Das Twingoforum...
Zylinderkopfdichtung angeblich kaputt nach Reparatur Ventildeckeldichtung - Druckversion

+- Das Twingoforum... (https://www.twingotuningforum.de)
+-- Forum: Werkstatt (/forum-31.html)
+--- Forum: Motor (/forum-55.html)
+--- Thema: Zylinderkopfdichtung angeblich kaputt nach Reparatur Ventildeckeldichtung (/thread-42277.html)



Zylinderkopfdichtung angeblich kaputt nach Reparatur Ventildeckeldichtung - Bazon - 01.11.2020 16:05

Moin,

vor sechs Wochen wurde die Ventildeckeldichtung an meinem Kleinen repariert. Der Ölgeruch verschwand leider nie. Nun wollte ich das die Reparatur nachgebessert wird, denn mittlerweile befanden sich auch Öltropfen unter dem Auto. Nach einer Fehlersuche hieß es nun die Zylinderkopfdichtung sein hin. Die nächsten 700-900€...

Irgendwie beschleicht mich das Gefühl hier wurde nicht ganz sauber gearbeitet und ich soll die Korrektur des Fehlers bezahlen.

Liege ich falsch? Anzeichen für ZKD gab es nicht, kein Kühlwasserverlust, Öl nicht schaumig, keine "weißen" Abgase, nur die Endgeschwindigkeit war nach der Reparatur etwas geringer. Bin immerhin 2.300 km damit gefahren.

Gibt es Tipps und Erfahrungen wie man das mit der Werkstatt klärt, bzw. inwieweit ist so ein "Zufall" möglich. Haben die vielleicht irgendwelche Schrauben überdreht? Motor D4F 1,2 16V

Bin dankbar für jeden Tipp!!

Grüße,
Bazon


RE: Zylinderkopfdichtung angeblich kaputt nach Reparatur Ventildeckeldichtung - Broadcasttechniker - 01.11.2020 17:28

Geh mal in die Tipps.
https://www.twingotuningforum.de/thread-4223.html
Das eine hat nichts mit dem anderen zu tun.
Wahrscheinlich war die erste Diagnose schlicht falsch.
Lasse dir Fotos zeigen.


RE: Zylinderkopfdichtung angeblich kaputt nach Reparatur Ventildeckeldichtung - Bazon - 01.11.2020 18:09

Danke,

bezweifele das es Bilder gibt. Gibt es denn einen beinahe symptomfreien Schaden der ZKD?? Kann die nur nach "außen" hin undicht sein?? Widerspricht zwar meinem Verständnis von Motorentechnik, habe aber auch null Ahnung.

PS: in den Tipps finde ich keine "Lösung" bzw. Erklärung für mein Problem - bin jedoch auch ein Laie!!

Danke und Grüße,
Bazon


RE: Zylinderkopfdichtung angeblich kaputt nach Reparatur Ventildeckeldichtung - Broadcasttechniker - 01.11.2020 18:46

Warum habe ich den Link in meine Antwort gepackt?
Hättest du den geöffnet und gelesen wüsstest du dass die Antwort auf deine Frage "JA" heißt.


RE: Zylinderkopfdichtung angeblich kaputt nach Reparatur Ventildeckeldichtung - Bazon - 01.11.2020 18:52

Okay, bin Laie. Bei wiederholtem Lesen interpretiere ich den Versuch das Auto durch den TÜV zu bringen als "symptomfreien" Schaden der ZKD. Lediglich das auslaufenden Öl war Hinweis auf den Schaden.

Danke,
Bazon


RE: Zylinderkopfdichtung angeblich kaputt nach Reparatur Ventildeckeldichtung - Broadcasttechniker - 01.11.2020 18:59

Dass der Ölkanal in der Dichtung undicht wird kommt leider immer wieder vor.
Auch beim D4F der eine widerstandsfähigere Zylinderkopfdichtung als der D7F hat.
Auch bei meinem Avantime ist der Ölkanal undicht geworden, dort ist er aber von einem Wasserkanal umgeben.
Da der Öldruck höher ist als der Wasserdruck geht dort Öl ins Kühlwasser.
Nur wenn ein undichter Wasserkanal neben einem Ölrücklaufkanal liegt tritt Wasser ins Öl über.


RE: Zylinderkopfdichtung angeblich kaputt nach Reparatur Ventildeckeldichtung - handyfranky - 02.11.2020 05:41

Du hast nen alten 16V, nimm mal den Luftfiltereinsatz heraus und fasse mal links herum in den Luftfilterkasten, da wird ne Menge Öl stehen. Das tropft iwan aus dem Gehäuse direkt auf den Krümmer.


RE: Zylinderkopfdichtung angeblich kaputt nach Reparatur Ventildeckeldichtung - Broadcasttechniker - 02.11.2020 08:06

Nicht wenn der Kasten gerade ab war.
Ist ja Teil des Ventildeckels.


RE: Zylinderkopfdichtung angeblich kaputt nach Reparatur Ventildeckeldichtung - handyfranky - 02.11.2020 08:09

Stimmt schon, is aber 6 Wochen her, km Leistung in der Zeit 2300. Kann er ja mal hineifühlen sicherheitshalber