Das Twingoforum...
Warnlampe und Warnlampe Elektronik - Nach 2 Tagen Stand und Frost - Druckversion

+- Das Twingoforum... (https://www.twingotuningforum.de)
+-- Forum: Werkstatt (/forum-31.html)
+--- Forum: Elektrik (/forum-5.html)
+--- Thema: Warnlampe und Warnlampe Elektronik - Nach 2 Tagen Stand und Frost (/thread-42523.html)



Warnlampe und Warnlampe Elektronik - Nach 2 Tagen Stand und Frost - Srk24de - 15.02.2021 22:17

Hallo zusammen,
auch wenn ich schon einiges gelesen habe zum Thema Warnlampe Elektronik, möchte mein Problem kurz schildern um den möglichen Verdächtigen einzugrenzen.
Verlauf :
Freitag noch alles OK ... nachmittags nach Hause und Fahrzeug abgestellt .
Sa und So nicht bewegt. Nachts waren die Eisigen Temperaturen von -12 bis -16° ... Sonntag hatte ich noch nachmittags die Schneeansammlungen in den Radkästen beseitigt.
Heute (Montag) früh wollte ich zur Arbeit fahren.

Also Rein .. Motor an. Das Standgas war sehr gering also ein kleiner tritt aus Gaspedal - DABEI ging die Warnlampe (Schraubenschlüssel) und die Warnlampe Elektronik an.
Daraufhin Motor aus ... 30 sec gewartet und wieder an ... Lampen aus .... beim wiederholten druck auf Gaspedal - beide wieder an.
Der Motor klingt dabei unrund ....

Nun nach einigen Threads zu den Leuchten liegt mein primärer Verdacht auf ein Poti oder die Drosselklappe.
Da es Morgen (Dienstag) wärmer sein soll werde ich es nochmal testen - nicht das da nur was eingefroren war. (Möglich?)

So wie sich der Motor gebärdet hat wäre es heute früh nicht möglich gewesen zu fahren.
Folglich stand er heute wieder den ganzen Tag. (Zum Glück hat meine Frau grade Homeoffice)

Sollte man versuchen den Motor ohne Gas geben mal warmlaufen zu lassen ? (falls doch irgendwo was ein-/festgefroren ist)

---

Twingo 2 BJ 2010 (CN0_) Night and Day (Motorcode nicht bekannt) 55KW(75PS) Benziner mit 5 Gang Schaltgetriebe

---

Ja - auslesen lassen folgt - wenn er denn irgendwie zum (halbwegs normalen) Fahren zu bewegen ist.


Besten Dank im Voraus
Stefan


RE: Warnlampe und Warnlampe Elektronik - Nach 2 Tagen Stand und Frost - Broadcasttechniker - 15.02.2021 22:27

Auf jeden Fall sollst du auslesen, dazu reicht ein 6€ OBD Bluetooth Adapter und eine APP auf dem Handy, z.B. torque.
Die Drosselklappe friert eher bei Temperaturen um oder knapp unter 0 ein.
Kann aber sein dass die Feuchtigkeit aus der Motorentlüftung die Klappe festgefroren hat.
Sollte jetzt aber weg sein und Warmlaufen sollte auch helfen.


RE: Warnlampe und Warnlampe Elektronik - Nach 2 Tagen Stand und Frost - Srk24de - 16.02.2021 00:20

Danke Broadcasttechniker ...
Hab gerade so einen Blauen Adapter bestellt.
Den hatte mir letztes Jahr auch mal ein TüV-Ing. genannt (habe es dann aber wieder auf Eis gelegt)
Ich werde das Morgen mal Testen was mein kleiner dazu meint wenn die Temp. wieder Positiv sind.

Werde Morgen Abend dann berichten.

EDIT :
update ... hab es heute (Dienstag) nochmal probiert .... Sprang normal an .. Standgas ging "normal" etwas hoch .... Gasgeben ging auch ohne Warnmeldung, Fahren steht noch auch ... hatte leider keine Zeit für Experimente Smile
Nachher wird dann eine Proberunde gedreht .... Bleibt zu hoffen das es wirklich nur am Frost lag.


RE: Warnlampe und Warnlampe Elektronik - Nach 2 Tagen Stand und Frost - Srk24de - 17.02.2021 00:57

Nachtrag : Probefahrt war erfolgreich ..... heute Abend lief er wieder ohne Probleme ... vtl hat die Batterie auch bisschen gelitten (ist ca 1,5 Jahre alt) werde ich am Wochenende mal nachladen ... die Woche bietet wenig Gelegenheit. Mit Glück kommt das ELM auch zum Wochenende.

Auch wenn soweit nicht weiter am Twingi ist : Danke an den Broadcasttechniker mit 2 "L "