Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Car Hifi mit equalizer
Verfasser Nachricht
Marlon Offline
Junior Member
**

Beiträge: 23
Registriert seit: Dec 2016
Bewertung 0
Bedankte sich: 0
0x gedankt in 0 Beiträgen
Beitrag #1
Car Hifi mit equalizer
Hallu an alle die hier mal rein schauenSmile

Ich habe mich hier und dort schlau gelesen und weiß nun etwas, aber irgendwie komme ich immer noch nicht ganz klar.

Was ich nun machen will ist die alten Lautsprecher raus (Twingo Phase 3 von 2006) und erstmal die Hohlräume verdichten (so das möglichst nichts vibrieren kann) und neue Lautsprecher rein. Unten im Fußraum dachte ich an 15cm tief oder mitteltöner und oben an hochtöner die auf einer 11cm Membran sitzen oder ist diese Membran dann ein mitteltöner?

Mein Radio hat angeblich 4*50 Watt was ja meistens nur 15-20 pro Ausgang sind. Ich habe von meinem Vater noch einen alten Equalizer der 25 reale Watt auf 4 Aushänge hat. Vielleicht gibt es noch eine Endstufe.

So wie ich das nun verstanden habe braicht man nur 2 Ausgänge um ein gutes Front System zu haben, das dann mit Frequenz Weichen und dann spielt jeder Lautsprecher seine Frequenz. Aber wohin mit denn 6 Lautsprechern ? Und wenn ich nur 2 Ausgänge belaste wird dann die ganze Leistung vom Radio und Equalizer auf die 2 Ausgänge gebündelt?

Bis jetzt habe ich vorne die 4 Standard Lautsprecher drin und hinten ( ja in der Hutablage) in der Hutablage 2 Multi Lautsprecher (so nenne ich die mal) da sind eben hoch, Mittel und Tief drin.

Wenn ich die Lautstärke auf 16 drehe dann fängt vorne alles an zu scheppern.
Was ich gerne hätte wäre kräftiger klarer Klang. Also ich will kein subwoofer.
Kann mir da einer irgendwelche guten empfehlen?
Nein Geld für alles zsm so 300€ plus minus. Man soll ja auch erst eine gute Endstufe mit 2 Ausgänge ab 100€ kaufen.

Das Radio ist von JVC und die Multi Lautsprecher von Pioneer (schon 35jahre alt). Da die nun auch hochtöner haben kann ich die doch nicht in die Tür ein bauen oder ?

Achja Leistung (also Strom) ist genug da. Ich habe 2 Akkus im Auto.

Hoffe das meine Text Gliederung irgendwie durchschaubar ist Smile Und das ihr meine bis jetzt nur 4 Fragen findet ^^
Fotos mach ich noch

MfG
28.02.2017 12:51
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
ogniwT Offline
Dipl. Lichthuper
*****

Beiträge: 2.751
Registriert seit: Sep 2012
Bewertung 3
Bedankte sich: 261
998x gedankt in 629 Beiträgen
Beitrag #2
RE: Car Hifi mit equalizer
Puh, das musste ich mir jetzt dreimal durchlesen um halbwegs zu wissen was du willst... Rolling Eyes

Ein 4 x 50 Watt Autoradio hat ja nur 15-20 Watt, aber einem uralten Equalizer traust du da mehr zu?
Solch alter Plunder ist nur eine zusätzliche Fehlerquelle.

Warum hast du 2 Batterien im Auto und wie sind die geschaltet?

An deiner stelle würde ich alles so lassen wie es ist und nur die vorderen Original LS gegen
höherwertige tauschen. Unten schöne 13er ober neue Hochtöner und alle ist gut.
Evtl noch hinten moderne LS und du wirst dich wundern.
Nix Equalizer / Endstufe. Nur Radio + 2xFront und 2xHecklautsprecher.

Und übrigens: Hohlräume werden nicht verdichtet. Die braucht der LS nämlich. Die werden
höchstens mit Alubutyl gedämmt, damit Resonanzen minimiert werden.

Ansonsten ist der Car Hifi Bereich hier im Forum brechend voll mit guten Tipps und Tricks.

-
Dieses Posting wurde maschinell erstellt und
ist deshalb auch ohne Unterschrift gültig.

28.02.2017 14:04
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
onkel-howdy Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 1.492
Registriert seit: Oct 2015
Bewertung 0
Bedankte sich: 3
250x gedankt in 198 Beiträgen
Beitrag #3
RE: Car Hifi mit equalizer
Grundsätzlich: Mit 300€ kommst NEU nicht weit. Aber gebraucht kannst da durchaus was reisen. ABER du musst dir im klarem sein das es OHNE Subwoofer eben nix wirklich wird. Und ohne Amp schon 2 mal nichts.

Im Idealfall sieht das so aus:
2 Wege Frontsystem. Kosten neu ca 100-150€. Kannst ggf gebraucht auf den gängigen Plattformen schiessen, Problem du sparst kaum was, liegen so um 75€ rum. Manchmal auch drunter.
4 Kanal Amp. Hier gebraucht ab ca 100€
Subwoofer. Gebraucht 50-100€
Kabelset...hier brauchst kein teures Vodoozeugs. Gibts neu für ca 25€
Dämm Material. Ich sag mal für die Türe reichen ca 2qm². Kosten hierfür 50-100€. Gebraucht kaum zu finden.

So zum Thema Subwoofer....Wiegesagt brauchst du zwingend wen es klingen soll. Hier gibts die üblichen "Prollkisten" für den Kofferraum. Alternativen dazu sind Subwoofer in der Reserveradmulde. Den frag dich mal WANN hast du das Reserverad gebraucht? Noch nie? Zur not einen Kompressor und ggf einen Pannenspray hinten reinwerfen. Auf längeren Fahrten (Urlaub) nehm ich halt ein Rad immer so mit. Der Vorteil ist das man es nicht sieht und trotzdem geil klingt. Oder auch unterm Sitz. Gibts von Panasonic gute akive Woofer. Die haben den Verstärker schon drin. Kosten neu ca 100-120€. Passive Woofer für du einen Amp brauchst klingen zwar besser, koste aber mit Kiste viel Geld. Kann so aussehen:

Passiver Woofer mit Amp daneben (der auch das Frontsystem bedient)
[Bild: 25637191681_eddacbf9dc_b.jpg]

Aktiver Woofer mit allem schon drin:
[Bild: 29683792742_41f7bb7687_b.jpg]

Zu deinem "kann ich haben"....kurz und knapp: Wen der Krempel früher mal keine 10.000DM gekostet hat...vergiss es! Das Zeugs kann nix. Die Technik hat sich sowas von verändert...das ist wie wen du einen C64 zum Musik hören nutzen willst weil er "umsonst" ist. Und noch was: Hutablage ist da sehr Oldscool. Das kann nix. Ein Lautsprecher braucht ein gechlossenes Gehäuse das möglichst dicht ist. Darum auch die Dämm Matten. Lautsprecher in der Hutablage funktioniert eben nicht weil zwar ein Gehäuse da ist (der Kofferraum), dieses aber nie im Leben halbwegs dicht sein kann. Klingt nach nix. Ebenso ist ein Hecksystem (man redet hier vom sog. "Rearfill") bei Einsteigeranlagen so sinnvoll wie ein Loch im Kopf. Kostet nur Geld und taucht nix. Auf gut Deutsch: Wegwerfen und auf dem Schrott nach ner Hutablage ohne Löcher schauen. Von dem Fingerzeig mit der Unfallgefahr fang ich nicht an...das werden andere sicherlich nich tun Wink

Warum nichts hinten? Es ist ein Irrglaube das möglichst viele Lautsprecher einen "Raumklang" erzeugen. Ebenso gilt im Auto eine ganz andere Physik als zuhause beim Home Cinema System! Was du ggf als 5.1 System kennst wird im Auto nicht funktionieren. Hier brauchst du ein Radio das eine sog. "Laufzeitkorrektur" hat. Ziemlich schwer das einzustellen und auch sehr teuer wens was taugen soll. Sprich: LASS sein!

So die Frage "Was soll ich kaufen"...Grundsätzlich gilt erstmal was du NICHT kaufen sollst:
Coax oder Triax Systeme. Wo du eben mehrere Lautsprecher in einem Gehäuse hast.
Verstärker die möglichst viel LEDs und beleuchtete Logos haben.
Verstärker mit Wunschleistungen von 10.000Watt für 100€. Sowas gibts nämlich nicht. Das was du bei Ebay findest ist in meinen Augen Betrug!

Ich poste mal ein paar Beispiele die man kaufen KANN (ohne Rücksicht ob es past wegen der Grösse)
http://www.ebay.de/itm/ALPINE-SPG-17CS-2...Sw4A5YoL73
http://www.ebay.de/itm/Emphaser-Componen...SwOgdYstbW

http://www.ebay.de/itm/Endstufe-Velocity...Sw5cNYmj8q
http://www.ebay.de/itm/Car-Audio-Amp-Sin...SwB-1YnZ3E <- Hab ich selbst. Für den Preis als 5 Kanal Einstiegsgerät klasse!

http://www.ebay.de/itm/Axton-AXB20STP-Ak...SwEjFXf4Ok <- Auch den hab ich im Twingo meiner Frau verbaut die auch keinen Woofer wollte. Die will nie mehr was anderes Wink
Aktive System für untern Sitz: http://www.ebay.de/itm/KENWOOD-KSC-SW11-...SwR5dXTSxH
28.02.2017 15:28
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: Black Kitty
twingo46 Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 1.004
Registriert seit: Oct 2014
Bewertung 0
Bedankte sich: 9
89x gedankt in 78 Beiträgen
Beitrag #4
RE: Car Hifi mit equalizer
die technik hat sich so was von veraendert...........
da gebe ich dir 100% recht, mein beruf war in den 90-er testtechniker fuer industrieplatinen, aber danach bin im transportwesen taetig gewesen, damit will ich sagen, wenn ich heute meine "anlage" (immerhin hat der twingo serienmaessig 6 LS verbaut..) aendern wuerde, muesste ich alles was ich gelernt habe "rneuern", oder mich der infos bedienen wie deine, anscheinend hattest du dich mit der materie ausfuehrlich befasst.....

Twingo, CN0, Phase 2, Baujahr 2014, D4F 770, 75PS
28.02.2017 15:52
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Marlon Offline
Junior Member
**

Beiträge: 23
Registriert seit: Dec 2016
Bewertung 0
Bedankte sich: 0
0x gedankt in 0 Beiträgen
Beitrag #5
RE: Car Hifi mit equalizer
Ja das habe ich während der Arbeit geschrieben da kann es dann mal sein das es etwas unverständlich ist ^^

Das könnte echt sein, aber als ich denn Equalizer getestet habe, war der klang deutlich besser. Nur habe ich den Equalizer noch nicht im Auto getestet.

ich habe unterm Beifahrersitz noch ein AGM als Versorgung für z.b. Camping oder auch Musik im Stand...

Mit Verdichten meinte ich dämmen. Damit eben nichts mehr vibrieren kann.
Die Matten die man ja kaufen kann da kosten so 2m² um die 80€ gibt es da was günstiges gerade für die Tür?

Das mit denn 1000 watt ist mir klar. Immerhin wenn ich drüber nach denke: Wenn nur 1 Lautsprecher 400w Dauerleistung hat.... Wo soll die Energie herkommen ?

Und so ein Passiv Subwoofer geht wirklich unter die Rückbank ?
Ich stimme dir zu das Ersatzrad braucht man nicht, aber ich brauche denn Kofferraum und eben eine Fläche die ich komplett belasten kann und auf so ein Subwoofer kann ich nichts drauf stellen. Ja man könnte jetzt ein Brett drauf legen, aber irgendwie bringt das doch auch nichts... Da ich vor allem oft was im Kofferraum habe.
So ein Aktiv Subwoofer für die Reserveradmulde kann man da dann einfach was drauf tun ohne großen Klang Verlust ?
Zum Thema Marken würde ich wahrscheinlich auch Pioneer oder JVC setzten
28.02.2017 20:59
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Marlon Offline
Junior Member
**

Beiträge: 23
Registriert seit: Dec 2016
Bewertung 0
Bedankte sich: 0
0x gedankt in 0 Beiträgen
Beitrag #6
RE: Car Hifi mit equalizer
Hier noch die Fotos von den Lautsprechern Hinten und dem Radio zudem der Equalizer

[Bild: twingo-28210040-tkl.jpg]

[Bild: twingo-28210136-t7S.jpg]

[Bild: twingo-28210220-u1i.jpg]

MfG
28.02.2017 21:02
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
onkel-howdy Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 1.492
Registriert seit: Oct 2015
Bewertung 0
Bedankte sich: 3
250x gedankt in 198 Beiträgen
Beitrag #7
RE: Car Hifi mit equalizer
Also wen du den EQ verticken willst....in meinen Oldtimer würd sowas passen Wink

Die Lautsprecher sind schrott.

So und zum Amp...Du kannst ein Gitter drauf machen und den Kofferraum auch voll nutzen. Auch beim aktiven Woofer kannst du alles voll belasten Siehst nix und klingt einfach gut. Der "Untersitzwoofer" da sind ja die grössen angegeben. Kleb dir n Karton zusammen und werf den mal untern Sitz etc Dann siehst gleich ob es past.
28.02.2017 21:28
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
rapiderich Offline
Senior Member
****

Beiträge: 427
Registriert seit: Apr 2011
Bewertung 1
Bedankte sich: 169
92x gedankt in 74 Beiträgen
Beitrag #8
RE: Car Hifi mit equalizer
(28.02.2017 21:28)onkel-howdy schrieb:  Die Lautsprecher sind schrott.

da bin ich einer meinung.
hatte vor kurzem exakt die gleichen in den händen, die schaumsicken zerfielen zu glibbrigem motsch (ein typisches problem der 80er jahre LS), die pappmembranen zerbröselten.

beim EQ werden dir nach kurzer betriebszeit kratzende regler ärger machen.

ich persönlich (!) mag die Eton lautsprecher sehr gerne, zumal sie auch in D gefertigt werden.
werf mal ein blick auf die POW serie, für betrieb ohne endstufen optimiert (hoher wirkungsgrad, niedrige impedanz).
die 172er hatte ich im rapid, mit solidem einbau und dämmung hat das ordentlich gerockt.

https://www.ars24.com/lautsprecher/eton/...0wodaI0JIQ

gruß, stefan
28.02.2017 21:44
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Marlon Offline
Junior Member
**

Beiträge: 23
Registriert seit: Dec 2016
Bewertung 0
Bedankte sich: 0
0x gedankt in 0 Beiträgen
Beitrag #9
RE: Car Hifi mit equalizer
Und selbst, wenn ich die Matte drauf mache ? Ich kann das irgendwie nicht glauben, dass ich denn Sub immer noch höre wenn was drauf liegt...
Kann mir mal einer sein System vorführen ? xD

Die sind noch super in schuss nur bissen dreckig, aber sonst ist das Gummi weich und die Membran stabil.

Ich werde denn Equalizer mal testen die Tage. Der war ja schon längere Zeit im Auto von meiner Mutter und von meinem Vater im Einsatz ohne Störungen.

Ich werde dann mal nach einem Kombosystem gucken mit Tief und Hochtöner dazu Frequenz Weichen und mal wegen einem Subwoofer und wohl nur einer 2 Kanal Endstufe nur für denn Sub.
28.02.2017 22:28
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
onkel-howdy Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 1.492
Registriert seit: Oct 2015
Bewertung 0
Bedankte sich: 3
250x gedankt in 198 Beiträgen
Beitrag #10
RE: Car Hifi mit equalizer
Den SUb hört du auch wen was drauf liegt.

Im Idelafall nimmst entweder ne 2 Kanal Stufe fürs Frontsystem und einen aktiven Sub. Oder einen 4 Kanaligen für Frontsystem und passiven Sub.
01.03.2017 08:34
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Marlon Offline
Junior Member
**

Beiträge: 23
Registriert seit: Dec 2016
Bewertung 0
Bedankte sich: 0
0x gedankt in 0 Beiträgen
Beitrag #11
RE: Car Hifi mit equalizer
Dann hast du mich nun überzeugt.

Ich habe bei JBL diesen Verstärker gefunden. http://de.jbl.com/auto-verstarker-prozes...ack-Z-EMEA
Der hat auch direkt Frequenz Weichen drin.
4 Kanal und mit 60 Watt rms bei 4 Ohm.
Der hat auf 2 Kanäle dann 170 Watt rms. Dann würde ich ein Subwoofer mit so 200 Watt rms bei 4 Ohm kaufen ?
Und bei denn Boxen müssen da alle 4 60 Watt rms haben oder wie wird das aufgeteilt in der Frequenz Weiche?
03.03.2017 22:54
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Marlon Offline
Junior Member
**

Beiträge: 23
Registriert seit: Dec 2016
Bewertung 0
Bedankte sich: 0
0x gedankt in 0 Beiträgen
Beitrag #12
RE: Car Hifi mit equalizer
Guten Morgen

http://www.ebay.de/itm/JBL-GTO-509C-Car-...3641.l6368
Die haben 75 Watt rms bei 3 Ohm dann kommen die doch auch mit 60 Watt rms bei 4 Ohm klar oder nicht ?

Der Subwoofer hat 300 Watt rms bei 1-4 Ohm, das geht doch dann mit 170 Watt rms und 435 Watt maximal Leistung vom Verstärker ?
http://www.ebay.de/itm/Hertz-Subwoofer-i...3641.l6368
04.03.2017 10:35
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
onkel-howdy Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 1.492
Registriert seit: Oct 2015
Bewertung 0
Bedankte sich: 3
250x gedankt in 198 Beiträgen
Beitrag #13
RE: Car Hifi mit equalizer
Das kannst schon so alles nehmen. Ist zwar nicht optimal (In der Regel drückt der Amp mehr als die Lautsprecher abkönnen damit er nicht das Verzerren anfängt) aber für den Anfang ganz brauchbar.
04.03.2017 18:38
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Marlon Offline
Junior Member
**

Beiträge: 23
Registriert seit: Dec 2016
Bewertung 0
Bedankte sich: 0
0x gedankt in 0 Beiträgen
Beitrag #14
RE: Car Hifi mit equalizer
Also sollte ich dann auf 2 Kanälen so 350 Watt rms haben um denn Subwoofer mit 300 Watt rms zu betreiben und auch bei denn Lautsprechern mit 60 Watt rms sollte der Verstärker 70 Watt rms haben ?
04.03.2017 19:22
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
onkel-howdy Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 1.492
Registriert seit: Oct 2015
Bewertung 0
Bedankte sich: 3
250x gedankt in 198 Beiträgen
Beitrag #15
RE: Car Hifi mit equalizer
Nu nimmst fürs Frontsystem 2 Kanäle. Je Kanal einen. Diese blöden 3 Ohm Teile sind etwas halb mistig zum rechnen Wink Wird wohl an 3 Ohm so um die 70 Watt haben. Der Sub hat 4 Ohm und der Am bringt eben 170Watt an 4 Ohm. Somit nicht optimal. Aber für das Budget...
04.03.2017 19:52
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Car Hifi Twingo Berger edtion 0 1.043 12.12.2016 00:48
Letzter Beitrag: Twingo Berger edtion
  Car Hifi Einbau von Darksoull Darksoull 16 5.746 15.04.2015 21:03
Letzter Beitrag: derSturm
ZZTwingo1 Twingo Hifi Heck atilla43 6 2.764 09.09.2014 15:35
Letzter Beitrag: Get_freaky
  Car Hifi Basic Thread Zion Audio 2 13.967 14.10.2013 13:34
Letzter Beitrag: Karsten H. -TFNRW-
  Hifi-Umbau dragonfreak 0 1.240 22.08.2013 20:21
Letzter Beitrag: dragonfreak
  Zusammenstellung Hifi-Anlage Hidden 4 2.732 11.09.2012 23:34
Letzter Beitrag: Zion Audio
  Car Hifi Einbau im Twingo 2 Cookiemonster 11 6.082 12.07.2012 11:29
Letzter Beitrag: Cookiemonster
ZTwingo2 Car Hifi Twingo 2 ChrisClioMK 12 8.209 29.07.2011 11:23
Letzter Beitrag: Zion Audio

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | TwingoTuningForum.de | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation