Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 2 Bewertungen - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Servolenkung nachrüsten?
Verfasser Nachricht
twingo 1.2 Offline
Sogar Senna fuhr Renault!
*****

Beiträge: 1.627
Registriert seit: Aug 2008
Bewertung 17
Bedankte sich: 0
48x gedankt in 30 Beiträgen
Beitrag #16
RE: Servolenkung nachrüsten?
Das rote Kabel geht direkt an die Batterie und wird dann mit 30 Ampere abgesichert. Das würde ich nicht einfach irgendwo im Innenraum abzwacken.

Die Lenksäule ist eigendlich kein großes Problem. Wenn das Lenkrad, die Lenkstockschalter und die Wickelfeder ab sind, braucht man nur die "alte" Lenksäule unten an der Durchführung zum Motorraum an einen Bolzen abgeschraubt zu werden. Dann halt noch die viel Bolzen die die Lenksäule selber halten ab und schon kann die Lenksäule raus genommen werden.

Der Einbau ist dann nur einmal umgekehrt.

Aufpassen muß man nur, wenn man sich Teile vom Schrott oder e*ay besorgt, es muß die Lenksäule komplett mit den Kreuzgelenken sein wie hier auf dem Bild.

[Bild: dsc00581t.jpg]

Man kann die Lenksäule mit der Servolenkung nämlich am oberen Kreuzgeleng trennen. Und die eines Twingos ohne Servo lässt sich nämlich nicht dort teilen.


@NiceGuy Was hast du überhaupt für einen Twingo? Phase 1? Der hat doch so wie ich weiß eine Hydraulische Servolenkung?!
12.07.2009 14:04
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
NiceGuy Offline
Technik-Freak
***

Beiträge: 167
Registriert seit: Dec 2007
Bewertung 0
Bedankte sich: 0
0x gedankt in 0 Beiträgen
Beitrag #17
RE: Servolenkung nachrüsten?
ich hab einen der letzten phase 1 von ende 1996, schon mit d7f motor. allerdings war der komplett ohne elektrischen schnickschnack wie abs, zentralverriegelung, eletr. fensterheber,...

hm... weiß ich leider nicht genau, kann sein das diese nur eine hydraulische hatten... weiß bestimmt jemand besser hier. dachte es sollte auch mit dieser gehen.
wenn nicht hab ich wohl pech gehabt, wäre schade.

Twingo, nicht einfach ein Auto... es ist auch MEIN Auto! Wink
12.07.2009 21:43
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Broadcasttechniker Offline
Ulli mit 2 "L"
*****

Beiträge: 20.026
Registriert seit: May 2007
Bewertung 93
Bedankte sich: 3204
3413x gedankt in 2739 Beiträgen
Beitrag #18
RE: Servolenkung nachrüsten?
Die Servolenkung war immer elektrisch.
Einer der letzten Phase 1 habe ich, Ende Mai 98.
Phase 1 und 2 Servolenkung unterscheiden sich leicht.
Wirklich wichtig ist nur, dass man sie mit dem dazugehörigen Steuergerät betreibt.
Die dürfen nicht getauscht werden.

Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
12.07.2009 22:02
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
NiceGuy Offline
Technik-Freak
***

Beiträge: 167
Registriert seit: Dec 2007
Bewertung 0
Bedankte sich: 0
0x gedankt in 0 Beiträgen
Beitrag #19
RE: Servolenkung nachrüsten?
ah und wieder bin ich ein stückchen schlauer geworden Smile

grade mal in der bucht nachgeschaut, also für das servo-lenkgetriebe werden gerade ab 150-300 euro verlangt plus nochmal knapp 100 fürs steuergerät... dachte nicht, dass das so teuer ist, wenn die preisklasse hinhaut.

da überleg ichs mir dann doch nochmal... weil als zivi überlegt man sich sowas 2 mal.

Twingo, nicht einfach ein Auto... es ist auch MEIN Auto! Wink
12.07.2009 22:28
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
twingo 1.2 Offline
Sogar Senna fuhr Renault!
*****

Beiträge: 1.627
Registriert seit: Aug 2008
Bewertung 17
Bedankte sich: 0
48x gedankt in 30 Beiträgen
Beitrag #20
RE: Servolenkung nachrüsten?
(12.07.2009 22:02)Broadcasttechniker schrieb:  Die dürfen nicht getauscht werden.

Also ich hatte ein Phase 2 und Phase 3 Steuergerär an einem Phase 3 Servomotor verbaut und beide liefen ohne Probleme oder irgendwelche erkennbaren unterschiede.

Wäre wirklich interessant, welche unterschiede Renault gemacht haben sollte. Confused:
13.07.2009 21:12
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Broadcasttechniker Offline
Ulli mit 2 "L"
*****

Beiträge: 20.026
Registriert seit: May 2007
Bewertung 93
Bedankte sich: 3204
3413x gedankt in 2739 Beiträgen
Beitrag #21
RE: Servolenkung nachrüsten?
Hab' ich was anderes behauptet?
Phase 1 und Phase 2 sollen nicht getauscht werden, und zwar ganz bestimmt.
Zur Phase drei gab es imho keine Änderung.
Zwei der Dokumente leider nur in Englisch.


Angehängte Datei(en)
.pdf  Servolenkung2780a.pdf (Größe: 11,28 KB / Downloads: 555)
.pdf  2492A_Servolenkung.pdf (Größe: 164,14 KB / Downloads: 540)
.pdf  Unterschiedliche SV Steuergeräte3072a.pdf (Größe: 6,78 KB / Downloads: 401)

Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
13.07.2009 21:49
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: jenri
twingo 1.2 Offline
Sogar Senna fuhr Renault!
*****

Beiträge: 1.627
Registriert seit: Aug 2008
Bewertung 17
Bedankte sich: 0
48x gedankt in 30 Beiträgen
Beitrag #22
RE: Servolenkung nachrüsten?
Hm, erklärt aber auch nicht die genauen Unterschiede.

Aber trotzdem interessante Lektüre. Gerade das Dokument 2, in dem Sogar der Schaltplan ist. Der hätte mir viel viel Arbeit erspart...
14.07.2009 18:09
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Broadcasttechniker Offline
Ulli mit 2 "L"
*****

Beiträge: 20.026
Registriert seit: May 2007
Bewertung 93
Bedankte sich: 3204
3413x gedankt in 2739 Beiträgen
Beitrag #23
RE: Servolenkung nachrüsten?
(14.07.2009 18:09)twingo 1.2 schrieb:  Hm, erklärt aber auch nicht die genauen Unterschiede.

Aber trotzdem interessante Lektüre. Gerade das Dokument 2, in dem Sogar der Schaltplan ist. Der hätte mir viel viel Arbeit erspart...
Ausnahmsweise Fullquote.
Die Unterschiede in der Funktion kann ich dir schon mal sagen,
Beim alten Steuergerät klackt ein Relais, welches die Servounterstützung bei ca 70Kmh hart abschaltet, ohne das sie vorher zu Null gegangen ist.
Wenn das in ner Kurve geschieht, ruckt es etwas im Lenkrad.
Bei der neuen schleicht sich die Unterstützung aus.
Der Text suggeriert mir obendrein, dass das Regelverhalten von Lenkung und Steuergerät aufeinander abgestimmt sind, was bei einem Überkreuztausch zu Regelschwingungen führt, die hörbar sind.
Vielleicht meinen die mit Noise auch nur das Relaisgeklacke des alten Steuergerätes.

Ja, und jetzt mal zur Doku.
Du weißt, das fast das komplette Werkstatthandbuch für alle Twingos I bis zur Phase 3 einschließlich unter Tipps und Tricks abzurufen sind?
Sogar in zwei Sprachen.

Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
14.07.2009 21:09
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
benq22 Offline
Hobbyschrauber
**

Beiträge: 34
Registriert seit: Jul 2009
Bewertung 0
Bedankte sich: 0
0x gedankt in 0 Beiträgen
Beitrag #24
RE: Servolenkung nachrüsten?
Hi,
habe gestern die Servolenkung eingebaut und als Lektüre den Schaltplan vom Twingo.
Am Anfang vom Thread wurde ein Oranges Kabel erwähnt, welches ans Motorsteuergerät geht.
Habe die Belegung und werds gleich anschließen, aber wofür ist das eigentlich nötig? Strom habe ich ja einmal vom Dauerplus, das dicke rote Kabel und einmal geschaltetes plus am gelben Kabel. Wofür also noch ans Steuergerät gehen? Das einzig wichtige Signal sollte ja nur das V-Signal sein, was mit nem grünen Kabel abgezweigt wird.

ps: Man muss das Armaturenbrett nicht ausbauen im Sinne von herausnehmen, alle schrauben lösen und nach vorne ziehen reicht, wenn man sich mit etwas fummelarbeit herumschlagen will Wink

MfG
Tim

Edit:
habe mich wohl mit meinen Schaltplankenntnissen verkalkuliert...Sad
Jetziger Stand ist, dass es Lenkrad tierisch anfängt zu wackeln sobald man eine Lenkbewegung ausführen will.
Habe die Vermutung das ich die 2 dicken weißen Kabel die vom Steuergerät zur Lenkung gehen , vertauscht habe (muss dazu sagen, dass der Kabelbaum komplett zerschnitten vom Schrottplatz war und ich der meinung gewesen bin, dass ich das einfach mit dem schaltplan wieder zusammen kriege.)
Könnte das Wackeln/Zappeln durch das Vertauschen der 2 weißen kabel kommen?


Edit 2: Funktioniert, weiße Kabel waren vertauscht
19.07.2009 12:58
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Broadcasttechniker Offline
Ulli mit 2 "L"
*****

Beiträge: 20.026
Registriert seit: May 2007
Bewertung 93
Bedankte sich: 3204
3413x gedankt in 2739 Beiträgen
Beitrag #25
RE: Servolenkung nachrüsten?
Hier mal ne Antwort an Chris, unserem derzeit kranken Admin.
Er hatte mir ein Teilschaltbild geschickt, damals hatte ich noch keine Unterlagen.

Hallo Chris,
bin jetzt mal dazu gekommen, den als ppt getarnten Schaltplan zu lesen.
Der Einbau sollte keine Schwierigkeiten machen.

Masse, Dauerplus und Zündungsplus bekommst du auch so ohne viel Elektrokenntnisse angeschlossen.

OBD Anschluss: vergiss ihn einfach, der eine Pin ist eh' offen und wird nur für die Diagnose gebraucht.

Der andere ist an eine gegen Zündungsplus geschalteteKontroll-Lampe/ Leuchtdiode? angeschlossen, wenn eine entspechend verdrahtete Kontrolle in deinem Instrumententräger frei ist, kannst du sie ja da anschliessen. Ich glaube nicht, dass die Lampe selbst durchs Steuergerät überwacht wird, sowas gibt es aber.

681 muss wohl parallel zum Tacho angschlossen werden, sonst gibt es immer nur volle Unterstützung.
Sowas fühlt sich dämlich an, hatte mal nen Bekannten mit Citroen CX und DIRAVI, das ist eine echte Servolenkung und keine Lenkraftunterstützung. Da wird die Lenkkraft virtuell über einen Hydraulikdruckregler erzeugt, der von einer extra Tachowelle gesteuert wird. Die Welle war kaputt, ergo keine Lenkkraft und kein Rückstellmoment. Damit kann man nicht mehr geradeaus fahren, oder nur mit viel Übung.

682 ist wohl der Anschluss, der dem Servosteuergerät sagt, dass der Motor läuft. Im Schaltplan "Info Drehzahl/OT" genannt. Leider kein statisches Signal wie z. B. Ladekontrolle, aber zum Glück auch kein serielles. Wo du das bei deiner Karre abgreifen kannst, weiß ich leider nicht, da ich ja keinen Schaltplan habe. Du darfst aber mit ziemlicher Sicherheit nicht das vom nicht OT Geber selbst nehmen, das ist nämlich recht schlapp und wird vom Motorsteuergerät erst verstärkt.
Dabei interessiert die echte Motordrehzahl gar nicht, es geht nur darum, ob der Motor dreht. Daher reicht es, ein Rechtecksignal mit sagen wir mal 200 Hertz oder mehr einzuspeisen. Das könnte man mit einem NE555 oder einer bistabilen Kippstufe mit zwei Transistoren erzeugen, selbst als Komplettbausatz beim teuren Conrad unter 10Euro. Vielleicht könnte man auch mit einer Diode direkt an eine der Wicklungen an der Lima gehen, da gibts dann auch ein Motortachosignal. Wurde früher bei Dieseln so gemacht, um einen entsprechenden Drehzahlmesser so anzuschliessen. Hier war dieser Anschluss schon 'rausgeführt und hieß "Klemme W".

Bei Zweifeln nachfragen, und wie gesagt, ich kann Schaltpläne immer brauchen.
hänge mal was an, was ich gefunden habe.
Dokument eventuell in ppt umbenennen.
Bekomme es sonst nicht angehängt.

Gruß Ulli


Angehängte Datei(en)
.doc  Twingo_Servo1.doc (Größe: 983 KB / Downloads: 416)

Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
19.07.2009 18:45
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Teefax Offline
Schrauber ;-)
*****

Beiträge: 3.658
Registriert seit: Feb 2008
Bewertung 33
Bedankte sich: 0
226x gedankt in 33 Beiträgen
Beitrag #26
RE: Servolenkung nachrüsten?
Hier ist der schöne Schaltplan als pdf.

Sollte eventuell für manchen einfacher anzuschauen sein ... Wink

Gruss
Klaus


.pdf  Twingo_Servo1.pdf (Größe: 475,21 KB / Downloads: 1133)

Authentique Phase 2 - D7F F702 - a. d. v id. dec. MCMXCVIII
Galaxy Phase 1 - C3G A700 - id. iun. MCMXCIV
Heide-Twingos
20.07.2009 11:29
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: oli_ver , jenri
Broadcasttechniker Offline
Ulli mit 2 "L"
*****

Beiträge: 20.026
Registriert seit: May 2007
Bewertung 93
Bedankte sich: 3204
3413x gedankt in 2739 Beiträgen
Beitrag #27
RE: Servolenkung nachrüsten?
Danke dir.
Hatte auch ne PDF Wandlung durchgeführt, Ergebnis sah aber erst bei 2MB akzeptabel aus.
Und dieses Attachment war nicht hochladbar.

Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
20.07.2009 12:05
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
twingo 1.2 Offline
Sogar Senna fuhr Renault!
*****

Beiträge: 1.627
Registriert seit: Aug 2008
Bewertung 17
Bedankte sich: 0
48x gedankt in 30 Beiträgen
Beitrag #28
RE: Servolenkung nachrüsten?
Also jetzt nach vielen Anfragen nochmal komplett.

Gebraucht wird:
-Lenkgetriebe mit Kreuzgelenk und natürlich Servomotor
-Steuergerät (Phase 2 und 3 Steuergeräte sind identisch!)
-Kabel mit den passenden Steckern!

Kabel die unbedingt angeschlossen werden MÜSSEN:
-rot sollte nun schon klar sein. Geht an die Batterie und wird mit 30A abgesichert.
-schwarz geht direkt an Masse, also an die Karosserie!
-gelb /-Pin 8 am Stecker des Steuergerätes-/ ist geschaltetes Plus und geht an den Sicherungskasten. Entweder man geht an einen freien Platz im Sicherungskasten(Habe ich so gemacht und würde ich auch empfehlen!), oder man holt es sich von irgendwo anders aus dem Fahrzeug.
-grün /-Pin 7 am Stecker des Steuergerätes-/ ist das Geschwindigkeitssignal. Es kann beliebig am Tacho oder am Radio an ein vorhandenes Signalkabel angeschlossen werden, welche ebenfalls grün sind! Phase 1 wird das grüne am Radio nicht haben und müsste dann am Tacho abgegriffen werden.
-orange /-Pin 15 am Stecker des Steuergerätes-/ geht in den Motorraum an den Verbindungsstecker zum Motorkabelbaum und wird dort an ein vorhandenes Kabel angeschlossen. Pin 5 Reihe A

Kabel die noch angeschlossen werden Können, aber ohne die die Servolenkung trotzdem funktioniert:
-orange /-Pin 11 am Stecker des Steuergerätes-/ geht zum Diagnosestecker und wird dort mittels passendem Kabelschuh in Pin 11 eingesteckt!
-grün /-Pin 2 am Stecker des Steuergerätes-/ geht zum Diagnosestecker und wird mittels passendem Kabelschuh in Pin 2 eingesteckt und geht dann weiter zum Kombiinstrument an Pin 18 für die Statusanzeige!




Falls doch noch irgendwelche Fragen sein sollten, könnt ihr euch trotzdem gerne an mich wenden! Wink
Vielleicht mache ich über den Winter auch noch eine Anleitung.
25.10.2009 13:45
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: Sebi2787 , 1strap
Phil.Phamous Offline
Member
***

Beiträge: 71
Registriert seit: Sep 2009
Bewertung 0
Bedankte sich: 0
0x gedankt in 0 Beiträgen
Beitrag #29
RE: Servolenkung nachrüsten?
hey tut mir leid das ich den thread wieder ausgrabe aber wollte nich extra ein Thema erstellen weils doch damit was zu tun hat
aber kann wenn ich eine servolenkung hab sie ausbauen so das ich keine mehr habe?
27.12.2009 14:46
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Broadcasttechniker Offline
Ulli mit 2 "L"
*****

Beiträge: 20.026
Registriert seit: May 2007
Bewertung 93
Bedankte sich: 3204
3413x gedankt in 2739 Beiträgen
Beitrag #30
RE: Servolenkung nachrüsten?
Wer tut sowas?
Wenn sie dich stört, dann ziehe die Sicherung.
Wenn es eine mechanische Blockade gibt, dann bau den Motor ab.

Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
27.12.2009 14:51
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
ZZTwingo1 Servolenkung! Kimbo1206 5 2.239 21.07.2012 17:35
Letzter Beitrag: murillo

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | TwingoTuningForum.de | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation