Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Ölablassschraube dichtbekommen
Verfasser Nachricht
Broadcasttechniker Offline
Ulli mit 2 "L"
******

Beiträge: 24.756
Registriert seit: May 2007
Bewertung 118
Bedankte sich: 4361
4547x gedankt in 3734 Beiträgen
Beitrag #1
Ölablassschraube dichtbekommen
Die Ölablasschraube dichtzubekommen ist wohl nicht ganz einfach.
Sowohl ATU als auch PitStop haben bei mir da schon gepatzt.
Daher habe ich vor einiger Zeit eine Nylonscheibe bei Pitstop für Ford gekauft.
Musste aber noch um 1mm aufgefeilt werden.
Der originale Kupferring hat 16,3mm innen (gerade nachgemessen, 16 sollten reichen).
Diese Scheibe lässt sich wieder verwenden, die Ablasschraube muss aber mit Gefühl angezogen werden, damit es die Scheibe nicht zur Seite rausquetscht.
Nach drei Jahren habe ich sie mal vorsorglich getauscht, weil sie anfing hart zu werden, besonders gut außen am Rand zu sehen.
Wenn die Wanne im Dichtbereich schon beschädigt ist (Riefen, wellig, rostig?) und man die Wanne nicht wechseln will, dann hilft Teflonband.
Habe vor Jahrzehnten beim R4 meiner Schwester bei gleichem Problem mit gutem Erfolg angewandt.
Dabei aber nicht wie bei einer Wasserleitung das Gewinde gleichmäßig befädeln da die Mutter ja nicht eingelötet ist.
Eher einen Ring am Absatz aufbringen.
Dann die normale Dichtung drauf, und darüber nochmals einen "Ring" wickeln.
Habe ich jetzt auch am Twingo mit Erfolg angewandt.

Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
20.07.2010 22:49
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Icedigger Offline
Junior Member
**

Beiträge: 17
Registriert seit: Feb 2011
Bewertung 0
Bedankte sich: 0
1x gedankt in 1 Beiträgen
Beitrag #2
RE: Ölablassschraube dichtbekommen
Hallo als ich dieser Tag im Zuge einer Inspektion an meinem Twinni das Öl ablassen wollte ist mir wieder eingefallen dass die Franzmänner da ja immer so eine blöde innenvierkant Ölablassschraube drin haben. Hab dann eine alte kurzverlängerung für meine alte 1/2 " ratsche mit der Flex bearbeitet bis sie gepasst hat. Ideal ist sowas natürlich nicht also dachte ich mir ich schau mal im Internet nach ob es da auch was vom Händler gibt und siehe Da ich hab auch was gefunden. Ich dachte mir ich stell das mal hier rein fals jemand Interesse an sowas hat.

http://www.franzose.de/de/Renault/Twingo.../ANR20221/

und

http://www1.westfalia.de/shops/autozubeh...teilig.htm

oder

http://www.hazet.de/produkte/online-kata...896018932/

Hoffe es hilft jemandem und es ist richtig gepostet.
MfG Icedigger
04.03.2011 22:37
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: schraubertommy
9eor9 Offline
liebt Qualität
*****

Beiträge: 5.951
Registriert seit: Feb 2011
Bewertung 8
Bedankte sich: 1263
1257x gedankt in 1058 Beiträgen
Beitrag #3
RE: Ölablassschraube dichtbekommen
Sehr gut dichten auch ALU-Dichtringe aus möglichst weichem, dickem Alu.
Sollten aber jedesmal ersetzt werden. Und nicht so anbomben, dass der Ring zerdrückt wird!

Vom Material her sowas wie die Originalteile für HONDA Motorräder, aber die gibt es leider nur mit 14mm.
25.03.2011 12:44
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: Vplus93
Gizmo Offline
Junior Member
**

Beiträge: 43
Registriert seit: Nov 2010
Bewertung 1
Bedankte sich: 0
0x gedankt in 0 Beiträgen
Beitrag #4
RE: Ölablassschraube dichtbekommen
ich hatte das selbe prob. vor ein paar tagen, oil wechsel gemacht inkl. filter, es leckte oil ... auch das fester ziehen der schraube brachte nichts.

ich bin dann nach ATU und hatte " man solls nicht glauben" einen dichtring bekommen für lau, der dichtring sieht aus wie eine unterlegscheibe, dort wo das gewinde der schraube durch kommt ist wie eine gummi lippe und siehe da es leckt nichts mehr "top" .
25.03.2011 13:12
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
9eor9 Offline
liebt Qualität
*****

Beiträge: 5.951
Registriert seit: Feb 2011
Bewertung 8
Bedankte sich: 1263
1257x gedankt in 1058 Beiträgen
Beitrag #5
RE: Ölablassschraube dichtbekommen
Hat deine Twingoline eine ALU-Ölwanne? So einen Ring aus ALU mit Gummilippe hatten sie nämlich in der Hand, als ich bei Renault meinen Dichtring kaufte. Er soll für ALU-Ölwannen sein. Als ich meine Nein, eine Blechölwanne mit Rost, ging er wieder ins Lager und kam mit dem Kupferobjekt zurück.
25.03.2011 14:08
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Broadcasttechniker Offline
Ulli mit 2 "L"
******

Beiträge: 24.756
Registriert seit: May 2007
Bewertung 118
Bedankte sich: 4361
4547x gedankt in 3734 Beiträgen
Beitrag #6
RE: Ölablassschraube dichtbekommen
Man kann die Dichtringe mit Lippe auch an Blech verbauen, siehe Gizmos Erfahrungsbericht.
Der Twingo hat fast immer ne Blechwanne mit eingelegter Mutter.
Obwohl es auch eine Aluwanne geben soll hat hier noch keiner von berichtet.

Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
25.03.2011 18:51
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Gizmo Offline
Junior Member
**

Beiträge: 43
Registriert seit: Nov 2010
Bewertung 1
Bedankte sich: 0
0x gedankt in 0 Beiträgen
Beitrag #7
RE: Ölablassschraube dichtbekommen
wie broadcasttechniker schon schrieb ist die oilwanne aus blech.
denn mir fällt gerade ein als ich anfang sept.2010 kurz vorm TÜV meinen unterboden an 3 oder 4 stellen entrostet hatte und versiegelt habe, etwas rost an der oil wanne gefunden hatte. auf der oilwanne stand auch drauf " ich war mal eine dose" Wink
25.03.2011 19:06
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
blubber112 Offline
Junior Member
**

Beiträge: 25
Registriert seit: Nov 2010
Bewertung 0
Bedankte sich: 0
0x gedankt in 0 Beiträgen
Beitrag #8
RE: Ölablassschraube dichtbekommen
Hallo ich habe schon viel ausprobiert um meine Ölablassschraube dicht zu bekommen und die mit Gummilippe ist am besten. (finde ich)
mfg
26.03.2011 19:46
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Tschosef Offline
Junior Member
**

Beiträge: 32
Registriert seit: Jul 2013
Bewertung 0
Bedankte sich: 0
3x gedankt in 2 Beiträgen
Beitrag #9
RE: Ölablassschraube dichtbekommen
hai hai...

auch wenn der Thread schon älter ist, muss ich den mal raus kramen....
wollte grad meine schraube raus drehen, aber es war quasi unmöglich.... ich weis nicht wie und warum, aber ich hab sie nicht "auf normalem weg" raus gebracht.....
zugegeben, dass es ein 4 kant ist, hab ich erst gemerkt als sie draußen war... Imbuss rutschte natürlich durch....
außen packen mit Zange war ein Misserfolg, da hab ich meine gute alte "meißel außen ansetzen" methode verwendet, wobei man natürlich die Schraube "opfert"...
so, nu brauch ich ne neue....
daher die Frage: Was is das für n Gewinde ??
müsste es doch wohl bei nem automurkser geben, oder? (atu oder sowas dergleichen)...

viele Grüße
ERich
Hat sich schon erledigt...

gabs sogar bei ATU.... ich hätte ja 8 € dafür bei ATU vermutet, es waren aber nur 1,5 € incl Quetschdichtung..... na also . . .

viele grüße
Erich
19.08.2013 16:45
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
D7F Offline
Junior Member
**

Beiträge: 1
Registriert seit: Aug 2013
Bewertung 0
Bedankte sich: 0
1x gedankt in 1 Beiträgen
Beitrag #10
RE: Ölablassschraube dichtbekommen
Dann wil ich aber auch meinen ersten vernünftigen Senf dazu geben. Ölablassschraube scheint ja ein ziemliches Problem zu sein.

Sofern die Undichtigkeit nur von leichten Unebenheiten ( leichter Rost etc..) rund ums Gewinde der Ölablasschraube kommt kann man diese ganz einfach mit normaler Motordichtpaste abdichten. Schraube gut mit Bremsenreiniger sauber machen, Paste drauf, ablüften lassen und wieder rein damit. Funktioniert wunderbar und wird gerade bei alten Boxermotoren auch von Fachwerkstätten gemacht! Da gibst nämlich keine Ölwanne zum wechseln. ( Sikaflex geht übrigends auch )

Wenn die Ölwanne einen Riss hat und/oder durchgerostet ist funzt das natürlich nicht aber ich denke in den meisten Fällen wird es den Wechsel der Wanne ersparen auch wenn viele Werkstätten einem lieber eine verkaufen würden.

Beste Grüße
D7F

Der macht die Welt verrückt!
26.08.2013 19:06
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: lelletz
9eor9 Offline
liebt Qualität
*****

Beiträge: 5.951
Registriert seit: Feb 2011
Bewertung 8
Bedankte sich: 1263
1257x gedankt in 1058 Beiträgen
Beitrag #11
RE: Ölablassschraube dichtbekommen
Warmheizen und dann absaugen ist meine Lösung. Ich habe auf das Theater keine Lust.
26.08.2013 21:11
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
black-devil Offline
Seniorschrauber
****

Beiträge: 409
Registriert seit: May 2004
Bewertung 4
Bedankte sich: 18
51x gedankt in 36 Beiträgen
Beitrag #12
RE: Ölablassschraube dichtbekommen
@ broadcasttechniker weist du noch für welches Fordmodell der Dichtring war? Gibt ja 1000 verschiedene Ford und unserer Großhandel hier braucht auch ein Modell sonst kann er die Dichtung nicht im Lager finden.

Gruß

Daniel

http://www.twingo-black-devil.de
09.11.2013 11:40
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Broadcasttechniker Offline
Ulli mit 2 "L"
******

Beiträge: 24.756
Registriert seit: May 2007
Bewertung 118
Bedankte sich: 4361
4547x gedankt in 3734 Beiträgen
Beitrag #13
RE: Ölablassschraube dichtbekommen
Ich würde den Aufwand für ein "Ersatzteil" nicht treiben welches für einige Cent zu erwerben ist.
Dazu ist die Auffeilerei recht lästig, Ford hat statt 16 nur 14mm
Hier mal Ebay, wie man sieht fast alles Kunststoff und recht günsig.
http://www.ebay.de/sch/i.html?_odkw=dich...d&_sacat=0

Zusätzlich habe ich mal nach der Ölablassschraube gesucht da die nach meiner Erinnerung der des 2CV gleicht.
Scheint auch so zu sein. Hintergrund ist dass diese magnetisch ist http://www.franzose.de/de/Citroen-2CV/Al.../ANR60123/
Der Dichtring geht so gerade noch http://www.franzose.de/de/Citroen-2CV/Al.../ANR10001/
Den Alu/Gummiring würde ich mir bei Renault oder ATU kaufen, die Preise die in Ebay dafür aufgerufen werden sind unmöglich, über 11€ PLUS Versand.

Oder aber hier, für BMW, magnetisch und mit Kunststoffdichtung,da bin ich mir allerdings nicht sicher http://www.ebay.de/sch/i.html?_odkw=%C3%...6&_sacat=0

Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
09.11.2013 12:53
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Mein Twingo Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
 Es bedanken sich: Hausen
Hausen Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 931
Registriert seit: Apr 2013
Bewertung 3
Bedankte sich: 12
61x gedankt in 55 Beiträgen
Beitrag #14
ZZTwingo1 RE: Ölablassschraube dichtbekommen
Habe ich garnicht gedacht das der Twingo mit der Ablasschraube bzw der Dichtring undicht wird. Bei Mir ist noch nix zu sehen bis jetzt.
10.11.2013 07:01
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
9eor9 Offline
liebt Qualität
*****

Beiträge: 5.951
Registriert seit: Feb 2011
Bewertung 8
Bedankte sich: 1263
1257x gedankt in 1058 Beiträgen
Beitrag #15
RE: Ölablassschraube dichtbekommen
Wenn sie dicht ist, wird sie nicht undicht. Nur wenn du sie rausgedreht hast, kann es Ärger geben. Das liegt an der seltsamen Konstruktion mit der hinterlegten Mutter.
10.11.2013 09:44
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren nach oben
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | TwingoTuningForum.de | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation