Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
OBD Dongle vs. Steuergeräte
Verfasser Nachricht
MaKe Offline
Junior Member
**

Beiträge: 6
Registriert seit: Feb 2017
Bewertung 0
Bedankte sich: 3
0x gedankt in 0 Beiträgen
Beitrag #1
OBD Dongle vs. Steuergeräte
Moin und Gruss an alle,

danke für die Aufnahme hier im Forum...Ist zwar schon etwas her aber mit euren Tipps konnte ich sogar diesem Renault Herr werden und habe es gewagt den Quickshifter zu kaufen...GEBRAUCHT ... und als Unfaller (nur Stossstange, Kotflügel und Maske)

ich habe seid zwei Jahren nen T1Ph3 16V Initiale mit Quickshift....jetzt150tKm
mein erster Renault....
Nach Federnbrüchen an VA und defekten Radlagern, habe mir jetzt einen OBD Bluetoothstecker zugelegt, da die Elektronik Probleme sich langsam häufen.
Zündspule defekt...(starkes ruckeln beim anfahren, nach austausch Problem gelöst, Fehlercodes unplausibel aber Richtungsweisend)
Airbag leuchte an...(abgelegter fehler nach Batterietausch)
ABS leuchte an......(abgelegter fehler Radsensor nach Radwechsel mit eingeschalteter Zündung)
MIL leuchte an.... (P0100 immer nur sporadisch und im Heiss abgestellten zustand.)
Elektronik leuchte an ...( def. Druckspeicher hat allerlei Fehler angelegt. Ausgetauscht jetzt Ruhe)
Lenkung Leuchte an...(Steckkontakt an Lenksäule lose)
LIMA Leuchte NIE an (da P0621 gehe ich davon aus das es eine gibt und diese defekt ist)

kam mir zum Schluss vor wie im Raumschiff Entengrütze..
aber bis auf P100 konnte ich allem Herr werden...(Kabelbruch zwischen Stecker vom Druckgeber und Vergussmasse konnte ich nicht finden)

jetzt hat das OBD Steckerchen sone tolle Live Daten möglichkeit, also torqe aufs Smartphone und mir viele Interessante Anzeigen, anzeigen und loggen lassen.

Jetzt tritt aber folgender Fehler auf:

bei gestecktem OBD Modul tritt absolut zeitunabhängig nach ein paar Fahrzyklen der folgende Fehler auf:

Nach dem ABSTELLEN des Wagens und versuch des wiederanlassens, reagiert die Getriebesteuerung nicht mehr....
keine Ganganzeige, keine Reaktion auf irgendwas, keine Hydropumpe....dadurch kein Anlassen möglich....

erst eine kurzes Spannungslos machen über Batterie ab, beendet den Spuk und es wird P0700 abgelegt.

Hat soetwas schon mal jemand gehabt?
Wie kann das sein?
stört das OBD Teil die Kommunikation zwischen den Steuergeräten sodas dieses Steuergerät den wechsel von sleep auf run verpennt?

Wollte das eigendlich stecken lassen um meinem P100 auf die spur zu kommen....

Vielleich kennt sich da jemand besser aus oder hat dieses Problem schon gelöst

Gruß Martin

Frauchens Twingo 1 Phase 3 Bj. : 2001 Initiale 16V Klima, 160.000 Km (viele kleine Probleme)
Herrchens Chrysler Voyager Bj.1996 3,3 V6, 305.000Km (noch nie Probleme)
12.05.2018 07:52
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
cooldriver Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 1.053
Registriert seit: Jul 2016
Bewertung 4
Bedankte sich: 20
251x gedankt in 210 Beiträgen
Beitrag #2
RE: OBD Dongle vs. Steuergeräte
Mapsensor vorsichtig rausziehen, dann Steckerkontakte leicht bearbeiten.
12.05.2018 08:20
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
MaKe Offline
Junior Member
**

Beiträge: 6
Registriert seit: Feb 2017
Bewertung 0
Bedankte sich: 3
0x gedankt in 0 Beiträgen
Beitrag #3
RE: OBD Dongle vs. Steuergeräte
Moin,

danke für den Tipp... hatte ich auch schon gelesen und wieder vergessen. Hatte auf defektes Drosselklappenpoti getippt aber der MAP kommt da natürlich auch in Frage. Kabelbaum von Pedal-Poti würde ich ausschliessen, da bei betätigen ja Reaktionen vorhanden sind.
Allerdings wenn die Elektronik Leuchte angeht ( P100) dann regelt die Drosselklappe den Leerlauf gar nicht mehr ....sowie sie es beim abziehen des MAP macht.
Motor läuft untertourig und abgase riechen stark nach Benzin...also zu Fett. Nach ein paar Gasstössen mit Fahrpedal ist dann alles in Ordnung und Elektronik Leuchte geht aus. (MIL bleibt aus oder geht erst an wenn dies zu lange dauert...dann P0100)
Fehler taucht zu 90 prozent nach Warmstart auf und nur ganz selten direkt nach dem start z.b beim Rangieren aus Parklücke. Im Fahrbetrieb nie...
ABER ich werde erstmal die einfachen Dinge bearbeiten...

Soll ich DAFÜR mal nen eigenes Thema machen ? Hier gehts ja eigentlich um die OBD und Steuergeräte ominösität...Very Happy

Frauchens Twingo 1 Phase 3 Bj. : 2001 Initiale 16V Klima, 160.000 Km (viele kleine Probleme)
Herrchens Chrysler Voyager Bj.1996 3,3 V6, 305.000Km (noch nie Probleme)
12.05.2018 08:43
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Steuergeräte nicht erreichbar über OBD hbxx792 6 1.474 12.05.2018 08:53
Letzter Beitrag: MaKe
  Steuergeräte D7F untereinander austauschen elch101 1 182 22.03.2018 06:47
Letzter Beitrag: Broadcasttechniker
ZTwingo2 Steuergeräte Hersteller Twingo RS SkyTec-Performance 0 862 09.03.2010 11:23
Letzter Beitrag: SkyTec-Performance

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | TwingoTuningForum.de | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation