Das Twingoforum...
DAB Pflicht - Druckversion

+- Das Twingoforum... (https://www.twingotuningforum.de)
+-- Forum: Tuning (/forum-54.html)
+--- Forum: Carhifi (/forum-10.html)
+--- Thema: DAB Pflicht (/thread-42393.html)



DAB Pflicht - ogniwT - 22.12.2020 14:43

Tach Gemeinde.
Seit gestern (21.12.2020) müssen alle deutschen Neuwagen mit DAB+ ausgestattet sein.

https://www.tagesschau.de/wirtschaft/verbraucher/autos-digitalradio-dab-plus-bundesrat-neuwagen-103.html


RE: DAB Pflicht - Theloo - 22.12.2020 18:22

Was ein Schwachsinn


RE: DAB Pflicht - rapiderich - 22.12.2020 18:23

ne funkuhr wäre auch nicht schlecht....es wird eh nie abgeschafft werden....Smile

gruß, stefan


RE: DAB Pflicht - handyfranky - 23.12.2020 05:16

Anders herum gedacht, die Autos leben immer länger, wer weiß wann der Analogempfang eingestellt wird, siehe TV.


RE: DAB Pflicht - Broadcasttechniker - 23.12.2020 08:02

Richtig.
Und dann den Himmel rausnehmen (es fährt ja nicht jeder nackte Autos) um eine passende Antenne nachzurüsten ist ja auch nicht so der Bringer.


RE: DAB Pflicht - ogniwT - 23.12.2020 09:04

Beim Twingo war der Umstieg auf DAB eine Sache von 95€ und einer Stunde Arbeit. Bei unserem BMW Active Tourer schaut das schon anders aus.

1: Die eigentliche Radioeinheit ist nicht einfach demontierbar,(Diebstahl Schutz) sondern tief im Armaturenbrett versteckt. Gesteuert wird es (wie auch Navi, Telefon, Media usw...) über einen externen Bildschirm und I Drive. Austausch gegen was aus dem Zubehör? Unmöglich.

2: Die Antenne für DAB und UKW übernehmen Drähte in den hinteren Fenstern. Bei unserem sind noch nicht mal die Pins an der Scheibe für DAB vorhanden. Es gibt wirklich zwei Scheiben für UKW und UKW+DAB.

3: Allein nur die Teile für eine original DAB Nachrüstung würden mich beim Freundlichen 1500€ kosten. Einbau und freischalten diverser Funktionen kommt dann noch dazu. Diverse BMW Tuner bekommen das günstiger hin, aber unter 1200€ geht da auch nicht viel.
Ich schraube wirklich gerne am Twingo, aber beim BMW verliere ich schon die Lust, wenn nur Kerzen gewechselt werden sollen. Wundert mich nicht im geringsten, das moderne Autos so Ar***teuer im Unterhalt sind.

Kleine Anekdote zur "modernen" Elektronik. In den ersten beiden Jahren ging jeden Winter die virtuelle Digitaluhr im BMW zischen 5 und 20 Min nach, wenn die Temp unter Null grad kam. BMW selbst war völlig Ratlos und hat nur mehrfach verschiedene Softwareversionen auf mehrere Steuergeräte neu aufgespielt. Nichts brachte die Uhr dazu zuverlässig zu laufen.
Was wurde gemacht? Man schaltete mir die Funktion Zeitsynchronisierung über GPS frei, die eigentlich nur das große Navi hat.
Noch Fragen....? Wink


RE: DAB Pflicht - Theloo - 23.12.2020 13:25

Im Fiesta lief in über 2 Jahren Besitz nun, wenn’s hoch kommt 10 Minuten das Radio. Entweder hab ich Spotify Playlisten oder abet Internetradio über mein Smartphone laufen. Die „Kosten“ für den DAB zwang holen die Hersteller sich schon irgendwie vom Endverbraucher wieder.


RE: DAB Pflicht - Broadcasttechniker - 23.12.2020 13:51

Die Mehrkosten sind überhaupt nicht vorhanden oder liegen im sub 10€ Bereich.
Ich finde den "Zwang" gut, denn er kommt dem Verbraucher zu Gute.
Dass du letztendlich alles selber zahlst, na, das ist keine neue Erkenntnis.
Wenn UKW erstmal abgeschaltet ist, denn die digitale Dividende möchte man schon haben, dann spricht nach kurzer Zeit keiner mehr drüber.
Dann kannst du Dachbodenfunde nur noch abmüllen oder ins Museum stellen.
Für Klassiker brauchst du einen UKW Modulator, gibt es ja jetzt schon.


RE: DAB Pflicht - Theloo - 23.12.2020 14:16

Das die Mehrkosten faktisch nicht vorhanden sind steht außer Frage, die Autohersteller werden es trotzdem zu welchen machen. Ich habe durch verpflichtende Komfortauastattung keinerlei Vorteile. Was kommt als Nächstes? Sitzheizung, Navi oder 2 Zonen Klimaautomatik?
Sicherheitsrelevante Dinge zu verpflichten war in der Vergangenheit gut, das hört bei mir aber spätestens mit dem esp auf.


RE: DAB Pflicht - ogniwT - 24.12.2020 07:40

Ich sehe das aus mehreren Gründen ziemlich entspannt.
1: Die Mehrheit der deutschen Autos (also alles aus der VW Gruppe) sind für mich seit dem Skandal sowieso nicht mehr von Interesse.
2: Allein schon wegen des Widerverkaufs, würde ich nur noch Autos mit DAB kaufen.
3: DAB ist nicht die Zukunft, es ist jetzt schon besser als UKW.
4: Wie bei Analog TV, wird auch die UKW Abschaltung sicher kommen. Ich schätze mal noch 5-10 Jahre.

Das einzig ungute:
Mit DAB ist theoretisch auch eine Art Bezahlradio möglich. Ähnlich wie bei DVB-T, Sky, oder Kabel TV usw...


RE: DAB Pflicht - Oliver - 24.12.2020 12:47

Die Frage ist wie lange DAB+ überhaupt gebraucht wird, wenn 5G flächendeckend verfügbar ist. Das L Band wurde ja bei DAB+ schon wieder abgeschafft. Und das Bezahlfernsehen gabs ja auch schon zu Analogzeiten. In USA gibts Sateliten Radio, auch ganz nett und funktioniert ohne Schüssel auf dem Auto...

https://en.m.wikipedia.org/wiki/Satellite_radio

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Sirius_Satellite_Radio