Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Diesel - sind nur deutsche Autos betroffen?
Verfasser Nachricht
rohoel Offline
Navigator
*****

Beiträge: 2.362
Registriert seit: Jul 2014
Bewertung 5
Bedankte sich: 456
590x gedankt in 460 Beiträgen
Beitrag #1
Diesel - sind nur deutsche Autos betroffen?
bitte bis unten lesen:

https://www.epochtimes.de/politik/deutsc...97351.html

wahrheitsgehalt kann ich nicht prüfen, liest sich aber interessant.


mfg rohoel.

Probleme mit Navigation? Evtl. gibt es hier die Lösung!

Twingo, C06, Phase 3, Baujahr 2003, D7F 702, 58PS
ohne Servo, Klima, Spiegelverstellung, Zentralverriegelung, MP3 aber mit:
Faltschiebedach und verschiebbarer Rücksitzbank sowie viel Charme im ganz normalen Alltag!


[Bild: 657732_5.png]
19.09.2018 20:57
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Broadcasttechniker Offline
Ulli mit 2 "L"
******

Beiträge: 23.031
Registriert seit: May 2007
Bewertung 108
Bedankte sich: 4064
4124x gedankt in 3367 Beiträgen
Beitrag #2
RE: Diesel - sind nur deutsche Autos betroffen?
Also gelesen, und es liest sich sich sehr sehr eigenartig um es vorsichtig auszudrücken*.
Daraufhin mal Google zu epochtimes befragt.
Wikipedia schrieb:Die deutschsprachige Ausgabe wird dem rechtspopulistischen Diskurs zugeordnet.
Alles klar und damit für mich abgehakt.

* Nur mal zu einem Punkt.
Ich weiß dass Mercedes die Renault Diesel zukauft weil sie gut und günstig sind.
Das Motormanagement machen sie aber selber, das stammt nicht von Renault.

Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
19.09.2018 21:46
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: Fred58
cooldriver Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 1.233
Registriert seit: Jul 2016
Bewertung 4
Bedankte sich: 22
293x gedankt in 248 Beiträgen
Beitrag #3
RE: Diesel - sind nur deutsche Autos betroffen?
Renault betrügt schon seit 1990, wer es genau wissen will.
20.09.2018 07:58
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Fred58 Offline
Senior Member
****

Beiträge: 314
Registriert seit: Feb 2011
Bewertung 0
Bedankte sich: 103
82x gedankt in 57 Beiträgen
Beitrag #4
RE: Diesel - sind nur deutsche Autos betroffen?
Auch gelesen.
"...es liest sich sich sehr sehr eigenartig um es vorsichtig auszudrücken", Ulli, das hast Du gut formuliert. Und wenn man dort weiteren Links folgt, dann wird es noch eigenartiger.
Ich denke, Prof. Klingner wird hier missbraucht. Er meint m.E. völlig richtig, dass das Problem NOx und Feinstaub allein mit einer Motorsteuerung nicht lösbar ist. Geschlussfolgert wird aber daraus, dass Feinstaubgrenzwerte unsinnig seien ... . Das Problem ist schon lösbar, aber eben nicht allein mit einer intelligenten Steuerung.
So alsbald verirre ich mich bestimmt nicht wieder auf "EPOCH TIMES".

C06 7/1998 D7F
Laguna I Ph. 2 2.0 16V F4R 11/1999
20.09.2018 08:33
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: Broadcasttechniker
cooldriver Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 1.233
Registriert seit: Jul 2016
Bewertung 4
Bedankte sich: 22
293x gedankt in 248 Beiträgen
Beitrag #5
RE: Diesel - sind nur deutsche Autos betroffen?
Hier etwas neutraler:
https://www.solarify.eu/2017/07/09/017-d...rzichtbar/

Man muss eigentlich nur wissen, dass selbst Euro6 Diesel
es kaum in die Zukunft schaffen wird, weil sich immer noch
fast alle Hersteller die Zähne daran ausbeißen.
Der Dieselgestank ist mir persönlich zu wider und bin froh,
wenn es wenigstens die PKW nicht in den städt. Verkehr schaffen.
Schlimm auch, dass wir alle generell unter dem profitablem
Ölgeschäft leiden und kaum Verbraucher sich in der Pflicht sehen,
was zu ändern, wie viele Extremsommer werden uns wohl zum Umdenken zwingen ?!
20.09.2018 17:36
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
dragomir Offline
Wieder-Twingojaner 666
*****

Beiträge: 2.342
Registriert seit: Feb 2007
Bewertung 25
Bedankte sich: 59
285x gedankt in 229 Beiträgen
Beitrag #6
RE: Diesel - sind nur deutsche Autos betroffen?
"...und kaum Verbraucher sich in der Pflicht sehen, was zu ändern, ..."

Vielfach liegt es nich am Willen, sondern am Können!

In unserem Fall z.B.: ein neues Familienauto als Ersatz für unseren 2009er Trafic 2.0dci können wir uns als 5köpfige Familie mit einem Gehalt nicht mal eben so aus dem Ärmel schütteln, auch wenn wir wollten.

http://www.daniels-garage.de
20.09.2018 21:20
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: rohoel
Orange Offline
...hat jetzt ne Blaubeere
****

Beiträge: 506
Registriert seit: Jun 2015
Bewertung 0
Bedankte sich: 100
69x gedankt in 50 Beiträgen
Beitrag #7
RE: Diesel - sind nur deutsche Autos betroffen?
Mit Bezug auf den eingangs verlinkten Artikel: ich hatte es immer so verstanden, dass VW, Audi und BMW nicht wegen ihrer Schadstoffwerte, sondern wegen des Unterschieds zwischen Labor- und Realbetrieb-Schadstoffwerten (vulgo „Schummelsoftware“) in die Kritik kamen. Dazu hatte ich bei den größten Dreckschleudern im NO2-Bereich (laut der Tabelle also mit deutlichem Abstand Renault-Nissan und Fiat-Suzuki) noch nichts gehört.
Also unabhängig von den modellspezifischen Werten (bei denen man natürlich auch noch Zulassungszahlen von VW, Audi, BMW im Vergleich zu Renault-Nissan und Fiat-Suzuki berücksichtigen müsste) geht es bei der (besonderen) Kritik um ein ABSICHTLICHES Umgehen von für die EURO-Normen vorgeschriebenen Werten.
21.09.2018 08:32
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Sid Ahmed Quid Taya Offline
Senior Member
****

Beiträge: 366
Registriert seit: Apr 2012
Bewertung 0
Bedankte sich: 225
126x gedankt in 91 Beiträgen
Beitrag #8
RE: Diesel - sind nur deutsche Autos betroffen?
Tschja was soll man dazu sagen.

1. Wer hätte bei einem ADAC "Test" was anderes erwartet? Das Ergebnis hätte ich schon sagen können, ohne zu wissen was überhaupt getestet wird. Beim ADAC kommt immer raus, dass D-Autos top sind und der Rest mau ist. Sicherheit, Emissionen, Leistung, Reifengrip vollkommen egal, das Ergebnis steht vorher schon fest - der ADAC wird ja schließlich auch für das Ergebnis bezahlt.

2. Die anderen Hersteller wollen nicht nachbessern, ja warum wohl? Vermutlich weil alle Autos die geltenden europäischen Normen und Richtlinien erfüllen. Und die gelten Letzten Endes auch in D. Ob die Diesel-Fahrverbote und Zwangsupdates nach europäischem Recht überhaupt zulässig sind, muss nämlich erst noch entschieden werden. Ich habe einige Kollegen aus dem europäischen Ausland (Polen, Frankreich, Portugal, Schweiz), von denen macht niemand diese Updates und die sind auch nicht vorgeschrieben und die Autos behalten alle ihre Zulassungen. Und jetzt kann man sich fragen, warum gerade in D wieder diese Sau durchs Dorf getrieben wird und wem diese "Abwrackung" von Millionen Autos nützt.

Da ich aber keinen Diesel habe, interessiert mich das ganze Thema erstmal relativ wenig.

edit:

3. "epoch times" kenn ich nicht. Dürfte in diesem Fall aber egal sein, da der erste Teil eine Presseveröffentlichung des ADAC ist (kurz mal googlen und man sieht wer das alles übernommen hat - z.B. der BR) und der zweite Teil ist ein Interview der Dresdner Neusten Nachrichten. Also wie bei 95% der Medien zusammenkopierte Agenturmeldungen. Und da unterscheiden sich die "Qualitätsmedien" nicht, egal ob rechts oder links. Ist alles nur wiederverwendeter Quatsch von gestern.
21.09.2018 11:53
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
cooldriver Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 1.233
Registriert seit: Jul 2016
Bewertung 4
Bedankte sich: 22
293x gedankt in 248 Beiträgen
Beitrag #9
RE: Diesel - sind nur deutsche Autos betroffen?
So kann man nur auf dem Land reden.
Es geht generell um Fahrverbote in der Stadt ,
weil man eben festgestellt hat, dass Stickoxide gesundheitsschädlich sind.
Renault hat ebenso seinen Abgasskandal. Das ganze Problem ist global, nicht deutsch.
PSA steht besser da als Renault, Mercedes auch schlecht.
Man kann also da keine Günstlingswirtschaft feststellen beim ADAC, der ICCT
und andere seriöse Organe haben das gleiche Ergebnis.
Kein Wunder eigentlich, technisch ist alles möglich, gute Abgaswerte
bringen hohe Verkaufszahlen. Renault fehlt es an Mitteln, die sind froh mit
Joint Ventures überhaupt noch mitspielen zu dürfen.
Den Sparplan siehst du doch am eigenen Auto, geschweige das Plastikinterieur.
BMW X3, wer da mal den Produktionsprozess sieht, das ist überirdisch.
Die können schon wenn sie wollen, aber das Ölgeschäft wird ausgereizt auf unsere Kosten.
21.09.2018 18:42
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
rohoel Offline
Navigator
*****

Beiträge: 2.362
Registriert seit: Jul 2014
Bewertung 5
Bedankte sich: 456
590x gedankt in 460 Beiträgen
Beitrag #10
RE: Diesel - sind nur deutsche Autos betroffen?
tja, auf dem land werden die kilometer geritten, dort ist die infrastruktur schlecht und die pendlerzahlen sind hoch um zur arbeit zu kommen. dazu kommen die hohen preise des öpnv. da war bisher der diesel für viele die preiswerteste option um die täglichen km zu absolvieren.


mfg rohoel.

Probleme mit Navigation? Evtl. gibt es hier die Lösung!

Twingo, C06, Phase 3, Baujahr 2003, D7F 702, 58PS
ohne Servo, Klima, Spiegelverstellung, Zentralverriegelung, MP3 aber mit:
Faltschiebedach und verschiebbarer Rücksitzbank sowie viel Charme im ganz normalen Alltag!


[Bild: 657732_5.png]
21.09.2018 18:58
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
rohoel Offline
Navigator
*****

Beiträge: 2.362
Registriert seit: Jul 2014
Bewertung 5
Bedankte sich: 456
590x gedankt in 460 Beiträgen
Beitrag #11
RE: Diesel - sind nur deutsche Autos betroffen?
nun bietet ja renault dankenswerter weise als erster hersteller satte rabatte herstellerüberfreifend an. da könnte man fast schwach werden mit megane oder talisman als kombi. Wink leider bleiben immer noch 20.000-25.000 als loch in meinem geldbeutel, wenn ich dann meinen toyo eintausche. Sad


mfg rohoel.

Probleme mit Navigation? Evtl. gibt es hier die Lösung!

Twingo, C06, Phase 3, Baujahr 2003, D7F 702, 58PS
ohne Servo, Klima, Spiegelverstellung, Zentralverriegelung, MP3 aber mit:
Faltschiebedach und verschiebbarer Rücksitzbank sowie viel Charme im ganz normalen Alltag!


[Bild: 657732_5.png]
02.10.2018 19:06
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Autos mit Zukunft - was sind die Klassiker von morgen? supergruen 56 8.379 23.01.2017 22:10
Letzter Beitrag: supergruen
  Deutsch-deutsche Geschichte onkel-howdy 9 2.600 20.12.2016 15:33
Letzter Beitrag: Pardid02
  Hilfe!! Diesel in Winter!! Twingo32v 7 2.692 14.11.2013 19:25
Letzter Beitrag: Twingo32v
  Bandscheibenvorfall - wer ist betroffen, was kann man tun? Chicka 20 9.006 03.02.2011 07:26
Letzter Beitrag: cobragift
  DIE ZEHN ... hässlichsten Autos aller Zeiten Teefax 15 4.912 23.02.2009 17:18
Letzter Beitrag: SEB
  Twingo 16V-Motor im Clio III? / Große Autos, kleine Motoren?! toothi 6 2.496 24.12.2008 11:53
Letzter Beitrag: toothi
  Meistgefahrene Autos in Deutschland - Twingo Teefax 3 2.378 28.10.2008 15:55
Letzter Beitrag: Teefax
  Paßt auf eure autos auf!! Basty 10 3.631 26.06.2003 20:00
Letzter Beitrag: Raini -TFNRW-

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | TwingoTuningForum.de | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation