Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Der graue Schleim im Öleinfüllstutzen.
Verfasser Nachricht
ogniwT Offline
Dipl. Lichthuper
*****

Beiträge: 3.553
Registriert seit: Sep 2012
Bewertung 3
Bedankte sich: 347
1428x gedankt in 917 Beiträgen
Beitrag #1
Der graue Schleim im Öleinfüllstutzen.
Tach Gemeinde.

Kurzstreckenfahrer kennen den grauen Schleim, der sich gerade in der kalten Jahreszeit wieder im Einfüllstutzen absetzt. Ja, so lange man keinen Kühlwasserverlust, oder ähnliches hat, ist das eigentlich kein echtes Problem, aber dennoch nicht wirklich schön. Durch ein wenig rumprobieren in den letzten 3 Wochen, habe ich bemerkt, dass man dieses Phänomen aber deutlich abmildern kann.

Wie?
In dem man nach dem Abstellen des auf Betriebstemperatur gebrachten Motors einfach den Öleinfülldeckel abnimmt und den Motor 15-20min "auslüften" lässt. Wichtig ist nur, dass das Öl und der Block wärmer als die Umgebungstemperatur ist, die Hiize nach oben raus und das verdampfende Wasser mitnehmen kann.
Klar, es kommt durch Sprit und Kondensat immer wieder "frisches" Wasser nach, aber wenn man 1-2mal die Woche den Deckel offen lässt, kann man zusehen, wie die dicke Schicht erst immer weniger wird und dann sich die nur noch leichte Schleimschicht von selbst erledigt.

Das einzige Manko an der Sache, man sollte den Deckel nie vergessen.... Rolling Eyes

-
Dieses Posting wurde maschinell erstellt und
ist deshalb auch ohne Unterschrift gültig.

28.10.2020 19:17
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: Tortenmausi
Broadcasttechniker Offline
Ulli mit 2 "L"
******

Beiträge: 30.115
Registriert seit: May 2007
Bewertung 127
Bedankte sich: 5889
6225x gedankt in 5161 Beiträgen
Beitrag #2
RE: Der graue Schleim im Öleinfüllstutzen.
(28.10.2020 19:17)ogniwT schrieb:  ...Das einzige Manko an der Sache, man sollte den Deckel nie vergessen.... Rolling Eyes

Und das ist wirklich etwas was man nie vergessen soll.
Der Motorraum sieht danach aus, unglaublich.
Ist mir noch nie passiert, etlichen Freunden von mir schon.
Ganz fies wenn man Entenfahrer war und die Autodiebe die nicht abschließbare Motorhaube geöffnet haben und den Ölpeilstab zu stehlen.
Brauchbar ist der aber erst ab BJ 1970, mein 2CV war noch ne 1969er Ur-Ente, bei der war der Peilstab kurz und massiv.
Mit dem Ölpeilstab konnte man "prima" andere Autos knacken.
Am Scheibengummi vorbei und die Türentriegelung betätigt.

Als Gedächtnisstütze vielleicht das Signalkabel vom Scheibenbremsschloss ums Lenkrad wickeln.
Im Ernst, auf die Idee mit Auslüften käme ich nie im Leben.
Das ist ein gut konstruierter französischer Motor, der kann das ab.

Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
28.10.2020 19:29
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
ogniwT Offline
Dipl. Lichthuper
*****

Beiträge: 3.553
Registriert seit: Sep 2012
Bewertung 3
Bedankte sich: 347
1428x gedankt in 917 Beiträgen
Beitrag #3
RE: Der graue Schleim im Öleinfüllstutzen.
Naja. Die Theorie dazu entstand mal wieder (wie mein Holzdekor) mit dem Kumpels, abends in der Werkstatt und keiner musste noch Heim fahren. Wenn se wissen was ich meine.... Embarassed

Mich hat dabei eher interessiert, ob sich die Feuchtigkeit tatsächlich aus dem Öl löst und verdampft. Offensichtlich tut sie das besser als gedacht und je weniger Wasser im Öl, desto besser für den Motor. Das ich jetzt aber regelmäßig den Deckel zum auslüften runter mache, glaube ich auch nicht so recht... Wink
Es wurde sogar diskutiert, ob mann nicht eine 3mm Schlauchtülle an den Stutzen flanscht und einen Schlauch in Richtung KG-Entlüftung, Luftfilter, Ansaugbrücke verlegt um die Dämpfe gleich abzusaugen. Dürfte wahrscheinlich sogar funktionieren, aber das ist mir dann doch zu viel Aufwand für ein Problem, das eigentlich keins ist.

-
Dieses Posting wurde maschinell erstellt und
ist deshalb auch ohne Unterschrift gültig.

28.10.2020 20:44
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Schleim / Sulz im Öleinfüllstutzen ogniwT 28 26.911 11.02.2015 11:24
Letzter Beitrag: ogniwT

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | TwingoTuningForum.de | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation