Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Unterschiede bei den Dachgepäckträgern für den Twingo 1
#1
ZZTwingo1 
Da ja gerade wieder einige einen Dachgeüäckträger suchen, wollte ich hier mal ein wenig mehr Klarheit bezüglich der Ausführungen haben/schaffen.

Ich selbst hab einen italienischen Träger, original für den Twingo. Der setzt seine Klötze auf das Dachreeling-Gummi und wird per Stahlseil gespannt. Tragkraft glaube ich so 50 oder 60 kg. Ich bin bis auf den unten genannten Nachteil recht zufrieden mit den Trägern, vom 3,5 Meter-Weihnachtsbaum bis zum 4-Personen-Langlaufset war schon alles drauf und sie sind eigentlich auch schnell montiert.
Vorteile: die Klötze sitzen recht sauber und verschiebefrei, die Hauptholme sind rechteckig und daher läßt sich z.B. ein zusätzlicher Ski-Halter gut darauf festschrauben. Durch Drehknäufe werkzeuglose Befestigung.
Nachteile: durch die beiden Stahlseile kann man das Schiebedach so gut wie nicht nutzen, wenn die Träger drauf sind (oder nur mit viel Friemelei).

Wenn ich es richtig sehe, hat der Original-Träger von Renault KEINE Seile, sitzt aber dafür auf dem Lack neben der Gummireeling.

Vielleicht hat von euch jemand noch eine andere Ausführung. Dann schickt mir doch bitte Bilder per PN (oder Links), damit ich die auch direkt hier in den Start-Post einpflegen kann und wir das Ganze schön kurz halten können. Gerne auch mit euren Erfahrungsberichten.




So, dank Eleske hier mal Blder von einem ORIGINAL-RENAULT DACHTRÄGER  (hier gibt s die Original-Anbauanleitung dafür)

[Bild: twingo-07212645-Riw.jpg]


Bei dem sitzen die Gummi-Auflagen außerhalb der beiden von vorne nach hinten gehenden Gummileisten:

[Bild: twingo-07212810-cKN.jpg]


Von dort greifen sie dann wie bei allen Dachträgern für den Twingo vorne an die Kante zur Tür und hinten zwischen den beiden Pfeilmarkierungen unter das Fenstergummi:

[Bild: twingo-07213020-1N3.jpg]

[Bild: twingo-07213056-Ret.jpg]



Als nächstes Bilder von meinem FABBRI DACHTRÄGER FÜR TWINGO 1 (Achtung, ich hab ihn für die Bilder nur aufgelegt, er ist nicht komplett verspannt!) (hier gibt s die Original-Anbauanleitung dafür)

[Bild: twingo-08012202-Z9I.jpg]


Die SKi-Träger gehören nicht dazu, die sind von einem anderen Auto rüber gewandert. Lassen sich aber dank der Rechteck-Holme sehr sicher verschrauben. Ich hab auch noch Ski-Halter, die mit dem FABBRI kamen, da bin ich mir aber nicht sicher, ob die zum FABBRI Lieferumfang gehörten. Die sind etwas frickeliger, weswegen ich die abgebildeten verwendet habe.

[Bild: twingo-08012516-jF7.jpg]

Die FABBRIs sind sehr solide, auch durch die Verspannung mit dem Stahlseil (geht per Drehknauf, man kann die Träger also werkzeuglos anbringen). Gleichzeitig ist das Stahlseil auch das größte Manko, wie man auf dem vorangegangenen Bild gut erkennen kann. Das Seil sitzt so knapp über dem Faltdach, dass man dies nicht ohne weiteres benutzen kann. Im Winter eher egal, aber wenn man den Träger mit Dachbox im Sommerurlaub nutzen will....was ist schon ein Twingo ohne offenes Faltdach Cool

Bei dem sitzen die Gummi-Auflagen auch auf den beiden von vorne nach hinten gehenden Gummileisten.
Von dort greifen sie dann wie bei allen Dachträgern für den Twingo vorne an die Kante zur Tür und hinten zwischen den beiden Pfeilmarkierungen unter das Fenstergummi:

[Bild: twingo-08013124-1FO.jpg]

[Bild: twingo-08013146-3MB.jpg]
Zitieren
Es bedanken sich: Broadcasttechniker
#2
Beim original Träger sind viele Klebepunkte dabei, um den Lack an der von dir genannten Stelle zu schonen
Bleibt gesund und haltet bitte Abstand

Mein MC Silver, Megane CC Bj 2006 K4M,112PS, 200 Tkm gelaufen
Die Peaches meines Sohnes, Twingo Bj 03.2003 Beach, D7F, mit UCH etwas über 162 Tkm gelaufen.
Zitieren
Es bedanken sich:
#3
Die Klebepunkte sind dafür da?

Oh Embarassed
Ich dachte die wären dafür, um beim vorderen Träger die Position markieren zu können, damit man nicht jedes mal die Anleitung rauskramen muss Embarassed Embarassed
Wir sind nicht auf dieser Welt, um so zu sein, wie andere uns haben wollen!

Spritmonitor.de
Meine beiden:
Isabella: 2001 mit D7F ohne Klima, ohne UCH
Kogi: 2003 mit D7F mit Klima, mit UCH
Zitieren
Es bedanken sich:
#4
Guck mal Anleitung die ich dir beigelegt hatte. Smile ich meine das hätte dabei gestanden
Bleibt gesund und haltet bitte Abstand

Mein MC Silver, Megane CC Bj 2006 K4M,112PS, 200 Tkm gelaufen
Die Peaches meines Sohnes, Twingo Bj 03.2003 Beach, D7F, mit UCH etwas über 162 Tkm gelaufen.
Zitieren
Es bedanken sich:
#5
Ich hab die Anleitung ehrlich gesagt nur für das Finden der richtigen Position genutzt Very Happy

Muss ich tatsächlich samstag mal reingucken Smile
Wir sind nicht auf dieser Welt, um so zu sein, wie andere uns haben wollen!

Spritmonitor.de
Meine beiden:
Isabella: 2001 mit D7F ohne Klima, ohne UCH
Kogi: 2003 mit D7F mit Klima, mit UCH
Zitieren
Es bedanken sich: RölliWohde
#6
Habe auch einen originalen Träger aber ohne Anleitung und Klebepunkte. Detailierte Bilder (evtl. sogar mit Maßen) der Klebepunkte wären interessant, dann würde ich mir die selber nachfertigen. Hatte selber schon überlegt ob man da nicht was drunter kleben kann um den Lack zu schützen, von 3M gibts eine sehr gute transparente Lackschutzfolie die ich auch unter mein Faltdach geklebt habe beim Wiedereinbau.
[Bild: signeu.jpg]
Twingo Red Rat <--- bald ein bisschen weniger red... Very Happy Der Twingoclub für NRW und Norddeutschland -> Heide Twingos
Zitieren
Es bedanken sich:
#7
Die Punkte sind so groß, wie das was im Locher an Papier verbleibt
Wir sind nicht auf dieser Welt, um so zu sein, wie andere uns haben wollen!

Spritmonitor.de
Meine beiden:
Isabella: 2001 mit D7F ohne Klima, ohne UCH
Kogi: 2003 mit D7F mit Klima, mit UCH
Zitieren
Es bedanken sich: RölliWohde
#8
Oh ok, das ist sehr klein Shocked
[Bild: signeu.jpg]
Twingo Red Rat <--- bald ein bisschen weniger red... Very Happy Der Twingoclub für NRW und Norddeutschland -> Heide Twingos
Zitieren
Es bedanken sich:
#9
Also laut Anleitung sind die Klebepunkte für das Markieren der vorderen Träger-Ansatzstelle gedacht.

@ Rölli: dafür musst Du aber wissen, wie groß Du die Original-Anleitung bzw. das PDF ausdrucken musst.Da sollte am Besten mal jemand, der die hat, ausmessen. Dann pflege ich das ein.

Bei meinen Fabbris sind vorne kleine Gummilappen drangeklemmt. Weiß grade nicht, ob hinten früher auch welche dran waren. Aber unter dem Fenstergummi wäre es eh definitiv zu eng geworden.
Zitieren
Es bedanken sich:
#10
Die Klebepunkte sind tatsächlich dafür da, das man die Stelle markieren kann, wo der Träger hin kommt.

Ich habe die M3 Lackschutzfolie genutzt, wo das Metall am Auto anliegt, ansonsten ist ja nur Gummi am originalen Träger.

[Bild: twingo-08125237-g8l.jpg]

[Bild: twingo-08125918-Nzg.jpg]

Die Anleitung habe ich mal vermessen

42 (rot) x 29,7 (gelb) cm ist diese groß, also A3 größe

[Bild: twingo-08130117-MCC.jpg]
Zitieren
Es bedanken sich: Broadcasttechniker , handyfranky , Orange
#11
hab mal die Anleitung für den FABBRI Dachträger im Start-Post ergänzt.
Zitieren
Es bedanken sich:
#12
Hallöchen zusammen Smile

Ich habe bei meiner Suche nach einem originalen Dachträger von Renault noch ein weiteres Fabrikat entdeckt.
Den Prealpina LP51:

https://www.ebay.de/itm/402503837581?mkc...media=COPY

Hat damit schon jemand Erfahrungen gemacht?

Viele Grüße
Laura
Zitieren
Es bedanken sich:
#13
Da ist ja leider nur ein Bild im Angebot und das scheint mir generisch. Oder jemand hat beim Freistellen des Bildes geschlampt.
Da ich das Modell sonst nicht kenne, kann ich nicht mehr dazu sagen, als dass der abgebildete Träger so nicht funktioniert oder nicht vollständig ist. Wenn Du Dich dafür interessierst, würde ich beim Anbieter um ein Originalbild bitten.
Zitieren
Es bedanken sich: Broadcasttechniker


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
ZZTwingo1 Motorhaube Unterschiede Celle 2 2.227 27.09.2009, 22:58
Letzter Beitrag: TTT

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste