Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 1 Bewertungen - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Defekter Twingo I Phase 3 Funkschlüssel mit ZV und RF-ID Controller umpflanzen..
Verfasser Nachricht
jensichen Offline
Member
***

Beiträge: 53
Registriert seit: Feb 2012
Bewertung 0
Bedankte sich: 4
8x gedankt in 5 Beiträgen
Beitrag #1
Defekter Twingo I Phase 3 Funkschlüssel mit ZV und RF-ID Controller umpflanzen..
Und es geht doch, einen Plip mit defekter Platine / Antenne vom Twingo Phase 3 reparieren.

Ich habe mir mal wieder ein Phase 3 mit Autogasumbau und defekten Ventilen zu Basteln gekauft,
die Verkäuferin teilte mit, dass mir einem der Schlüssel der Twingo zu öffnen sei, mit dem anderen könne man nur den Motor anlassen.

Na Toll dacht ich, und hatte schon mit dem Gedanken gespielt in der Bucht ein Motorsteuergerät mit 2 Schlüssel zu ordern, diese gehen für den Phase 3 für 80-160 Euro weg, wobei mann ( ich ) natürlich nicht weiss, ob auch beide Schlüssel funktionieren.

Nun gut, zu Hause mit dem auf 2-3 Zylinder lauffähigen Twingo angekommen ( die Auslass-Ventilsitze waren eingeschlagen, Ventile dichteten nicht mehr an, Flashlube auf das viele schimpfen war total leer... ) habe ich mich als erstes um die Schlüssel gekümmert.

Bei dem Plip mit funktionierender Wegfahrsperre war lediglich der Taster von den Lötpunkten abgegangen und befand sich noch im Schlüssel.

Vorsichtig platziert, angelötet, neue Batterie verbaut, juhu, nun habe ich wenigstens 1 Schlüssel, der komplett funktioniert.

Aber was ist mit dem 2. Schlüssel, die Zentralverriegelung liess sich noch öffnen, nur die Wegfahrsperre war ohne Funktion.

Also erstmal nach einem Plan von dem IC U9280M gesucht, und siehe da, in dem IC ist alles drinne, einfach alles. Angefangen vom Transponder Interface, einem 512 Bit EEprom, welches natürlich den Code für die Wegfahrsperre & ZV enthält sowie ein Microcontroller samt 4.Bit CPU für die ZV Funktionen aufzubereiten.

Aus dem Schaltplan ging hervor, dass die RFID Antenne der Wegfahrsperre Parallel zu einem "C" auf Pin 1 und 2 des IC´s gehen muss.

Nach dem Messen des ohmschen Widerstandes der Spule musste ich feststellen, dass die Spule selbst einen defekt hat, bei dem funktionierenden Schlüssel lag der Widerstand bei ca. 35 Ohm, bei dem defekten weit über 100 kOhm...

Was nun ? Es ist einfach zu schade den Schlüssel zu entsorgen und eine Schweinepille wie in dem anderen
Thread angegeben einzupflanzen und dann auch noch vom freundlichen anlernen zu lassen.

Als nächstes habe ich mir in der Bucht einen funktionstüchtigen Twingo-Schlüssel für 7 Euro gezogen und wollte die Transponderantenne umbauen.

Wie ich feststellen musste, liess sich diese nicht entfernt ohne dass die Wicklung einen Schaden nimmt, da an der Unterseite 5 Klebepunkte vorhanden sind, der Kleber ist in die Wicklung eingezogen.

Was nun, alles wegwerfen und ärgern,......

nein, es gibt ja noch eine 2. Möglichkeit, wenn die funktionstüchtige Antenne nicht zu dem Chip will,

muss der Chip zur Antenne. In der Hoffnung, dass die andern Komponenten wirklich nur aus Transistoren ,
einem Schwingkreis für den 450 MHZ Sender der ZV sowie einigen Kondensatoren ohne Intelligenz besteht,
habe ich den Controller von der defekten Platine entfernt.

Da ich nicht wirklich gut SMD löten kann und auch einen Lötstation mit großen Lötspitzen besitze habe ich erstmal eine Reihe des IC´s mit normalen, bleihaltigem Lötzinn benetzt,

   


dann die gesamte Fläche erwärmt und mit einem Schraubendreher das IC vorsichtig angehoben.

   

Das gleiche mit der anderen Seite und das IC dabei vorsichtig von der Platine entfernen, darauf achten, dass die Temperatur nicht zu heiss wird, ruckzuck ist das IC sonst auch defekt.

Nun erfolgt die gründliche Reinigung der Beinchen, sowie Reinigung der "Funktionstüchtigen" Platine
mittels Entlötlitze.

   

Wie zu erkennen ist bei Pin 9 die Leiterbahn mit abgegangen, dies ist aber nicht schlimm, denn Pin 5-9, 12,16 sind eh nicht belegt.

   

Nun das IC natürlich richtig ausgerichtet, auf Pin 1 achten, der ist dort, wo der Punkt auf dem IC sitzt und vorsichtig verlötet.

Dies ging trotz fehlendem SMD Lötkolben sehr gut.

   

Danach neue Batterie in das Schlüsselgehäuse eingesetzt, den Schlüsselbart ausgetauscht und, was soll ich sagen, es funktioniert !

Die Wegfahrsperre sowie die ZV funktionieren einwandfrei mit der neuen Platine.

Gut gelaunt kann es nun weitergehen, der Postboote hat mir gerade Teile für den Zylinderkopf geliefert.

Wer sich nicht an den Umbau des Controllers wagt kann ein Radio-Fernsehtechniker in seiner Nähe
aufsuchen, die meisten tauschen diesen für kleines Geld. Evtl. ist jemand im Forum, der gerne Lötet und sich diesem Renault Problem annimmt.

Fröhliches Löten....

Im Kangoo-Forum hatte ich noch einen Schaltplan von der Platine gefunden, siehe Link ca. in der Mitte :
http://wiki.mykangoo.de/index.php/Plip_Schaltplan
09.02.2013 15:34
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: r3aLm , 9eor9
Broadcasttechniker Offline
Ulli mit 2 "L"
******

Beiträge: 24.756
Registriert seit: May 2007
Bewertung 118
Bedankte sich: 4361
4550x gedankt in 3737 Beiträgen
Beitrag #2
RE: Defekter Twingo I Phase 3 Funkschlüssel mit ZV und RF-ID Controller umpflanzen..
Ja, Löten zu können ist ein Segen.

Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
09.02.2013 16:08
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: r3aLm
me24ab Offline
Junior Member
**

Beiträge: 24
Registriert seit: Jul 2013
Bewertung 0
Bedankte sich: 1
0x gedankt in 0 Beiträgen
Beitrag #3
RE: Defekter Twingo I Phase 3 Funkschlüssel mit ZV und RF-ID Controller umpflanzen..
Ja das stimmt.hallo, habt ihr eine Idee wo ich diese Platine bestellen kann?

Grüsse Günnie
05.07.2015 14:23
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
jensichen Offline
Member
***

Beiträge: 53
Registriert seit: Feb 2012
Bewertung 0
Bedankte sich: 4
8x gedankt in 5 Beiträgen
Beitrag #4
RE: Defekter Twingo I Phase 3 Funkschlüssel mit ZV und RF-ID Controller umpflanzen..
entweder mal im Marktplatz eine Suche aufgeben oder eben hier:
schauen, z. Beispiel :

http://www.ebay.de/itm/Original-Renault-...3f4fb3607a
05.07.2015 15:00
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Harald_K Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 2.983
Registriert seit: Feb 2011
Bewertung 11
Bedankte sich: 44
714x gedankt in 575 Beiträgen
Beitrag #5
RE: Defekter Twingo I Phase 3 Funkschlüssel mit ZV und RF-ID Controller umpflanzen..
Wobei es - wenn nur die WFS-Funktion betroffen ist - einfacher sein dürfte, sich bei Renault für um die 30 Euro nen Transponder zu bestellen und den anstelle der ausgebauten Antenne ins Schlüsselgehäuse einzusetzen.

Wird auch hier im Forum öfters beschrieben.

Vorteil: Der Transponder ist dabei zusammen mit der Antenne in nem kleinen Plastik"keks" eingegossen, da passiert nix mehr dran.
Bei dem umgelöteten Schlüssel betseht die gleiche Gefahr wie beim defekten, nämlich daß man beim Batteriwechsel oder sonstwann einfach die recht große Antennenspule abreißt und damit die WFS-Funktion wieder tot ist.


übrigens ganz intressant, daß auf der alten Platine für die ZV-Versorgung ein bipolarer Keramikko eingelötet ist, auf der neuen jedoch ein Tantalelko.

@jensichen: könntest du mal die Kapazität des WFS-Schwingkreiskondensators nachmessen? (der parallel zur Spule) - gibt nämlich solche Spulen auch zu kaufen, aber rein nach dem ohmschen Widerstand ist das eher nix - mit der gemessenen Schwingkreiskapazität kann man die nötige Induktivität der Spule ja errechnen.

tschüss,

Harald_K
05.07.2015 16:48
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
jensichen Offline
Member
***

Beiträge: 53
Registriert seit: Feb 2012
Bewertung 0
Bedankte sich: 4
8x gedankt in 5 Beiträgen
Beitrag #6
RE: Defekter Twingo I Phase 3 Funkschlüssel mit ZV und RF-ID Controller umpflanzen..
@Harald_K, nein kann ich nicht,
denn dazu müßte ich den Schwingkreis von meinem funktionierendem Schlüssel auftrennen,
dazu habe ich keine Lust, die defekte Platine habe ich leider entsorgt.

Irgendwo im Netz ist ein Schaltplan vom U9280M da war angegeben welche Induktivit die Spule haben muss, die gibt es bei Alibaba auch einzeln für Centbeträge,
müßte sich nur mal jemand trauen 100 Stück zu bestellen ...

Mit dem eingegossenen RFID Transponder, fast richtig, dieser muss noch einprogrammiert werden,
beim Freundlichen kostet das auch irgendwas zwischen 50-70 Euro...

Wobei mir einfällt, geht das mit dem CAN-Clip ? Da brauch mann bestimmt wieder irgendwelche ID Nummern die Berechnet werden oder ?

Und wegen dem Kondernsator, das ist umgekehrt, auf den ersten Renault Platinen ist ein Tantal, auf dem neueren ein Keramik, meine "neue" Platine ist halt noch ein "alte" Version.

Mit den Tantalkondensatoren stehe ich eh auf Kriegsfuß, die haben schon manche Schaltungen wegen einem "Schluss" zerschossen...


Grüße

Jens
05.07.2015 17:57
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Harald_K Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 2.983
Registriert seit: Feb 2011
Bewertung 11
Bedankte sich: 44
714x gedankt in 575 Beiträgen
Beitrag #7
RE: Defekter Twingo I Phase 3 Funkschlüssel mit ZV und RF-ID Controller umpflanzen..
also im Datenblatt zum U9280 steht kein Wert für die Spule drin - ist ja auch logo, muß ja zum C passen (f=1/(2*pi*sqrt(L*c))) damit es bei 150 kHz zur Resonanz kommt.

Spulen in Kleinmengen gibts z.B bei bürklin, allerdings etwas andre Bauform.


Das mit den Tantals kenn ich auch ... hatte aber auch schon bedrahtete Keramikkondensatoren, die kurz waren ...

schade, daß die defekte Platine weg ist ...

das mit dem Anlernen des Transponders entfällt zumindest bei den älteren Twingos - keien Ahnung ab wann man die neu anlernen muß.
Kann aber auch sein daß es der Renault-Händler auch nicht weiß und nur mal sicherheitshalber anlernt ....
.. .die planen ja auch gerne Zylinderköpfe beim Dichtungstausch, obwohl das laut Renault nicht erlaubt ist ....

tschüss,

Harald_K
05.07.2015 19:31
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
jensichen Offline
Member
***

Beiträge: 53
Registriert seit: Feb 2012
Bewertung 0
Bedankte sich: 4
8x gedankt in 5 Beiträgen
Beitrag #8
RE: Defekter Twingo I Phase 3 Funkschlüssel mit ZV und RF-ID Controller umpflanzen..
geb Dir recht, dass kommt auf den Schwingkreis an, wobei die RFID genormt ist und bei 125kHz liegen..

Die müssen immer angelernt werden, egal ob neuer oder alter Twingo, die ID´s sind einzigartig und müssen in das Motorsteuergerät übertragen werden.

hatte da was im Kangooforum gefunden :

http://wiki.mykangoo.de/index.php?title=Plip_Schaltplan

Auszug "2. Der Schwingkreis L,C befindet sich nicht mehr auf Resonanz f=125kHz. Der Keramikkondensator C = 1,8nF könnte gealtert sein, da offenbar nur eine X7R Keramik (braune Farbe) eingesetzt wurde. Als Ersatz sollte möglichst ein NP0-KerKo (grau-bläuliche Farbe), 1%, BF 0805 zum Einsatz kommen. "

Kannst Du die L berechnen ? Bei mir ist das zu lange her, mache eher digital, durfte früher mit meinem "alten Herren" an 2m und 70 cm Geräten schrauben ...
05.07.2015 21:41
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Harald_K Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 2.983
Registriert seit: Feb 2011
Bewertung 11
Bedankte sich: 44
714x gedankt in 575 Beiträgen
Beitrag #9
RE: Defekter Twingo I Phase 3 Funkschlüssel mit ZV und RF-ID Controller umpflanzen..
eieiei .. also die Thomson'sche Schwingungsgleichung sollte aber noch da sein:

f = 1/ (2 * pi * sqrt(L) * sqrt©) ...

kurz nach L umgestellt:

sqrt(L) = 1/( 2*pi*sqrt© * f)

und quadrieren:
L = ( 1/ (2*pi*sqrt©*f))^2

und einsetzen:

L = 1/ ( 2* 3.141 * sqrt(1.8e-9) * 125000)) ^2

und Taschenrechner:
L = 0,9mH

jo, 125 kHz ...

Bürklin 74D3382 ... 1mH +/- 10% .. genauer ist der 1,8nF auch net.

die ist aber nur 11,5mm lang über alles

würde das Teil eher auf die Leiterplattenspitze setzen, da sitzt die "Pille" nämlich auch ...


übrigens gibts hier im Forum Beiträge, daß man die Pille nach FIN bestellen kann und sie nicht angelernt werden muß

ich selber hab nur WFS mit Pille, keine ZV ..

tschüss,

Harald_K
06.07.2015 17:42
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
jensichen Offline
Member
***

Beiträge: 53
Registriert seit: Feb 2012
Bewertung 0
Bedankte sich: 4
8x gedankt in 5 Beiträgen
Beitrag #10
RE: Defekter Twingo I Phase 3 Funkschlüssel mit ZV und RF-ID Controller umpflanzen..
Confused OK, ich komme eher aus der Richtung P=U*I*Cos phi*sqrt 3

Supi, somit hätten wir die Suplen für´n Schnäppchenpreis auch gleich gefunden ...

Wegen der Pille, OK, kann sein, dann hat Renault nicht´s mit dem RFID Standard zu tun.

Harald, sag mal Deine Meinung, da stimmt was nicht oder:

http://www.ebay.de/itm/161733269197?_trk...EBIDX%3AIT
06.07.2015 18:58
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Harald_K Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 2.983
Registriert seit: Feb 2011
Bewertung 11
Bedankte sich: 44
714x gedankt in 575 Beiträgen
Beitrag #11
RE: Defekter Twingo I Phase 3 Funkschlüssel mit ZV und RF-ID Controller umpflanzen..
zu ebay: das scheint dem Bild nach nur die Spule zu sein ...

logo ist die "unprogrammiert", die Programmierung sitzt ja im IC daneben.

für die Spule alleine wäre 10€etwas teuer ...

kann aber auch sein daß ein unprogrammierter Transponderchip mit druntergeklebt ist ...

dafür wären die 10 Oiroh angemessen.

dann muß man nur noch jemand finden, der den programmieren kann, und man muß natürlich nen funktionierenden Schlüssel zum Auslesen haben.

Das kostet natürlich auch noch ...

und wenn man nur einen Schlüssel hat und der auch noch defekt ist ...

Ich hab mir mal ein Lesegerät gebaut, und meinen Schlüssel auch mal ausgelesen.

Den verwendeten Phillips-Chip (PCF7931) gibts zwar auch als programmierbaren (der originale ist festprogrammiert), aber der hat weniger Bytes als der originale festprogrammierte - von daher hab ichs mir bislang verkniffen, das Lesegerät zum Kopiergerät umzufieseln .... so ne unprogrammierte Pille gäbe es bei digikey für einstellige Eurobeträge, aber nur in größeren Stückzahlen, und dann das Prob mit dem Speicherplatz ...
dann kam hier die Lösung mit der Pille nach Fahrgestellnummer für um 30 € ... und irgendwie denke ich daß es für 20€ Hirnschmalz nicht zu machen ist, so nen Transponder selbst zu proggen/kopieren. Ist soweit ich mich erinnere ne manchester-Codierung.

Zur "Pille" und der Renault-Codierung ... ich denke mal daß es nur so rund 10000 verschiedene Pillen geben wird ... der Freischaltcode is ja auch nur 4-stellig ... und dann haben die einfach x Sätze festprogrammierte Pillen da und suchen nach FIN die mit dem richtigen Inhalt raus .... mithin ist die Vorratshaltung da nicht sooooo komplex.

tschüss,

Harald_K
06.07.2015 20:44
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
ZZTwingo1 Twingo I Phase 3 Funkschlüssel mit Zentralver. und defekter Wegfahrsperre rep. PatricH 310 202.157 29.07.2019 20:24
Letzter Beitrag: TwingoHolli
ZZTwingo1 Phase 1 Schürze an Phase 2 Twingo d4rk_twing0 15 16.763 30.03.2018 08:25
Letzter Beitrag: handyfranky
  Funkschlüssel allgemein und Phase3 Facelift Broadcasttechniker 0 2.074 05.04.2017 10:09
Letzter Beitrag: Broadcasttechniker

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | TwingoTuningForum.de | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation