Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Brauchbares Motordiagnosegerät
Verfasser Nachricht
Pardid02 Offline
Didier
***

Beiträge: 130
Registriert seit: Dec 2016
Bewertung 0
Bedankte sich: 8
30x gedankt in 21 Beiträgen
Beitrag #166
RE: Brauchbares Motordiagnosegerät
Grüsse
Ich habe keine brauchbare software für IOS (iphone) gefunden!!, Hat jemand eine (positive) Erfahrung?
29.12.2016 14:06
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
onkel-howdy Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 1.492
Registriert seit: Oct 2015
Bewertung 0
Bedankte sich: 3
250x gedankt in 198 Beiträgen
Beitrag #167
RE: Brauchbares Motordiagnosegerät
iCar bei Amazon
29.12.2016 16:25
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: Pardid02
Erich61 Online
Junior Member
**

Beiträge: 16
Registriert seit: Aug 2011
Bewertung 0
Bedankte sich: 22
3x gedankt in 2 Beiträgen
Beitrag #168
RE: Brauchbares Motordiagnosegerät
Hallo
Auto Doktor geht ganz gut
Four Stroke geht auch gut
Hast du einen Adapter Kabellos der auch für Iphone ist die meisten gehen nur Android.
Ich hoffe dir geholfen zu haben
Die Apps sind die Kostenlosen, nur zum lesen
Wenn fehlercode löschen willst muss die Pro Version kaufen aber zum testen ok

Ich hab den i610 von Icarsoft mit
schwarzem Rand und weisses Gehäuse.
Die hatten mir vorher von icarsoft den
falschen geschickt
Weisses Gehäuse roter Rand das geht nur für
Android
Mit freundlichen Grüßen
Erich61
29.12.2016 16:54
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Broadcasttechniker Offline
Ulli mit 2 "L"
*****

Beiträge: 21.497
Registriert seit: May 2007
Bewertung 99
Bedankte sich: 3649
3738x gedankt in 3031 Beiträgen
Beitrag #169
RE: Brauchbares Motordiagnosegerät
Um mal mitreden zu können habe ich mir dieses Teil geholt
http://www.ebay.de/itm/301711289388
http://www.ebay.de/itm/172990973716

Die Hardware habe ich bis jetzt nur an einem D7F getestet, dort aber mit recht gutem Erfolg.
Das Ding ist sehr klein und kann bei Bedarf noch mehr gekürzt werden indem man den Deckel abnimmt, denn die Platine liegt flach direkt auf den Steckerstiften.
Netterweise liegt dem Adapter eine kleine CD bei auf der einiges an Programmen und APPs drauf ist.

Leicht off Topic: Gestern wurden das erste mal nach 7 Jahren der Katalysator und die Sonde 2 als geprüft gelistet. Mein Sohn hatte das Telefon während einer 45 minütigen Autobahnfahrt in den Händen.
Am Anfang der Fahrt waren die Flags noch nicht gesetzt, am Ende schon.
Der einzige Fahrzustand der dafür eventuell zuständig war, war eine ca. einminütige Volllastfahrt mit ca. 100Km/h einen Berg hoch. Da wollte mich ein LKW anschieben was ich wiederum nicht wollte.

Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
27.02.2017 10:01
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: 9eor9
cooldriver Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 855
Registriert seit: Jul 2016
Bewertung 4
Bedankte sich: 18
209x gedankt in 172 Beiträgen
Beitrag #170
RE: Brauchbares Motordiagnosegerät
Vollgas ist ohne Lambdaregelung.
Mir ist ja der Billig-Adapter ein Graus, aber egal.
Gerne kannst du mal die Lambdawerte mit Clip vergleichen, speziell Frequenz und Amplitude.
27.02.2017 14:48
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Broadcasttechniker Offline
Ulli mit 2 "L"
*****

Beiträge: 21.497
Registriert seit: May 2007
Bewertung 99
Bedankte sich: 3649
3738x gedankt in 3031 Beiträgen
Beitrag #171
RE: Brauchbares Motordiagnosegerät
Angeblich verlässt der Twingo die Lambdaregelung aber nicht lastabhängg sondern geschwindigkeitsabhängig.
Ich bin zwar 100 bei Vollast gefahren, allerdings im 5. und damit recht weit weg von der Höchstleistung.
Und wie gesagt, die Flags sind erst jetzt nach fast 7 Jahren gesetzt worden, davor nie.

Ich finde das Billigteil im Übrigen gut und werde mal sehen ob man den Versorgungspin mal von Dauerplus auf Zündungs legen kann.
Parallel werden die beiden Diagnosen wohl nicht funktionieren.
Im Espacefreunde Forum habe ich jetzt folgenden Beitrag gelesen
Zitat:Moin bemühe mal google mit pyren oder ddt4all.
Da geht noch was und dass viel einfacher ;D
Happy CAN-Hacking Smile

Das ist interessant für alle die nicht soviel Geld ausgeben wollen.
Nach dem ersten Googeln ist wohl wichtig dass der Adapter V1.5 ist und NICHT V2.1
Außerdem scheint es das nicht in Deutsch zu geben.
Ist o.K., einen kabelgebundenen Adapter mit V1.5 habe ich da.
Nur im Moment wenig Lust zu spielen da bei mir sowohl CLIP als auch Torque gut läuft.

Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
27.02.2017 15:34
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
cooldriver Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 855
Registriert seit: Jul 2016
Bewertung 4
Bedankte sich: 18
209x gedankt in 172 Beiträgen
Beitrag #172
RE: Brauchbares Motordiagnosegerät
Erkennbar sind die Chinaclone an dem fehlendem Energiesparmodus,
d.h. das Gerät schaltet nie ab. Der ELM Hersteller hat ja nie eine 1.5 Version
rausgebracht. Auch Version 2.1 kann man dem Bios leicht überschreiben.
Im Prinzip alles die Version 1.0, mit allen bugs und ohne copy protection.
04.06.2017 08:52
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Broadcasttechniker Offline
Ulli mit 2 "L"
*****

Beiträge: 21.497
Registriert seit: May 2007
Bewertung 99
Bedankte sich: 3649
3738x gedankt in 3031 Beiträgen
Beitrag #173
RE: Brauchbares Motordiagnosegerät
Nicht nur so hinschreiben.
Bring bitte mehr Erklärungen, das mit dem Energiesparmode bei Bluetooth ist ja schon mal ein Hinweis, bei USB Ausführung aber völlig egal.
Außerdem kann man die Bluetooth Module gut auf Zündungsplusversorgung umbauen, das tut der Funktionalität keinen Abbruch.
Nur Zündschlüssel Start-Stop nervt dann etwas wegen der Resynchronisierungsdauer.

Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
04.06.2017 09:02
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
9eor9 Offline
liebt Qualität
*****

Beiträge: 5.867
Registriert seit: Feb 2011
Bewertung 8
Bedankte sich: 1249
1220x gedankt in 1027 Beiträgen
Beitrag #174
RE: Brauchbares Motordiagnosegerät
@cooldriver

Hast du einen echten originalen ELM?
Dann wäre ein Link hilfreich.

@Ulli

Wie hast du umgebaut?
Ein Schalter 15/30 für die OBD Buchse wäre auch eine Möglichkeit.
04.06.2017 09:03
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Broadcasttechniker Offline
Ulli mit 2 "L"
*****

Beiträge: 21.497
Registriert seit: May 2007
Bewertung 99
Bedankte sich: 3649
3738x gedankt in 3031 Beiträgen
Beitrag #175
RE: Brauchbares Motordiagnosegerät
Genau, als Umschalter, sonst vergisst man den wieder.
Ich habe das Ding mal geöffnet
[Bild: twingo-05100654-JgF.jpg]


Links sitzt ein Beken BK3231 Bluetooth IC, mittig links vom Klecks verdeckt der eigentliche Chip,
rechts daneben ein NV7343 High Speed Low Power CAN Transceiver. Schräg rechts drunter die Spannungsstabilisierung, rechts am Rand drei LED.
Ein paar Stellen sind unbestückt, teilweise wegen der Möglichkeit Bauteile in einer alternativen Gehäusebauform zu verwenden.
Am Besten sieht man das beim Spannungsregler.
Die Unterseite hat keine Bauteile, ist aber bedruckt mit
VC001 2016-11-02 Ver:1.3 sowie noch einiges mehr was ich allerdings ohne Ablöten nicht lesen kann.
Man sieht auch die Einkopplung von K und L Line durch Transistoren (PMST3904).

02 SAE J1850 Bus+
04 chassis ground
05 signal ground
06 CAN high
07 K-line
10 SAE J1850 Bus-
14 CAN low
15 L-line
16 Dauerplus

Zündungsplus beim Twingo ist Pin 01

Interessant ist dass der Twingo ganz unterschiedliche Protokolle haben soll http://pinoutguide.com/CarElectronics/re...nout.shtml
Die Tabelle ist aber nicht komplett, denn ich weiß dass die Quickshift Modelle CAN haben.

Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
04.06.2017 13:07
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: Schüge
alfacoder Offline
Bremser
*****

Beiträge: 1.252
Registriert seit: Oct 2015
Bewertung 4
Bedankte sich: 103
266x gedankt in 237 Beiträgen
Beitrag #176
RE: Brauchbares Motordiagnosegerät
fehlt also der Einschlafmodus der durch Pin 1 wieder Deaktiviert wird.
deshalb eben rausziehen das Teil und nicht dauerhaft stecken lassen^^

Bei allen Schrauber-Tips, die ich hier gebe, setze ich vorraus, daß der, der sie umsetzt genau weiß, was er tut Twisted Evil
05.06.2017 00:27
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
cooldriver Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 855
Registriert seit: Jul 2016
Bewertung 4
Bedankte sich: 18
209x gedankt in 172 Beiträgen
Beitrag #177
RE: Brauchbares Motordiagnosegerät
low power mode erst ab Version 1.4 :
Mit sämtlichen Chinateilen wird man quasi betrogen,
was kaum verwundert, der origniale Chip kostet schon 21 Dollar.

https://www.elmelectronics.com/help/obd/...7_Versions
05.06.2017 08:49
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Broadcasttechniker Offline
Ulli mit 2 "L"
*****

Beiträge: 21.497
Registriert seit: May 2007
Bewertung 99
Bedankte sich: 3649
3738x gedankt in 3031 Beiträgen
Beitrag #178
RE: Brauchbares Motordiagnosegerät
Lasst uns jetzt diskutieren, aber entweder lagere ich diesen Teil mal aus oder lösche die Diskussion.
Das Beste ist dass die welche immer behaupten dass sie die echten Chips haben Bilder zeigen auf denen die ICs mit Papieraufklebern versehen sind.
Absolut lächerlich, die sind ebenso nachgemacht.
Zu ganz deutlich unter 10€ wird niemand betrogen, höchstens die die es zusammenbauen.
Das Teil beherrscht physikalisch drei Hardwareschnittstellen und hat bluetooth, besser ist nur noch die originale Herstellerdiagnose.
Die legt sich übrigens auch nicht schlafen.

Hier eine andere Hardware für USB.
Das Ding hat so um die 3€ gekostet.
[Bild: twingo-05121804-1Ko.jpg]

[Bild: twingo-05121818-LtR.jpg]

Unterseite
[Bild: twingo-05121843-4Cz.jpg]

Das Teil hat einen guten USB/RS232 Konverter, einen amtlichen CAN Transceiver und der Rest hängt von der Programmierung des PIC ab.
05.06.2017 09:18
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
cooldriver Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 855
Registriert seit: Jul 2016
Bewertung 4
Bedankte sich: 18
209x gedankt in 172 Beiträgen
Beitrag #179
RE: Brauchbares Motordiagnosegerät
05.06.2017 12:17
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: alfacoder
9eor9 Offline
liebt Qualität
*****

Beiträge: 5.867
Registriert seit: Feb 2011
Bewertung 8
Bedankte sich: 1249
1220x gedankt in 1027 Beiträgen
Beitrag #180
RE: Brauchbares Motordiagnosegerät
Das ist doch alles völlig egal. Tatsache ist, dass die Klone idR völlig problemlos funktionieren.
Die Hinweise von wg soft waren mir bekannt. Damit sollen in erster Linie Kunden gewonnen werden, sein gutes Recht.
05.06.2017 12:44
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: Broadcasttechniker
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | TwingoTuningForum.de | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation