Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kupplungspedal, Kupplungsnachsteller
Verfasser Nachricht
lelletz Offline
Senior Member
****

Beiträge: 390
Registriert seit: Mar 2012
Bewertung 0
Bedankte sich: 239
111x gedankt in 75 Beiträgen
Beitrag #1
ZZTwingo1 Kupplungspedal, Kupplungsnachsteller
Neulich fing es an mit meinem Kupplungspedal, die Kupplung kam mal unten, mal weiter oben, selten ganz oben.
Hier im Forum fand ich den Tip die Mechanik am Nachsteller zu schmieren, das Pedal schnacken zu lassen.
Es hat geholfen, jedenfalls eine Zeit lang.
Dann ging das wieder von vorne los.
Vor 4 Wochen war ich es leid. Dummerweise "habe ich Rücken", - also eine Freie Werkstatt beauftragt, neben anderen Dingen auch die Kupplungsnachstellung zu wechseln.
Die Teile kamen aus dem Zubehör von der Fa. Febi.
Die ersten 10 Kupplungsvorgänge waren traumhaft. Klar definierter Druckpunkt am Pedal,Kupplung kommt ganz oben.
Dann plötzlich "KNACK", Kupplung kommt weiter unten, schnacken lassen, Kupplung kommt wieder oben, unter das Armaturenbrett gegriffen und - das bewegliche Segment ließ sich teilweise von Hand noch etwas zurückziehen.
Auch mit einem Silikonschmierstoff wurde das nicht besser, etwas klemmte fortwährend, das bewegliche Segment bewegte sich zudem auch leicht seitlich, sodaß IMMER die Zähne von Segment und festem Element aufeinander standen, bis zum Knack.
Letztlich gipfelte der Mist darin, daß ich einmal nicht mehr auskuppeln konnte, kein Pedaldruck, Segment voll am Klemmen.

Natürlich hatte ich bereits reklamiert, wir waren übereingekommen, den Nachstellmechanismus bei RENAULT zu bestellen.
Zwischenzeitlich hatte die Werkstatt einen Kabelbinder so geschnürt, daß das Nachstellsegment in ständigem Eingriff war, sodaß zumindest immer gekuppelt werden kann.
Bild vom Kabelbinder am Nachsteller:
[Bild: twingo-13095600-v5Q.jpg]

Frage an die Auskenner: Was passiert eigentlich, wenn man den Kabelbinder als Dauerlösung haben wollte?
Klar, der automatische Verschleißausgleich ginge nicht mehr, aber so was könnte man ja sicher von Hand alle Jahr einmal machen, oder??

Schwupps, schon nach einer Woche lieferte RENAULT, - nur das falsche Teil, irgendeinen Hydraulikzylinder.
Da hat wohl einer die Schlüsselnummer 3004 129 mißverstanden ?!?!?!?

Wieder 3 Tage später lieferte RENAULT dann das richtigen Teil, - na ja, die meinten es gäbe das Ding nur komplett mit Pedal.
Dieses Pedal kam dann als Bausatz, nicht vormontiert, - seltsam!

Dieses Pedal ist nun eingebaut.
Die Kupplung kommt wieder mittendrin bis oben, in einem angenehm weiten Bereich. Ganz genau so, wie ich es mag.
Ob das nun richtig ist so, weiß ich nicht, aber es funktioniert - zuverlässig!!!

Was mir bei dem neuen Teil aufgefallen ist, ist, daß die Segmentrückholfeder wesentlich strammer ist, als die alte Feder.


Nun der eigentliche Tip:
Ich denke daher, daß der Fehler mit einer neuen Feder für deutlich kleineres Geld hätte behoben werden können.

Spritmonitor.de

Posting gesendet mit meinem Wählscheibentelefon
13.05.2014 08:57
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: 9eor9 , Broadcasttechniker
Antwort schreiben 


Nachrichten in diesem Thema
Kupplungspedal, Kupplungsnachsteller - lelletz - 13.05.2014 08:57

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | TwingoTuningForum.de | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation