Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
D7F Steuergerät
Verfasser Nachricht
MickesGer Offline
Junior Member
**

Beiträge: 9
Registriert seit: Jan 2017
Bewertung 0
Bedankte sich: 0
4x gedankt in 3 Beiträgen
Beitrag #1
D7F Steuergerät
Hallo zusammen, ich weiß, dass über das nachfolgende Thema sehr viel geschrieben wurde und genau aus diesem Grund verliere ich den Überblick. Könnte mir jemand trotzdem in kurzen einfachen Worten eine Hilfe geben? Bei diesem Wagen soll das Steuergerät getauscht werden.

Ich habe einen:

Twingo Bj. 97 (KFZ-Schein: 3004 / 780)
IR-Wegfahrsperre
Steuergerät: 7700105559

Wenn ich das aus den anderen Beiträgen richtig verstanden habe dann empfängt eine Decoderbox die IR-Signale vom Schlüssel und steht in irgendeiner Verbindung mit dem Steuergerät.

Jetzt meine Frage. Wenn ich aus dem Wagen das Steuergerät raus hole und eine anderes Steuergerät einbaue und alles andere so lasse wie es ist. Funktioniert dann die Wegfahrsperre oder nicht?
17.11.2017 09:20
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Broadcasttechniker Offline
Ulli mit 2 "L"
******

Beiträge: 24.809
Registriert seit: May 2007
Bewertung 118
Bedankte sich: 4367
4560x gedankt in 3746 Beiträgen
Beitrag #2
RE: D7F Steuergerät
Ja, die Wegfahrsperre funktioniert dann und du kannst NICHT fahren.
Das codierte Signal zum Aufheben der Fahrsperre wird beim Twingo C06 über eine Leitung gesendet die den Dekoder mit dem Motorsteuergerät verbindet.
Keine Leitung --- du fährst nicht.
Nicht der passende Dekoder --- du fährst nicht.
Kaputter Schlüssel --- du fährst nicht.

Hier gibt es den Überblick http://www.twingotuningforum.de/thread-6230.html

Andere Frage: Warum willst du das Motorsteuergerät wechseln?
Ich kenne bisher nur einen einzigen Grund warum das kaputt geht.
Bei Starthilfe Verpolung.

Wenn du was gebrauchtes kaufst dann am Besten mit Dekoder und Schlüsseln, alternativ schon freigeschaltet oder mit Notfallcode.
Wenn das alles nicht vorhanden ist dann aber zumindest die Fahrgestellnummer des Spenders.

Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
17.11.2017 10:47
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
MickesGer Offline
Junior Member
**

Beiträge: 9
Registriert seit: Jan 2017
Bewertung 0
Bedankte sich: 0
4x gedankt in 3 Beiträgen
Beitrag #3
RE: D7F Steuergerät
Vielen Dank für Deine schnelle Antwort. Dann wird das mit einem gebrauchten Steuerteil wohl nichts werden. Zu Deiner Frage, warum ich das Steuerteil austauschen wollte muss ich kurz den Hergang erläutern und auch erwähnen, dass ich von Autos nicht allzu viel Ahnung habe, sondern wenn irgend was ist jemanden frage oder versuche die Sachen nachzulesen, um die Sachen dann selber zu machen, da das Geld nicht so dicke ist^^.

Es ist alles etwas kurios. Vor kurzem war die Wasserpumpe kaputt, also haben ich die Sachen besorgt und wir haben die Wasserpumpe und den Zahnriehmen getauscht. Beim Befüllen des Kühlsystems stellte sich dann heraus, dass der Schlauch vom Ausgleichsbehälter zur Wasserpumpe dicht war. Daraufhin habe ich einen Wasserschlauch besorgt, den alten raus und den neuen rein. Wagen gestartet, alles lief, System entlüftet, alles gut. Aber genau in dem Moment, wo alles lief, ging die Batteriekontrollleuchte an. Ich messe die Spannung über der Batterie und stelle fest, das sie am schwanken war zwischen 12 V und 13,5 V und dann plötzlich auf 16 V hoch geht und wieder runter. Pling und das Licht auf der Fahrerseite weg. Wagen ausgemacht, bis jetzt klang noch alles ok, ich dachte mir nur Mist, jetzt ist auch noch der Laderegler defekt. Habe mir eine passende LIMA geholt und eingabaut. Ladespannung ist nun auf 14,5 V, nur dreht der Motor seit dem extrem hoch im Leerlauf, so hoch, dass man im Standgas fahren kann. Wenn man den Stecker vom Drosselklappensystem abzieht geht das Gas runter, aber sehr rappelig. Habe dann denn Drosselklappenkasten ausgebaut und denn Leerlaufsteller und das Drosselklappenpoti nachgemessen. Habe hier die techn. Unterlagen über den Wagen gefunden, so dass ich die ohmischen Werte von den Spulen den Leerlaufreglers und des Drosselklappenpotis habe. Die Werte des Potis in der Leerlauf- und der Vollgasstellung sind ok, auch die Spulenwerte der Leerlaufreglers sind ok, so dass ich ausgeschlossen habe, dass ein Windungsschluss vorliegt oder das Poti abgebrannt ist. Die Drosselklappe lässt sich über den seitlichen Gaszughebel ohne haken bewegen und die Klappe schliesst anständig. Also habe ich die ganzen Sachen wieder eingebaut. Jetzt war meine unfachmännische Überlegung, dass eventuell wegen der kurzzeitigen 16 V von der alten LIMA das Steuergerät einen Schaden hat, da die Anschlüsse des Potis und des Reglers ja auf das Steuergerät gehen.
17.11.2017 12:59
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
alfacoder Offline
Bremser
*****

Beiträge: 1.558
Registriert seit: Oct 2015
Bewertung 7
Bedankte sich: 128
349x gedankt in 314 Beiträgen
Beitrag #4
RE: D7F Steuergerät
also das Steuergerät ist gegen Überspannung geregelt nur nicht gegen Verpolung.
von deinen 16v her sollte es das also Schadenfrei mitgemacht haben

aber das dein Auto ja läuft muss dir das selbst sagen.
so ein erhöhtes Standgas kann ganz schnell durch einen Unterdruckschlauch kommen der entwerder ab ist oder defekt.
da würde ich mal alle kontrollieren...

Bei allen Schrauber-Tips, die ich hier gebe, setze ich vorraus, daß der, der sie umsetzt genau weiß, was er tut Twisted Evil
17.11.2017 18:28
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: Broadcasttechniker
MickesGer Offline
Junior Member
**

Beiträge: 9
Registriert seit: Jan 2017
Bewertung 0
Bedankte sich: 0
4x gedankt in 3 Beiträgen
Beitrag #5
RE: D7F Steuergerät
Danke für den Hinweis, das beruhigt mich. Ich habe jetzt auch noch einen Interessanten Beitrag gefunden, den ich Morgen testen werde. Da ich beim Lima-Einbau ja die Batterie ab hatte.

http://www.twingotuningforum.de/showthread.php?tid=6393
17.11.2017 19:22
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Broadcasttechniker Offline
Ulli mit 2 "L"
******

Beiträge: 24.809
Registriert seit: May 2007
Bewertung 118
Bedankte sich: 4367
4560x gedankt in 3746 Beiträgen
Beitrag #6
RE: D7F Steuergerät
Das wird es schon gewesen sein.
Das Motorsteuergerät lässt sich tatsächlich nicht so leicht grillen.

Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
17.11.2017 23:05
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
MickesGer Offline
Junior Member
**

Beiträge: 9
Registriert seit: Jan 2017
Bewertung 0
Bedankte sich: 0
4x gedankt in 3 Beiträgen
Beitrag #7
RE: D7F Steuergerät
Ich habe heute Morgen nochmal die Batterie abgeklemmt und wieder angeschlossen. Danach die Zündung eingeschaltet, aber nicht gestartet. Nach 2 Minuten den Wagen gestartet. Leider ist der Fehler immer noch da, der Wagen startet mit hoher Drehzahl. Habe das ganze zweimal probiert, es bleibt immer das gleiche Ergebnis. Crying or Very sad
18.11.2017 11:16
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Broadcasttechniker Offline
Ulli mit 2 "L"
******

Beiträge: 24.809
Registriert seit: May 2007
Bewertung 118
Bedankte sich: 4367
4560x gedankt in 3746 Beiträgen
Beitrag #8
RE: D7F Steuergerät

Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
18.11.2017 11:58
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
alfacoder Offline
Bremser
*****

Beiträge: 1.558
Registriert seit: Oct 2015
Bewertung 7
Bedankte sich: 128
349x gedankt in 314 Beiträgen
Beitrag #9
RE: D7F Steuergerät
das ist ja erst nach Montage der Wapu aufgetreten.

Nochmal bitte, überprüfe alle Schläuche, insbesondere diese Fiesen kleinen Unterdruckschläuche auf Beschädigung oder ob sie überhaupt da sind wo sie hingehören.
der Fehler muss ja schliesslich Rückbaubar sein

Edit:
dazu noch ne Frage: wie hoch ist denn schätzungsweise die Leerlaufdrehzahl.
Falls der Wagen im Notlaufprogramm Läuft ist die Drehzahl auch angehoben und lässt auf elektrischen Fehler schliessen, aber wie gesagt habt ihr den Fehler ja erst eingebaut^^

Bei allen Schrauber-Tips, die ich hier gebe, setze ich vorraus, daß der, der sie umsetzt genau weiß, was er tut Twisted Evil
18.11.2017 11:59
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: Sid Ahmed Quid Taya
MickesGer Offline
Junior Member
**

Beiträge: 9
Registriert seit: Jan 2017
Bewertung 0
Bedankte sich: 0
4x gedankt in 3 Beiträgen
Beitrag #10
RE: D7F Steuergerät
Habe gerade den Leerlaufregler ausgebaut und an das Kabel wieder angeschlossen. Er hängt also jetzt draussen. Wenn ich nun die Zündung anmache, ohne zu starten, fährt der Kolben des Zylinders nur 1mm raus. Wenn ich die Zündung wieder ausmache fährt er den 1mm wieder zurück. Meine Frage, wie weit müsste er ausfahren?
18.11.2017 12:11
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Sid Ahmed Quid Taya Offline
Senior Member
****

Beiträge: 438
Registriert seit: Apr 2012
Bewertung 0
Bedankte sich: 231
141x gedankt in 104 Beiträgen
Beitrag #11
ZZTwingo1 RE: D7F Steuergerät
Autos haben die ungute Eigenschaft, dass sie von alleine kaputt gehen, das ist dumm, kommt aber leider vor. In deinem Fall und in allen anderen Fällen wenn etwas nicht mehr geht, nachdem dranrumgeschraubt wurde, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass es damit zusammenhängt, was als letztes gemacht wurde.

Ich würde an deiner Stelle nochmal ganz systematisch und in Ruhe den Zahnriemen und Wasserpumpentausch durchgehen und kontrollieren, dass da alles richtig gemacht wurde und alles wieder korrekt angeschlossen und eingestellt ist.
Die Spannungsschwankungen der Lima nach Zahnriemenwechsel kommen mir z.B. seltsam vor, wenn vorher die Lima i.O. war und dann dran rumgeschraubt wurde... Ich habe da selber an der Stelle noch nicht geschraubt, würde aber bevor ich die Lima tausche, prüfen, ob die sense-Leitung richtig angeschlossen ist und die Riemenspannung stimmt.
18.11.2017 12:33
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
alfacoder Offline
Bremser
*****

Beiträge: 1.558
Registriert seit: Oct 2015
Bewertung 7
Bedankte sich: 128
349x gedankt in 314 Beiträgen
Beitrag #12
RE: D7F Steuergerät
das ist der angelernte eine Millimeter für dein Standgas aber vielleicht kann Ulli dir dazu mehr sagen weil ich die so oft auch noch nicht in der Hand hatte

interessant wäre es jetzt das anlernprozedere im ausgebauten zusatnd mal zu machen und das dann später im eingebauten zustand nochmal.
dabei gleich schonmal etwas sauber machen und abölen^^

Bei allen Schrauber-Tips, die ich hier gebe, setze ich vorraus, daß der, der sie umsetzt genau weiß, was er tut Twisted Evil
18.11.2017 12:39
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Sid Ahmed Quid Taya Offline
Senior Member
****

Beiträge: 438
Registriert seit: Apr 2012
Bewertung 0
Bedankte sich: 231
141x gedankt in 104 Beiträgen
Beitrag #13
RE: D7F Steuergerät
Reiß doch nicht noch mehr raus! Mach erstmal was dir hier alle raten und geh systematisch die letzten Sachen, die du ein und ausgebaut hast nochmal durch.
18.11.2017 12:42
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: alfacoder
MickesGer Offline
Junior Member
**

Beiträge: 9
Registriert seit: Jan 2017
Bewertung 0
Bedankte sich: 0
4x gedankt in 3 Beiträgen
Beitrag #14
RE: D7F Steuergerät
Ok, gehen wir zurück an den Anfang.

1. Wasserpumpe und Zahnriemen gewechselt - Motor lief normal
2. Schlauch von der Wasserpumpe gewechselt - Motor lief normal
3. LIMA ging kaputt - Motor klang immer noch ok
4. LIMA getauscht - Leerlauf zu hoch
5. Leerlaufregler ohmisch kontrolliert - sind ok
5. Mehrfach verwsucht den Leerlaufregler anzulernen - kein Erfolg
6. Habe jetzt die Schläuche kontrolliert, sie sind alle dran und man kann äußerlich keine Beschädigungen erkennen.
7. Habe den Leerlaufregler ausgebaut und wieder angeschlossen. Man hört ein klack, klack, klack wärend der Kolben des Leerlaufreglers sich 1mm nach vorne bewegt.
Im Nachhinein ist der Ausfall der LIMA zu erklären. Sie war vor geraumer Zeit schon einmal defekt und ich habe eine billige geholt, wobei das Problem auftauchte, dass der Anschluß der Erregerleitung (L) vorne neben dem Kühler auf eine Kunststoffhalterung drückte. Habe mir die LIMA jetzt angesehen und der Anschlß ist locker. Ich gehe also davon aus, dass nachdem wir dir Wasserpumpe getauscht hatten und die LIMA wieder eingebaut hatten es nur eine Frage der Zeit war bis der Anschluß Schaden nehmen würde. Es ist jetzt wieder eine originale LIMA drin.
18.11.2017 13:02
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Broadcasttechniker Offline
Ulli mit 2 "L"
******

Beiträge: 24.809
Registriert seit: May 2007
Bewertung 118
Bedankte sich: 4367
4560x gedankt in 3746 Beiträgen
Beitrag #15
RE: D7F Steuergerät
Es gibt einen total simplen Test.
Nimm den U-Gummibogen ab und halte die Hand auf die Drosselklappe.
Der Motor stirbt langsam ab, nicht sofort, das liegt an der Mini-Entlüfting die auf der Krümmerseite noch etwas Luft speist.
Läuft der Motor weiter hast du eine Undichtigkeit.
Stirbt er ab klemmt der Leerlaufregler oder das Gaszug ist zu stramm.
Nie, nie und wirklich NIEMALS an der Anschlagschraube für die Drosselklappe drehen.
Verstanden?

Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
18.11.2017 13:17
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | TwingoTuningForum.de | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation