Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
kontinuirliche Spannungseinbrüche
Verfasser Nachricht
df-diddel Offline
Junior Member
**

Beiträge: 1
Registriert seit: Nov 2010
Bewertung 0
Bedankte sich: 0
0x gedankt in 0 Beiträgen
Beitrag #1
ZZTwingo1 kontinuirliche Spannungseinbrüche
Hallo,

nach einiger Recherche im Forum bin ich leider noch auf keinen hilfreichen Tipp gestoßen, deshalb schildere ich hier einmal mein ungewöhnliches Problem.

Gestern früh stieg ich wie gewohnt in meinen Twingo (Bj.: 2001, 58PS), trotz kälte und leichter Nässe sprang er wunderbar an und wurde zügig warm. Nach ca. 10km fahrt brach plötzlich die Bordspannung ein wie ich vermute.

Folgendes ist aufgetreten:
- ABS und Airbag Leuchte leuchten auf
- Scheibenwischer wurde immer langsamer
- Licht dimmte sich ab
- Blinker wurde schwächer
- Total versagen der Elektrik
Zum Schluss:
- Motor stottert und geht langsam aus

Beim versuch Ihn wieder zu starten, also Zündung aus und wieder an, ist die Spannung wieder da, reicht zumindest für Licht, Lüftung, Radio, etc.
Beim Versuch ihn anzulassen kurzer Anlauf des Anlassers dann wieder Einbruch.
Warte ich jetzt einige Minuten reicht beim Anlassen die Spannung wieder um den Motor anzubekommen allerdings nach kurzer Strecke beginnt das Spiel von vorn.

In diesem Verfahren habe ich mich dann noch bis zur nächsten Renaultwerkstatt bewegt. Die haben durchgetestet und meinen LiMa ok, Batterie defekt. Da diese aber kein Jahr alt ist und ich schon schlechte Erfahrungen mit der Werkstatt gemacht habe was Diagnose angeht, traue ich der Diagnose nicht wirklich. Auch das Verhalten der Elektronik erscheint mir komisch wie kann der Motor ausgehen wenn die Batterie hin ist? Wo bleibt denn der Strom von der LiMa?
Lose Batteriekabel etc. habe ich schon geprüft da ist alles fest. Anlasser ist ein knappes halbes Jahr alt und sollte auch ok sein.

Also meine Frage welche Ursache könnte es haben? Welcher Elektronische Abnehmer könnte es sein? Ich bitte um kreative Vorschläge.

Schon mal Danke fürs Interesse und eure Antworten.
25.11.2010 12:55
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Sebastian89 Offline
Tunerlanguste :-)
*****

Beiträge: 2.134
Registriert seit: Mar 2009
Bewertung 7
Bedankte sich: 0
3x gedankt in 3 Beiträgen
Beitrag #2
RE: kontinuirliche Spannungseinbrüche
Also so wie sich das anhört würde ich auf die LIMA tippen aber da der typ ja gesagt hat das sei nix dran. Mh komisch. Und wenn du dir eine vom schrotti holst so zum testen mal obs dann besser wird?? wäre ne idee erst mal und auch net all zu teuer

[Bild: Sebastian89_361654.jpg]

Ich brauch kein Adaptives Kurvenlicht, ich kann driften! Very Happy

Was?? Deine Musik ist laut...? Warte bis meine Batterien voll sind!

Lg
Sebastian89
25.11.2010 12:59
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Über mich Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Broadcasttechniker Offline
Ulli mit 2 "L"
******

Beiträge: 29.260
Registriert seit: May 2007
Bewertung 127
Bedankte sich: 5538
5877x gedankt in 4876 Beiträgen
Beitrag #3
RE: kontinuirliche Spannungseinbrüche
Das hört sich für mich erstmal einfach an.
Warum?
Weil der Fehler dauernd da ist und sich obendrein nach LIMA anhört.
Dass Werkstätten wegen Lima Starter und Batterie wechseln ist leider normal.
Eine defekte Lima lässt sich sehr leicht messen, eine defekte Batterie zu messen erfordert schon etwas mehr Grips.
Mein Tipp:
Hast du die Batterie bei Renault gekauft?
Dann lasse die auf Gewährleistung, also für lau wechseln.
Die sollen dir auch mal erklären, was da defekt dran sein soll.
Wenn du keinen Plan von Elektrik hast, kannst du es auch mit einem Bosch Dienst versuchen, alternativ mit einem großen Händler.
Großer Händler heißt zwar etwas Anonymität, aber meist auch recht gutes Wissen und viel Erfahrung.
Leider stimmt das nicht in jedem Fall.

Wenn du auch nur irgendwas selber machen willst, brauchst du ein Multimeter und ein bisschen Kenntnis über das Verhalten der Bordspannung in einem gesunden Auto.
Nach etwas Laufzeit sollte die bei 13,8-14,4 Volt liegen, abhängig vom Ladezustand der Batterie und der Temperatur.

Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
25.11.2010 20:00
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | TwingoTuningForum.de | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation