Das Twingoforum...
Rost an der Tanköffnung - Druckversion

+- Das Twingoforum... (https://www.twingotuningforum.de)
+-- Forum: Werkstatt (/forum-31.html)
+--- Forum: Karosserie (/forum-66.html)
+--- Thema: Rost an der Tanköffnung (/thread-33187.html)

Seiten: 1 2


Rost an der Tanköffnung - Spanni - 08.10.2014 08:21

Moin,

habe bei unserem Twingo Bj. 03 unter der Gummimanschette am Tankstutzen Rost gefunden. Es ist nichts durch, aber der Lack ist ab und das Blech Rostet.
Hätte da einige Fragen dazu da ich Lackmäßig noicht so bewandert bin:

1. Nur Abschliefen, Grundieren und dann lackieren? Oder vorher noch was anderes drunter?
2. Hat jemand ne gute Adresse für Sprühlack? Farbcode ist NV632. Giubt ja viele Shops, aber ich will ja wieder ne Weile Ruhe haben. Gibts da Qualitätsunterschiede?
3. Wie geh ich da am besten vor? Muss der Tank da ganz raus?

Gruß

Spanni


RE: Rost an der Tanköffnung - 9eor9 - 08.10.2014 08:31

Gummi zurückdrücken, wenig schleifen wg Zink, Rostumwandler von purux.de auftragen und mit Rostschutzgrundierung grundieren. Danach Lack aufpinseln. Wesentlich haltbarer wird das Ergebnis, wenn du 2K -Produkte verwendest, was am Tankstutzen auch aus Gründen der Benzinbeständigkeit von Vorteil ist.


RE: Rost an der Tanköffnung - Spanni - 08.10.2014 09:19

2K hatte ich vor, also Lack und Klarlack.


RE: Rost an der Tanköffnung - Fred58 - 08.10.2014 10:06

Wenn Du da vorn Rost hast, dann schau Dir auch gleich die Rückseite im Radkasten an.


RE: Rost an der Tanköffnung - 9eor9 - 08.10.2014 11:05

Er meint den Halter des Einfüllstutzens. Dort rostet es bei den unverzinkten gerne zum Radhaus durch.


RE: Rost an der Tanköffnung - Spanni - 08.10.2014 11:41

Ab wann war denn verzinkt? Also ich mein der Kofferraumdeckel ist bei unserem schon verzickt. Sah mal unter dem Lack so aus.

Doofe Frage: Man kriegt als Spraydose ja nur Acryl-Lack. Der originale Lack wird aber einer auf Wasserlack sein. Verträgt sich das?


RE: Rost an der Tanköffnung - 9eor9 - 08.10.2014 17:25

Verzinkt ab Phase III 9/2001. Soraydose ist imner 1K und somit schlecht. Normalerweise verträgt sich der Lack.


RE: Rost an der Tanköffnung - Spanni - 08.10.2014 18:40

Hä? Lack und dann Klarlack... Evtl. Hast du ne andere Auffassung von 2k als die Shops......


RE: Rost an der Tanköffnung - 9eor9 - 08.10.2014 19:18

2K bedeutet 2 Komponenten und meint Profilack mit Härterzusatz. Ob der dann klar ist oder Pigmente enthält ist sekundär.


RE: Rost an der Tanköffnung - Supertramp - 08.10.2014 19:27

Gibts auch in der Sprühdose, das wollte ja Spanni wissen.


RE: Rost an der Tanköffnung - 9eor9 - 08.10.2014 20:41

Stimmt nicht. Spraydosen sind immer 1K. Man kann aber Härter zu Lack zugeben und dann mit einem Preval-Sprayer versprühen. Das ist ok.

EDIT: Inzwischen gibt es zB von Kwasny 2K-Spraydosen bei denen der Härter durch Drücken eines Stiftes freigesetzt wird. Fein aber vermutlich ziemlich teuer, zumal die Dose nach Aktivierung hin ist.
Vielen Dank für den Hinweis an Supertramp (s.u.).


RE: Rost an der Tanköffnung - Supertramp - 09.10.2014 07:02

@georg
schau ins technische Merkblatt :
http://www.spraymax.de/index.php?id=361


RE: Rost an der Tanköffnung - 9eor9 - 09.10.2014 08:06

Super, da habe ich echt was dazugelernt! Was kostet eine solche Dose?


RE: Rost an der Tanköffnung - Spanni - 09.10.2014 08:09

Ich bin da gerade am suchen. Habe 400 ml inkl. 400 ml Klarlack schon für 15 Euro gefunden.

Sagt mal, den Rostumwandler gibts nicht zu vernünftigen Preisen in kleineren Gebinden? ich brauch keine 5 L.....


RE: Rost an der Tanköffnung - 9eor9 - 09.10.2014 08:13

Der ist weit billiger als alles sonst. Du wirst ihn lieben lernen.