Das Twingoforum...
Warnleuchte "Störung der Elektronik - Druckversion

+- Das Twingoforum... (https://www.twingotuningforum.de)
+-- Forum: Werkstatt (/forum-31.html)
+--- Forum: Elektrik (/forum-5.html)
+--- Thema: Warnleuchte "Störung der Elektronik (/thread-8361.html)

Seiten: 1 2 3


Warnleuchte "Störung der Elektronik - Bastiii89 - 20.07.2009 17:37

Hey,

beim meinen Twingo 16V 75 PS Baujahr 08'2003 leuchtet nun öfters die Warnleuchte Störung der Elektronik auf. Die Lampe leuchtet nur abunzu auf wenn ich die Zündung anschalte, wenn ich jedoch dann versuche bei aufleuchtender Lampe den Motor zu starten ist dieser total laut und das Gaspedal spricht garnicht an (also mehr gesagt er würgt ab beim anfahren). Aber dieses Problem habe ich nur abundzu wenn ich frühs in die arbeit fahre oder ich nur kurz stehe so ca . 5 Min und dann wieder losfahren will.

Aber noch kommischer ist manchmal leuchtet die Wanrleuchte auf und wenn ich den Schlüssel abzieh und dann neu die Zündung anmache geht sie wieder weg.

Kann mir jemand bei diesen Problem helfen oder weiss jemand evtl. Tipps was ich noch nachschauen könnte. Wenn nicht muss ich dann jetzt dann mal zur Werkstatt, weil mich das langsam ziehmlich nervt. Twisted Evil

mfg

Sebastian


RE: Warnleuchte "Störung der Elektronik - Broadcasttechniker - 20.07.2009 18:14

Der Weg in die Werkstatt wird sich wohl nicht vermeiden lassen (zwecks OBD Fehlerdiagnose).
Alternativ kannst du mal nachmessen, ob die Gaspedalpotis parallel laufen, und ob die entsprechende Verkabelung o.K. ist.
Wo?
Dokument 3472 Seite 17-9.
Gibt es auf Deutsch und Englisch als Download unter Tipps und Tricks/Werkstatthandbücher.


RE: Warnleuchte "Störung der Elektronik - Ingo - TFNRW - 21.07.2009 09:50

Hallo,

warscheinlich kann ich dir den gang zur Werkstatt ersparen.
Habe das selbe Problem bei meinem Clio B. War in der Werkstatt und die haben mir die diagnose gestellt, fehlerhafte messwerte im ansaugbereich (oder so ähnlich).
Daraufhin hat mir der mechanicker gesagt, das ich die Drosselklappe reinigen sollte (aber so als wenn ich von essen will) und die kabel an dem stecker von dem stellmotor (e-gas) der Drosselklappe nachzihen solle.

Hab ich gemacht und schon ists weg.

Renault selber baut bei dem Fehler direkt einen neuen Kabelbaum ein, weil dank der Elektrischen Servolenkung kommen viele fehler über 2 Kabel rein, die eigendlich abgeschirmt sein müssen.

gruß Ingo


RE: Warnleuchte "Störung der Elektronik - Bastiii89 - 21.07.2009 15:41

hey,

danke für deine Antwort kannst du mir sagen wo ich die Drosselklappe finde, weil habe nicht so viel ahnung von autos ^^

mfg Sebastian


RE: Warnleuchte "Störung der Elektronik - Broadcasttechniker - 21.07.2009 17:57

Ich meine das nicht böse.
Wer die Drosselklappe nicht findet, soll auch nicht dran arbeiten.
Renault schrieb:ACHTUNG
Die Drosselklappeneinheit kann nicht repariert
werden.
Zieh dir mal diese beiden Dokumente rein, sehr interessant:
Handbücher/3472A_D4F.pdf
Handbücher/3798A_D4F_708.pdf
Das sind KEINE Links, zu finden in den Handbüchern die es unter Tipps und Tricks gibt.
Hier noch mal ein Zitat
Renault schrieb:AUFLEUCHTEN DER STÖRUNGSKONTROLLLAMPEN
q Bei einer Störung der Einspritzanlage (Schweregrad 1) leuchtet die orangefarbene Kontrollampe dauerhaft und
zeigt einen Ausfall in einem der folgenden Bereiche an:
– Elektrische Drosselklappe
– Gaspedal-Potentiometer
– Schalter Bremspedal
– Saugrohrdrucksensor
– Fühler für Ansauglufttemperatur
– Steuergerät
– Versorgungsspannung der Stellglieder
– Versorgungsspannung des Steuergeräts
q Bei einer schweren Störung der Einspritzanlage (Schweregrad 2) blinkt die rote Kontrolllampe
Kühlflüssigkeitstemperatur und zeigt eine innere Störung des Steuergeräts an, die ein sofortiges Anhalten des
Fahrzeugs erfordert.
HINWEIS: Bei einer Überhitzung des Motors leuchtet sie permanent und erfordert ein sofortiges Anhalten des
Fahrzeugs.
q Wird eine Störung festgestellt, die zu starken Verunreinigungen der Abgase führt, leuchtet die orangefarbene
OBD Kontrollampe (On Board Diagnose) in Form eines Motors auf:
– blinkend, wenn eine Störung zu Beschädigungen führen kann (Zündaussetzer, die zu Beschädigungen führen
können)
– permanent, wenn die Normen der Abgasentgiftung nicht eingehalten werden (Zündaussetzer mit
Schadstoffausstoß, Störung des Katalysators, Störung der Lambdasonden, Störung des Kraftstoff-Kreislaufs,
fehlende Übereinstimmung zwischen den Lambdasonden und Störung des Aktivkohlefilters).
Ich finde "Schalter Bremspedal" sehr interessant.


RE: Warnleuchte "Störung der Elektronik - Crunki - 21.07.2009 21:53

Hallo Broadcasttechniker,

Ich habe ein riesiges Problem mit der Elektronik, bevor ich mich bei Reno wende, wollt ich das bei dir tun und dich mal was fragen.

also heute hat ein Kollege bei mir an dem Sicherungskasten im Motor
rumgespielt, während er die Sicherungen rein und rausgenomm um nach zu gucken ob sie alle noch dicht sind, saß ich im Auto drine und die Zündung war auch an, als er die dicken (60) Sicherungen rausgenommen hat, ging auch das Radio und der Digitaltacho aus und wieder an, nachdem er sie wieder reingesteckt hat.

Als ich nach einer Stunde losfahren wollte, bemerkte ich noch zum Glück schnell die die Orange Warnlampe "Störung der Elektronik", ich stand voll unter Schock, bin jetzt voll verzweifelt, hab voll Angst zu fahren.
was könnte der Fehler sein?

Ich hoffe du kannst mir weiterhelfen, lg


RE: Warnleuchte "Störung der Elektronik - Broadcasttechniker - 21.07.2009 22:08

Guck mal was ich oben zitiert habe:
Geloggt wird auch ein Ausfall der Spannungsversorgung von Zündspule, Einspritzventilen und Benzinpumpe.
Tipp: Batt für ne halbe Minute ab. Das löscht den Speicher.
Aber auch das hier beachten:
Renault schrieb:Beim Austausch der elektrischen Drosselklappe oder des Steuergerätes muss der Minimalanschlag der
Drosselklappe eingelesen werden.
Mit Hilfe eines Prüfgeräts die Fehlercodes löschen und das Einlesen erneut durchführen.
Das Einlesen des Minimalanschlags der Drosselklappe erfolgt beim ersten Einschalten der Zündung. Hierzu:
– die Zündung ca. 3 Sekunden lang einschalten, danach den Motor starten
– den Motor und die Zündung abschalten
– das Ende der unabhängigen Spannungsversorgung des Steuergeräts (power latch) abwarten, ca. 5 Sekunden,
danach den Motor erneut starten.
Den Motor in Leerlaufdrehzahl drehen zu lassen, bis eine Kühlflüssigkeitstemperatur von 60 °C erreicht ist
(geschätzte Zeitdauer ab Erreichen einer Kühlflüssigkeitstemperatur von 20 °C: ca. 3 Minuten), danach eine
Probefahrt durchführen, um die Korrekturwerte des Drosselklappengehäuses einzulesen.
Das hier gilt für die Motordrosselklappe, ist aber für das Leerlaufregelventil nicht viel anders.
Und noch ein heißer Tip:
Wo nichts kaputt ist, bitte auch nichts "reparieren".


RE: Warnleuchte "Störung der Elektronik - Crunki - 21.07.2009 22:22

alles klar, ich tu morgen früh mal die Batterie für ein paar Minuten raus.
Mein Vater muss morgen unbedingt einkaufen mit dem Auto, kann er das auch, wenn immer noch die Warnlampe leuchtet ? jetzt meckert er mich an, er meint das die Elektronik jetzt komplett tot ist, ich will auch nich gleich zu Reno und mich abziehen lassen, den Fehler zu beheben kostet bestimmt über 200 Euro !

wodurch ist denn die Warnlampe aufeinmal entstanden ey??


RE: Warnleuchte "Störung der Elektronik - Broadcasttechniker - 21.07.2009 22:35

Ne halbe löscht den Fehler auch schon.
Woher der Fehler kommt, habe ich doch schon geschrieben.
Das stimmt natürlich nur, wenn deine Schilderung korrekt ist.
Sehr viel mehr als nicht anspringen kann nicht passieren.


RE: Warnleuchte "Störung der Elektronik - Crunki - 21.07.2009 22:39

besten Dank!

Ich meld mich dann nochmal wenn alles geklappt hat.

MfG


RE: Warnleuchte "Störung der Elektronik - Ingo - TFNRW - 22.07.2009 06:56

(21.07.2009 17:57)Broadcasttechniker schrieb:  Ich meine das nicht böse.
Wer die Drosselklappe nicht findet, soll auch nicht dran arbeiten.
Renault schrieb:ACHTUNG
Die Drosselklappeneinheit kann nicht repariert
werden.

@Broadi:
Da muss ich dir recht geben, wer sie nicht findet, sollte auch nichts dran machen.

Ich bin der meinung, wenn ein Elektronischer Fehler vorliegt, dann sollte man nicht groß rumprobieren (wie broadi schon schrieb: nichts reparieren wo nichts Defekt ist). Es können so viele sachen sein.
Bei Renault könnendie genau sagen was es ist. Musst nur sagen das du ne Fehlerdiagnose haben möchtest (25€) und keine Reperatur.

gruß Ingo


RE: Warnleuchte "Störung der Elektronik - clio-d7f - 21.08.2012 00:00

N Abend liebe Twingo Fahrer,

gibt es das anlernen der Drosselklappe auch fürn D7F OHNE elektr Drosselklappe?
Habe nämlich die alte DK mit Bowdenzug usw.

Vllt hat dort jmd Erfahrung? Renault über PC anlernen lassen?

Lg


RE: Warnleuchte "Störung der Elektronik - natan - 21.08.2012 06:58

D7F: Batterie abklemmen und 10 Minuten warten, Anklemmen, Zündung ein, wieder etwas warten, Motor starten und ein paar Minuten im Leerlauf laufen lassen.


RE: Warnleuchte "Störung der Elektronik - BiNa - 13.05.2013 12:44



Hallo zusammen Very Happy, genau das gleiche Problem habe ich auch seit ein paar Wochen mit meinem Twingo. Komischerweise ist es nicht immer, aber in letzter Zeit häufig Sad

Da ich nicht die Erfahrung dafür habe das selber zu machen Wink meine Frage an Euch... Wer hat das von Euch in einer Werkstatt machen lassen? und wie viel musstet Ihr dafür zahlen?

Ist es besser zu ner Reno-Werkstatt zu fahren?
Da ich schon in der anderen Werkstatt war und die haben nix gefunden und machten mir nur neue Zündkerzen rein.

Ich bedanke mich schon mal für Eure Antworten Smile,

LG BiNa Waving



RE: Warnleuchte "Störung der Elektronik - Broadcasttechniker - 13.05.2013 18:59

Dem Aussehen nach ist dein Auto von 2004.
Dazu passt aber die Motorangabe "C3G" nicht.
Schau mal nach was drin ist http://www.twingotuningforum.de/thread-13464.html
Ansonsten den Fehler mal auslesen lassen.