mit der Reparatur beauftragen wollte. Da konnte ich bisher meine Fahrzeuge immer gut reparieren lassen. Selber habe ich nur einen Außenstellplatz auf dem eigenen Grundstück. Größere eigene Reparaturen vermeide ich dann gern. Aber ich denke, wenn jetzt das nächste Mal diese blöde Lampe aufleuchtet, werde ich mich wohl selber daran machen müssen.
Meine andere Frage ist leider noch nicht beantwortet worden, ob ein Schaden an dem Fahrzeug entsteht wenn ich einfach weiterfahre und den Motor an der Ampel mit zusätzlich Gas auf Drehzahl halte.


RE: gelbe Motorkontrolllampe geht an, Motor geht aus - Theloo - 09.01.2022 20:52

Die Frage kann niemand beantworten, weil du keine Infos lieferst, die du mit dem Diagnosegerät liefern müsstest. Die Lampe kann vieles bedeuten.


RE: gelbe Motorkontrolllampe geht an, Motor geht aus - Eckhard - 10.01.2022 09:03

Ein Auslesegerät habe ich schon, aber noch nicht angewendet weil ich meine Werkstatt mit der Reparatur beauftragen wollte. Da konnte ich bisher meine Fahrzeuge immer gut reparieren lassen. Selber habe ich nur einen Außenstellplatz auf dem eigenen Grundstück. Größere eigene Reparaturen vermeide ich dann gern. Aber ich denke, wenn jetzt das nächste Mal diese blöde Lampe aufleuchtet, werde ich mich wohl selber daran machen müssen.
Meine andere Frage ist leider noch nicht beantwortet worden, ob ein Schaden an dem Fahrzeug entsteht wenn ich einfach weiterfahre und den Motor an der Ampel mit zusätzlich Gas auf Drehzahl halte.


RE: gelbe Motorkontrolllampe geht an, Motor geht aus - handyfranky - 10.01.2022 09:05

Das ganze nochmal zu schreiben bringt nix, bitte auslesen!


RE: gelbe Motorkontrolllampe geht an, Motor geht aus - Eckhard - 10.01.2022 10:59

Entschuldigung, wollte ich auch nicht 2x posten. Wurde nur als "Nicht abgeschickt" angezeigt. Habe erst nachher gesehen, daß das mein Fehler war, löschen ging auch nicht. Ich lerne noch!


RE: gelbe Motorkontrolllampe geht an, Motor geht aus - Eckhard - 20.01.2022 15:09

Wieder mal mehrere gelbe Motor-Kontrolllampen an einem Tag, auch schon beim morgentlichen Anfahren. Ich habe bei meiner Werkstatt jetzt mal ein Kompressionsdiagramm machen lassen. 1.Zylinder 10 bar , 2.Zylinder 9 bar , 3.Zylinder 4 bar, 4.Zylinder 9 bar! Beim 3.Zylinder ist wohl ein Ventil verbrannt! Merkt man beim Fahren so garnicht. Läuft nur ausgekuppelt sehr langsam. Auch die gelbe Lampe geht nur beim Start an und dann wieder aus.
Ich werde jetzt man weiterfahren bis zum Reparaturtermin, ohne Höchstleistungen und hohe Motor-Drehzahlen. Wenn die Lampe sich einschaltet, werde ich etwas Gas geben und den Motor bei Laune halten. Das funktionierte bis jetzt auch immer ganz gut.
Das Ergebnis des Kompressionstests würde dann auch vielleicht erklären, warum die gelbe Motorkontrolllampe immer dann aufgeleuchtet hat, wenn das Fahrzeug heißer als gewöhnlich geworden ist, z.B. nach langen Autobahnfahrten, und dabei richtig "freigebrannt" worden ist. Einige Tage danach lief der Motor wieder besser, vermutlich weil sich wieder Ablagerungen gebildet haben und die Kompression so wieder besser wurde.
Hat da jemand eine Meinung dazu?


RE: gelbe Motorkontrolllampe geht an, Motor geht aus - Broadcasttechniker - 20.01.2022 15:19

Nein.
Sollte das Ventilspiel nicht stimmen ist noch was zu retten.
So weiterfahren ist zerstörerisch.
Ventilspiel sofort einstellen.


RE: gelbe Motorkontrolllampe geht an, Motor geht aus - Eckhard - 20.01.2022 17:50

Meine Werkstatt sagte mir, daß ein Ventil verbrannt sei. Ich denke, wenn nur das Ventilspiel nicht stimmt, das hätten die gemerkt. Die hatten den Wagen 4 Tage da stehen und konnten das feststellen ohne Zeitnot. Ist eigentlich eine sehr zuverlässige Werkstatt. Der Motor klackert auch nicht beim Fahren, in meiner Erinnerung konnte man das sonst immer hören, wenn das Ventilspiel nicht paßte. Der Motor läuft nur nicht ganz so rund wie sonst. Und etwas Kompression ist ja auch noch da.


RE: gelbe Motorkontrolllampe geht an, Motor geht aus - Broadcasttechniker - 20.01.2022 18:11

Dein Auto, deine Entscheidung.
Aber ne blöde, das lass dir gesagt sein.
Lies mal https://www.twingotuningforum.de/thread-41194.html
Da könnte also noch was zu retten sein.
Beim Twingo muss zu Spielkontrolle die Ansaugbrücke runter,
das macht man nicht unbedingt gerne.
Wenn der Kopf runter muss hast du de facto einen wirtschaftlichen Totalschaden.


RE: gelbe Motorkontrolllampe geht an, Motor geht aus - SweetyTwingo - 21.01.2022 05:15

Das ist kein verbranntes Ventil. Das ist ein verbogenes Auslassventil am 3. Zyl..
Ich habe bereits dein verbogenes Auslassventil rot markiert und für dich fotografiert.

[Bild: twingo-21032749-el3.jpg]

Wie Ulli bereits vorsichtig erwähnte > ein wirtschaftlicher ......< Prosit NeujahrVery Happy Jippie, Du hast es geschafft & gleich noch eine Flasche Champagner hinter her. Glückwunsch! 4 bar sind ein Haufen zeugs. Hieks Hieks!! 16 Jahre Twingo fahren aber auch. Eigentlich eine Strafe! Aber mit`m Twingo ist es immer geil! Nur das dumme A-Ventil.

Da passiert nichts weiter. Es bleibt so wie es jetzt ist. Weiterfahren und Km raus fahren. Billiger geht`s nimmer.
Bei teuren Autos ist nach 6 Jahren Schluss. Weil der Motor 8000,- kostet.

Ganz ehrlich!! Einfach weiter fahren. Gelbe Leuchte geht bei höheren Drehzahl aus.

Im warmen Zustand beginnt die Lambdasonde an zu regeln. Durch entweichende Frischgase versucht die Lambdasonde ständig den Wert 1 zu erreichen. Dabei magert das Gemisch ständig ab und das ruckeln beginnt. Um das ruckeln zu vermeiden 1 Gang runter schalten. Höhere Drehzahl und geringere Frischgasverluste nutzen. Dabei erlischt die gelbe Motorkontrollleuchte und das Ruckeln verschwindet.

Das ist nicht schädlich für den Motor. Nur OHNE WASSER fahren ist verwerflich.

Das Auslassventil kostet 5,81- Der Einbau kostet das 100 fache. Oder selber machen.

[Bild: twingo-21051132-3bK.jpg]